Finanzminister Olaf Scholz: 100 Milliarden für das 2 % Ziel

Bundefinanzminister & Vizekanzler Olaf Scholz am 26.9.19 im Deutschen Bundestag. Bild PHOENIX

von EIKE Redaktion
am Donnerstag dem 26.9.19 musste auch der Finanzminister Olaf Scholz den Abgeordneten zu den riesigen Ausgaben des Klimapaketes Rede und Antwort stehen. Die AfD Abgeordnete Beatrix v. Storch fragte nach der Höhe der erwarteten Minderungen am künftigen Anstieg der Welttemperatur, Scholz antwortete, dass schon das 2 % Ziel sehr ambitioniert sei.

Am Mittwoch (25.9.) hat die Bundestagsabgeordnete der AfD, Beatrix von Storch, im Rahmen der Regierungsbefragung Bundesfinanzminister Olaf Scholz zu den Wirkungen des jüngst in der Regierung beschlossenen „Klimapakets“ befragt. Immerhin wolle man, um einen befürchteten weltweiten Temperaturanstieg zu verhindern, bis 2023 nicht weniger als 54 Milliarden Euro und bis 2030 gar 100 Milliarden ausgeben.

Von Storch fragte deshalb nun nach dem voraussichtlichen Ergebnis dieser Bemühungen, also dem Äquivalent zu den 100 Milliarden Euro „in Grad Celsius, gerne auch Hundertstel- oder Tausendstelgrad“.

Scholz erklärte daraufhin, es liege dieser Frage ein „planetares Missverständnis“ zugrunde. Die „Erderwärmung“ würde aus Entwicklungen in der ganzen Welt resultieren. Die Frage, die diskutiert werde, sei, ob es überhaupt Sinn mache, wenn Deutschland CO2 einspare, wenn überall in der Welt unabhängig davon mehr verbraucht werde.

Der Bundesfinanzminister meint, die Maßnahmen in Deutschland seien dennoch notwendig. Immerhin würden hier auf diese Weise Technologien entstehen, die dann in weiterer Folge auf der ganzen Welt zur Anwendung kommen könnten, um bezahlbare Energie zu erzeugen und ein Leben in großem Wohlstand bei geringerem CO2-Verbrauch zu führen.

Damit, so Scholz, könne man dann denn „menschengemachten“ Klimawandel „besser aufhalten als ohne dieses Handeln“.

 

„Zwei-Prozent-Ziel ist sehr konkret“

Beatrix von Storch resümierte daraufhin, dass die Regierung demnach kein konkretes Klimaziel nennen könne, das den 100 Milliarden Euro zuzuordnen wäre. In einer Ergänzungsfrage hakt sie nach, welche Länder denn der Einschätzung des Ministers zufolge außer Deutschland noch Ambitionen zeigten, dem deutschen Weg der maximalen CO2-Einsparung zu folgen – und ob insbesondere China und die USA darunter wären.

Scholz meinte daraufhin, dass das Zwei-Prozent-Ziel, das eigentlich eher sogar ein Eineinhalb-Prozent-Ziel bei der Erderwärmung sein sollte, ein „sehr konkretes“ Ziel sei – das zu erreichen „sehr, sehr schwer sein wird, wie jeder weiß“.

Er sei aber „jedenfalls davon überzeugt, dass die technologische Innovationskraft und die Innovationssprünge, die wir in Deutschland auf den Weg bringen“, zur Folge hätten, dass auch andere Länder, inklusive China und den USA, diesem Weg folgen würden. (rw)

Der Beitrag wurde von EPOCH Times übernommen hier

Video von Jürgen v. Manger Auftritt als „Schwiegermuttermörder“.  Auch wollte durch „ein schönes Leben“ allerdings dann „durch meiner Hände Arbeit“ .. etwas erreichen
image_pdfimage_print

35 Kommentare

  1. In diesem Bericht ist mir wieder ein Satz aufgefallen, der auch bei vielen Politikern, Journalisten und Kommentatoren immer wieder vorkommt: Es heißt in der Antwort von Olaf
    Scholz: „… ein Leben in Wohlstand bei geringerem CO2 Verbrauch“. Unsere Umweltministerin will ebenso den “ CO2-Verbrauch besteuern“ Es gibt noch zahllose andere Äußerungen in den Medien, wo von einer „Reduktion des CO2 Verbrauchs“ geschwafelt wird. Ja was denn nun? Ein „Verbrauch von CO2“ heißt doch, dass wir das CO2 in der Luft verbrauchen wollen, damit die Konzentration dieses „Schadstoffs“ sinkt. Diese Reduktion soll nun mit Strafsteuern belegt werden? Dann müßte es aber auch Subventionen für die Erzeugung von CO2 geben, oder? Oder müssen jetzt Gärtner oder Besitzer von Balkonblumentöpfen besteuert werden, weil die Pflanzen ja CO2 verbrauchen. Das Beispiel zeigt wieder einmal, dass hirnlose Politiker und völlig ungebildete Journalisten von Dingen reden, von denen sie absolut keine Ahnung haben. Wahrscheinlich, weil in der Schule solche naturwissenschaftlichen Binsenweisheiten immer am Freitag gelehrt wurden, wo man ja auf Klimademo war. Hätten diese Damen und Herren wohl besser den Unterricht besucht, dann würden sie jetzt nicht so einen Mist von sich geben.

  2. Bei dieser ruinösen Energiewende ist selbst die beste Technologie machtlos wenn Deutschland durch seine Energiekosten so teuer wird kann keine noch so inovative Technik mithalten – Den USA und China kann ja gar nichts besseres Passieren als das der Konkurrent Deutschland seine Produkte auf unvernüftige Weise selbst so verteuert das er sie nicht mehr verkaufen kann. Die anderen Staaten werden einen Teufel tun und sich anschliessen wer kasteit sich freiwillig für nichts !!!!!

  3. Blockchain Strategie der Bundesregierung :
    Bekanntermaßen ist der Energieverbrauch im IT-Bereich sehr hoch und dies gilt insbesondere für den Zahlungsverkehr mit Kryptowährungen. Meines Erachtens wird der Energieverbrauch für IT-Aktivitäten auch durch die geplante Blockchain Strategie der Bundesregierung deutlich steigen. Aber ich bin kein IT-Experte und bitte daher um Experteneinung von den Kommentatoren und von der EIKE Redaktion ! was halten Sie hiervon, meine Damen und Herren ? :
    https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2019/20190918-bundesregierung-verabschiedet-blockchain-strategie.html

  4. Vorausgesetzt, der postulierte Zusammenhang zwischen anthropogener CO2-Emission und Erwärmung stimmte, reicht die Anwendung des Dreisatzes völlig aus, um die Auswirkungen auf das 2- bzw. 1,5-Grad-Ziel zu einschätzen zu können.
    Falls durch die Anstrengungen der Bundesregierung die Gesamtemissionen weltweit um 2% erfolgreich verringert werden würden, betrüge der Temperaturanteil am 2- bzw. 1,5-Grad-Ziel satte 0,04 bzw. 0,03 Grad Celsius. Oder anders ausgedrückt, die Temperaturerhöhung verringerte sich auf von 2,00°C auf 1,96°C bzw. von 1,5°C auf 1,47°C.
    Da stelle ich mir schon die Frage, ob der Aufwand den Nutzen lohnt.

  5. Leute, die von 1,5 Prozent- oder 2 Prozent-Zielen und von CO2-Verbrauch reden, wissen ganz offenkundig nicht, worüber sie reden! Scheinbar ist das Voraussetzung, um in D Minister zu werden …

  6. In keiner Firma, könnte ein Mitarbeiter mit dieser Argumentation für eine investition Punkten wenn er sagen würde – ha wir brauchen da mal 10 millionen und dann entwickeln wir mal was aber ich hab da noch keine idee und ergebniss weis ich auch noch nicht aber wahrscheinlich wird wesentlich mehr kosten aber ich glaube wir schaffen das.
    Den würde man den sofort ohne vorwarnung in den Boden stampfen.!!!!

  7. China und USA werden es uns nachmachen?
    Weltweit ist ein Kohleausstieg aber überhaupt nicht in Sicht. Die 120 größten Kohlekonzerne haben aktuell knapp 1.400 neue Kraftwerke in 59 Ländern in Planung oder sogar schon im Bau. Damit kämen neue Kapazitäten von gut 670 Gigawatt dazu. Das entspricht einem Drittel der aktuell installierten Kapazitäten.

    Man ordnet die Kernreaktionen verschiedenen Generationen zu, an denen man nachvollziehen kann, wie sich die Technik weiterentwickelt hat.
    Zur Generation I gehören die ersten experimentellen Reaktoren der 1950er und 1960er Jahre. Ab Generation II gelang es ab etwa Mitte der 1960er Jahre, die Anlagen wirtschaftlich als Kraftwerke zu betreiben. Viele der heute in Betrieb befindlichen Anlagen gehören zu dieser zweiten Generation von Kernreaktoren; auch die havarierten Kraftwerke in Tschernobyl und Fukushima entstammten ihr. Die meisten der heute in Bau befindlichen Kernreaktoren werden als Anlagen der Generation III oder III+ bezeichnet.
    Um die vierte Generation der Kernreaktoren zu entwickeln und marktreif zu machen, schlossen sich im Jahr 2001 neun Staaten und Institutionen zum Generation IV International Forum (GIF) zusammen: Argentinien, Brasilien, das Vereinigte Königreich, Frankreich, Japan, Kanada, Südafrika, Südkorea und die USA. Mittlerweile sind auch die Schweiz, Russland, China und Australien mit an Bord.
    Nach der Vorstellung des Forums sollen die Anlagen der Generation IV den Brennstoff effizienter nutzen, weniger Atommüll produzieren, wirtschaftlich wettbewerbsfähig sein und strenge Standards bezüglich Sicherheit und Verbreitung von waffenfähigem radioaktivem Material erfüllen. Man zielt auf »inhärent sichere« Systeme, die allein durch die Naturgesetze eine Kernschmelze oder andere Störungen und Unfälle passiv vermeiden und nicht auf den aktiven Eingriff durch Mensch oder Technik angewiesen sind. Das GIF hat dafür sechs verschiedene Reaktortypen ins Spiel gebracht, darunter so genannte Brutreaktoren, die mehr Kernbrennstoff produzieren, als sie verbrauchen, und »schnelle Reaktoren«, die keinen Moderator benötigen, um schnelle Neutronen für die Kettenreaktion zu verwenden.
    Die Technologie an Kernkraftwerken und Kohlenkraftwerken rast weltweit an Deutschland vorbei. Die Zukunft gehört den Ländern, die damit arbeiten werden. Diese Regierung schafft Deutschland ab.

  8. Wenn man so ab und zu die stets sehr mäßig besuchten Bundestagsdebatten verfolgt, wird man echt verfolgt! Graf Dracula, King Kong, der Gorilla im Strandkorb, die Hexen am Blocksberg, ich weiss nicht recht, aber so aus der Richtung halt! Kein Wunder, dass Max Erdinger das Parlamentsgebäude „Würstchenbude“ betitelt. Er meint damit gewiss nicht die Bausubstanz!
    Ich bin mittlerweile voller Hoffnung, dass bald der Euro oder der Dollar oder der Renmimbi zusammenkracht oder ein mehrtägiger Blackout kommt, damit die Karten neu gemischt werden. Mit Gelbwesten ist selbst im revolutionserprobten Frankreich nichts zu verändern. Also bleibt nur eine Hoffnung, dass es richtig kracht und das bald!
    Und warum ich mich mit meiner Hoffnung ncht geniere? Weil es zwangsläufig eh zum Rummmms kommt, aber die fernen Lenker das so weit wie möglich hinauszuschieben versuchen. Dann doch lieber gleich!

  9. Scholz war schon einer der Kontrukteure von Hartz4 und hat damit das Sozialsystem in Deutschland kaputt gemacht. Jetzt will er offensichtlich mit der Energiewende so weiter machen. 54 Mrd. € kostet das Spaß ja schon zusätzlich in den nächsten 4 Jahren, teilt der Finanzminister mit. Mit Scholz wird die SPD dann einstellig werden.

  10. Politiker müssen eben nur überzeugt sein, dann läuft das Ding. Keine wissenschaftlichen Beweise! Wie wärs wenn fossile Brennstofffirmen den Hahn zu drehen und nichts mehr lifern für Entwicklung, Produktion und Installirung von „Erneurbaren Energie Trägern“ Sollen die sich selber mit Wind und Sonne Energetisch versorgen. Dann wäre sein „1,5 bis 2%“ Ziel schnell ereicht. Wie soll denn das berappt werden, wenn die Automobilindustrie,der Träger Indikator des Deutschen Wohlstandes schlechthin im Eimer ist?

  11. Herr Scholz sagt aus Verzweiflung die Unwahrheit.
    Eine demnächst hier erscheinende Analyse der technischen und finanziellen Voraussetzungen der Umstellung auf „100 % EE-Strom“ mit der Stilllegung aller „fossilen“ und KKW-Stromerzeugung lässt erkennen, dass wir bis (spätestens) 2038 Kosten in einer Grössenordnung von vermutlich mehr als 10 Bio. € zu schultern haben. Da sind die hier diskutierten 100,- Mrd bis 2030 doch nur als Beruhigungspille zu werten, damit der Bürger nicht sieht, was da wirklich auf ihn zukommt. Bis dahin wollen Scholz samt Habeck und Konsorten die Rente durch haben. Nach mir die Sintflut!
    Mfg

  12. Ich kann so ein geistigen Dünnschi.. nicht mehr hören.
    Alles was diese Regierung anfasst kostet jede Menge Geld und es kommt nur noch Blödsinn heraus.
    Erst AKW-Betrieb verlängert dann eine 180 Grad Wende und das aus der AKWs, die Milliarden an Enteignugszahlungen nach sich gezogen hat.
    Abschalten der Kohlekraftwerke ohne zu wissen wo der Strom herkommen soll und sich vom Ausland (ich hoffe ich darf Ausland schreiben ohne gleich in die rechte Ecke gestellt zu werden) abhängig machen in Stromlieferung und Preis.
    Dieselverbote= Enteignung der Autofahrer obwohl man den Diesel so groß angepriesen hat.
    E-Autos ohne Sinn und Verstand und keiner weiß schon wieder wo der Strom herkommen soll wenn die Kraftwerke erst einmal abgeschaltet sind.
    Zahlungen an die EU Deutschland übernimmt fast den gesamten Beitrag 10 Milliarden im Jahr von Großbritannien.
    Unsere Städte, Straßen, Schulen und Kitas verkommen und wir schmeißen das Geld nur so zum Fenster raus.
    Migration, nichts gegen die Hilfe der Kriegsflüchtlinge aber der Krieg in Syrien ist aus, die können zurück ihr Land aufbauen. Wirtschaftsflüchtlinge haben hier nichts zu suchen oder meint jemand wenn er nach Afrika geht da würde einer für ihn arbeiten und sein sauer verdientes Geld geben???
    Diese Regierung hat fertig! Wenn nicht bald ein Regierungswechsel kommt hat ganz Deutschland fertig. So eine unfähige Regierung gab es noch nie.

  13. Hallo zusammen,

    Scholz spricht immer von CO2 VERBRAUCH, auch in Talk Shows. Und was meint er mit 2 bzw. 1,5% Ziel? Bitte mal mich aufklären.

    Gruss D. Sauerwald

    • Er meint dabei das Ziel, dass auf der Klimakonferenz in Paris beschlossen worden ist. Dieses soll sich auf die Welt insgesamt beziehen verglichen mit der Mitteltemperatur zum der kleinen Eiszeit. Dabei ist natürlich nicht belegbar, wie viel dazu die einzelnen Länder beitrugen. Lediglich die Menge der CO2 Emissionen werden berichtet, aber die Frage, wie diese zu der Erdmitteltemperatur steht, ist nach wie vor nur in einem weiten Band zu beschreiben. Kurz: Dem Geld, dass nun verbrannt werden soll, steht kein nachprüfbares Ziel gegenüber. Denn voraussichtlich werden auch in den kommenden Jahren die weltweiten Emissionen weiter ansteigen.

      Hilfsweise werden die Klimaziele der Bundesregierung genannt, bis 2020 Einsparungen von 40 % der Emissionen von 1990 erreichen (zur Zeit haben wir nicht ganz 30 % eingespart) und bis 2030 55 % der Emissionen weniger zu produzieren – was auch mit dem Klimapaket völlig illusorisch ist. Aber selbst wenn auf wundersame Weise diese Ziele erreicht würden, so hätten sie doch keine messbare Wirkung auf die Erdmitteltemperatur – auch wenn man eine hohe Klimasensitivität annimmt. Das deutsche Beispiel wird darin keinesfalls die gesuchte Vorreiterrolle einnehmen.

    • Dass O. Scholz einen „CO2-Verbrauch“ missbilligt, ist auch mir völlig unverständlich. Er müsste sich doch über alle Bemühungen freuen, die das böse ZehOhZwo verringern. – Ironie off –
      Seine Begriffsverirrung zeigt einmal mehr die völlige Unkenntnis in der Sache. Und er scheint nicht der einzige verantwortliche Politiker zu sein, der nicht einmal weiß, worüber er redet. Gute Nacht!

      • Das Nichtwissen über das, worüber man redet, ist bei Politikern nicht neu: Schon Cem Özdemir sprach von Gigabyte und meinte Gigawatt…

  14. Wir schmunzeln, wenn wir hören, dass es im 17./18. Jhdt. eine Fenstersteuer gab. Jetzt sollen/müssen wir sogar Steuer auf Luft (CO2) zahlen! Man könnte denken, so etwas ist doch gar nicht wahr. Nein, das ist tatsächlich kein Karnevalsscherz! Den Politikern fällt immer etwas ein, wie sie die Untertanen skrupellos abzocken können um ihre eigenen Interessen zu finanzieren, anstatt sich um die Bedürfnisse und die Interessen der Bürger zu kümmern.

  15. Wieso eigentlich 2% Ziel ? Meinte Scholz vielleicht das 1,5- 2 Grad Ziel ? Und wo befindet sich der Knopf mit dem man die Gradzahl einstellen kann? Wie krank 🤕 ist diese Welt.

  16. War wohl nur ein freudscher Versprecher.

    Weil 2% Einsparung in D mit 100 Milliarden Euro ist so die Größenordnung die man erwarten kann, vielleicht aber auch nur 1,5% 😉

  17. Aua, das tut ja richtig weh!
    Deutschland war mal Markt- und Technologieführer bei sehr innovativen Techniken, u.a. der Kernenergie. Jetzt will man den Menschen weismachen, dass man mit Mittelaltertechnologien (Windrädern) die Menschheit retten könne. Die Technologieführerschaft hat man hier aber schon lange aufgegeben.
    Aber wir sind ja Technologieführer im Hüpfen „for Future“, kann man da eigentlich auch Energie draus gewinnen?

  18. Ist jetzt im Parlament, für die Altparteien, man kann es schon länger beobachten, das Komasaufen zur Pflicht geworden?
    Wähler, werdet wach!
    Es wird höchste Zeit, bald rollen eure Köpfe.

  19. Ja nun, das mit den 2K oder 1,5°C oder 2% bzw. 1,5%, das ist doch alles so kompliziert, das kann ein Finanzminister doch schon einmal durcheinander werfen. Warum kann die AfD auch nicht wie alle anderen Parteien den 99,9 Wissenschaftlern zu 105% glauben und stellt immer so komplizierte Fragen. Die machen das doch nur um sich bei den Klimaleugners einzuschleimen. Aber nicht mit der SPD, ho, ho, wenn erst einmal das neue Führerduo (Scholz et al) auserkoren ist, dann sind die 5° (oder waren es äh 5%…) bei der nächsten Wahl auch kein Thema mehr. Wir schaffen das, nicht wahr Mutti….

  20. Unglaublich aber wahr? Welch fehlenden Sachverstand dieser Mensch Politiker Scholz doch über seine Kuh so hat, Hauptsache sie bringt Geld. Was daraus dann wird scheint völlig wurscht.
    Und nobel richten die so unser Land zugrunde.
    Denn welche Technologie will er denn zukünftig noch verkaufen?

  21. Und wenn der Schuss nach hinten losgeht, – sich alle Anderen mit Grausen durch den Misserfolg der deutschen Energiewende gewarnt werden und ihre Industrien weiter mit fossiler Energie beflügeln?

  22. Man macht das Fenster auf und schmeißt die 100 Milliarden raus.
    Dann blättern die 100 Milliarden Scheine der Steuerzahler durch die Luft für die, die Menschen in diesem Land ihr Leben lang diszipliniert und hart gearbeitet haben. Für diese Leistung wird Herr Scholz wieder von unseren Steuergelder hoch bezahlt. Neulich haben sie sich für Selbstlob ihre Diäten von 3.944 Euro auf 6.250 Euro pro Monat erhöht. Selbstverständlich wieder auf Kosten der Steuerzahler.

  23. Sehr lobenswert Herr Scholz,
    wir dvernichten unsere gesamte Wirtschaft, damit andere Nationen unsere bis dahin neu erfundenen Technologien kostenlos übernehmen können.
    Wie hirnlos kann man denn sein.
    Wir werden bald keine Inoovationskraft mehr haben weil alle Industrie abgewandert ist.

  24. Das ist salopp ausgedrückt „Bullshit“: >>Immerhin würden hier auf diese Weise Technologien entstehen, die dann in weiterer Folge auf der ganzen Welt zur Anwendung kommen könnten, um bezahlbare Energie zu erzeugen und ein Leben in großem Wohlstand bei geringerem CO2-Verbrauch zu führen.<<
    Diese Technologie existiert doch schon längst: Die Thorium-Reaktoren.
    Allerdings läßt sich damit das Volk politisch nicht so drangsalieren und ausrauben wie mit Windmühlen und Solarzellen.

    Aber was soll man von einem Juristen (einstufiges Studium in HH) erwarten können? Die haben doch keinerlei Fachkenntnisse von Naturwissenschaft und Technik.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.