Warnte Hans Rosling vergebens?

Keine Panik wegen Klimawandel! © teracreonte - Fotolia.com

Dr. Andreas Geisenheiner
Im vergangenen Jahr gelangte das Sachbuch „ Factfulness“ des Schweden  Hans Rosling als Bestseller auf den internationalen Buchmarkt. Im Netz von täglich neuen Informationsfluten weggespült, steht es in den Buchhandlungen weltweit immer noch in der ersten Reihe.

Verlegt in vielen Sprachen, auch in Deutsch bei Ullstein 2018 , erhielt sein Buch enthusiastische Zustimmung. Lieferte es doch ein durchweg optimistisches, und trotzdem ungeschönt realistisches Weltbild aus statistisch gesicherten Belegen. Es ist ein wertvolles, weil aufklärendes Buch gegen eine medial verzerrte alarmistische Weltsicht. Es liest sich gut. Es bildet. Es erheitert. Wer es kürzer braucht, schaue in die informative Rezension von Kip Hansen unter:

https://www.eike-klima-energie.eu/2018/11/17/factfulness-eine-buchrezension/

Mahnte Rosling vergebens vor Panikmache? Ja, wenn man die globale Pandemie erkennt, die gerade auch von  schwedischen Eliten angezettelt, die Welt  infiziert. Sie trägt den Namen eines psychisch erkrankten skandinavischen Kindes „Greta Thunberg“.

Hans Rosling, der Professor für Internationale Gesundheit am schwedischen Karolinska-Institut, Arzt und erfahrener Bekämpfer von Infektionskrankheiten, ist leider zu früh verstorben, um gegen das Panikorchester seines Landsmädchens eingreifen zu können. Tun wir es, indem wir seine Mahnungen auffrischen. Er schreibt in „Urgency instinct“ salopp „ Panikmache“

  • tritt ein Problem auf, ist es das Erste eben nicht zu rufen „Der Wolf kommt“, sondern die Sachlage zu prüfen. Es geht nur im akuten Notfall um „Jetzt oder Nie“
  • Bestehe auf validen und detaillierten Daten. Wenn irgendetwas wichtig und dringlich ist, muss dazu auch eine Datengrundlage bestehen. Sei vorsichtig, wenn Daten relevant, aber ungenau sind, oder umgedreht. Es braucht beides!
  • Hüte Dich vor Horror-Darstellungen! Jede Vorhersage ist unsicher. Fordere Szenarien, wenn es „alternativlos“ heißt! Kommentar: Rosling forderte von Al Gore die Darstellung aller Klimaszenarien, was dieser mit seinem Motto: „ Wir müssen Furcht erzeugen“ verweigerte
  • Hüte Dich vor drastischen Aktionen! Frage nach deren Nebenwirkungen! Frage nach Erfahrungen damit!
  • Strebe ein stufenweises Herangehen mit parallelem Monitoring an!

Um Rosling nicht komplett zu vereinnahmen: er glaubt an den  menschengemachten Klimawandel in Form der AGW-Hypothese. Aber er ist als erfahrener Arzt klug genug, um zu erkennen, ob die Diagnose tragfähig ist.

„Unser Problem ist, dass wir nicht wissen, was wir nicht wissen, und selbst unsere Vermutungen basieren auf ungewissen und vorhersehbaren Verzerrungen.“

„Was ich für besonders bedenklich halte, ist der Versuch mit der Erfindung des Klimaflüchtlings Aufmerksamkeit zu erzeugen….Die Klimaaktivisten sind inzwischen leider überzeugt, dass der Zweck die Mittel heiligt, aber wer zu oft ruft“ der Wolf kommt“ setzt seine Glaubwürdigkeit und seinen Ruf als seriöser Klimaforscher aufs Spiel.

Die Rolle des Klimawandels zu überzeichnen und ihn mit Kriegen  und Konflikten , mit Armut und Migration in Zusammenhang zu bringen bedeutet auch, andere wichtige Ursachen dieser globalen Problematik zu ignorieren und unsere Fähigkeiten, diesen zu  begegnen, zu schwächen.

Wir dürfen nicht in eine Situation geraden, in der wir einander nicht mehr zuhören. ….

Wer sich seriös mit dem Klimawandel  befassen will, muss immer zwei Dinge im Kopf behalten. Man darf nie zum Opfer der eigenen frustrierten und alarmierenden Botschaften werden . Man darf einerseits die Augen  vor den Worst-Case-Szenarien nicht verschließen, muss aber andererseits auch um die Unsicherheiten der Datenlage wissen. Und wer anderen Dampf machen will, muss trotzdem eine kühlen Kopf behalten, um kluge Entscheidungentreffen zu können und seine Glaubwürdigkeit nicht aufs Spiel zu setzen…

Der Klimawandel ist dafür zu wichtig. Er verlangt systematische Analyse, gut durchdachte Entscheidungen , abgestufte Aktionen und sorgfältige Bewertungen.

Mit einem Wort: Vernunft.

 

image_pdfimage_print

3 Kommentare

  1. Ich habe Factfulness kürzlich gelesen. Kann das Buch nur empfehlen. Das paradoxe ist nur, dass Rosling selbst ein Klimaalarmist ist. Obwohl seine Thesen genau und wissenschaftlich fundiert zeigen wie Schwarzseherei, Alarmismus, Hysterie und Kopflosigkeit zustande kommen, und diese Thesen sich hervorragend auf die momentane Klimapanik anwenden lassen. Rosling hat sogar schon mit Al Gore zusammen gearbeitet, und bleibt überzeugter Klimaalarmist, obwohl er Gore massiv der Lüge überführte.

  2. Die Grünen haben doch schon die Katze aus den Sack gelassen.Wie heute im Presseclub
    zu hören war:Deutschland hat Schuld! 1.für Tierfutter wird der Regenwald gerodet,
    2.deutsche Autos sind in der ganzen Welt die größten Klimasünder,3: die Deutschen haben ein „Anspruchsdenken“ und gönnen den anderen nicht die Luft zum atmen, 4.alle anderen EU-Staaten halten die Vorgaben zum Klimaschutz ein Deutschland nicht und so weiter.Besonders war der Hinweis wichtig,das der wirksame Anteil an der „Klimaerwärmung“ hier keine Rolle Spiel.Deutschland rettet das Klima nicht allein,
    die wirtschaftliche Macht und die Stellung in der EU macht Deutschland verantwortlich
    ihre Klimazusagen einzuhalten koste es was es wolle.
    Die Vorschläge,wie das Ziel der Klimaneutralität erreicht werden soll, ist der direkte Weg in das Mittelalter.Ohne jegliche „Verbrennung“(im Winter frieren)mit angeblich unendlichen Mengen Strom muß JETZT alles umgestellt werden ( Abwrackprämie
    auf Heizung ,0-Energiehaus nur zulassen usw).Nach den aktuellen Zahlen wird in Brandenburg eine grüne Landeschef.

  3. Ein Prophet im eigenen Land. Ach ja. Schweden ist an der Spitze von allen Klima- Alarmistischen Bewegungen. Man hat in Schweden „Laut“ der Medien „Flugscham“. Korreliert mit dem Ergebnis von SAS, die zeigt das die Schweden noch nie so viel geflogen sind wie letztes Jahr, und im ersten Quartal sind die Zahlen noch gestiegen.
    Auch der Chefredakteur von Aftonbladet, der grössten Zeitung, der seit einem Jahr immer öfter gegen den Flug“wahn“ wettert ist erwischt worden , als er eincheckte bei einer Flugreise in den Süden auf dem Stockholmer Flugplatz. Aber DER DARF DAS DOCH WOHL…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.