Film von M. Moore stellt die falschen Versprechungen von Erneuerbaren bloß

Nichts als Luftschlösser: Erneuerbare! Bild: dagmar zechel / pixelio.de

H. Sterling Burnett
Der linke Störenfried, Filmemacher und Kritiker von allem, was konservativ ist Michael Moore und sein vieljähriger Mitarbeiter, Direktor Jim Gibbs, haben einen neuen Film gedreht mit dem Titel „Planet of the Humans“. Er zeigt die Nutzlosigkeit von Wind- und Solarenergie als Ersatz für fossile Treibstoffe. Die Dokumentation zerlegt die Wunschdenken-Phantasien der Umweltaktivisten und progressiver Politiker.

In einem Interview mit Breitbart erklärte Gibbs, dass weder Moore noch er selbst beabsichtigt hatten, die Kampagne der Umweltbewegung zum Ersetzen fossiler Treibstoffe durch erneuerbare Energie in Frage zu stellen. Stattdessen wollten sie versuchen zu verstehen, warum entsprechende Bemühungen bisher nicht erfolgreicher gewesen sind, und sie fragten sich, warum fossile Treibstoffe immer noch unser Energiesystem dominieren.

Anstatt dunkler Mächte und finsterer finanzieller Interessen, welche die so genannte grüne Energie unterdrücken, fanden sie dahinter geldgierige Interessen sowie Profiteure von Subventionen.

Es stellte sich heraus, dass der Weckruf auf unserer Seite erfolgte“, sagte Gibbs in einem Interview. „Es war umwerfend zu entdecken, dass die Dinge, an die ich glaubte, gar nicht real waren, erstens, und dann zweitens herauszufinden, dass Solarpaneele und Windturbinen nicht nur uns nicht retten würden … sondern auch, dass es da eine ganz dunkle Seite des Privatkapitals gibt … es dämmerte mir, dass diese Technologien nichts anderes waren als eine weitere Profit-Maschinerie“.

Das linke Journal Counterpunch nennt den Film „die bedeutendste Dokumentation des Jahrhunderts“ und schreibt: „Man vergesse alles, was man darüber gehört hat, dass ,erneuerbare Energie‘ unsere Rettung sei. Sie ist nichts als ein Mythos, der für Einige sehr lukrativ ist. Elektrofahrzeuge usw. sind nichts als Wohlfühl-Placebos, welche tatsächlich angetrieben werden durch Kohle, Erdgas … oder tote Lachse im Nordwesten“.

Die gesamte „alternative Energie“ basiert selbst auf fossilen Treibstoffen. Keine dieser Energien könnte ohne fossile Treibstoffe existieren. Solarpaneele werden hergestellt mit metallurgischer Kohle und mit Quarz – beide gewonnen mittels Bergbau [original: derived from blowing up mountains].

Gleiches gilt für Wind und sogar für Kern- und Wasserkraft, ist doch die Hauptzutat zur Herstellung von Zement und Stahl … Kohle. Keine dieser Technologien existiert ohne fossile Treibstoffe – und kann auch ohne diese nicht existieren. … Selbst die so hoch gelobte Batterie-Fabrik von Elon Musk in Nevada wird mit Energie versorgt aus – Erdgas mittels Fracking. Sogar das gewaltige, Vögel tötende und die Wüste zerstörende Solarkraftwerk Ivanpah in Kalifornien hat als essentielle Zutat Fracking-Erdgas.

Die Dokumentation zerlegt die allgegenwärtigen Berichte und Reportagen aus Deutschland, wo man „die Energie aus Erneuerbaren bezieht“. Es beleuchtet in einer Serie, wie ein Ober-Irreführer nach dem Anderen von sich gibt, dass „Deutschland 30 Prozent seiner Energie aus Erneuerbaren erzeugt – 40 Prozent – 50 Prozent – 60 Prozent“. … Die Realität ist, dass Deutschland gerade einmal 3,5 Prozent seiner Energie mittels Wind und Solar zusammen erzeugt. Atemberaubende 70 Prozent dessen, was in Deutschland als „grüne“ Energie bezeichnet wird, stammt aus Biomasse – zerschredderte Bäume aus dem Amazonas-Gebiet und dem Südosten der USA. Sie werden nach Europa exportiert, wo Deutschland (und UK) sie für Elektronen verbrennen – und dann noch Kohlenstoff-Zertifikate dafür bekommen!

Gibbs verweist darauf, dass sowohl er selbst als auch Moore glauben, dass der Klimawandel ein Problem ist. Sie belegen einfach nur, dass die zur Rettung ins Spiel gebrachten alternativen Energiequellen dafür denkbar ungeeignet sind. Im Film werden dann auch schillernde Figuren und Organisationen pro Projekte erneuerbarer Energie wie Bill McKibben, Al Gore, Richard Branson, Robert Kennedy Jr. und Van Jones entweder als Narren, Scharlatane oder Profiteure bloßgestellt.

Quellen: Breitbart; Counterpunch

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

5 Kommentare

  1. Ideologie und NLP-Tricks und ideologische Beeinflussung auch in den Mainstream-Medien, siehe zur Gender Thematik auch die christliche Psychologin Christa Meves und die Wertkonser-vative Eva Hermann und Judith Reisman und James DeMeo aus den USA und ihre Bücher und Internetauftritte und die Soziologin Gabriele Kuby und Klagemauer.TV aus der Schweiz usw.

    https://www.zeit-fragen.ch/de/ausgaben/2012/nr25-vom-1162012/moechten-sie-zu-schule-und-bildung-eine-kleine-neurolinguistische-seelenmassage.html

    https://www.zeit-fragen.ch/

  2. Üps, da ist Moore ja endlich mal auf die Wahrheit gestossen, und er spricht sie auch noch offen aus ! Da wird er aber sicher bald aus dem Freundeskreis der rotlinksgrünen „Klimahysteriker“ ausgeschlossen, wenn er in seinem Film „schillernde Figuren“ und Organisationen pro Projekte erneuerbarer Energie wie Bill McKibben, Al Gore, Richard Branson, Robert Kennedy Jr. und Van Jones entweder als Narren, Scharlatane oder Profiteure bloßgestellt. Das mögen die von einem der Ihren doch garnicht !

    • Vielleicht ist er schon ausgestoßen worden, immerhin trennen sich in den USA mittlerweile die Rassen klar auf und er stand wohl irgendwie auf der falschen Seite, nicht mit Meinung, sondern mit Hautfarbe.

  3. Unterscheidende
    Unterschied Bestimmende
    Unterscheiden sich.
    Namen sind dann Schall und Rauch
    Im Nebelkerzenweitwurf. DK 4. 5. 2019
    Dietrich Kretschmann

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.