Verleumdung von Monitor (ARD) gegenüber EIKE geht weiter

Monitor Video vom 6.12.2018 wieder hochgeladen am 6.6.19 Man achte auf die WIKIPEDIA Einblendung unten

von EIKE Redaktion
Der wdr mit seinem Monitor Team will offenbar auf der Klimawelle mitschwimmen. Deswegen veröffentlichten sie am 6.6.19 erneut ein Video, dass die Klimarealisten – ohne Sachargumente zu nennen- nur einem Zweck dient: Der Verleumdung und damit Diffamierung. FMd´s Videoschannel reloded hat sich des Videos angenommen.

MONITOR kann’s nicht lassen. Man will unbedingt auf der momentanen Erregungswelle zugunsten der Grünen mit surfen. Vor allem sie aber nicht zur Ruhe kommen lassen. Deswegen hat Monitor ein Video erneut hochgeladen, dass EIKE diffamiert.

Video der MONITOR Redaktion vom 6.1.2018 erneut hochgeladen am 06.06.19.

EIKE hatte MONITOR daraufhin zur Unterlassung aufgefordert, dies wurde abgelehnt. Die entsprechende Klage seitens EIKE auf Unterlassung wird in Kürze eingereicht werden.

Der Macher des Video Kanals FMD´s TV Channel, dessen Videos vor kurzem von Youtube mit fadenscheinigen Begründungen vollständig gelöscht wurden, ist wieder da. Er hat sich auch das obige Verleumdungsvideo von Monitor vorgenommen und kommentiert.

Beitrag aus Monitor-Sendung vom 06.12.2018, vom YouTuber kommentiert. Erst-VÖ 07.12.2018, Reupload 12.06.2019. Zum Monitor-Beitrag, siehe auch Beitrag vom 07.12.2018 von Michael Limburg (EIKE): „EIKE mal wieder bei ARD Monitor zu Gast! – oder – Wie investigative Journalisten sich selbst versenken!“ https://www.eike-klima-energie.eu/201…

image_pdfimage_print

25 Kommentare

  1. Zum Thema Venus:
    Müsste es auf dem Mars mit 95% CO2 nicht auch viel wärmer sein? Kann man das in Diskussionen anführen?

  2. Was ist daran nun Diffamierung? Ein gut sachlicher Beitrag in der ARD. Ich sehe hier die Hysterie, die hier den faktenbasierten Wissenschaftlern unterstellt wird.

    • Absolut richtig Herr Mohr! Und nach erfolgter vollständiger Prüfung durch den Autoritätsrat – ob der ÖRR hier die reine Lehre auch faktenbasiert fehlerfrei wiedergibt – wird dieser Beitrag helfen, dass die Klimaapokalypse endlich in dieser faktenbasierten Hall of Fame ihren Ruhmesplatz erhält. https://bit.ly/2r2WWF5

      • Polemik hilft Ihnen hier auch nicht und entlarvt nur, Herr Jungeleit. Ich habe ernsthaft gefragt. Es ist wohl aber zuviel verlangt, hier eine ernsthafte Antwort zu bekommen.

        • Oh Gott, das war überhaupt keine Polemik von Ihnen Herr Mohr? Gut, nehmen wir faktenbasiert den Text unter dem verlinkten Monitor-Hetzvideo.
          Zitat:“ Nicht erst seit „Fridays for Future“ ist klar: Es gibt einen Klimawandel, und alles spricht dafür, dass der Mensch dafür verantwortlich ist.“ Wow, von CO2-Profiteuren instrumentalisierte schulschwänzende Kinder sind der letzte Beweis, es gibt ihn – den Klimawandel. Hat was von den drei Hirtenkinder von Fátima. Weiter, Zitat: „… rechte Parteien säen Zweifel am menschengemachten Klimawandel“. Wieder religiös:“ … wo der Unglaube Zweifel säen will.“ (1Mose 12,7.8; 1Mose 13,4.18; 1Mose 21,33) Sehr faktenbasiert! Zitat:“ … Donald Trump setzt auf Kohle und Öl statt auf Erneuerbare Energien.“ Googlen Sie mal „USA exportieren wieder Öl in großem Stil“ und welcher Präsident nach 40 Jahre heimlich das Ölexportverbot verschwinden lies. Kleiner Tipp, er nannte sich selbst „Planet Healer“ – in Wahrheit Fracking bis der Arzt kommt. Dann wieder religiös, jetzt sät das „Heartland Institute“. Dann „Berliner Denkfabrik adelphi“! Stimmt, fantasievolles Denken fabrizieren die und in deren Auftragsliste und Partnerliste tummel sich faktenbasierte Organisatoren von Greenpeace, WWF, Germanwatch, 350.org und PIK. Dann kommt etwas von „anerkannte Klimaforscher“. Wo findet man die Anerkennungsbehörde, vielleicht das IPCC? Die haben bspw. den Alarmismus des PIK außen vorgelassen – ist das PIK jetzt anerkannt oder nicht? Weiter, Zitat: „ … dass 16 Prozent – rund jeder Sechste in Deutschland – glaubt, dass es gar keinen Klimawandel gibt.“ 16% wollen nicht glauben, pure Häresie! Stimmt sogar, dass PIK gehört dazu. Die meinen, ohne Menschen würde es praktisch aktuell keinen Klimawandel geben -. in Widerspruch zum IPCC. Die leugnen also den natürlichen Klimawandel, um beim Sektenjargon zu bleiben. Denn der IPCC behauptet, mit einer Wahrscheinlichkeit von 90% sind menschliche Aktivitäten >50% an der Erwärmung von ca. 0,9 Grad seid 1850 verantwortlich; also ungefähr 0,5 Grad. Dazu sagte IPCC-Mitautor Richard Tol: „drifte das Resümee des UNO-Berichts Richtung Alarmismus“ und warf hin. Der nächste exkommunizierte Forscher, der Zweifel und Unglaube sät.

          Ja Herr Mohr, so sieht heute faktenbasierte Wissenschaft aus; mit theologischer Terminologie rufen Neoscholastiker zum Glauben auf. Amen!

  3. Dieser Bericht hier lief – im direkten Vergleich – im Jahr 2007:

    http://www.youtube.com/watch?v=wsaPBX2xnQY&t=10s

    Heute wäre eines solche Berichterstattung für jeden Redakteur beruflicher Harakiri.

    Und sobald solche Sendungen und Beiträge wieder ihren Weg in die „Öffentlich-Rechtlichen“ finden werden, werde ich diesen Anstalten so langsam wieder zu vertrauen beginnen. Aber nur langsam…

  4. Wenn die Alarmisten nicht weiter wissen, kommen sie mit der 97% Lüge, wenn die CDU schlau wäre, würde sie richtige Kliamtologen in den Bundestag einladen und Schellnhuber und Co die Staatsanwaltschaft wegen Wissenschaftsbetrug auf den Hals hetzen, zusätzlich müssten sie den parteiischen Medien die Abschaffung der GEZ-Beiträge androhen, wenn sie weiterhin ihren Auftrag der Information und der unparteiischen Berichterstattung verweigern, dann wäre der giftgrüne Spuck schnell vorbei, aber dafür müsste erst mal die Parteispitze ausgetauscht werden, die Deligierten hatten die Möglichkeit und haben es vorgezogen, mit Frau AKK ihren eigenen Untergang zu wählen, grausam aber wahr.

  5. Die berühmt/berüchtigten 97% sind bei den meisten Klimahysterikern das einzige Argument. Aber man muß auch den „Skeptikern“ vorwerfen, dass sie fast immer vor diesem Argument resignieren, weil sie es nicht kurz und knapp entkräften können.

    Ich habe in sehr vielen Diskussionen in Deutschland und Australien mit Klimahysterikern gelernt, dass jene nie irgendwelchen naturwissenschaftlichen Argumenten zuhören, sie warten nur darauf mit ihren 97% um die Ecke kommen zu können. Dann ist meist, besonders in Talkshows die Diskussion zu Ende und das Publikum glaubt der Hysteriker hat gewonnen. Und das ist verheerend.

    Ich habe schließlich eine Form gefunden um zumindestens bei Einige Nachdenklich zu erreichen.

    Ich erkläre wie es zu den 97% kam . Obama war klar, das seine Follower nicht mit naturwissenschaftlichen Fakten argumentieren könnten , sie brauchten ein einfaches „Tool“ das jeder anwenden kann. Die Uni Illinois bekam den Auftrag festzustellen wieviele US- Naturwissenschaftler pro oder contra menschengemachten Klimawandel sind. Es wurden etwa 10 000 Fragebögen verschickt und es kamen etwa 3 000 zurück. Die Auszählung brachte ein sehr ungeeignetes Ergebnis. Deshalb entschied der Studienleiter Doran mit seiner Assistentin Zimmerman nur solche Fragebögen zu werten die von Wissenschaftlern kamen, die mindestens in der Hälfte ihrer Veröffentlichungen sich mit dem Klimawandel befassten. So blieben von 10 000 nur 77 übrig von denen 74 zustimmten. So entstand der Fakewert 97%. Nachzulesen bei Google „Doran Zimmerman consensus“

    Obama hatte nun die Zahl die er wollte und posaunte sie auch weltweit aus.

    Die Medien hatten keinerlei Interesse diesen Fakewert zu hinterfragen und so haben sich inzwischen diese 97% im Kopf fast aller festgesetzt. Einzelne Wissenschaftler versuchten Wissenschaftstheoretisch zu kontern,( über Physik kann man nicht demokratisch abstimmen) das gelang aber kaum, denn wer hat schon Karl Popper gelesen.

    Es gab noch eine Studie von John Cook, Uni Queensland AU die versuchte die 97% zu beweisen. diese wurde aber von der Fachwelt massiv abgelehnt.

    FAZIT: Wenn es nicht bald gelingt diese 97% aus dem Kopf der Leute herauszubringen, wird mit einer Grünen Regierung Deutschland unweigerlich vor die Wand fahren.

    • „Viele sind der Meinung, dass…“, ist keine Wissenschaft, sondern Neoscholastik. Das kannte schon Einstein – http://bit.ly/2ZtxaLG

      Wer so bei mir anfängt, den sage ich, dass ich keine Lust auf theologische Diskussionen habe, weil ich Atheist bin. Ich empfehle denen die Impetustheorie, Zitat:“ Der Impetus ist dabei eine unkörperliche (immaterielle) Bewegungsursache oder eher spirituell verstandene „Kraft“ …“ http://bit.ly/2XkyMK9

      Impetus clima, der „anthropogene Klimawandel“ ist auch nichts anderes, als eine spirituell zu verstehende „Kraft“. Eine religiöse Bewegung, die wie das Christentum den Menschen als Sünder definiert. Aber anders als das Christentum, nicht doch als wertvoll betrachtet, sondern als Parasiten. „Räuberischste Spezies, die je existierte“ (deutsche Medien). Also eine tiefe misanthropische Bewegung, die nichts als glühende Verachtung und Hass auf alles Andersdenkende antreibt. Die beim ÖRR haben schon längst alle Masken fallen lassen. Früher waren solche Zeitgenossen Feuerholzsucher für die Scheiterhaufen der Wetterhexen, heute veranstalten sie mediale Scheiterhaufen. Hauptsache zündeln, hetzen; irgendwer muss brennen. Selbsterhobene moralische Übermenschen, die von ihrer Meinungsarisierung fanatisch besessen sind.

  6. Es geht nicht um Wissen! Es geht um Deutungshoheit. Wer die Macht hat hat Recht. Es gibt keine unabhängige Wissenschaft (staatlich
    bezahlt)und keine unabhängige Justiz .Alle Gutachten sind bestellt
    (bezahlt).Gerade vor Gericht sieht man,das Gutachten sich stark widersprechen.Was sagt der Begriff Wissenschaftler aus? Von Hirschhausen ist ja jetzt auch „Klimawissenschaftler“.

  7. Bei allen Mainstreamsendungen, die ich bisher sah, ist gemeinsames Faktum, daß nie wer die Grundbehauptung, CO2 würde das Klima gefährlich erwärmen, hinterfragt oder nur anzutasten wagt!

    Alles was man zu hören bekommt, ist, es sei Konsens der „seriösen“ Wissenschaft.

    Wenn es aber Konsens ist, warum stellt sich dann nie wer hin, und erklärt diesen Konsens Punkt für Punkt? Das geschieht aus gutem Grund nicht, weil so eine Punkt für Punkt Erklärung könnte augenblicklich Punkt für Punkt auseinandergenommen werden, und davor fürchtet man sich zu recht.

    Ich bin wirklich gespannt, wie lange es noch dauert, bis man erkennt, daß Physik Physik ist und nicht etwas, worüber man abstimmen kann …

  8. Als Klaus Bednarz Redakteur bei „Monitor“ war, hatte ich mir, extra für diese Sendung, einen Videorecorder zugelegt.
    Heute schalte ich aus, wenn Monitor gesendet wird.

  9. Um mal was Erfreuliches anzumerken: Mir macht es den Eindruck, dass die Anzahl der klimakritischen Kommentare z. B. bei YouTube wächst (s. z. B. Kommentare unter hier eingebundenem Monitor-Video, „Wie rechte Parteien in Europa Zweifel am Klimawandel streuen“).
    Ich denke, immer mehr Leute haben die Schnauze voll von der grotesken Klima-Propaganda der Öffentlich-rechtlichen.

  10. Wenn 90 % der Menschen in Deutschland an menschengemachten Klimawandel glauben und es diesen aber gar nicht gibt. Dafür gibt es sogar eindeutige BEWEISE. Dann zeigt dies nur wie erfolgreich die mainstream medien die Menschen in diesem Land belügen und wie falsch oder absichtlich einseitig bzw. ideologisch sie berichten. Deswegen ist die Bezeichnung Lügenpresse mehr als gerechtfertigt. Die Diskreditierung der Andersdenkende macht diese Lügenpresse zu einer faschistischen Mafiapresse. Sie lügen nämlich nicht nur sondern attackieren auch die Menschen, die nicht ihre Meinung vertreten. Damit fügen sie auch diesen Menschen Schaden zu, wie EIKE und Herr Limburg es in eigener Haut erleben muss. Die AFD schon vor EIKE und anderen Institutionen. Wer den Beginn von Nationalsozialismus in Deutschland kennt, wird viele Ähnlichkeiten erkennen können.

  11. Das sind Salonbolschewisten, die mit ihren zwangsfinanzierten fetten Gehältern und noch fetteren Pensionen, von oben herab mit ihrer Meinungsdiktatur das gesellschaftliche Klima – und das ist das einzige Klima, das kollabieren wird – immer toxischer machen. Die verstoßen ganz offen gegen den Rundfunkstaatsvertrag und finden sich dabei auch noch toll. Die wollen Meinungsjournalismus betreiben, aber nicht in der privaten Medienlandschaft. Nein, diese „Helden“ nisten sich in der planwirtschaftlichen Rundumversorgung ein – schön gemütlich und risikobefreit. Wenn die von Rechten schreiben, dann sollten die mal auf ihre eigene Rhetorik achten. Was meinte doch Anja Reschke in ihrer Rede „Wir müssen uns gemein machen – mit unserer Verfassung“, wo sie sich als Wächter der Demokratie bezeichnet? Zitat: “Wir, die Presse, die öffentlich-rechtlichen Sender im Besonderen, haben einen Auftrag bekommen von den Alliierten nach dem Krieg.“ Halleluja, da fliegen bei den Reichsbürgern direkt die Sektkorken – die wussten das schließlich schon immer.

    Immer wenn man denkt, die können ihren eigenen Niveaulimbo nicht mehr unterbieten, kriecht von denen bereits der Nächste unter der Stange durch.

  12. Langfristig wird die Wahrheit siegen.

    Die sogenannten Qualitätsmedien haben sich in einem Lügengespinst verheddert, aus dem sie sich nicht mehr befreien können, der lächerlich hilflosen Aussage „Die Mehrheit der Deutschen hält Klimaschutzmaßnahmen für sinnvoll“ halte ich ein Zitat von Anatole France entgegen „Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit“

    Dieses Zitat sollten sich die zwangsfinanzierten „Journalisten“ mal hinter die Ohren schreiben, dürfen sie aber nicht.

  13. Ist natürlich ein unglaublicher Vorgang / hoffentlich hat der Einspruch 1. Erfolg und 2. wird als Ergebnis von Monitor kundgetan // ich glaube einfach, dass die AfD-Nähe v. M.L. die Hauptursache jeglicher Aversion ist / s. auch die AfD-Klimabemühungen im Parlament / ich sah kürzlich eine / die Ministerin für Umwelt hat die Frage (Hirse) gar nicht beantwortet, kam auf die 97% zu sprechen und ging dann zu anderen Fragen über – grausam / man muss sich nur den hilflosen Besuch von Fr. Dr. Merkel (Physikerin / die müsste doch mehr drauf haben als ihre Raute) bei PIK

  14. Da kommt der unselige Levermann vor. Habt Ihr den gesehen? Der „Experte“, der in der ebenfalls angesprochenen Umweltausschuss-Sitzung vor der polnischen „Klimakonferenz“ sich so unsterblich blamiert hat. Er konnte Nachfragen z. B. zu Temperaturwerten nicht beantworten und zeigte, dass er nicht einmal die Form des Kohlendioxid-Molekül kennt (meint, es sähe aus wie das Wasser). Aber er behauptete, alles darüber zu wissen. Hilfloser und erbärmlicher ging’s nicht, als er rumheulte, alles, was Shaviv sagte, sei einfach falsch! Kleine Kinder haben ab einem gewissen Alter bessere Diskussionsfähigkeiten.

    • Wenn CO2 wie ein Dreieck wäre, dann wäre es polar wie H20. Hätte also ein + und – Pol. Das ist Chemie aus Gymnasium und ich als Mediziner weiß das sogar noch. Ich bin ein Arzt und kein „Experte“ aber erwarte schon, das ein „Experte“ das bitte schön weiß. Was peinlicheres kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen.
      Ich kann nicht verstehen, wie er sich eigentlich noch in Öffentlichkeit blicken lassen kann. Ich wäre ganz sicher unter getaucht!!!

      • H2O ist ein TETRAEDER – 2H und 2 freie e-Paare- und CO2 ist linear, beide O hängen über Doppelbindungen (Pi + Sigma) am C

      • Diese These wird heftig vertreten und für den THE (Venus hat rd. >96% CO2 in der Atmosphäre) sehr of als Erklärungsbeweis herangezogen / diese These ist aber FALSCH / man kann die OF-T sehr gut mit einem Algorithmus (Dichte, Druck, Masse) erklären / die Berechnungen (rd. 739,.. berechnet zu 740 K berechnet) zeigen eine phantastische Genauigkeit – lb. Grüße Peter

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.