Wenn der Klimawandel unser 2ter Weltkrieg ist, wer ist dann der Feind?

Mit freundlicher Genehmigung von Götz Wiedenroth; www.wiedenroth-karikatur.de

Tucker Carlson und Neil Patel, Mitbegründer des Daily Caller
Sie hören oft, dass der Klimawandel als globaler Konflikt mit existenziellen Folgen beschrieben wird. Wie die Demokratische Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez (die mit dem New Green Deal) einmal sagte: „Dies ist unser Zweiter Weltkrieg.“ Es wäre interessant zu wissen, was Überlebende von beispielsweise Guadalcanal oder dem Bataan-Todesmarsch von diesem Vergleich halten.

Aber das macht nichts. Nehmen wir die Übertreibung ernst. Wenn die globale Erwärmung ein Krieg ist, wer ist unser Feind? Gegen wen kämpfen wir?

Als erstes müssten auf der Liste die Namen der Doppelagenten stehen. Dies sind die Menschen, die vortäuschen, auf der Seite der Gerechtigkeit zu stehen, aber tatsächlich die Arbeit der dunklen Mächte tun. Während des letzten Weltkrieges wurden solche Leute nach dem norwegischen Führer der Kollaborateure Quislings [Landesverräter] genannt. Sie wurden hart behandelt. Wer sind unsere heutigen Quislinge?

Wenn Sie eine Liste zusammenstellen würden, würden Sie mit dem ehemaligen New Yorker Bürgermeister Mike Bloomberg beginnen, einem der reichsten Männer der Welt und einem der sichtbarsten Klimaaktivisten. In einem kürzlich durchgeführten C-SPAN-Interview wurde Bloomberg gefragt, ob er einen „Klimawandel-Lebensstil“ führt. Bloomberg wich der Frage aus, was einer Beantwortung gleichkommt. Dies ist ein Mann, der mit Privatjet und Hubschrauber zwischen den mindestens 10 Luxusimmobilien reist, die er auf der ganzen Welt besitzt. Es ist schwerlich, sich ein Leben mit noch mehr verursachten CO2-Emissionen vorzustellen. Wenn CO2 tatsächlich wärmen würde, hat Bloomberg persönlich mehr globale Erwärmung verursacht als ganze afrikanische Staaten.

(RELATED: Mike Bloomberg Reignited The War On Coal. West Virginia Isn’t Going Down Without A Fight) Mike Bloomberg entfachte den Krieg gegen die Kohle erneut. West Virginia geht nicht ohne Kampf unter

  • Politiker und Energiewirtschaft in West Virginia prangerten die Zusage von Michael Bloomberg an, jedes US-Kohlekraftwerk bis 2030 zu schließen.
  • „Sein Endziel ist es, fossile Brennstoffe zu löschen. Und wenn uns das passiert, befinden wir uns wieder in den dunklen Zeiten “, sagte der Gouverneur von West Virginia, Jim Justice.
  • Im Bergbau und Kohlekraftwerken waren 2016 160.119 amerikanische Arbeiter beschäftigt.

Doch wenn man ihm zuhört, wie er spricht, könnte man meinen, dass das eigentliche Problem arme Menschen in West Virginia und Kentucky sind. Bloomberg greift routinemäßig den Steinkohlenbergbau als Treiber des Klimawandels an. Er möchte jede Mine in Amerika schließen, um die am stärksten belasteten Gemeinden des Landes weiter zu verarmen. Der Kampf gegen die globale Erwärmung verlangt nicht weniger das, behauptet Bloomberg. Was er nicht erwähnt, ist sein eigener Lebensstil, der verwirrend ist.

Wenn Bloomberg wirklich glaubte, die Zukunft der Menschheit stünde [ohne CO2 Reduktion] nicht im Gleichgewicht, würde er dann nicht daran arbeiten, seine eigenen Emissionen zu senken? Jeder private Flug von Bloomberg stößt ungefähr doppelt so viel Kohlenstoff aus, wie ein durchschnittlicher amerikanischer Haushalt in einem ganzen Jahr. Wir fordern hier nicht wirklich extreme Opfer. Wie wäre es mit Fliegen in erster Klasse?

Bloomberg ist nicht der einzige. Leonardo DiCaprio, Hillary Clinton, Al Gore [, Arnold Schwarzenegger] und viele andere Top-Klimaaktivisten zeigen dasselbe Verhalten. Die Fortune 500-Unternehmen sind ebenfalls schuld. Sie haben Flotten von Privatflugzeugen, nicht nur für die CEOs, sondern auch für alle Top-Manager drumherum. Die Daily Caller News Foundation wandte sich an 31 der führenden Unternehmen, Prominenten und gemeinnützigen Unterstützer dringender Maßnahmen gegen den Klimawandel und fragte, ob sie auf private Flugreisen verzichten würden. – peinliche Stille .

Wenn Bloomberg und die anderen Milliardäre, die sich über die globale Erwärmung ereifern, sich wirklich Sorgen über den Klimawandel machten, der unseren Planeten zerstört, wäre es vernünftig, dass sie bereit wären, zumindest ein paar kleine Unannehmlichkeiten in Kauf zu nehmen, selbst wenn sie nur mit dem Auto unterwegs wären, um ihre Ernsthaftigkeit zu demonstrieren.

Klimaaktivisten, die von diesen Milliardären, Prominenten und Unternehmen finanziert und unterstützt werden, sind in Bezug auf die wirklich massiven CO2-Emissionen ihrer Wohltäter auffällig leise. Wenn sie sich wirklich um diese Themen kümmern würden, würden sie das dann nicht zum Thema machen? Wenn die Erde sonst wirklich aus dem Gleichgewicht kommt, scheint es vernünftig zu sein, dies zu erwarten.

Die von diesen führenden Größen des Klimawandels vertretene Politik sieht aus, wie eine linke Wunschliste: mehr Regulierung, höhere Steuern, mehr Regierung und weniger Produktion fossiler Brennstoffe. All diese Dinge sind für normale Menschen mit Kosten verbunden. Es ist schwer, Menschen zum Opfer zu bewegen, aber es ist unmöglich, wenn die Befragten überhaupt nicht mitmachen wollen. Das Ergebnis: Ein Haufen Unsinn wird im großen Stil ausgelöst.

(RELATED: Democrats Spend Climate Change Hearing Avoiding Talking About The Green New Deal)

  • Die Demokraten verbrachten während einer Anhörung des Parlamentsausschusses zum Thema Klimawandel, einen Großteil der Zeit um sich vom Green New Deal zu distanzieren und Diskussionen darüber zu vermieden.
  • Die Republikaner drängten ihre demokratischen Kollegen, über den Green New Deal zu diskutieren, da dieser vom demokratischen Präsidentschaftskandidaten unterstützt wird. „Deshalb sollte es ein Gesprächsthema für dieses Komitee sein“, sagte ein GOP-Abgeordneter.

In 12, 20 oder 50 Jahren, falls die Ozeane tatsächlich ganze Inseln auslöschen, falls alle Gletscher abschmelzen, falls heftige Stürme den Planeten regelmäßig verwüsten und ganze Gemeinschaften in Aufruhr geraten und die Menschheit, wie wir sie kennen, in Gefahr ist – werden die größten Bösewichte nicht Donald Trump und Dick Cheney sein. Sie werden als dickköpfige Trottel in Erinnerung bleiben, die sich nicht mit der Schwere des Problems auseinandersetzen konnten. Die wahren Bösewichte werden diejenigen sein, die es besser wussten, aber absolut nicht bereit waren, auch nur das kleinste Opfer zu bringen, um anderen mit gutem Beispiel voran zu gehen. Gleich dahinter wird die gesamte Klimaaktivistengemeinschaft schweigend dabei stehen, während ihre größten Förderer der Welt die Botschaft übermittelten, dass der Klimawandel wichtig genug ist, um unaufhörlich darüber zu sprechen, aber nicht wichtig genug, um auch nur das kleinste Opfer zu fordern.

Gefunden auf The Daily Caller News Foundation vom 13.06.2019

Übersetzt durch Andreas Demmig

https://dailycaller.com/2019/06/13/if-climate-change-is-our-world-war-ii-who-are-the-real-villains

image_pdfimage_print

9 Kommentare

  1. Wo sitzt der Feind?
    Einige Überlegungen dazu.
    1, Würden sich die USA freuen, wenn Europa wirtschaftlich und militärisch stark würde? Wirtschaftliche und militärische Stärke bedingen einander, sie sind wie eineiige Zwillinge.
    Was, wenn ein starkes Europa und Russland sich näher kämen? Es wäre aus mit der einzigen Weltmacht.
    2, Europa hat das Potenzial, schuldenfrei zu werden.
    Würden sich die kreditgebenden Banken darüber freuen? Sie verdienen täglich Millionen mit Zinseinnahmen. Wenn die Schulden zurückbezahlt würden, wäre es aus, mit dem schönen Leben ohne Arbeit.
    Somit kann das Ziel der kreditgebenden Banken nur sein, Wirtschaft zu schwächen. Die europäischen Staaten sollen die Zinsen zahlen können, so viel, wie möglich, aber von Tilgung kann keine Rede sein. Wer das nicht hingenommen
    hat, oder auch nur gefährlich werden konnte, wurde ermordet. (Herrhausen, Rohwedder, Indira Gandhi, JF Kennedy, J. Haider, J. Möllemann, uvm).
    Den Mechanismus beschreibt John Perkins in seinem Buch „Confessions of an
    Economic Hitman“. Er war als Entwicklungshelfer selbst Teil des
    Systems.

  2. hallo

    die ganze discussion um co2 oder nicht enthält ja wiedersprüchliche meinungen
    -18 +33 +15grad herbeileitung äussert fragwürdig????? Stephan Bolzmann Gesetz??????????
    es geht doch gar nicht um das co2 sondern um eine weltordnung
    qui bono???? wem nutzt es????
    das ist doch die frage
    neue religion?
    eine möglichkeit die ganze welt auf ein thema zu reduzieren und alle als schuldig zu erklären
    THE EARTH CHARTA von und mit MAURICE STRONG vorsitzender der UN bis 2006
    gestorben 2015 kurz vor dem weltklimagipfel 2015 in paris und
    mitgestallter de kyoto protocolls
    der die „10 gebote gottes“ durch die neuen 16 gebote „Earth Charta“
    zur weltrettung und zu einer weltregierung ersetzen will

    http://earthcharter.org/ eine sekte oder gesellschaft gleichzusetzen der Scientology & Co!!
    http://www.arkofhope.org/ jeder sollte sich seine eigene meinung bilden!!!

    und wer jetzt fragt wer ist das dem sei gesagt ein globalist und „der“ mitbegründer des ipcc´s
    und dessen vorgaben an den IPCC waren festzustellen dass der mensch den klimawandel vorantreibt
    co2 zertifikatehandel mit eigener firma aus den ergebnissen des IPCC`s
    ich möchte alle auf diesen dubiosen mensch hinweisen der mehr im klimawandel
    und zertifikate handel seit 1975 aufzuweisein hat als unsere jetzige regierung

    die „Earth Charta“ und die „schellnhuber`s grosse transformation“ gleichen sich in vielen teilen
    wobei diese das „Potsdam Institute für Klimafolgenforschung“ eigendlich nur kopiert hat

    versucht alle einfach eine eigene meinung zu bilden!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Können Sie bitte den religiösen und den wirtschaftlichen Aspekt mit mehr Quellen unterlegen? Ich finde Ihren Ansatz sehr interessant, es gibt der ganzen Bewegung Sinn, aber welche Bedeutung haben diese qasireligiösen Organisationen wirklich, ein paar mehr Quellen und Informatinen zum Zertifikatehandel hätte ich auch gern. Wer fördert diese Bewegungen, wer profitiert? Vermutlich ist es China, aber wie?

      • Man sollte die Drahtzieher nicht immer bei den Chinesen oder Sowjets suchen. Die sind gerade dabei die schlimmsten Fehler der kommunistischen Ideologie zu korrigieren, auch wenn sie weiterhin ihre Machtstrukturen erhalten wollen.
        Es sind unsere eigenen westlichen Dummköpfe die glauben es besser zu können. Die merken noch nicht einmal daß sie den Machtgelüsten der vermeintlichen Eliten zuarbeiten. Nützliche Idioten eben.

  3. Zitat aus dem Artikel:
    „Im Bergbau und Kohlekraftwerken waren 2016 160.119 amerikanische Arbeiter beschäftigt“
    Immer wieder die Arbeitsplätze.
    DIESE Arbeitsplätze sichern den Wohlstand!
    Arbeitsplätze bei den EE vernichten unseren Wohlstand!

    • 1972 Club of Rome, (Quelle King & Schneider, 1991) „Auf der Suche nach einem neuen Feind, der uns vereint, kamen wir auf die Idee, dass sich dazu die Umweltverschmutzung, die Gefahr globaler Er­wärmung, Wasserknappheit, Hunger und dergleichen gut eignen würden…. Alle diese Gefahren werden durch menschliches Eingreifen verursacht…Der wirkliche Feind wäre dann die Menschheit selbst….“ 

      • Nach einigem Nachdenken bin ich darauf gekommen, daß das Hauptarbeitsfeld die Psychologie innerhalb der Schlafschafköpfe ist.
        Also Menschen, die an den Dingen vorbeisehen.
        Wenn man schon mit dem 2. Weltkrieg vergleicht, den Leuten, die es schaffen, durch die Jüdin in der Straßenbahn 1940 durchzusehen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.