Klimakonferenz in Oslo 18. und 19.10.19

Die European Climate Realist Network veranstaltet seine erste Konferenz in Oslo

Anmeldungen siehe Poster, oder hier: https://www.climategate.nl/2019/09/klimaatconferentie-oslo/

image_pdfimage_print

6 Kommentare

  1. Und was soll der Unfug da?
    Und dann ohne Hinweis auf die Fährmöglichkeit Kiel-Oslo.

    Wer sowas veranstaltet sollte auch die Kosten nennen.

  2. Wenn man bedenkt, dass seit 1900 wahrscheinlich weltweit einige tausend km2 geteert, verbetoniert und überbaut wurde, müsste dies auch in die gesamte Klimaerwärmung eingehen. Auch wird nirgends erwähnt, dass die durchschnittliche Sonnenscheindauer in den letzten Jahrzehnten etwa 15% angestiegen ist.

  3. Heute in Plusminus ein Bericht über Innestädte am Beispiel Frankfurt am Main.

    Der Bericht zeigt eigentlich deutlich wie verlogen das ganze ist.

    Mehrmals wird erwähnt, das die Innenstadt z.b. auch morgens schon bis zu 5 Grad wärmer ist als das Umland. Dann werden Oberflächen gemessen und dargestellt wie heiß diese werden und wie viel Wärme diese speichern.

    Dann werden Lösungen gezeigt, wie z.B. „Frischluftschneisen“ vorgestellt. Aha.

    Um dann festzustellen das Städte in Zeiten des Klimawandels umdenken müssen. Die wollen uns echt für dumm verkaufen, dabei ist diese Sendung ein Beleg, das die Temperatursteigerungen durch den Wärmeinseleffekt bedingt sind. Man sollte einfach mal die Messtationen in den Ballungsinseln aus der Berechnung der ‚Globaltemperatur‘ unberücksichtigt lassen.

    • @ L. Stiller
      Städtebauliche Konzepte sehen unter anderem, Erholungsflächen, Grünflächen, ein gutes Stadtklima usw. vor. Sie haben vollkommen recht, denn das hat es schon immer gegeben. Heute gibt es eine korrupte Regierung, die das illegale Abzocken der Bevölkerung betreibt, um Betrügern die Taschen zu füllen. Für diesen Betrug wird der gelogene Klimawandel durch anthropogen eingebrachtes CO₂ benötigt, auch zum „Umbau“ unserer gesellschaftlichen Strukturen. So suchen die Schwerverbrecher nach Argumenten und führen ganz normale Vorgänge an, zum Kampf gegen den imaginären Klimawandel durch dieses notwendige Gas, von dem noch viel zu wenig zum Pflanzenwachstum beitragen kann.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.