Der Wahnsinns-Freitag: Klimakabinett und weltweiter Klimastreik

Goya: Der Traum der Vernunft gebiert Ungeheuer! Von Francisco de Goya - Unbekannt, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=384168

von AR Göhring

Hunderttausend Klimakinder demonstrieren allein Berlin, Merkels Klima-Kriegskabinett beschließt milliardenschwere Steuerverschwendungsmaßnahmen, der Bamberger Bischof läßt die Glocken für FFF läuten, Carola Rackete sieht das Ende der Zivilisation nahen (wir auch), Luisa Neubauer lobt zivilen Ungehorsam, in Frankfurt wird eine SUV-Fahrer Opfer der chinesischen Kulturrevolution, und das Sturmgeschütz der Postdemokratie bewertet Merkels Klimapaket als „Politikversagen“ (wir auch).
Ein Wahnsinns-Freitag.

Der 20. September 2019 könnte in die Geschichtsschreibung vielleicht als ein Tag eingehen, an dem einiges kulminierte, was den Niedergang Deutschlands am Ende der langen Regierungszeit Angela Merkels bewirkte: Konformismus, Massenhysterie, Wohlstandsdegeneration, Bildungsabbau, nivellierte Elitendekadenz, Blasphemie, Fühlen statt Denken. Ein Schicksalstag unserer Nation, wie der 9. November, der im 20. Jahrhundert fünf mal symbolisch für katastrophale Entwicklungen stand? 1918, 1923, 1938, 1939, 1968.

Weltweit gab es Klimademonstrationen in etlichen Ländern. Daß auch viele nichtwestliche Staaten dabei sind, läßt aufhorchen, da eine Idee, deren Zeit gekommen ist, nur dann mächtig sein kann, wenn der geistig-moralische Boden bereitet ist. Es scheint, daß der wachsende Wohlstand in den Schwellenländern und die zunehmende Zentralisierung der Medienkonzerne auch den Geist nichtwestlicher Menschen allmählich weichkocht.

In der Hauptstadt waren allein rund 100.000 Klimakinder zum Demonstrieren unterwegs. Der traurige und schaurige Höhepunkt war eine Galgenszene vor dem Brandenburger Tor: Drei Aktivisten stellten sich auf einen schmelzenden Eisblock und legten sich dabei den Strick eines eigens aufgebauten Galgen-Imitates um den Hals. Das Bild ging um die Welt. Sollte es wohl auch.

Gleichzeitig warnte die bekannte Mittelmeer-Flüchtlingshelferin Carola Rackete, die auch vorm Brandenburger Tor dabei war, daß der Zusammenbruch der „menschlichen Zivilisation“ bevorstünde, wenn sich die Klimapolitik nicht ändere. Wieso die Menschenfischerin, die selber wochenlang in einem Schiff mit Dieselmaschine durchs Mare nostrum tuckerte und Dutzende Immigranten ins industrielle Europa schaffte, wo deren ökologischer Fußbadruck sich gewaltig vervielfacht, sich plötzlich ums Klima sorgt, ist nicht nachvollziehbar. Oder doch: Alles, was Geld und Ruhm bringt, zieht die mediensüchtigen Moralapostel magisch an.

In Oberfranken läßt der katholische Erzbischof Ludwig Schick die Glocken für die Fridays-for-future-Demonstranten läuten. In den Kreisen der Evangelischen Kirche gilt bekanntlich seit den 1980er Jahren, daß Umweltretten irgendwie christlich sei. Auch wenn das gar nicht in der Bibel steht, die angeblich die Basis der Lutheraner ist, sola scriptura. Die deutlich weniger bibelfromme römische Kirche hielt sich bislang noch viel mehr an die Warnungen der Altvorderen in der Heiligen Schrift, wie sie in der Geschichte vom Turmbau zu Babel oder in den Versen zu den falschen Propheten vorkommen. Auch das ist vorbei: Die römischen Oberhirten haben offenbar beschlossen, entgegen Christi Anweisung nicht mehr nur in der Welt zu sein, sondern jetzt auch von der Welt. Finanziell lohnt es sich zumindest: 2018 hatten die beiden Staatskirchen trotz erheblich sinkender Mitgliederzahlen steigende Einnahmen zu verzeichnen. Ob Bischof Ludwig Schick nicht Angst vor dem Fegefeuer oder gar der Hölle hat, wenn er konkurrierende und zerstörerische Zivilreligionen promoviert? Aber dazu müßte er ja ein gläubiger Christ sein.

Anläßlich des weltweiten Klimastreiks gab auch Gretas deutsche Statthalterin, die eiskalte Luisa Neubauer, ein paar frostige Bonmots für die Qualitätsmedien zu Protokoll. Sie erklärte „zivilen Ungehorsam“, also illegale Handlungen wie Blockaden von Flughäfen und Brücken, für legitim und befürwortete sogar die Unterstützung der Klimaproteste durch Ökoterror-Organisationen wie Extinction Rebellion. Diese aus England kommende Gruppe arbeitet ganz offiziell mit Verkehrsblockaden und schreckt auch nicht vor Drohnen-Angriffen auf Flughäfen zurück. Man sieht, das Objekt der Klimaretter-Avantgarde ist immer mehr der gemeine Bürger, dessen Wohlstand zum Ziel der Kritik und der Attacken wird; während das grüne Juste Milieu natürlich weiterhin zu fernen Destinationen fliegt.

Einen Vorgeschmack auf das, was uns unter dem Deckmantel des Klimaschutzes droht, gibt die unheimliche Szenerie eines Youtube-Videos vom Hamburger Abendblatt, in dem zu sehen ist, wie Ökoterroristen einen SUV blockieren und der sichtlich entnervte Fahrer von einer geifernden Meute von Kultur-Revoluzzern angegangen und verhöhnt wird. Besonders beängstigend: Die Neu-Maoisten sind ganz normale Bürger, junge wie grauhaarige. Ich dachte beim Anschauen an Philip Zimbardos berüchtigtes Stanford-Experiment von 1971, das bewies, wie „ganz normale“ Menschen durch sozialen Druck zu Barbaren werden.

Was droht uns Bürgern fiskalisch? Das sogenannte Klimakabinett, das Henryk Broder schon phonetisch an „Kriegskabinett“ erinnert, sieht eine CO2-Bepreisung über handelbare Zertifikate für den Verkehr und Gebäude ab 2021 nach dem Vorbild des EU-Emissionshandel vor. Im selben Jahr sollen Benzin und Diesel um drei Cent pro Liter und danach in den folgenden fünf Jahren um zehn Cent teurer werden. Zeitgleich wird paradoxerweise die Pendlerpauschale um fünf Cent erhöht werden. Die Mehrwertsteuer auf Bahnfahrscheine wird zudem gesenkt Ab 2026 wird dann der Einbau von Ölheizungen untersagt; der Austausch alter Aggregate wird mit 40% der Kosten subventioniert. Die Kosten belaufen sich nach Aussage von Finanzminister Scholz auf rund 54 Milliarden Euro per anno. Propagandistisch begleitet wurde die Ankündigung des Maßnahmenpaketes durch Stilblüten wie „daß hier nichts Ideologisches gemacht werde“, wie Merkel betonte. Als Physikerin sei sie beeindruckt, daß Greta dazu aufrufe, sich hinter der Wissenschaft zu vereinigen. Olaf Scholz sekundierte, daß FFF „uns alle aufgerüttelt“ habe.

Das verbale Gekrieche der Politiker kann nicht darüber hinwegtäuschen, daß die revolutionäre Avantgarde mit der Regierung überhaupt nicht zufrieden ist. Kein Wunder, jede Revolution frißt ihre Kinder. Die Staatsfunker vom ZDF machten sich über die „mikroskopischen“ Maßnahmen ihrer Kanzlerin lustig. Susanne Götze vom Spiegel meint,

„Vor 30 Jahren wären die Klima-Eckpunkte der Koalition eine Revolution gewesen. Heute sind sie ein Desaster.“

Anders Levermann vom Potsdamer Klimainstitut, der mit dem gewinkelten CO2, enttäuscht:

„Dieses Eckpunktepapier ist ein klares Politikversagen.“

(Da stimme ich zu – allerdings aus anderen Gründen.)

„Wir brauchen jetzt keine politischen Kompromisse, sondern Reduktionen.“

(Aber sicher nicht beim Gehalt und den Subventionen für Klima-Profiteure.)

„Das Wichtigste wäre ein CO2-Preis von 35 Euro pro Tonne gewesen. Die Wirtschaft braucht die klare Ansage der Politik, dass Treibhausgase bepreist werden und dieser künftig nicht mehr sinkt, sondern nur noch steigt – sonst kann sie nicht handeln.“

„Wenn wir so weitermachen, fliegt uns alles um die Ohren.“

„Eine Reduktion auf null Emissionen ist nicht verhandelbar, und wir haben ein historisch kleines Zeitfenster von nur noch 30 Jahren.“

Waren es bei Greta nicht noch 12 oder 13 Jahre? Was denn jetzt? Die Klimaforscher ändern ihre Kipp-Punkte aber auch laufend.

Natürlich ist auch Luisa Neubauer nicht mit dem Klimapaket der Großen Koalition einverstanden, wie sie Focus sagte:

„Der Klimastreik an sich ist in den allergrößten Teilen für uns großartig verlaufen – darüber können wir uns definitiv nicht beklagen. Aber wir haben neun Monate lang mobilisiert, beispiellose Menschenmengen auf die Straße gebracht, die Debatte komplett umgekrempelt und Zehntausende Wissenschaftler […], die sich hinter unsere Ziele stellen – und dann ist dieses Maßnahmenpaket heute das Ergebnis der Sondierungen? Das ist eine Katastrophe.“

Wahrscheinlich wären Levermann und Neubauer erst dann zufrieden, wenn unsere Wirtschaft in kürzester Zeit ruiniert würde. Ich frage mich, wie die beiden eigentlich reagieren würden, wenn Reporter sie nach Mega-Stromausfällen mit vielen Toten zur Rede stellten. Aber für die Folgen müßten die Klima-Profiteure nicht gerade stehen, zumindest nicht in den Medien. Die hängen ja selber mit drin.

 

image_pdfimage_print

54 Kommentare

  1. Auch hier grasiert der Wahnsinn:
    https://www.cicero.de/innenpolitik/klimaschutz-fridays-for-future-klimapolitik-klima-klimaschutzpaket?utm_source=cicero_Newsletter
    Das Narrativ vom „Klimatod“ der Erde wird weitergesponnen und das Bedauern darüber dass Deutschland im Kampf gegen den Hitzetod der Welt alleine steht quillt hervor wie Scheiße unter dem Schuh. Der Autor ist Jurist, war Botschafter und hat von der Sachlage zum Thema CO2 und Klimaerwärmung keine Ahnung. Aber eine „fundierte Meinung“ die sich aus dem Narrativ speist. Wenn das unsere „Eliten“ sind, was ist dann von Lieschen Müller zu erwarten? Der Klimaquatsch mit Greta wird Deutschland wirtschaftlich noch grossen Schaden zufügen. Wir schaffen das….

  2. Warum sich hinter die 97% äh 99% Wissenschaftler stellen? Hinter wen stellen die sich? Wahrscheinlich hinter Gretel. Warum wohl? Keiner von denen wird aufgefordet oder bemüht sich öffentlich Aufzutreten man über lässt das lieber einer 16 jährigen Aspergerin mit noch beschränkter Schulbildung, blib angeblich der Schule an Freitanachmittagen fern. Kann sie besser weinend und überzeugender die Botschaft übermitteln als 97bis99% der Wissenschaftler. Wenns dann schief geht kann man dann ein Mädchen vor Gericht schleppen? A ha Minderjährig. Kennen wir sonnst nur von Jugendbanden aus dem Osten und bei Dealern. Ist ganz klar ein Politisches und nicht ein Wissenschaftliches Problem.

  3. @Gerald Pesch: Stimme inhaltlich total zu. Wir können uns hier zwar gelegentlich „Luft machen“, erreichen werden wir von der „Klimakirche“ garantiert niemanden. Aber es gibt nicht wenige, die vor der erdrückenden Übermacht der „Klimagläubigen“ in Politik, Medien, Nachrichten, FFF und der Straße allmählich resignieren – wer gehört schon gerne zu einer ohnmächtigen Minderheit.

    Deshalb ist es verdienstvoll, dass hier bei EIKE immer wieder aufgezeigt wird, dass es überzeugende Gründe, Argumente und eben auch Skeptiker gibt, die diesen Schwachsinn nicht mitmachen. Und die Richtigkeit von Argumenten sollte nicht durch lautem Klamauk auf der Straße entschieden werden, obwohl es immer wieder passiert…

    Aber es wäre schon viel gewonnen, wenn die weniger Lauten bis zur nächsten Wahl darüber nachdenken, wem sie den ganzen Klimazirkus zu verdanken haben. Vielleicht hilft auch die zukünftige Temperaturentwicklung und es wird wieder kälter – ein paar Hinweise dafür gibt es ja. (Dabei habe ich schon das tägliche Gebet der Grünen vor Augen: „Lieber Gott lass es wieder wärmer werden…“) Unsinnige Steuern und teure Vorschriften von Seiten der Politik sind in diesem Sinne mindestens genauso hilfreich! Natürlich wirkungsvoller als Argumente…

  4. quatsch, das ist ja wieder eine religion. EIKE will ganz sachlich und wissenschaftlich argumentieren, und jetzt kommen da Leserbriefe mit religiösen Tendenzen…sorry?

  5. Unglaublich, ich muss immer noch den Kopf schütteln:

    Die FFF-Bewegung marschiert also, die Reihen fest geschlossen, hinter der noblen und unangreifbaren Klimawissenschaft – es werden alte DDR-Bilder bemüht…

    Sollte sich ein Klimakirchen-Anhänger bis hierher verirrt haben, so sei ihm dringend empfohlen, sich selbst ein Bild von der Merkelschen Klimawissenschaft zu machen, hinter der sich die Greta-Jünger vereinigen sollen. Dazu verweise ich auf die Video-Aufzeichnung der Bundestags-Anhörung der Professoren Shaviv aus Israel und Levermann vom deutschen Klima-Alarmzentrum PIK.

    Es war an Peinlichkeit nicht zu überbieten, was der PIK-Vertreter dort ablieferte. Das hatte er wohl auch selbst bemerkt, und bestritt deshalb seinen Abgang trotzig und unverfroren mit einer dreisten Aneinanderreihung von längst widerlegten und unhaltbaren PIK-Behauptungen. Der übliche Bauernfängertrick: Der unbedarfte Zuschauer, und das dürfte die Mehrheit sein und nur an die wendet sich das PIK vorzugsweise, merkte es vielleicht nicht. Das Video ist so blamabel, dass es nach kurzer Zeit, wie schon andere, für die Klimakirche negative Videos auf geheimnisvolle Weise von youtube entfernt wurde. Ist dies das Ergebnis der von der SPD schon lange betriebenen Internetzensur??

    Das Video kann man mit Hilfe von EIKE auf einem kleineren Videokanal noch einsehen. Bei der Gelegenheit empfiehlt sich unbedingt, auch die Anhörung von Prof. Lüdecke vor dem Bundestag anzusehen – jedenfalls um Lichtjahre besser und überzeugender!

    Ebenso subtil bringt Frau Merkel die „Physikerin“ ins Gespräch, was Kompetenz suggerieren soll und bei unkundigen Zeitgenossen diese Wirkung nicht verfehlt. Sie hat, soweit mir bekannt, in Quantenchemie promoviert – jedenfalls meilenwert entfernt von Klimawissenschaften. Und wäre sie als Physikerin zu unabhängigem kritischen Denken erzogen worden, was für Wissenschaftler(innen) eigentlich unabdingbar ist, dann wäre sie wohl kaum auf diesen ganzen Klimazirkus hereingefallen (ich unterstelle jetzt, dass es nicht gleich von Anfang an Berechnung war).

    Und jetzt komme ich zum nächsten Punkt, der fast noch schlimmer ist: Auch Frau Merkel bestärkte die streikenden Schüler in ihren Schulstreikaktionen, wobei allerdings unklar ist, ob sie sich hier nicht nur an die Spitze einer sorgfältig geplanten und organisierten Bewegung gestellt hat. Schulstreik nach dem Motto: Wer das Weltklima rettet braucht sonst nichts im Hirn… Wer auch immer die Initiatoren im Hintergrund sind, es bleibt der unerfreuliche Tatbestand: Kinder wurden schon immer von totalitären Ideologien und Systemen wie den Nazis, der SED bis hin zu den Revolutionsgarden Maos und Kindersoldaten missbraucht, sie sind leicht beeinflussbar und werden gerne auch gegen „unbelehrbare“ Eltern aufgewiegelt. Es geht dabei stets um die Zukunft…

    Auch unsere Klimakirche hat unübersehbar totalitäre Merkmale. Unliebsame Tatsachen werden nach Möglichkeit unterdrückt, mehr Kontrolle von „Oben“ wird gefordert, Scheiterhaufen brennen bereits seit längerem (siehe KlimaGate).

    • Greta ist ein 16-jähriges Mädchen, ist das so? Ja. Sie wird von ihren Eltern, die Umweltschützer sind und solche Bücher schreiben instrumentalisiert. Wie ich hörte, leidet Greta am Asperger Syndrom, umso schlimmer, was ihre Familie mit ihr macht. Dann sei da noch eine grosse Werbefirma dahinter zur Herstellung des Images.
      Und nun, wenn ich zurückdenke, als ich 16 Jahre alt war….keine Lebenserfahrung, keine Bezüge zu geschichtlichen Hintergründen, Schulweisheiten, bis ich dann immer immer wissen wollte was hinter einer Aussage steckt. So bin ich Reporterin geworden und später Autorin. Fragt und sucht. Glaubt nicht, was eine oder einer redet, wenn Ihr vorher Verschwommenes darüber hörtet. Mach Euch selber schlau. Die Facts sind heute leichter eruierbar als früher. Wichtig ist, skeptisch zu sein und selbständig. Und nicht den Führern hinterher zu laufen. Dann hat die Welt noch alle Chancen, auch wenn die Globalisierung nicht das brachte, was alle erhofften.

      • Ein Vater schreibt zu diesem Thema:
        Moin,
        dieses Mädchen ist behindert. Ich habe selbst eine erwachsene behinderte Tochter, die u. a. das Asperger-Syndrom hat. Diese Kinder sind kaum zu sozialer Interaktion fähig und sind nicht in der Lage, die Position einer anderen Person zu übernehmen bzw. die Gedanken, Gefühle oder gar deren Absichten zu erkennen. Die Greta ist in ihrer kleinen Welt gefangen. Dieses Mädchen wird durch ihre Eltern gnadenlos missbraucht, um Kohle zu scheffeln. Ich bin wütend so etwas sehen zu müssen, noch wütender, dass das ganze Gutmenschentum sich daran auch noch ergötzt. Die Eltern von Greta haben diese Klimarettungsvision ihrer Tochter eingeredet und sie kommt nicht mehr aus dieser Gedankenwelt heraus. Ich kenne so etwas zu genüge.
        Grüße
        Goldhut
        https://www.goldseiten-forum.com/thread/11499-klimawahn/?postID=1141355&fbclid=IwAR3ohY1Slp9NYa4QRokO7-kpjqIxU7XgO675OHcjoMevDM11aeyzHKjtBQk#post1141355

    • Es geht um so wichtige Dinge wie Glaube, Schuld, Sühne und da kommen Sie mit Physik. Das Narrativ vom menschengemachten Klimawandel ist nicht durch Fakten zu erschüttern, es ist die gefühlte Wirklichkeit, die Welt der Naturgesetze ist 90% aller Deutschen so fremd wie die Rückseite des Mondes. Von daher kommt der Weltuntergang, das grosse Brennen (oder ersaufen) wegen all der (Klima)Sünden die bestraft werden müssen. Unschuldie Mädchen waren schon immer Botschafterinnen des Göttlichen, Fatima, Lourdes, Banneux und jetzt Greta. Ha, Physik, Sie Spaßvogel, wer glaubt denn schon daran….

  6. Ich höre und sehe, was in unserem Land vor sich geht und bin fassungslos. Deutschland hat – mit Ausnahme von Braun- und Steinkohle – keine Bodenschätze, unser Wohlstand resultiert ausschließlich aus unseren (energieinstensiven) Schlüsselindustrien Automotive und Stahl. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, daß OHNE Not durch unsere Regierung die volkswirtschaftliche Grundlage unseres Volkes mit dem Schwachsinn der sog. Energiewende weitestgehend zerstört wird. Die Folge wird sein, daß unsere Industrie ins europäische Ausland „auszieht“ und ein Heer von Arbeitslosen auf uns zukommt. Mir fällt zu diesem Thema wirklich nur noch ein – Gott steh uns bei und erleuchte ihren Geist, bevor es zu spät ist! – ein.

  7. Mich lässt etwas anderes nicht mehr schlafen: 1954 habe ich in der Schule gelernt, dass die Weltbevölkerung 1,8 Mrd. Menschen ausmacht. Nun, 2019 sind wir bei knapp 8 Mrd., also eine Vervierfachung innerhalb von rund 60 Jahren. Klartext: In 60 Jahren sind es mindestens 32 Mrd. Dies Menschen wollen sicher nicht dahinvegetieren, sondern ein Stück des Kuchens mitessen. Warum wird bis heute von den einflussreichen Religionen immer noch eine Empfängnisverhütung verteufelt? China hat gezeigt, dass es grundsätzlich gehen würde. Nicht der Klimawandel ist das Problem, sondern die rasant steigende Weltbevölkerung. Der zweite Weltkrieg mit seinen insgesamt 50 Millionen Toten hat das Rad der Weltbevölkerungs- Zunahme nur um ca. 10 Monate zurückgedreht, d. h. in 10 Monaten war der „Ausfall“ von 50 Mio. Menschen durch Geburten kompensiert!

  8. Unlängst hatte ich Bekannten etwas ausführlicher meine „Sicht der Dinge“ dargelegt und begründet. Nachfolgend eine Rückmeldung, die das „Phänomen Deutschland“, wie ich finde, sehr gut charakterisiert:

    Lieber Roland,
    viele Deutsche zeichnet m. E. ein übermäßiger Hang zur Irrationalität aus. Ich sehe die aktuelle Grünen-Bewegung auf einer Linie mit 68er Bewegung, Nazi–Bewegung, Wandervogel-Bewegung und Romantik sowie Aufklärung in Deutschland. H. H. Muchow hat hierzu in den 60er Jahren ein Buch geschrieben. In Deutschland scheint das wirksam zu sein, was geglaubt wird, und nicht das, was real ist. Das scheint mir auch der eigentliche Grund zu sein, warum so viele Ausländer von Deutschland immer noch irritiert sind und den Deutschen nicht über den Weg trauen. Mir wird himmelangst, wenn ich sehe, dass in Meinungsumfragen ein Grünen-Politiker wie Habeck wochen- oder sogar monatelang als wichtigster deutscher Politiker genannt wurde. Jetzt rangiert wohl Merkel wieder auf Platz 1.– Da ist mir genauso himmelangst.
    Herzliche Grüße!

    • „Unlängst hatte ich Bekannten etwas ausführlicher meine „Sicht der Dinge“ dargelegt und begründet.“

      Sie haben „Bekannte“ mit Hirn – Glückwunsch!
      Das Glück haben nur wenige hier in Blödland!

  9. Bei der Suche, wer den ideologischen Wahnsinn mitinitiiert bin ich heute auf das hier gestoßen https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Bundesstiftung_Umwelt

    Offensichtlich existiert ein Netzwerk von Funktionären und NGO`s, die den politischen, ideologischen Ton angeben, der absolut radikal und totalitär ist. Eine Schutzgeld-Mafia von Opportunisten.
    Was sich da an lügender Falschheit etabliert hat, wäre in einer Schweizer Demokratie unmöglich. In Deutschland regiert der Merkel-Wahnsinn, bescheuerter und teurer ist kaum möglich.

  10. Es ist der Kampf, in dem die Matrix ihre geballte Stärke zeigt. Die Armee der Lemminge beginnt unter der Regie, der ihr fremden Macht, läuft. Die Armee wird sich nicht mit Kompromissen zufrieden geben, so fernab sie sich von jeglicher Realität bewegt, erkennt sie nicht mehr die Grenzen des Machbaren und wird zunehmend führungslos. Die Matrix rief sie, um allmächtig zu werden, doch ohne Kontrolle über ihre eigene Armee, werden alle Opfer ihrer selbst. Die Matrix also die Lüge ist angewiesen auf absolute Kontrolle und trifft beim Menschen doch auf ein Individuum, dessen Gehirn sich nicht grenzenlos steuern lässt und noch sind weit mehr Seelen frei und kritisch als zum einen wir glauben sollen, noch der der Matrix lieb sein kann. Ihre Armee wird zersplittern und um sich schlagen. Bleibt zu hoffen das der Schaden den sie im ideologischen Todeskampf anrichten, die Menschheit nicht wirklich ins Mittelalter stürzen wird. Man will uns glauben lassen das es nur einen Ausweg gibt und uns somit der freien Entscheidung berauben. Wir haben die Wahl, wir können viele Wege gehen und das sollte unser gemeinsames Ziel sein.

    Die Matrix will unsere Gemeinschaft zerstören im schaffen einer Interessengemeinschaft welche irgendwann in sich selbst die suchen wird, welche nicht voll ihre Interessen vertritt und sich nach den selbst aufgestellten Regeln verhält. Das ist keine Gemeinschaft und kann an ihren inneren Konflikten nur zerbrechen da es nur um Interessen geht und der Neid und mit ihm der Hass wird sie von innen heraus zerfetzen.

    Mit freundlichem Grüßen!
    Christian Möser
    Zimmerer

    (hoffe mal nicht zu wild mit meinen Gedanken um mich geschlagen zu haben- kann mir manchmal selbst nicht folgen….)

  11. Allein in Deutschland sind mehr als 500 Aktionen und Demonstrationen angemeldet.
    Es sollen 1.400.000 am 20. September 2019 bei den FFF Demos gewesen sein und das bei 82.000.000 Einwohnern in Deutschland.
    Das sollen die Herrn der Kernkraft oder der Kohleverstromung erst mal nachmachen.

    Ich denke die Argumente der FFF Kinder und Leute sind die besseren und nachprüfbar.

    • 1,4 Mio. FFF-Demonstranten? Na, wenn FFF das sagt…glauben wir doch sofort.
      Und die FFF-Argumente sind die besseren? Also der Klima-Kipp-Punkt in 12 Jahren zB. Bleibt es diesmal dabei?

      • Axel Robert Göhring schreibt an 23. September 2019 um 23:27
        „1,4 Mio. FFF-Demonstranten? Na, wenn FFF das sagt…glauben wir doch sofort.“

        Hallo Axel Robert Göhring,
        man kann darüber streiten ob die 1,4 Mio. FFF-Demonstranten passen, wenn man alle Teilnehmer der über 560 FFF Veranstaltungen von Freitag zusammenrechnet in Deutschland.
        Selbst wenn es nur 1 Mio. FFF-Demonstranten sind ist das für Deutschland beeindruckend.
        In Berlin gingen nach Angaben der Polizei am Freitag 100.000 auf die Straße.
        Bei der „groß“ Demo gegen Windräder in Berlin am 23.Mai 2019 gingen nur 1.500 auf die Straße.
        Einen Tag danach, am 24.Mai 2019 war eine FFF Demo in Berlin und da waren 10.000 auf der Straße.

        ###########

        „Also der Klima-Kipp-Punkt in 12 Jahren zB. Bleibt es diesmal dabei?“

        Auf den Klimawandel brauchen wir keine 12 Jahre warten der ist bereits vorhanden.

        • „Selbst wenn es nur 1 Mio. FFF-Demonstranten sind ist das für Deutschland beeindruckend.“
          Beeindruckend? Sicher, aber um welchen Eindruck geht es? Beeindruckend sind total durchgeknallte, nichtsnutzige, verblendete, nicht selbst denkende, nicht rechnen könnende, fremdbestimmte Menschen, die auch noch meinen dies offen demonstrieren zu müssen, auf jeden Fall.

          „Auf den Klimawandel brauchen wir keine 12 Jahre warten der ist bereits vorhanden.“
          Richtig, aber nicht erst seit 12, sondern seit mind. Millionen Jahren. Wer bestreitet dies? Und was wollen Sie damit aussagen, daß der Klimawandel bereits vorhanden sei?

        • Lieber Herr Müller,
          einen Klimawandel, eine Veränderung der klimatischen Zonen auf diesem Erdball hat es IMMER gegeben und wird es immer geben. Das ist Leben; Starre ist Tod. Hier wird zu keinem Zeitpunkt die beständige Änderung der höchst unterschiedlichen Klimate bestritten. Bestritten wird, daß die Menschheit einen gravierenden Einfluß darauf ausübt. Wie führte gestern Frau Merkel aus? Deutschland stelle nur ein Prozent an der Weltbevölkerung, stoße aber zwei Prozent des CO2 aus. Nun, wenn das nicht die komplette Offenbarung einer zerstörenden Politik ist! Von dem gesamten bekannten CO2? Dazu hat sie nichts gesagt. Auch hat sie tunlichst verschwiegen, daß vom CO2-Aufkommen in der Luft nur DREI Prozent durch den Menschen beigetragen wird. Das böse böse Deutschland, von all den anderen Sündern mal ganz zu schweigen, „stößt“ also ganze ZWEI Prozent von den DREI Prozent aus. Da ist doch ganz selbstverständlich klar, daß dagegen und unbedingt sofort alle, aber auch alle Anstrengungen unternommen werden müssen. Da stimmen Sie doch zu, oder? Ich hab’s nicht so mit Mathe, obwohl ich es noch nicht abwählen konnte, sind daß dann nicht gar erschreckende 0,06 Prozent? Da kann man schon mal die Wirtschaft und was es da sonst noch nebenbei so alles gibt für opfern. Finden Sie nicht auch?
          Und die Erde lacht und der Himmel weint…

          Die Erinnerung ist eine mysteriöse
          und bildet den Menschen um
          wer das was schön war vergißt wird böse
          wer das was schlimm war vergißt wird dumm
          Erich Kästner

          Ist es mal wieder soweit? Warum wählen Menschen Mathe und Physik ab, warum nicht falsche Führer?

        • – “ Auf den Klimawandel brauchen wir keine 12 Jahre warten der ist bereits vorhanden.“ –
          Richtig, es gibt kein konstantes „Klima“, der Begriff Wandel ist vollkommen irreführend. Deshalb war ja die Frage explizit nach dem Zeitpukt der „Kipp-Punkte“, nach denen es unaufhaltbar dem Ende entgegen geht. Übrigens, alleine beim Kölner und Düsseldorfer Karnevalzug kommen jährlich mehr Jecke zusammen, als bei den FFF-Demos, das sollte Ihnen zu denken geben.

        • In Berlin waren es laut Polizei deutlich unter 100.000. FFF hingegen zählte 270.000. Seltsam. Dyskalkulie?
          Und natürlich ist der Klimawandel „schon da“. Seit Milliarden von Jahren bereits. Die Erdsonne, die Atmosphäre, Sie wissen schon. Also der natürliche Klimawandel, nicht der erfundene. Den zweiten gibt es erst seit 1970. Zunächst als Eiszeit – wußten Sie das?

          • Hallo Herr Müller,
            mit GWh kennen Sie sich ja nun aus u. können die genau ausrechnen, aber eigentlich auch nicht!
            Können Sie da jetzt auch bei den Demo Teilnehmern o. sind Sie da auf Schätzungen 3. angewiesen? Wie viele DDR Schüler haben demonstrieren müssen + Studenten? Welche Aussagekraft hat das? Keine!
            Ich zweifle Ihre Zahlen an. Sie sind hier bei EIKE nicht am Stammtisch!
            Haben Sie Quellen, wo jeder einzelne Teilnehmer gezählt wurde?

        • Es spielt keine Rolle wieviel für oder gegen Klimawandel demonstrieren,auch die Mehrheit muß nicht recht haben.Die Fakten entscheiden.
          „Millionen Schnecken können nicht irren : Bier ist gut für Schnecken !“

    • Wie viele Deutsche haben dem Hitler bejübelt bei seinen Kriegsparolen?
      Das war genauso beeindrückend!
      Die Folgen sind aber auch bekannt!
      Jetzt haben wir Öko-Diktatur!
      Die Parolen sind auch gleich: wer anders denkt, wird niedergeschlagen!

  12. Propagandistisch begleitet wurde die Ankündigung des Maßnahmenpaketes durch Stilblüten wie „daß hier nichts Ideologisches gemacht werde“, wie Merkel betonte. Als Physikerin sei sie beeindruckt, daß Greta dazu aufrufe, sich hinter der Wissenschaft zu vereinigen. Olaf Scholz sekundierte, daß FFF „uns alle aufgerüttelt“ habe.
    /////
    Es gibt ein Buch „Lügendetektor“
    „Als die amerikanischen Truppen im Oktober 1944 von Belgien aus nach Deutschland vorstießen, folgte den ersten Panzern ein unbewaffneter Offizier (S.K. Padover), der perfekt Deutsch sprach. Sein Auftrag war es zu erforschen, was in den Köpfen der Besiegten vorging. „“Ich komme mir vor wie ein Ethnologe““, sagte er sich, „“der in das Gebiet eines unbekannten Stammes eindringt.““Seine Absicht war es nicht in erster Linie, die Nazis zu entlarven. Das war nicht nötig. Den kollektiven Wahn der Deutschen betrachtet er mit erstaunlicher Sachlichkeit. Dabei kam ihm zugute, dass die Deutschen noch keine Zeit gefunden hatten, sich komplizierte Ausreden zurechtzulegen.
    /////
    Er befragte auch eine Grundschullehrerin und auf die Frage über die Inhalte des Unterrichts antwortete sie : » Nein, nein, nichts ideologisches, nur Geschichten aus dem Leben des Führers… ». Deutschland hat nur die Farbe gewechselt, wie ein Chamäleon, wir schaffen das…

  13. Eben, vor 30 min. zeigte das ZweiteDeutscheZerfallsfernsehen einen Filmbeitrag eines zornigen, ja haßerfüllten Kindes, Greta genannt, welchem scheinbar erwachsene Personen zuhörten und die Wutrede auch noch beklatschten. Wenn kranke mißbrauchte Kinder in einer UNO-Veranstaltung reden dürfen, dann, ja dann ist endgültig der Siegeszug der Weltumbauer erfolgreich angelaufen. Diese EIKE-Seite verbietet mir, drastische Worte über das Gelesene und soeben Gehörte zu verwenden. Wenn sich Olaf Scholz wachgerüttelt fühlt, dann frage ich mich, was er davor gemacht hat. Ich darf mal vermuten: Er ist vom Tiefschlaf aufgeschreckt, woher er neben den neuerlichen Erpresungsbeschlüssen die ganzen Gelder für die Subventionsprofiteure hernehmen soll. Hat er doch endlich verstanden, daß die FfF-Kinder und deren Ver-Führer doch nur schon mal proben, wie es ohne Arbeit zukünftig auf den Straßen aussehen wird. Und, die Gewerkschaften haben das auch verstanden; deshalb rufen sie auf, sich den Kindern anzuschließen. Denen zahlt ja auch bald keiner mehr die Beiträge. Selbst die Götter ziehen sich zurück; sie haben den Kampf gegen die Dummheit und gegen die Schmarotzer als verloren erkannt. Und Frau Merkel? Der ist das Gör und die Wissenschaft völlig wurscht. Sie sieht sich am Ziel und stellt verwundert fest, wie leicht die heutigen Menschen auf Agitation und Propaganda hereinfallen. Nun ja, gelernt ist gelernt.

  14. „…da werden Weiber zu Hyänen und treiben mit Entsetzen Scherz…“ ist nicht neu und sogar Weltliteratur!
    47 Millionen Autofahrer lassen sich nicht enteignen. 30.000 energetisch sinnlose Vogel Schredder lassen sich nicht vermehren, – auch wenn Frau Baerbock, „das“ Kobold des Stromsees, bei Anne Will verkündet, ein Abstand von 400 m bis zur Haustür sei völlig ausreichend. – Nun soll der Unsinn über Druck auf den Bundesrat fortgeschrieben werden. – Bedrohen erstmalig die Fakten die hochheilige Energiewende?
    https://de.scribd.com/document/426804707/Das-deutsche-Klimakabinett-handelt

  15. „Als Physikerin sei sie beeindruckt, dass Greta dazu aufrufe, sich hinter der Wissenschaft zu vereinigen. Olaf Scholz sekundierte, dass FFF „uns alle aufgerüttelt“ habe.“

    Unsere SED Sekretärin für Agitation und Propaganda kann nur zwei Dinge perfekt:
    1. Machterhalt und
    2. nochmals Machterhalt.

    Die Reaktion der Öffentlich und vor allen der Medien bestätigen unentwegt diese ihre Befähigung. Dumm nur, dass die Grünen davon überproportional profitieren. Aber auch das kalkuliert sie schon lange ein und trimmt die CDU unentwegt auf Grün-Kurs – wann und wo immer es geht.

    Die SPD incl. Bundespräsident hecheln atemlos hinterher – die SPD erhält bisher als einzige Partei die Quittung für dieses ganze Desaster.

    Ein überzeugter Verteidiger des „menschgemachten Klimawandels“ sagte mal in diesem Forum, die Älteren seien ja nur deshalb Skeptiker, weil sie die Folgen nicht mehr tragen müssten. Wenn ich jetzt sehe, was da durchgeknallte Schwachköpfe alles anrichten können und sich die Menschen auch höchst bereitwillig über den Tisch ziehen lassen, wie bekanntlich schon öfters in unserer Geschichte, dann kann man eigentlich nur entgegnen:

    Ihr seid es, die diesen grenzenlosen Schwachsinn ausbaden müsst – viel Spass damit!

  16. „Sie demonstrieren gegen einen menschengemachten Klimawandel, den es überhaupt nicht gibt. Noch schlimmer, können sie ihn gar nicht erklären oder beweisen. 100 % ohne Ausnahme wissen gar nicht, wie CO2 das Klima so relevant verändern kann. Das bedeutet sie laufen den Medien uneingeschränkt nach ohne ihr eigenes Hirn einzuschalten.
    Das ist für mich eine noch schrecklichere Erkenntnis.“

    Dem ist nichts hinzuzufügen

  17. „Als Physikerin sei sie beeindruckt, daß Greta dazu aufrufe, sich hinter der Wissenschaft zu vereinigen. Olaf Scholz sekundierte, daß FFF „uns alle aufgerüttelt“ habe.“

    Mich hat das nicht aufgerüttelt sondern deprimiert. Eine ganze Nation stolzer Menschen auf die, die anderen Nationen aufschauen, blamiert sich der ganzen Welt.
    Sie stellen Windräder auf, die sich nicht drehen (in Regionen wo es auch kein Wind gibt) und zerstören damit ihre Umwelt, Arbeitsplätze und ihre Wirtschaft.
    Sie demonstrieren gegen einen menschengemachten Klimawandel, den es überhaupt nicht gibt. Noch schlimmer, können sie ihn gar nicht erklären oder beweisen. 100 % ohne Ausnahme wissen gar nicht, wie CO2 das Klima so relevant verändern kann. Das bedeutet sie laufen den Medien uneingeschränkt nach ohne ihr eigenes Hirn einzuschalten.
    Das ist für mich eine noch schrecklichere Erkenntnis.
    Ich empfinde nur eine Scham. Zum Fremdschämen und eine große Blamage. Dass Scholz dies als „Aufrütteln“ sieht, ist das Sahnehäubchen obendrauf.

    • Wer sind wir das wir glauben das Klima verändern zu können.
      1.Mose 8.22 Gott allein wird die Erde richten und dann lies Off.21.1
      Aber leider hat die Welt Gott rausgeschmissen weil sie ja alles besser wissen
      siehe Klimakatastrophe arme Menschheit.

      • Auf das meteorologische Klima haben wir absolut keinen Einfluss. Wir haben allerdings einen „gesellschaftspolitischen Klimawandel“und du hast absolut recht: wir haben unseren Schöpfer vergessen.Du zitierst die Bibel, übrigens ein einzigartiges Buch, ganz besonders auch die prophetischen Vorhersagen.Es steht z.B geschrieben: 2. Petrus 3,10-13 „Doch der Tag, an dem der Herr sein Urteil spricht, wird so plötzlich und unerwartet da sein wie ein Dieb. Krachend werden dann die Himmel zerbersten, die Elemente werden sich auflösen und im Feuer verglühen, und die Erde wird verbrennen mit allem, was auf ihr ist.11 Wenn aber alles in dieser Weise zugrunde gehen wird, müsst ihr euch erst recht darauf vorbereiten, das heißt, ihr müsst ein Leben führen, das Gott gefällt und allein auf ihn ausgerichtet ist. 12 So erwartet ihr diesen Tag, an dem Gott kommt, und tut alles dazu, dass er nicht mehr lange auf sich warten lässt. Dann werden die Himmel im Feuer verbrennen und die Elemente in der Glut zerschmelzen.13 Wir alle aber warten auf den neuen Himmel und die neue Erde, die Gott uns zugesagt hat. Wir warten auf diese neue Welt, in der endlich Gerechtigkeit herrscht. Damals hat Gott mit Noah einen Bund geschlossen und versprochen keine Sintflut mehr über die Erde kommen zu lassen.Das Zeichen des Bundes ist der Regenbogen. Würde Gott heute die Erde überfluten, wäre sie nach der Trocknung total vergiftet. Deshalb muss die Erde durch Feuer gereinigt werden. Da wird die Sonne zu einem glühenden Ofen, die alle Werke der Menschen verbrennen wird. (Daniel 3)

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.