Noch einmal Rezo

Standbild Youtube https://www.youtube.com/watch?v=4Y1lZQsyuSQ

von AR Göhring

Man dachte, nach der für Klimakanzlerins Partei katastrophalen EU-Wahl hätte sich das Thema Rezo-Schelte erledigt. Noch nicht, da Merkels Parteichefin maximal ehrlich davon fantasierte, vor Wahlen die Meinungsfreiheit zu beschneiden. Drum dreht sich das Rezo-Karrussell weiter. Daher hier eine weitere kritische Bestandsaufnahme der nachgeplapperten Klimapanikmache des Youtubers und seiner 90 Räuber unseres Leser Bernd Maier.

Rezo – wirklich wissenschaftlich geprüft.

  1. “2018 Viertwärmstes Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen”

Grob richtig.

Es gibt hier mehrere weltweit anerkannte Datensätze (GISSTEMP, britische HADCRUT, NASA UAH und RSS).

Richtig z.B. laut NOAA/GISS-Datensatz, laut UAH-Satellitendaten aber nur Platz 6.

Kommentar von unserem Vizechef Michael Limburg: Hat man einen Berg erklommen, dann erfolgt jeder weitere Schritt auf dem Berg auf einem höheren Niveau als im Tal. Zwangsläufig. Aus der kleinen Eiszeit der vorgehenden Jahrhunderte kommend, bestreitet niemand die gegenwärtige Erwärmungsphase. Sie war und bleibt aber genauso moderat, wie ähnliche  Klimaänderungen zuvor. Über die Ursache derselben sagt daher die Feststellung der vier letzten Jahre überhaupt nichts. Die gesamte geringe Rückerwärmung seit dem Ende der kleinen Eiszeit liegt sowohl was die Höhe, als auch die Geschwindigkeit anbelangt völlig im Bereich natürlicher Schwankungen. In den letzten 10.000 Jahren gab es viel schnellere und auch größere Veränderungen.

  1. “Erwärmung insgesamt ca. ein Grad seit vorindustrieller Zeit”

Konsens.

Zu berücksichtigen ist jedoch, dass der Startpunkt des Vergleichs auf das Ende der Kleinen Eiszeit fällt, vermutlich die kälteste Periode der letzten 10.000 Jahre.

Zitat MIT Professor Richard Lindzen: “Es ist kein Ausdruck von Intelligenz zu meinen, das Klima habe in der Mitte des 19. Jahrhunderts ein Optimum erreicht”

  1. “Ein Grad Erwärmung ist viel” (“Viel” im negativen Sinne, es wird auf Hitzetote verwiesen)

Unwahr.

Die Temperaturspanne im Jahresverlauf in Deutschland beträgt bis zu 60 °C.

Die Darstellung ist verzerrt. Tatsächlich sterben weltweit (selbst in Indien) wesentlich mehr Menschen im Winter als im Sommer. Infektionskrankheiten breiten sich vor allem im Winter aus.

Aus Seasonality of Mortality

Laut Metastudie Prof. Tol (Coordinating Lead Autor IPCC Fifth Assessment Report Working Group II: Impacts, Adaptation and Vulnerability) sind die oekonomischen Folgen der Erwaermung seit der kleinen Eiszeit bisher in Summe positiv.

Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte stimme den Cookies zu, indem du auf Akzeptieren auf dem Banner klickst.

  1. “Klimawandel schadet unserer Gesundheit”

Überwiegend unwahr, z.T. sogar genau das Gegenteil.

Siehe 3.

  1. “Klimawandel führt zu mehr Naturkatastrophen”

Überwiegend unwahr, z.T. sogar genau das Gegenteil.

Zunahme bei Hitzewellen

Zunahme bei Starkregen (aber nicht Überschwemmungen)

Keine Zunahme bei Dürren

Im Gegenteil, etwas mehr Regen auch in Trockenregionen.

Keine Zunahme bei schweren Tropenstürmen / Hurrikans

Keine Zunahme bei Überschwemmungen

Abnahme der Gesamtschäden bezogen auf das Bruttosozialprodukt (d.h. Zunahme der Gesamtschäden ist alleine Folge des steigenden Wohlstands)

Abnahme bei schweren Tornados in den USA

Abnahme von Kältewellen (selbsterklärend)

Massive Abnahme bei “Klimatoten”.

 

  1. “Klimawandel führt zu mehr Migration”

Unwahr und grob in die Irre führend

Massives Aufblühen der Biosphäre als Folge der “CO2-Düngung”.

1/3 mehr Biomasse durch CO2-Düngung. Man stelle sich die Hungersnöte vor, hätte dieser Effekt nicht stattgefunden.

Haupttreiber von Migration: Armut, Bevölkerungsexplosion

Beispiel Bangladesch, Flächenverlust pro Kopf seit 1950, durch Bevölkerungsexplosion: 73%, durch steigenden Meeresspiegel: 0% (im Gegenteil durch Sedimentablagerungen hat Landfläche leicht zugenommen).

  1. “Klimawandel führt zu Artensterben”

In die Irre führend, auch wenn punktuell zutreffend.

Hauptgründe sind Bevölkerungsexplosion, Landnutzungswechsel (wie Rodung von Wäldern für Ackerland, Siedlungen), Monokulturen (z.B. für Biokraftstoffe)

  1. “Treibhausgase sind Ursache des Klimawandels”

Überwiegend richtig. (Anmerkung ARG: keine Übereinstimmung. Die solaren Zyklen sind nmM bestimmend.)

Nach Ansicht namhafter IPCC-Forscher ist Black Carbon (Rußpartikel) die zweitgrößte Ursache und möglicherweise Hauptursache der Eisschmelze (Arktis, Alpen). Außerdem kann Black Carbon wesentlich einfacher und effizienter reduziert werden.

More recent studies and public testimony by many of the same scientists cited in the IPCC’s report estimate that emissions from black carbon are the second-largest contributor to global warming after carbon dioxide emissions, and that reducing these emissions may be the fastest strategy for slowing climate change”

Es sei angemerkt, dass in Deutschland inzwischen staatlich geförderte “erneuerbare” Holz- und Pelletöfen die größte Feinstaubquelle sein könnten.

 

  1. “Der menschgemachte Klimawandel ist wissenschaftlicher Konsens”

Grob richtig, aber irreführend vereinfacht.

Die abgeschätzte Spanne der wichtigsten Klimagröße, der Klimasensitivität (welche Temperaturerhöhung bei Verdopplung CO2) beträgt 1,5 – 4,5 Grad, d.h. ein Faktor 3.

Nach neuesten Meßdaten und bester Mathematik (und Korrektur von mathematischen(!) und Datenfehlern in früheren Studien), liegt der beste Schätzwert nun bei ca. 1,5 Grad, d.h. ganz am unteren Ende der Spanne. Klimamodelle sind nun quasi aus der Wahrscheinlichkeitsverteilung der Meßdaten herausgefallen. Wohl deswegen hat das IPCC in AR5 erstmals keinen zentralen Schätzwert mehr angegeben (bisher 3 Grad).

Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte stimme den Cookies zu, indem du auf Akzeptieren auf dem Banner klickst.

Nebenbemerkung: Bei einer tatsächlichen Klimasensitivität von 1,5 Grad lagen “IPCC-Konsens” (3 Grad) und Klimaleugner (0 Grad) gleich weit daneben.

Die Studie mit der angeblichen 97% Zustimmung ist Junk-Science bzw. Fake-News.

Zum ersten arbeiten die meisten befragten Klimaforscher nicht am IPCC-Working-Group-1-Thema, das die Grundlagen behandelt, sondern an Folgethemen wie z.B. ökonomischen und nehmen daher die Ergebnisse von WG1 ungeprüft als gegeben hin.

Zum andern wurde in der Studie als „implizite Zustimmung“ bereits mitgezählt, wenn man zustimmt, dass Treibhausgase zu einer Erwärmung führen, ganz gleich in welchem Ausmaß und mit welchem Anteil:

Siehe S.3, Table 2 der Studie

Kommentar M. Limburg: Entgegen des Wissens, dass der globale Klimawandel ein höchst komplexer Prozess ist, wird mit der simplen Pauschalbehauptung eines Konsenses von 97% der Wissenschaftler versucht, jedwede Ergebnis-Hinterfragung mittels geliehener, anonymer Autorität zu verhindern. Doch in der Wissenschaft gilt das demokratische Prinzip der Mehrheitsentscheidung nicht. Im Gegenteil: Hätten die 97 % recht, genügte einer! Aber den gibt es nicht. Bis heute nicht. Nach wie vor basiert die Klimakatastrophen-Vorhersage nur auf unbefriedigenden Computermodellen. Die aber können weder die Klimavergangenheit noch die bereits erlebte Klimazukunft vorhersagen

 

  1. “Ein Grad Erwärmung kann auch über Jahrtausende nicht rückgängig gemacht werden”

Unwahr.

Laut IPCC-Konsens kann die Erwärmung mit Geo-Engineering sogar aus der “Portokasse” (1-10 Mrd. USD pro Jahr) gestoppt werden. Dabei werden Aerosole in die untere Stratosphäre versprüht, ein quasi ‘natürlicher’ Vorgang, den Vulkane ‘praktizieren’ seit die Erde eine Atmosphäre hat.

IPCC SR1.5, Kapitel 4.3.8.2:

„There is high agreement that cost of SAI (not taking into acc. indirect&social costs, research & development & monitoring expenses) may be in range of 1–10 billion USD yr–1…to achieve cooling of 1–2 W m–2“

Siehe auch Metastudie

Die Lösung des „Klimaproblems” mit Geo-Engineering würde die Geschäftsgrundlage der Klimalobby zerstören. Gleiches gilt für zentristische/totalitäre Ideologien, die diese als Abwendung einer singulären Katastrophe rechtfertigen.

Interessant ist, dass es Bestrebungen gibt, dem IPCC die Zuständigkeit für Geo-Engineering entziehen und auf die sehr “grün gefärbte” Umweltversammlung der UN zu übertragen.

 

  1. “1,5 Grad darf nicht überschritten werden, danach drohen irreversible Schäden und sogar eine Abwärtsspirale”

Unwissenschaftlich.

Das 1,5°-Ziel ist in mehrfacher Hinsicht unwissenschaftlich.

Zum einen sind die Temperaturrekonstruktionen der vorindustriellen Zeit ungenau und umstritten, ein Maßstab an diesen daher mit großer Unsicherheit verbunden.

Zum zweiten wurde vor nicht allzu langer Zeit ein 2°-Ziel ausgegeben. Nachdem die Erwärmung deutlich langsamer erfolgte, als von Modellen prognostiziert, wurde auf 1,5°-Grad reduziert. Eine politische Größe also.

Zum dritten belegt die Metastudie von Prof. Tol (siehe Video unter Punkt 3 oben), dass die Folgen auch bei 2 oder 2,5 Grad klein sind.

Eine Abwärtsspirale im Sinne eines „Runaway(Selbstläufer)-Treibhauseffekts”, wie auf der Venus, ist auf der Erde nicht möglich. (siehe Video unter Punkt 9 oben)

  1. “Kosten der Energiewende genauso hoch oder geringer als Weiterbetrieb mit fossiler Energie”

Unwahr.

Beiträge zum Primärenergieverbrauch (Strom, Verkehr, Wärme, Industrie) in Deutschland Stand Ende 2018

Windkraft: 408 Petajoule -> 3,2%

Solarenergie: 197 Petajoule -> 1,5%

(Gesamt 12.900 Petajoule)

Die CO2-relevanten Beiträge sind also auch nach rund 20 Jahren Energiewende und dreistelligen Milliardenkosten sehr klein. Trotz sinkender Anlagen und Modulpreise werden die Kosten weiter nach oben getrieben, weil der Klumpenstrom zunehmend Investitionen in Verteilung, Speicherung, Standby-/Backupkraftwerke erfordert.

Strompreise in Deutschland in Europa werden mittlerweile nur noch vom Windradland Dänemark übertroffen.

 

image_pdfimage_print

13 Kommentare

  1. „Nach Ansicht namhafter IPCC-Forscher ist Black Carbon (Rußpartikel) die zweitgrößte Ursache und möglicherweise Hauptursache der Eisschmelze (Arktis, Alpen). Außerdem kann Black Carbon wesentlich einfacher und effizienter reduziert werden.“
    Rußpartikel sind in zunächst mal verantwortlich für eine allgemeine Abkühlung. Und das ist Tatsache, nicht bloss eine Meinung namhafter Pseudoexperten.
    Ausbruch Vulkan Krakatau 1680:
    Folge: Abkühlung in Europa 1683-84. Bodensee zugefroren, auf dem Eis der Themse in London wird Wochenmarkt abgehalten.
    Ausbruch Vulkan Tambura Indonesien 1815: 150 km3 Ruß, Staub in die Atmosphäre.
    Folge: Das Jahr ohne Sommer in Europa 1816, spürbare Abkühlung bis 1818.
    Neben Ruß und Staub sind natürlich große Mengen CO2 freigesetzt worden.
    “Der menschgemachte Klimawandel ist wissenschaftlicher Konsens”
    „Grob richtig“ – schreibt Herr Göhring.
    „Eideutig falsch“ – sage ich.
    Ich habe gestern eine Tasse Wasser auf 50 Grad C erwärmt.
    Nachts hat es sich auf 10 Grad abgekühlt.
    Heute habe ich es auf 90 Grad erwärmt. Nachts hat es sich ebenfalls auf 10 Grad abgekühlt.
    Durchschnittstemperatur im ersten Fall: 30 Grad.
    Im zweiten Fall: 50 Grad. Ich will damit sagen, egal, wie hoch die gemessene Durchschnittstemperatur ist, der Wärmeaustausch mit dem Weltall funktioniert genau so. Je höher die Temperaturdifferenz, umso schneller läuft der Wärmeaustausch ab. Wenn ich eine Tasse heißen Tee auf den Tisch stelle, dann kühlt es sich in 5 Min von 95 auf 30 Grad ab, und in den nächsten 5 Minuten von 30 auf 27 Grad.
    Das sieht man, wie unsinnig es ist, über Erwärmungen im Bereich 1-2 Grad zu diskutieren.

    Wie hoch war die Durchschnittstemperatur der Erde, als die Wikinger Grönland entdeckt haben? Ich behaupte mal, + 4 Grad müssen es sein. Ist die Erde gekippt? Hallo! Sind hier alle verrückt geworden?
    Ausserdem: Wir wollen nicht vergessen: die IR-Strahlung der Erde bringt, die CO2-Moleküle in Schwingung. Zwar 50-mal geringer, als die Wassermoleküle, aber das wollen wir für einen Moment vergessen. Die CO2-Molekiüle geben die so erhaltene Energie an die O2 und N2 Moleküle ab, noch bevor die CO2-Moleküle diese Energie Richtung Erde zurückstrahlen könnten, und so die Erde erwärmen könnten. Und warme Luft steigt bekanntlich nach oben. Stichwort Jablonski.

    Des weiteren: Was soll die schwachsinnige Formulierung „Verdoppelung des CO2-Gehaltes“? Warum nicht Verdreifachung oder Vervierfachung? Oder Ver1,2-facung oder Ver1,3-fachung?

    Ich will damit sagen: wenn ihr Klima-Wahngläubige eine Relation zwischen CO2-Gehalt und Erwärmung aufstellen wollt, macht das, bitte schön. Aber sprecht wenigstens eine verständliche mathematische Sprache.

  2. Ein neues Video von mir zu Rezo.

    Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte stimme den Cookies zu, indem du auf Akzeptieren auf dem Banner klickst.

  3. Ich hätte ja gar nichts dagegen für die Rettung der Welt alles zu tun was man tun kann, aber ich bin nicht bereit Milliarden oder Billionen Euros für ein Hirngespinnst auszugeben, für etwas das nicht existiert, das CO2 hat an der Erdatmosphäre einen Anteil von 0.04% es ist bereits bei den einfachsten Kinderarbeiten in der Schule zu erkennen, das so ein geringer Anteil niemals eine Katastrophe in der Erderwärmung auslösen kann, das ist vollkommen unmöglich. Warum haben diese dummen Hysteriker sich nicht ein anderes Szenario ausgedacht dem man vielleicht gerne gefolgt wäre, NOx oder Feinstaub oder das wichtigste Wasserdampf, aber der ist nicht vom Diesel abhängig sondern vom Raubbau der Urwälder oder das aufheizen der Atmosphäre durch Monsterstädte mit 15-20 Millionen Menschen, oder die Überbevölkerung oder diese extreme Massentierhaltung da wäre ich sofort dabei, nein das dümmste das CO2 das worauf die Pflanzen extrem angewiesen sind das geben Sie zum Abschuß frei, so etwas Dummes gibt es nicht wieder. Umso mehr CO2 in der Atmosphäre existiert um so mehr wächst die Natur, in den letzten Jahren hat die Natur sehr stark zugenommen. Wovon sollen denn die Dinosaurier gelebt haben wenn es nicht ein starkes Wachstum in der Natur gegeben hätte, jedes ppm das die Atmosphäre zunimmt sollte uns Freudetränen in die Augen treiben, nein sie sind zu infantil das zu erkennen, man holt sich sogar psychisch kranke Familien ins Boot, gegen die dann keiner etwas sagen will, weil das dann als unmenschlich gilt, mit solchen bösartigen Mitteln arbeiten die, sie sind wie eine neue Sekte u. der Sektenführer hat gerade den kollektiven Tod für alle beschlossen.

  4. EIL: KLIMA-DEBAKEL NATÜRLICH NUR VON MENSCHEN GEMACHT – die Namen und Funktionen sind öffentlich bekannt !!! 😉

  5. Und noch eine anmerkung:
    Bezüglich der „paar dullis“…. es gibt davon ca. 30.000, die sich namentlich gegen diesen „konsens“ aussprechen und das mit wissenschaftlichen grundlagen.
    Das dunkelgrüne u-boot rezo (nachgewiesen KEIN freier labersocken, sondern durch eine finanzstarke vidofirma produziert) stellt lediglich einen rattenfänger für grünhirngewaschene jugendliche dar… was nachweislich (EU-wahl) geklappt hat.

  6. Wer hat Rezo bezahlt ,die Vorlage erarbeitet und schützt ihn?Es ist kein Zufall!
    Wer steht hinter den „Spinner“?

  7. Sieht so aus, als wolle die Union ihre letzten Wähler auch noch vergraulen:

    https://www.n-tv.de/politik/Kerosinsteuer-soll-Fluggaeste-sensibilisieren-article21066878.html

    Stell dir vor, du wachst auf und die Partei die Du gewählt hast, macht genau das
    was Du nicht willst …

    Solange die CDU den Grünen ihre Themen bestätigt, werden sie einige Wähler an die Grünen verlieren. Und wenn die CDU das auch noch wie die Grünen Themen umsetzt werden sie den anderen Teil der Wähler an die AFD oder andere verlieren.

  8. Da laufen die dummen Menschen und Pressefritzen hinter so einer dummen Göre im fortgeschrittenen Alter hinterher.
    Jetzt wird mir auch klar, wieso Hitler an die Macht kommen konnte …

    Ach ja, das erklärt auch wieso eine in Hamburg Geborene bei Honecker an die Uni konnte …

  9. Selbst die immer wieder kehrende Behauptung einer globalen Erderwärmung von ca. 1 Grad seit 1850 muss bezweifelt werden. Nach meinem Kenntnisstand wurden die NASA GISS Daten seit 2012 mehrfach geändert, um damit jetzt deutlichere Erwärmungseffekte vorzutäuschen (siehe Analyse von Prof. F.-K. Ewert).
    Weiterhin ist anzumerken: Um 1990 wurde bewusst die Anzahl der globalen Bodenmessstationen reduziert von ca. 5000 auf ca. 2000. Kältere Stationen in ländlichen und bergigen Bereichen würden eliminiert, um die städtischen Stationen hervorzuheben. Meines Wissens hat niemals eine Korrektur dieser Manipulationen stattgefunden. Die Zweifel sind berechtigt, niemand weiß somit genau die Größe der globalen Erderwärmung.

    • Ich habe gerade was die US-Temperaturen betrifft, fertig. Bin etwas baff über die Abnahme der Maximumtemperaturen der rein zufällig von mir gewählten Station. Und zwar Temperaturabnahme (des Maximumwertes, denn was anderes messen die US-Bürger nicht, nur TMAX, TMIN und RR) über fast 90 Jahre von 1927 bis 2018. Im September 1927 war TMAX 105 F. Und die Jahre nach 2014 wurden die 97 F nicht mehr überschritten.
      Und wer sich dann den Verlauf der fortlaufenden 365-Tagesmittel (Jahresmittel) anschaut kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Da wird es fortlaufend kälter … .

  10. Zur Erinnerung: 1988 wurde in den USA die Angstlawine vor einer CO2 Klimakatastrophe losgetreten. Seither treibt ein IPCC gläubige deutsche Umweltminister vor sich her: Der Volkswirt Töpfer begann, die Physikerin Merkel nahm Fahrt auf und übergab an den Sozialwirt (und Eiskugel Verkäufer) Trittin, denLehrer für Germanistik und Soziologie Gabriel, die Juristen Röttgen und Altmaier, die Lehrerin für Geschichte und Sozialwissenschaft (Fachfrau für die Geschichte der Margarine Herstellung am Niederrhein) und zum vorläufigen Ende der Kette an Frau Schulze, eine Fachfrau für Germanistik und Politwissenschaft. Das Wirken der Damen und Herren wurde recht teuer, obwohl das IPCC dem Umweltbundesamt doch vorbildlich und erfolgreich den Erwerb von eigener Fachkunde erspart hatte.

    Wen könnte es da verwundern, dass diese 30 Jahre „Tätigkeit“ dem kleinen Rezo eine Steilvorlage für sein Geschwätz liefern.

    Wahrscheinliches Wetter gibt es bekanntlich nach wie vor für wenige Tage. Ob demnächst der Nordpol (oder gar auch der Südpol) wieder eisfrei wird, weiß niemand. Ob es für einige Zeit etwa so bleibt, wie in den letzten 100 Jahren, weiß niemand. Ob es noch etwas wärmer wird, weiß auch niemand.

    Es ist in der Tat sehr bedauerlich, dass uns das liebe CO2 diese Unsicherheit nicht ersparen kann, denn dazu fehlt einfach eine erträumte Kausalität zwischen den vorgenannten möglichen Veränderungen und der CO2 Menge in der Atmosphäre.
    https://de.scribd.com/document/411808276/Das-Ma-rchen-von-den-Treibhausgasen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.