Große Transformation – der Gang in die Knechtschaft

Pixabay

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Viele Jahrzehnte unter dem Radar, streckt nun die Medusa einer neuen Diktatur (diesmal Ökodiktatur) in Deutschland offen ihr Haupt hervor. Vorgesehen ist eine Zwangswirtschaft kommunistischer Prägung, die, wie alle vorangegangenen kommunistischen Versuche, in Knechtschaft, Unterdrückung und Vernichtung einer ehemals blühenden Industrienation enden wird.

Nicht Verelendung der Arbeiterklasse sondern Verelendung des Klimas ist diesmal das Fanal. Die Akteure sind ausgesucht und marschieren seit der ersten internationalen Klimakonferenz in Rio de Janeiro des Jahres 1992 zu ihrem Ziel. Der aktuelle Vernichtungsfeldzug, über die Köpfe der wehrlosen deutschen Bürger hinweg, belegt die kommende Diktatur. Nach Kernkraftwerken und Energieversorgern stehen deutsche Kohle und Auto-Individualverkehr als die nächsten Schritte zur Zerstörung an. Über die EU-Bande werden von der aktuellen Grossen Koalition“ Gesetze für Auto-Abgaswerte beschlossen, die technisch niemals realisierbar sind und unverhohlen der Abschaffung des Verbrennungsmotors dienen. Die wahnwitzigen EU-Bestimmungen wurden schließlich vom deutschen Parlament gehorsam-vorauseilend beschlossen. Früher noch neutral berichtende Medien sind in freiwilliger Selbstgleichschaltung zu Verfechtern der neuen Ökoideologie geworden.

Die große Transformation der Gesellschaft ….

Schärfer hinsehende Zeitgenossen haben zwar über die Richtung der geschilderten Entwicklung längst keine Zweifel mehr. Dennoch ist das ganze Ausmaß des Vernichtungsfeldzugs der breiten Öffentlichkeit noch weitgehend unbekannt. Er wurde seit Jahrzehnten vorbereitet und stetig weiterverfolgt. Inzwischen ist der erste Schritt zur Realität geworden, die rücksichtslos durchgezogene Energiewende. Diese Wende ist ein lupenreines Deindustrialisierungs-Programm unter dem fadenscheinigen Narrativ, das globale Klima sei durch konsequente CO2-Vermeidung deutscher, gerade einmal 2% globaler CO2-Emissionen zu schützen. Dieser sachliche Unsinn erfuhr bislang in der Bevölkerung Zuspruch. Dass es gar kein globales Klima gibt, nur Klimazonen von tropisch bis polar, dass unaufhörlich sich ändernde Phänomene wie Wetter und Klima nicht geschützt werden können und dass die erwärmende Wirkung des menschgemachten CO2 unbekannt (Fußnote, auf S. 16) ist, gerät zu langsam ins öffentliche Bewusstsein. Die Schäden der in der Öffentlichkeit noch unbekannten Fortsetzungen der Energiewende, von den Verantwortlichen euphemistisch als Große Transformation“ bezeichnet, werden die der Energiewende noch weit in den Schatten stellen.

Die Kunst gesellschaftlichen Wandels …..

Die Große Transformation“ basiert auf einer ökologischen, alle Menschen der Welt gleichmachenden Theorie des Umbaus der globalen Gesellschaften. Sie erinnert an das kommunistische Manifest mit all seinem begleitenden Wahnsinn. Insbesondere muss wieder ein neuer Mensch geformt werden, der sich begeistert für die ökologische Transformations-Idee einspannen lässt. Man erfährt es unmissverständlich und detailliert im Buch von Uwe Schneidewind „Die große Transformation: Eine Einführung in die Kunst gesellschaftlichen Wandels“ mit einem, vermutlich indirekt aus Steuermitteln gesponserten, Buchpreis von nur 12 € bei üppigen 500 Buchseiten. Schneidewind ist Präsident des Wuppertaler Instituts für Klima, Umwelt und Energie mit grob geschätzten 40 Mitarbeitern.

Das Institut ist mit der globalen Ökoideologie-Szene bestens vernetzt, deren Verzweigungen und Ausmaße das Literaturverzeichnis des Buchs dokumentiert. Es genießt Subventionen der deutschen Politik und nimmt neben dem wissenschaftlichen Beirat der deutschen Bundesregierung für globale Umweltveränderungen (WBGU) und dem Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK) eine Schlüsselrolle in der großen Transformation, Öko-Agitation und Wendepolitik ein. Bei den Akteuren handelt es sich keineswegs um fehlgeleitete Spinner, sondern um Fanatiker und/oder kühl berechnende Profiteure. Außer der bereits etablierten Energiewende sind nämlich folgende weitere Wenden in der Transformations-Pipeline“ zu finden

  • die Konsumwende,
  • die Ressourcenwende,
  • die Mobilitätswende,
  • die Ernährungswende,
  • die Urbane Wende,
  • die Industriewende und schließlich eine
  • transformative Wissenschaft“ (vulgo die Abschaffung der objektive-neutralen Wissenschaft).

Von freier demokratischer Entscheidung des deutschen Bürgers ist allerdings so gut wie nichts im Buch von Schneidewind, beim WBGU oder beim PIK zu finden. Nur von Überredung, Überzeugung, Glauben, Überwachung, Kontrolle und von Pionieren, die alles etablieren sollen, ist die Rede. Was davon zu halten ist, hatte bereits im Jahre 2011 der Historiker Prof. Wolfgang Wippermann (FU Berlin) anlässlich eines Interviews des FOCUSAuf dem direkten Weg in die Klimadiktatur?“ mit Blick auf das WBGU wörtlich so formuliert.

„Die sprechen sogar von der „internationalen Allianz von Pionieren des Wandels“. Und das erinnert mich an die faschistische oder kommunistische Internationale. Ob sie da hinwollen, weiß ich nicht. Aber die Sprache ist schon mal schrecklich und das macht mir Angst. Wer so spricht, der handelt auch. Das ist eine negative Utopie, eine Dystopie. Und wenn Utopisten am Werk sind, wird es immer gefährlich.“ Wippermann weiter: „Wir haben es mit wissenschaftlichen Fanatikern zu tun, die ihre Vorstellungen durchsetzen wollen. Ich wundere mich, dass wir da zum ersten Mal drüber reden und wie wenig das in der Öffentlichkeit bisher beachtet wurde“.

Die Akteure der großen Transformation werden im Buch von Schneidewind definiert als „organisierte Akteure der Gesellschaft, organisierte Zivilgesellschaft als Antriebskraft, transformationsbewusste Unternehmer als Gestalter, Politik als Gestalter und Weiterentwicklung demokratischer Prozesse, Wissenschaft mit neuem Gesellschaftsvertrag“ und schließlich „Pioniere des Wandels, ermächtigt durch den Dreiklang von Haltung, Wissen und Fähigkeiten„. Der letztgenannte Punkt zielt vor allem auf die junge Generation, so wie im dritten Reich, oder der DDR, kurz, wie in allen Diktaturen. Erstaunlicherweise hat man noch nichts von Maßnahmen des Verfassungsschutzes gehört, der doch für Verstöße gegen die deutsche Verfassung zuständig sein soll.

Und die Argumente der neuen Diktatur?….

Im klassischen Kommunismus war es die Idee sozialer Gerechtigkeit, um eine Herrschaft von Gemeineigentum und Kollektiv zu errichten. Das Resultat, nämlich über hundert Millionen Tote, ist bekannt. Kein kommunistischer Versuch, von Stalin, über Mao Tsedong, die roten Khmer, bis hin zu Kuba, Nord-Korea und Venezuela, vermochte es, sich dem kommunistischen Ideal zu nähern. Unterdrückung, komplettes Herunterwirtschaften der betroffenen Volkswirtschaften und im Extremfall das Beseitigen von Meinungsgegnern durch Genickschuss waren die wesentlichen Folgen so gut wie aller kommunistischen Versuche.

Die große Transformation nun führt zwei neue Kernargumente für ihre Rechtfertigung an:

  1. Der Ressourcenmangel erlaube es nicht, die bisherige Lebensweise von technisch/zivilisatorischem Fortschritt beizubehalten.
  2. Die menschgemachte Änderung des „globalen“ Klimas sei wissenschaftlich belegt, sehr schädlich und könne nur mit der Klimaschutzmaßnahme der CO2-Vermeidung in noch tolerierbaren Grenzen gehalten werden (1,5 Grad Ziel des Pariser Klimaabkommens).

Wirtschaftliche Gleichheit und Gerechtigkeit für alle soll gleichzeitig mit der Lösung der Punkte 1 und 2 für die gesamte Menschheit erreicht werden, so dass in diesem Ziel klassischer Kommunismus und große Transformation identisch sind. Das Argument Klimaschutz“ ist naturgemäß primär, denn angesichts stetig ansteigender Reserven von Erdöl, Erdgas und Kohle – trotz gestiegener Förderung – kann nur noch schlecht vor Ressourcenmangel gewarnt werden. Der menschliche Erfindungsgeist hatte schon immer – und historisch stets zuverlässig – alle Ressourcenprobleme überwunden und brauchte nicht erst jüngst wieder die düsteren Vorhersagen des Club of Rome zu widerlegen. Erfindungsgeist setzt bereits bei Preissteigerungen einer Ressource ein, lange vor ihrem denkbaren Versiegen.

Er fand, findet und wird auch zukünftig stets neue und bessere Ersatzressourcen finden: Von Steinen über Kupfer, Bronze, Eisen bis hin zu Kohle, Erdöl und Uran ging bisher die Reise. Sie wird nie enden. Allein Uran aus dem Meer erlaubt mit bereits existierender Technik die komplette Energieversorgung von 10 Milliarden Menschen über viele Millionen Jahre. Es sind inhärent sichere und praktisch abfallfreie Brutreaktoren der Generation IV. Vom Kernbrennstoff Thorium aus dem Boden ist dabei noch nicht einmal die Rede.  Das Buch Kernenergie: der Weg in die Zukunft von Götz Ruprecht und Horst-Joachim Lüdecke schildert allgemeinverständlich und kurz (130 Seiten) diesen neuen Weg der Kernenergie, den inzwischen zwar die Welt anfängt zu beschreiten, den aber Deutschland in perfekter Dummheit und Eselssturheit nicht mitgehen will.

Daher verbleibt tatsächlich nur noch die freie Behauptung eines gefährlichen Klimawandels infolge zu CO2-aufwendiger“ Lebensweise. Würde dieser einzig noch verbliebene Pfeiler der großen Transformation zusammenbrechen, bleibt nur noch Lächerlichkeit übrig. Dies ist der Grund, warum das fadenscheinige Argument „Klimaschutz“ mit einer Verbissenheit verteidigt wird, die inzwischen nicht einmal mehr vor Kinderkreuzzügen halt macht. Ohne dieses Argument sind nämlich der neue diktatorische Spuk und die schon gedanklich eingestrichenen Profite der Profiteure obsolet.

Die Schriften des WBGU und das Buch von Schneidewind sind zwar überall erhältlich, ferner die Folgen der bereits etablierten Energiewende unübersehbar (Natur- und Anwohner-schädigende Windräder, teuerster Strom Europas ….). Dennoch ist der undemokratische Inhalt der Schriften des WBGU und des Wuppertaler Instituts in der Bevölkerung nahezu komplett unbekannt, ein Phänomen, welches an ein ähnliches vor knapp hundert Jahren in Deutschland erinnert. In den Jahren 2011 bis 2013 hat Philipp Rösler, Mitglied einer sich als frei und liberal bezeichnenden FDP, Wirtschaftsminister und Vizekanzler, kein Wort gegen den undemokratischen Inhalt der bereits im Jahre 2011 herausgegebene Schrift des WBGU  Hauptgutachten – Welt im Wandel, Gesellschaftsvertrag für eine große Transformationerhoben. Schließlich kennt unser Grundgesetz außer der demokratischen Willensbildung des deutschen Volkes keine andersartigen Gesellschaftsverträge“.

Ob sich Geschichte wiederholt, ist umstritten. Die charakterlichen Schwächen der geschichtlichen Akteure sind dagegen sichere Konstanten. Heute ist es die Willenslosigkeit, sich freiwillig und ohne Not der Zerstörung unserer industriellen Basis und einer kommunistisch geprägten Öko-Diktatur zu öffnen.

image_pdfimage_print

51 Kommentare

  1. Endlich wird eine klare Sprache von berufener Seite geschrieben! Das so lange sorgfältig umgangene Wort“ Kommunismus“ sagt alles! Ist es für Deutschland, für Europa noch nicht zu spät? Wird es ohne Straßenschlachten gehen? Das Ende jeder Demokratie durch die Boykottierung der einzigen Oppositionspartei durch alle anderen, mehr oder weniger linken Regierungsparteien wurde schon lange durch die “ GROKO“ eingeleitet!

  2. Das Licht am Ende des Tunnels wird heller: NTV kommentiert zum G20 Gipfel:

    „So wird der mühsam errungene Kompromiss von Osaka zum Dokument des Scheiterns.
    Die USA akzeptierten kurz vor Ende des Spitzentreffens in Japan, dass die übrigen G20-Staaten ihr Festhalten an weitreichenden Klimaschutz-Zielen in dem Text bekräftigen, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel bestätigte.“
    (Ihr Hündchen Junker hatte anhaltend gebellt!) –

    Und Trump lacht sich ins Fäustchen, wenn die „liebe Angela“ deutsche Konkurrenz auch weiterhin schwächt. – Brasilien holzt nun offiziell ab, China baut nicht Kohlekraftwerke am Fließband, um sie nach wenigen Jahren abzureißen und Australien hat offenbar bereits aus der Erfahrung gelernt.

    Man fragt sich: Wer könnte eigentlich daran interessiert sein, dass diese ganz einfache Wahrheit bekannt wird?

    https://de.scribd.com/document/379087623/Das-CO2-ist-klimaneutral

    Bombensicher ist trotzdem: Auch Frau Schulze kann das nicht ewig unter ihren Teppich kehren!!

  3. Schönen guten Morgen allerseits. Ich habe mich gerade erst auf der EIKE – Seite registriert. Die Kommentare, Antworten und Beiträge finden meine 100% Bestätigung. ich beschäftige mich dem Thema “ Klimawandel“ und „Klimaschutz“, der großen „Transformation“ seit des Erscheinens eines Artikels von Weizsäcker (C.C) in der FAZ im Jahre 2011. Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, die Zusammenhänge, Korrelationen und Kausalitäten zu erkennen. Die aktuelle Klimahysterie ist der grösste, allerdings aber auch professionellste Betrug, den die Menschheitsgeschichte derzeit erlebt. Die größte Antriebsfeder und das Nutzungspotenzial allerdings ergibt sich für mich das dem „anthropogenen Bildungsdefizit“. Dass Klimawandel alleine auf CO2 – das überlebenwichtigste Biogas in unserer Atmosphäre – reduziert wird, setzt ein grosses Quantum dieses Bildungs- und Wissensdefizit voraus. Letztendlich wird es aber durch die Reaktionsweise der Gesellschaft und den Regierungen bestätigt und damit zum Credo gemacht. Die völlige Vernachlässigung anderer atmospherischer Faktoren, erdgeschichtle Entwicklung, klimatologischer und orbitaler (inklusive solare) Veränderungen werden hierbei komplett vernachlässigt (verdrängt), obwohl sie für das „Big Picture“ ursächlich und kausal sind. Die sogenannte „Klimaleugner“ – also wir, müssen aufpassen , dass wir nicht in die gleiche Schublade wie die „Holocaustleugner“ geschoben werden. Fakt ist dass Wisschenschaft keine Demokratie oder Massenhysterie verträgt. Fakten und wissenschaftliche Beweise alleine zählen. Was uns von IPCC und anderene „politogenen“ Institutionen vorgegaukelt wird, entbehrt jeder wissenschaftlichen Grundlage. Der Klimawandel ist da,aber er ist natürlich. Klimaschutz gibt es nicht. Aber leider gibt anthropogene Blödheit, die uns die nächste Diktatur führen wird. Wer Interesse hat, sollte sich diese Dokumentation einmal anschauen, wenn nicht schon bekannt

  4. Nun ja, ich werde oft belächelt, als verbohrter Sturkopf angesehen, ich kann das gut zugeben.

    Warum?

    Weil ich seit 30 Jahren vor einer immensen Gefahr warne.

    Erinnert sich noch jemand daran was Franz Josef Strauss zu den Grünen sagte….

    Ergo, weil ich das Problem mit Links schon vor langen Jahren erkannte und seither den allumfassenden Einsatz gegen alles Linke propagiere.
    Das ist natürlich eine unschöne Sache, eine unangenehme Wahrheit, aber sie ist eben nicht zu leugnen.
    Links muss aus unseren Parlamenten verdrängt werden …..nur dann kehrt wieder Vernunft ein, werden wissenschaftliche Resultate wieder als Fakt anerkannt sein, wird der Tüchtige belohnt und nicht bestrafft.
    Solche Situationen gabs in der Geschichte übrigens schon viele…. die Christen verdrängten die Vielgötterei der Römer, die Wissenschaft musste das selbe tun gegen die Christlichen Dogmen, Stichwort Galieleo-Galilei, die Demokraten taten es gegen den Adel. Meist waren es Dinge die sich als Positiv herausstellten.
    Seit 100 Jahren nun müssen wir uns gegen den Sozialismus verteidigen, seit 1400 Jahren gegen gegen den Islam. Es ist also etwas übliches…… aber dringend notwendiges.

    Nochmals, Links ist immer Sozialismus und der endet immer Totalitär.
    Ob Rote ….oder „Deutsche“ braune Sozialisten, es ist nicht von Belang, alle sie Endeten ausnahmslos totalitär.

    Was Robert Habeck von den Grünen bei euch in Deutschland zum Thema „Ineffizienz“ der Demokratie gerade sagte, müsste jedermanns Alarmglocken schrillen lassen.

    An die Weltspitze zu gelangen ist sehr schwer, den Spitzenrang zu verlieren dagegen nicht.
    Deutschland ist schon ein sehr gutes Stück den Weg hinter die Krete gegangen.

    Es muss ein Links-Rechts denken stattfinden, alle Sozis müssen aus den Parlamenten. Die Zeiten als diese zur Entwicklung unserer Gesellschaften beitrugen, die ist schon gut 100 Jahre vorbei.

    Wer das nicht erkennt und nicht wahrhaben will…… der endet im nirgendwo…. hinter Ländern wie Griechenland.

    Oder wie sagte das doch mal einer….

    ….“wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur aufwachen“.

    Der Kampf gegen den Klima-Irrsinn ist absolut richtig und wichtig, aber er kann nur gelingen wenn man das alles als Links-Projekt wahrnimmt und also auch gegen diese Ideologie vorgeht.
    Was gerade versucht wird, ……und vielen Linken ist das selber nicht klar, …mit dem ganzen Mist soll der Sozialismus in der Gesellschaft neu verankert werden.

    Das ist es was die wollen…….. und die meisten die am Freitag hüpfen gehen, die verstehen in keinster weise……..

    • @ Walter Roth

      Und wir kümmern uns darum, was Sie bis heute nicht verstanden haben und unwissenschaftlich verkünden.

      1. Die Wissenschaft hat kein einziges christliches Dogma verdrängt. Davon träumen Sie schon wie lange? Sie haben beim Thema Galilei nicht aufgepaßt und es auch nicht verstanden. Die Katholische Kirche hat eindeutig gegen Galilei gewonnen. Galilei blieb (!) Katholik. Und Galilei hat die eigenen katholischen Regeln verstoßen, indem er seine Ehefrau mit einer Anderen eindeutig betrogen hat. Ist das relevant, wissenschaftlich relevant? Absolut. Denn, Katholiken sind die besten Wissenschaftler, weltweit. Und das Spezialgebiet des Katholizismus sind geistige Werte.

      Wohingegen die atheistische Welt den Geist nicht erklären kann, bis heute, und sich ausschließlich der Materie zuwendet. Albern. Die Katholische Kirche spielt in der ersten Liga. Materialisten mindestens eine Liga darunter. Mindestens!! Daher auch die schiere Ratlosigkeit und den Leuten, die diese Klimafanatiker bekämpfen wollen und diese nicht wirklich verstehen.

      Außer an die Vernunft zu appelieren (was ist das?) fällt Materialisten nicht viel ein.

      Aber, wenn die Annahme wirklich wahr sein sollte, WAS SIE NIEMALS SEIN KANN, aber in den Augen dieser Fanatiker schon, dann ist es aus der Sicht der grünen atheistischen Kommunisten sehr vernünftig alles zu tun, um die Welt vor den „Schäden“ des Menschen zu bewahren.

      Es hat nicht viel mit Vernunft zu tun. Eher mit etwas, wo die Katholische Kirche als einzige die richtige Expertise haben darf. Was Atheisten aber niemals zuzugeben bereit sein werden. Unerheblich. Die christliche Ideologie führt weiterhin, ohne Konkurrenz, konkurrenzlos.

      2. Wo Sie aber Recht haben, ist in Ihrer Forderung alles Linke zu bekämpfen. Wo Sie aber nicht ehrlich sind, ist, konsequent zu sein. Wenn Sie die Linken wirklich bekämpfen wollen, dann müssen Sie sich gegen den Atheismus wenden. Also, gegen sich selbst. Das werden Sie nicht wollen. Über Ihren eigenen Schatten zu springen?

      3. Wer hat Ihnen erzählt, die Vernunft wäre atheistisch? So ein Unfug. Sie wissen absolut nichts über die Vernunft. Nichts.

      4. Die Vernunft ist nur christlich. Das belegen tagtäglich alle atheistischen Star Wars-Anhänger, bspw.. Alle, die feindliches außerirdisches Leben im Universum suchen.

      Was ist das hier für ein flaches geistiges ungebildetes Niveau?

      5. Wieso kümmern Sie sich nicht mal und zuerst um die vielen atheistischen Dogmen?

      6. Welche Tricks verwenden die Linken? Sie mißbrauchen die Sprache um den Menschen zu belügen. Merken Sie etwasa? Linke reden nicht über Inhalte, was jeder echte Wissesnchaftler tun muss, sondern ständig nur über sinnlose Etikettierungen.

  5. Der Grundfehler des grünen Denkens ist die generelle Annahme von ceteris paribus Bedingungen, also die Annahme, daß sich die Welt nicht ändert. Vielleicht kommt das auch vom ihnen eigenen, schon pathogen anmutenden Drang Alles zu bewahren so wie es ist. Weshalb ich an anderer Stelle die Grünen als die eigentlichen „Konservativen“ bezeichnet habe. Um die Schöpfung zu bewahren muß der Lebensstil des Westens zurückentwickelt werden. Dies wäre nur dann gerechtfertigt, wenn die weitere Entwicklung in Afrika von einer „Zurückentwicklung“ in Europa abhängig wäre. Ist sie aber nicht. Den Freitagshüpfern sei Lomborg als Lektüre empfohlen. Er hat an vielen Beispielen gezeigt, daß Umweltschutz gesellschaftlichen Reichtum voraussetzt. Und auch nur dort wirklich funktioniert. Allein die Landwirtschaft in nichtentwickelten Ländern hat riesiges Potential, sofern man diesen Ländern erlaubte, sich kostengünstig mit Energie zu versorgen, was aber wegen des heiligen Öko leider nicht geht. Und wenn es doch ginge, würde man erstaunt feststellen, daß dies nicht mit Einbußen in Europa verbunden ist. Diese Leute sind einfach nur dumm! Die Appelle in den letzten Jahren bei uns Wasser zu sparen, haben natürlich nicht zu mehr Wasser in den ariden Gegenden dieser Welt geführt, wohl aber zum Verschlammen der Abwasserkanäle, die dann aufwendig gespült werden müssen.

  6. Zusätzlich zur Transformation der Weltgesellschaft, also der New World Order, die mit Sicherheit in Asien und Afrika nicht zu erreichen ist, gibt es m.E. eine deutsche Besonderheit. Ab 1871, der Einigung Deutschlands, war es mit den sprichwörtlichen Ressourcen Deutschlands „Wasser-Luft-Kohle“ in Verbindung mit dem Fleiß, dem hohen Bildungsniveau, der Kreativität und Disziplin der Bevölkerung sowie fortschrittlichen gesellschaftlichen Bedingungen gelungen, eine Spitzenstellung in Naturwissenschaft und Technik und daraus folgend in Wirtschaft und Wohlstand zu erreichen. Das paßte den Herren der „balance of power“ nicht. Weder im ersten noch im zweiten Weltkrieg ist es trotz massiver Bemühungen gelungen, Deutschland, wie geplant (Morgenthauplan, Hooton-Plan, Kaufmannplan) zu einem Agrarstaat mit nur noch 30 Mio Menschen zu machen (s. Konferenz von Jalta 1945!). Der Rest (50 Mio) wäre lt. Churchill durch Hunger eliminiert worden. Bis 1990 brauchte man die DDR und die BRD als atomares Gefechtsfeld, Aber 1990 wurde das Finale, der dritte Gang also, eingeläutet: Energiewende = Industrievernichtung – Morgenthau-Plan, massenhafte Ansiedlung nichtdeutscher Bevölkerung in Deutschland – Hooton-Plan, Sterilisierung der deutschen Bevölkerung (seit Jahrzehnten Kinder- und Ehefeindlichkeit) – Kaufmann-Plan. Sage einer das funktioniert nicht Schritt für Schritt. Nur brauchen wir heute die Besatzer – Verzeihung, Freunde – nicht mehr. Wir machen das unter der Führung der Frau Kanzlerin mit Hilfe der Blockparteien allein. Mit Sicherheit läuft die endgültige „Germany must perish“ – Aktion unter der Federführung der gleichen Strippenzieher wie die beiden ersten Versuche.
    Mit Klimarettung hat die Politik unserer „Eliten“ nichts zu tun. Daß aber auch noch die Naturwissenschaft in der BRD diskreditiert wird, ist eigentlich unglaublich. Da macht ein Teil der heutigen Nachfahren unserer großen Naturwissenschaftler und Ingenieure, denen die Menschheit einen gewaltigen Teil der heutigen Zivilisation verdankt, an diesem groß angelegten Betrug mit und die anderen lassen sich das gefallen. Ich weiß nicht, was ich selbst wirklich wirksam dagegen tun kann! Es ist schlimm!

      • Bei der Welt war jetzt auch ein Interview zu Merkel. Jetzt heißt es es wären keine somatischen Beschwerden, sondern psychosomatische wegen des Drucks. G20, AKK, Brexit, etc.. Also psychosomatisches Zittern. Habe ich auch schon vor 1 Woche vermutet. Bei einen Kreislaufkollaps könnte sie auch nicht mehr klar denken. Und bei einer Chemotherapie würden die Haare ausfallen. Frau Merkel ist einfach nervlich am Ende und das wird auch nicht besser. Normalerweise gehört sie da stationär in eine psychosomatische Klinik. Wenn das nicht erfolgt, dass ist der Zusammenbruch absehbar.

  7. Der Bürger wird aus allen Rohren sturmreif geschossen. Gestern in ZDFzoom über das E-Auto:
    https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-vollgas-oder-scheitern-100.html
    Da wird etwas, genau wie die Energiewende, propagiert, das nicht funktionieren kann, vor allem, wenn die Stromversorgung auch nicht mehr reicht, die Rohstoffe auch nicht und nicht zuletzt, das Geld der Bürger!
    Die Agrarwende nimmt ebenfalls Fahrt auf (wurde oben vergessen). 20% weniger Düngemittel, ganz pauschal, wie bei den Verbrauchswerten der Autos, schreibt die EU vor! Ein Landwirt hat das an einem Kartoffelacker demonstriert: Es geht nicht, jedenfalls nicht pauschal. Passend zur Masseneinwanderung verknappt man die Lebensmittel auf den 4/5 der Agrarfläche, die die Energiewende noch übriglässt. Das Konzept ist klar, Not – Elend – Mangel – Armut sollen den Menschen schwächen, damit er keinen Widerstand aufbauen kann.
    In D dürfte das funktionieren, vor allem im Westen, wo anders eher nicht. Aber auch im Westen könnte es Aufruhr geben, wenn die neue Realität an die Menschen herantritt.

  8. Mit C02-Abgaben haben wir wieder den katholischen Ablasshandel. Deine Sünden sind dir vergeben, wenn du weniger C02 verbrauchst, Zertifikate kaufst, dich überall einschränkst. Die Solar- und Windkraft-Energien reichen nicht. Wenn überall G5 installiert wird nimmt der Stromverbrauch zu. Und wie steht es dann mit dem Bitcoin-Handel? Da verbrauchen Computer enorm Strom. Und was verbrauchen die Amerikaner mit
    der Militärtechnologie: Flugzeuge, Panzer, Raketen, Schiffe und dem Transport quer
    durch den Planeten?
    Wo sind die grünen Spinner und demonstrieren gegen diese Massenvernichtungswaffen?
    Sind die Grünen/Sozis bereit höhere Kosten zu bezahlen, selbst wenn sie ihren Arbeitsplatz verlieren?
    Dass in den nächsten Jahren ein Wirtschaftszusammenbruch kommt, ist sicher. Zombi-Firmen existieren nur noch dank den tiefen Zinsen und sollten schon lange liquidiert werden.
    Weltweit heizen sich die ungelösten Probleme auf. Der Turmbau von Babylon wird sich
    wiederholen. Die noch geheime Weltregierung wird sich dann dem letzten Trottel
    offenbaren. Sie merken nicht, dass die Schlinge um den Hals sich konstant verengt.
    Mene mene tekel u-parsin ihr Pseudo-Wissenschaftler!

    • Alles meiner Meinung nach gut erklärt. Ein ABER hätte ich: Doch sie merken die Schlinge. Deshalb: immer kompromissloser, fordernder, alarmistischer. Bevor das alles umklappt u. die Bürger andere Probleme haben.

  9. Dem Beitrag von Werner Geiselhart (26. Juni, um 18:45 Uhr) ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Dennoch hinterläßt auch er das Gefühl des Bedauerns, dass EIKE-Beiträge von den Systemmedien nicht nur ignoriert, sondern inzwischen schon als gefährlich diffamiert werden. Ihre Verbreitung und eine Werbung für sie und für EIKE sollten daher Aufgabe für alle Leser hier sein, denen das Thema genau so wichtig ist.

    Wir haben sie bereits, die große „Transformation“, die inzwischen – von oben -, also von Grün-Roten Gesellschafts-Ingenieuren und deren Ideologie ins Werk gesetzt wird und nach Schellnhuber hat nun wohl Rahmstorf im PIK den Stab übernommen und macht genau da weiter, wo sein unerträglicher Vorgänger aufgehört hat.

    Fast die höchsten Energiepreise, Hetze gegen Kohle und alle anderen fossilen Energieträger und ständige Propaganda für die ach so segensreichen „Erneuerbaren“ kennzeichnen eine gefährliche Täuschungsabsicht und haben nicht das Geringste mit Klima-„Rettung“ zu tun.

    Schon dieser Begriff ist ein Widerspruch in sich und zeugt vom Ersatz aller Naturwissenschaft durch Parolen und Phrasen: Dagegenstehende Fakten sind da unerwünscht und stören nur die Selbstbeweihräucherung der Apologeten der angeblichnur durch sie möglichen Weltrettung.

    Für noch viel schlimmer halte ich die Tatsache, dass unsere Kinder, in deren Händen später einmal die Verantwortung für einen sinvollen Umgang mit den Naturkräften auf der Grundlage ideologiefreien Faktenwissens liegt, von entsprechend ausgebildeten „Lehr“-kräften in einer Weise links-grün indoktriniert werden, die für die Zukunft nichts Gutes erwarten läßt.

    Jüngstes, schlimmes Beispiel – die ‚Greta‘-Bewegung, deren Hintermänner sich wohl die Hände reiben vor Freude über den gelungenen PR-Gag zur Massenverblödung.

    Das unausbleibliche Erwachen wird kommen, wenn die angerichteten Schäden nicht länger unter den Teppich der Gutmenschlichkeit gekehrt werden können. Dann sitzen die Verantwortlichen samt Kanzlerin bestimmt schon in ihren vor deutscher Gerichtsbarkeit sicheren Villen im Ausland.

  10. Die Quintessenz daraus ist, dass es Bürgerkriege geben wird wie damals als Kirche und Staat getrennt wurden. Diese Pseudowissenschaft wird, dank dem, dass die Wissenschaftler das Thema nicht ernst genommen haben, mit einem angeblichen 97% Konsens befeuert. Schuld daran sind die Wissenschaftler die für Geld und Karriere alles Bestätigen würden. Wie damals im Auftrag der Kirche, das Geozentrische verfechtet wurde und alle die etwas anderes behauptet haben, durch die Kirche ermordet wurden.

  11. Wieder wird DDR und Faschismus mit KZ und Massenmord und Krieg in ein Topf geworfen.
    Es ist eine Frechheit die Nazi und DDR- Bürger gleich zu setzen! Es gab nie eine Kommunistischer Land. Die sich Kommunisten nannten waren Parteidiktatoren (Wie Heute).
    Natürlich ist der Mensch für den Kommunismus nicht geschaffen.Jeden nach seinen Bedürfnissen,Fähigkeiten und Können sollten die Gesellschaft „Frei“ und lose nach Einsichten funktionieren.(Raffgier und Neid sollten ausgerottet sein)Öko -Faschismus hat damit nichts zu tun.Die 100 Mill.Tote sind eine unbewiesene Erfindung.Richtig ist ,das jeder Toter einer zuviel ist.Nur wie viele (Völkermord)
    sind aus Gier und Machtgeilheit ermordet worden?Tote gegeneinander Aufzurechnen ist
    unmenschlich.Die Mächtigen können im Grundgesetz rumändern und Ihre Macht sichern.Eine Verfassung kann nur geändert werden,wenn das „Volk“zustimmt..Entscheidungen der Richter zeigen deutlich,das politische Vorgaben erfüllt werden.So hebeln Richter
    Naturgesetze,Logik und Gerechtigkeit aus.(Siehe Naturhilfe Verein)

    • Raffgier und Neid sollten ausgerottet sein? Sehen Sie, Sie haben es mit der Logik nicht so. Sie spielen mit Worten und „verarschen“ hier Menschen und tricksen sich am Ende wohl selber aus. Reden Sie doch nur über Dinge, die Sie gelernt haben. Genau deswegen ist jede kommunistische Variante faschistisch.

      DDR und Faschismus ist ein und das Gleiche. Weil sie das Gleiche tun. Kapiert?

      Und die 100 Millionen Tote sollen was sein? Wer sind Sie? Adolf war eine linke Variante. Ein Fakt. Der Kommunismus, den es NATÜRLICH sehr wohl gab, und weiter gibt, hat mindestens genauso viele Menschen auf dem Gewissen.

      Keine Wissenschaft der Welt kann Neid und Raffgier ausrotten. Wieso wissen Sie das nicht? Ergo?

  12. Es geht nicht ums Klima, sondern um die Umverteilung des Wohlstands
    hat vor über zehn Jahren der frühere Chef“ökonom“ des PIK Edenkofer in der NZZ zugegeben.
    Seltsam, wie sich manche Sachen einfach nicht herumsprechen.

  13. Daß „Wirtschaftliche Gleichheit und Gerechtigkeit“ so einfach überlesen wird rechne ich mal der Aufregung zu. Wirtschaftliche Gleichheit zwischen Orient u. Okzident, ich lach mich gleich weg; Wirtschaftliche Gerechtigkeit zwischen Oligarchien, Despotien u. Replubiken — noch so“n Kalauer [/schenkelklopf]. Alles nur Strohmonster u. Nebelstreubomben, damit Opponenten sich zerreiben.
    Der Green „Climate“ Fund ist tot ohne Nachfolger in Sicht, nur noch Scharmützel am Rande (May, Merkel, Trudeau, Macron[i] & andere Versager) ohne echten Zugriff auf China, Indien, etc.
    Die Puppenspieler sind doch ganz andere: Küggle hat ge-leakt [oops, Werbung in deren eigener Sache] daß sie den nächsten POTUS an die Macht bringen werden, am Beispiel daß PDJT nicht wiedergewählt wird (um Knalleffekt zu zeigen). So wird es weitergehen durch die Moloch-archien, auch auf anderen Kontinenten — wartet es nur ab.
    Aber es geht auch anders: wenn jeder vor seiner Haustür u. den Hof säubert, dann ist plötzlich das ganze Dorf sauber ohne weiteres Dazutun — da fehlt wohl so manchem die praktische Erfahrung.

    • Wenn jeder, der aus vernünftiger Überlegung zu dem Schluss kommt, dass KKW eine gute Sache sind, zur Atomlobby gehört, frage ich Sie, wohin ich meine Honorarnote senden darf?

  14. Nanü? Outet sich EIKE etwa als Propagandainstrument der Atomlobby? – Ehrlich gesagt: Nachdem ich seit kurzem einen Eindruck von dieser Webseite habe, schwante mir sowas schon.

    • Ich würde an ihrer Stelle nochmal richtig lesen. Die Kernenergie wurde als Möglichkeit genannt. Die Passagen, die ich bisher vom WBGU, Agora etc. gelesen habe, erinnern mich sehr an „Politische Ökonomie des Sozialismus“ von uns damals „PolÖk“ genannt. Tauscht man ein paar Worte aus, kann man ganze Sätze so lassen. Glauben Sie mir, DAS wollen sie nicht! Es endet genauso wie oben beschrieben. Nur mal so: man wollte mir fast mein Studium link machen, weil wir in einer Melkanlage das Radio mit HR3 (WESTSENDER) über den Anlagenfunk gehört haben. An der Uni wollte man mir 2x einen Verweis erteilen u. 1x musste ich beim Direktor für E+A (Erziehung u. Ausbildung) antreten. Grund 1: Habe etwas im Schrank im Wohnheim vergessen! Die Zimmer mussten im Herbst für Messegäste geräumt werden. Grund 2: habe an der 1.Maidemonstration am Studienort nicht teilgenommen. Gerettet hat mich ein Freund, der mir einen Schein ausgestellt hat, dass ich am Heimatort demonstriert habe! Ich war kein Querulant o.ä. eher ein Mitläufer! Und trotzdem… Glauben Sie mir, DAS wollen Sie NICHT! Ob Kernenergie o. nicht ist dann SCHEISSEGAL! Sorry, musste mal raus! Dann fragt uns sowieso keiner mehr.
      Karsten Leibner
      Dipl.arg.Ing.Ök.

      • Doch, doch, ich habe schon eine Meinung. Zum Beispiel die, dass die Atomlobby es ist, welche die Kohlendioxid-These ins breite Publikum forciert hat. – Beißt sich mit EIKE da vielleicht was in den Schwanz . . nur so ein Gedanke.

    • Atomlobby. In Deutschland. Aha, und zum restlichen Inhalt des Artikels gibt es sonst nichts anzumerken, fastzinierend.

    • Das ist keine Propaganda sondern EIKE ist für Kernkraft, ich auch und ansonsten wie veranworlich und wirtschaftlich denkende Menschen in der Welt auch.
      EIKE outet sich nicht, sondern steht schon seit vielen Jahren (Gründung) dafür.
      Wer hier liest und kommentiert weiß das.

    • Atomlobby- Öllobby – wo ist der Unterschied zur Grünenlobby? Alle Lügen sich in die eigene Tasche. Sie sind gleich! Es gibt nur eine Wahrheit – diese ist allgemein und immer gültig. Der Verbrennungsmotor ist Grundlage für den Wohlstand den wir haben, den unsere Vorväter uns hinterlassen haben. Es ist eine Schande, dass Lügen nicht revidiert werden, wenn Big Money – egal welcher Färbung dahinter steht. Wie ich vorher schon geschrieben habe, es wird Bürgerkrieg geben deswegen – und denkt ihr diejenigen die jetzt immer von den wahren linken, grünen Nazis als Nazis hingestellt werden, weil sie eine eigene Meinung haben, werde noch in der Lage sein Gnade zu zeigen – ich denke nicht – es wird im Blutbad enden – Alles! Sorry für meine Direktheit – die Zeichen sind schon länger an der Wand und lassen sich nicht mehr einfach so wegwischen….

      • Diego, ich sehe das so wie Sie. Zur Zeit erleben wir den Schrecken scheinbar ohne Ende. Aber es wird gewiss kommen, und dann mit wirklichem Schrecken.

    • Wenn jeder, der aus vernünftiger Überlegung zu dem Schluss kommt, dass KKW eine gute Sache sind, zur Atomlobby gehört, frage ich Sie, wohin ich meine Honorarnote senden darf?

  15. Nichts anderes als die Grund- und Menschenrechte, insbesondere die Meinungsfreiheit, stehen auf dem Spiel. Sie wird nicht nur von rechts- und linksradikalen Kräften bedroht, sondern auch von radikalen religiösen und Klimasektierern. Erinnern wir uns doch gerade an den Mord an Walter Lübcke in diesen Tagen. Er wurde umgebracht, weil er seine Meinung frei äußerte. Und erinnern wir uns gleichzeitig auch daran, dass auch andere Menschen, z. B. bestimmte Religionskritikerinnen und -kritiker in Deutschland schon seit vielen Jahren nur noch mit Personenschutz auf die Straße gehen können, weil sie Tag und Nacht Todesdrohungen ausgesetzt sind. Schlimm ist es auch, wenn man auf einem Kirchentag nicht mehr willkommen ist und von vornherein ausgegrenzt wird, weil man an der These, dass die Erderwärmung ganz überwiegend anthropogen verursacht und brandgefährlich ist, seine Zweifel äußert. Bleibt zu hoffen, dass der Bevölkerung noch rechtzeitig ein Licht aufgeht, wohin die Reise geht.

    „Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.“

    Voltaire

  16. Ist im obigen Beitrag folgendes nicht irreführend: ….“globale Klima sei durch konsequente CO2-Vermeidung deutscher, gerade einmal 2% globaler CO2-Emissionen zu schützen“?…Meiner Ansicht nach fehlt dabei der bedeutsame Hinweis darauf, daß der anthropogene Anteil insgesamt sowieso nur 4% ausmacht. Vielen Dank für den insgesamt sehr aufrüttelnden Beitrag. Es ist erschütternd, was da auf uns zukommt.

  17. Wie das mit der Presse – Gleichschaltung funktioniert, kann man hier beim UBA nachlesen.
    Die Pressefreiheit wird systematisch ausgehebelt, die 5. Gewalt mundtot gemacht.
    Von Václav Klaus bereits 2007 alles in „Blauer Planet in Grünen Fesseln“ zu Papier gebracht.
    Ich bin bloß neugierig, wo der Verfassungsschutz mal wieder hinschaut….

  18. Es ist, finde ich, sehr gut, dass bei EIKE seit längerer Zeit auch die Verbindung zu den anderen gesellschaftlichen Vorgängen hergestellt wird, die unmittelbar mit der herbeifabulierten „Klimakatastrophe“ zusammenhängen. Ist eigentlich kein Wunder, denn nach allem, was man weiß, stecken die gleichen Köpfe dahinter, also letztlich die Familien der Rothschilds und Rockefellers. Soros ist nur ein Agent dieser Kabale. Keine Verschwörungs-Theorie, sondern eine tatsächliche Verschwörung wie so oft, wenn das Totschlagargument kommt.

  19. Die Zerstörung der Kernenergie in Deutschland ist natürlich Grundvoraussetzung für die Durchführung der „Großen Transformation“, die nicht zufällig an den „Großen Sprung nach vorn“, dem Millionen Chinesen zum Opfer fielen, erinnert.
    Die CO2-freie Kernkraft würde dem ganzen Klimaspektakel ja die Grundlage entziehen, sie könnte Strom, Haushalts- und Prozeßwärme, synthetische Kraftstoffe usw. bereitstellen und innerhalb von 20 Jahren eigentlich alles problemlos, günstig und sicher liefern, was es für die „CO2-Neutralität“ braucht. Ob man damit dem Klima „helfen“ würde, was solls.
    Natürlich wäre dann wie oben gesagt die Geschäftsgrundlage für die Systemumwandler nicht mehr vorhanden, ihre Macht wäre gebrochen.
    Es wird deshalb in den nächsten Jahren bei dieser zerstörerischen Politik bleiben, da die Medien zu 95% dahinter stehen und selbst Parteien wie die CSU das selbständige Denken eingestellt haben, um dem Greta-Zug hinterherzurennen.
    Das Wahlvolk wird das noch so lange mitmachen, bis die ersten drastischen Auswirkungen zu spüren sind, sei es am Geldbeutel oder durch den ein oder anderen Blackout.

    • Die Große Transformation ist ein Stück älter als der Große Sprung nach vorn. Die Bezeichnung ist also nicht daran angelehnt. Der Begriff Große Transformation wurde bereits 1944 von dem Sozialogen Karl Polanyi geprägt. Später schrieb er ein Buch mit diesem Titel: The Great Transformation. Darin geht es um die Veränderung der europäischen gesellschaften im 19. Jahrhundert durch 3 Faktoren: 1. Industrialisierung, 2. Marktwirtschaft und 3. Bildung von Nationalstaaten.

      Da wird es niemanden wundern, daß die neue, jetzt von oben geplante Große Transformation genau diese 3 Punkte, wenn nicht rückabwickeln, so doch maßgeblich verändern will: 1. Deindustrialisierung, 2. Planwirtschaft und 3. europäischer Zentralstaat, wenn nicht UNO-Weltregierung.

      Während die erste GT von unten sich entwickelte, also im wesentlichen ein Prozeß des freien menschlichen Willens war, wird die neue GT von oben auggezwungen.

      • Das „nicht zufällig“ ist vielleicht ein bisschen unglücklich ausgedrückt.
        Ich meine damit, dass in beiden „Großveranstaltungen“ Maßnahmen vorgesehen sind, die sich sehr ähneln:
        Regionale Energieerzeugung mit Erneuerbaren Eisen- und Stahlproduktion in regionalen Kleinsthochöfen.
        Auflösung der Individualität (Verkehr, Denkweisen) Volkskommunen.
        Biologische Landwirtschaft mit okkulten Methoden (z.B. Demeter) Obskure Lehren für die Pflanzenzucht (Lyssenko, Mitschurin)
        usw.
        Das verheerende Ergebnis wird das gleiche sein.

  20. Wer in einer Demokratie schläft, wacht in eine Diktatur auf. Dieses Mal wird es eine maoistische,ökofaschistische Diktatur werden, wenn wir denen keinen Riegel vorschieben.
    Aber die Masse schläft ihren Schlaf der kognitiven Dissonanz weiter.

  21. Josef Kentenich, der Gründer der Schönstatt-Bewegung, rief dazu auf:“Wir wollen durch unser Leben zeigen, dass Gott lebt.“ Die Ankündigung vom Tode Gottes vor Augen. Den Tod des Volkes verlautbart nun Kard. Marx. Den Untergang des Abendlandes proklamiert nun Uwe Schneidewind. Gott, so er nicht tot ist, erstarkt in Familien, die Kinder zur Welt bringen, liebevoll Vertrauen erfahren lassen.

  22. Unser Grundgesetz kennt auch noch den Artikel 20 Ziffer 4.

    Vielleicht ermutigt er doch noch jemanden von denen, die auch faktisch die Möglichkeit haben ihn anzuwenden.

    Rainer Facius

    • Laut Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Widerstandsrecht) ist das Recht auf Widerstand sehr weitgehend:

      „Liegen die Voraussetzungen des Widerstandsrechts objektiv vor, so sind beliebige Formen des Widerstands, sei es individuell oder kollektiv, möglich, auch wenn sie geltendes Recht verletzen.[7] Etwaige dabei begangene Straftaten und andere Rechtsverletzungen werden durch das Widerstandsrecht gerechtfertigt.“

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.