Umweltmythen

Dr. Jay Lehr
Im Jahre 1968 begannen Wissenschaftler mit legislativen Aktionen, um Wissen über unsere Umwelt in Verfahren und Vorschriften einfließen zu lassen, welche das unnötige Freisetzen von Müll aus Industrie, Städten und Wohnungen in die Luft, die wir atmen, das Wasser,welches wir trinken und in welchem wir schwimmen, das Grundwasser, das wir anzapfen und den Boden, in welchem unsere Nahrung wächst, eindämmen können.

Zwischen 1972 und 1980 beschloss der Kongress ein Sicherheitsnetz in Gestalt von Umwelt-Gesetzen, die jedes Element unserer Umwelt angemessen schützen sollen. Sie erließen ein Programm zur Verbesserung und zum Schutz der Umwelt während der folgenden beiden Jahrzehnte. Diese wurden zum erfolgreichsten Grundsatzprogramm in der Historie unserer Nation. Heute erfreuen sich die USA an der saubersten Umgebung in seiner Geschichte und der in jeder Hinsicht besten der Welt.

Die Luft in jeder großen amerikanischen Stadt hat sich um über 100% verbessert, sind doch alle kontaminierenden Elemente wie Schwefeldioxid, Stickoxide, Blei, Trübungen und andere volatile organische Komponenten drastisch zurückgegangen und tun das immer noch.

Von dieser großen Erfolgsstory hört man fast nichts, weil die Umweltbewegung von linken Organisationen und den Medien gekapert worden ist. Sie wird derzeit kontrolliert durch Individuen und Gruppen mit versteckten Agenden, in denen es kaum um unsere Luft, unser Wasser und unseren Boden geht. Diese Menschen beuten die Umweltbedenken der Öffentlichkeit aus, um gegen Kapitalismus vorzugehen, individuelle Rechte zu unterdrücken und die Regierungsgewalt zu erhöhen.

Ihre willigen Kollaborateure sind die Nachrichtenmedien, die schon immer wussten, dass sich schlechte Nachrichten am besten verkaufen, sowie die großen Umweltgruppen, welche einer bereitwilligen Öffentlichkeit Furcht einflößen, so dass diese immer nur an die schlimmsten Auswirkungen denkt.

Eine kurze Liste von Umweltmythen würde konventionelles Wissen um die Auswirkung von globaler Erwärmung, von Ozonlöchern, Radon, Asbest, Strommasten, Handys, Arsen, Nitraten, Kernkraft, Pestiziden, Düngemitteln und Holzschutz umfassen, um nur einige zu nennen. Das heißt nicht, dass alles und jedes bei hoher Konzentration nicht gefährlich werden kann, aber auf keinen Fall bei den Niveaus, welche von der Regierung festgelegt oder von Umweltgruppen als gefährlich eingestuft sind.

Der Kampf gegen verbissenen Umweltaktivismus wird niemals enden, und vielleicht werden wir nicht gewinnen, aber wir müssen fortfahren, all jene in unserem Einflussbereich zu überzeugen versuchen, dass die Prediger des Untergangs falsch liegen. Sie hatten noch nie recht und werden auch nie recht haben, weil deren Botschaft auf politischen Agenden und nicht auf ordentlicher Wissenschaft fußt.

Genauso wie sich das Jahr-2000-Problem und jede andere Angstmache in unserem Leben als Betrug entpuppt hat, so werden auch die Angsterweckungen der nächsten Jahre höchstwahrscheinlich künstlich fabriziert sein. Aber falls wir uns alle auf unseren gesunden Menschenverstand besinnen und den Mut haben, den Vorgaben der Logik zu folgen und ein gewisses Verständnis grundlegender, in diesem Beitrag genannter wissenschaftlicher Fakten aufzubringen, können wir eines Tages die Vorherrschaft erringen. Es gibt so viele konstruktive Errungenschaften, welche mit normaler Energie und öffentlichen Geldern erreicht worden sind, um reale gesellschaftliche Probleme zu lösen. Es ist eine Schande, diese Ressourcen aufgrund betrügerischer Ängste zu verschwenden, welche uns von jenen mit einer versteckten Agenda aufgedrückt werden.

Link: https://www.cfact.org/2019/05/20/environmental-myths/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

8 Kommentare

  1. Zitat: „Die Luft in jeder großen amerikanischen Stadt hat sich um über 100% verbessert, sind doch alle kontaminierenden Elemente wie Schwefeldioxid, Stickoxide, Blei, Trübungen und andere volatile organische Komponenten drastisch zurückgegangen und tun das immer noch.

    Von dieser großen Erfolgsstory hört man fast nichts, weil die Umweltbewegung von linken Organisationen und den Medien gekapert worden ist. Sie wird derzeit kontrolliert durch Individuen und Gruppen mit versteckten Agenden, in denen es kaum um unsere Luft, unser Wasser und unseren Boden geht. Diese Menschen beuten die Umweltbedenken der Öffentlichkeit aus, um gegen Kapitalismus vorzugehen, individuelle Rechte zu unterdrücken und die Regierungsgewalt zu erhöhen.“

    Das ist der beste Beweis dafür, dass ein jeder gute Priester hochintelligent ist und das Richtige sagt, sofern er nicht von der atheistischen Mafia unterwandert und verblödet wurde.

    Leute, die einen Mangel an Bildung offerieren und nur mit einem Lineal herumlaufen und den Geist nicht erklären können, bis heute, verstehen das eher nicht.

    Trittin, Jürgen Trittin, Umweltminister Trittin, der in der Vergangenheit Sex mit Kindern gutgeheißen haben will, kein Witz!!, hat mit seinem Dosenpfand erneut bewiesen, dass jeder echte und gute Priester jeden Physiker um Meilen schlagen muß.

    Es ist die korrupte atheistische Möchtegern-Wissenschaft, die den Menschen dumm hält, mit den dümmlichen Methoden eines Kant, der den Blickwinkel des Menschen eingeschränkt hat und Galilei, der auch nur mit einem dümmlichen Lineal herumlaufen wollte und dabei die Gelegenheit ergriff, seine Frau mit einer Anderen zu betrügen: sehr unkatholisch.

    Tun Sie daher Buße, verehrter Herr Limburg, Sie sind chancenlos. Genau wie jeder Andere. Nur Physik studiert zu haben, ist ein sehr großer Fehler. MINT macht nicht intelligent. Das ist ein Märchen. Ein sehr böses Märchen.

  2. Schon der Arzt Paracelsus meinte:
    „Gift? Alles ist Gift! Nur auf die Dosis kommt es an.“
    Die Dosis an CO2 in der Luft ist nicht zu hoch.
    Die Dosis an grüner Ideologie in unserer Gesellschaft ist allerdings eindeutig zu hoch, um reellen Umweltschutz zu tätigen.

  3. „Die Luft in jeder großen amerikanischen Stadt hat sich um über 100% verbessert“

    Sind jetzt 200% Luft da?

    kann mir das einer erklären?!?!

    • „Die Luft in jeder großen amerikanischen Stadt hat sich um über 100 % verbessert, sind doch alle kontaminierenden Elemente wie Schwefeldioxid, Stickoxide, Blei, Trübungen und andere volatile organische Komponenten drastisch zurückgegangen und tun das immer noch.“

      Richtig!

      Die Luft hat sich zu 100 % verbessert (IN HUNDERT), weil deren Schadstoffanteil sich um 50 % reduziert hat.
      Zusätzlich ist es Redewendung, wenn sich, wie hier, der Schadstoffanteil halbiert hat.

      Das ist für einen kontra eingestellten Erbsenzähler nicht verständlich.

  4. Ich denke Umweltschutz ist teuere!? Alles was Umweltschutz
    in der Produktion notwendig macht,wird ausgelagert.
    Die Ackerböden sind verseucht, Umweltprobleme in Reservate verlagert,Infrastruktur ( zB Strom) fragwürdig usw..
    Die USA als Vorbild für Deindustriealisierung (Wie die DDR)
    um die Umwelt sauber zu bekommen.Fragwürdig? Rendite vor Umweltschutz im Land der unbegrenzten Möglichkeiten.
    Aus Klimaerwärmung wurden Klimawandel und Klimawandel-Folgen- Forschung.Damit ist jetzt alles möglich,egal was das Wetter
    noch bereit hält.Klimaschutz=Umweltschutz -wer will etwas
    dagegen sagen.

  5. „…Eine kurze Liste von Umweltmythen würde konventionelles Wissen um die Auswirkung von globaler Erwärmung, von Ozonlöchern, Radon, Asbest, Strommasten, Handys, Arsen, Nitraten, Kernkraft, Pestiziden, Düngemitteln und Holzschutz umfassen, um nur einige zu nennen. Das heißt nicht, dass alles und jedes bei hoher Konzentration nicht gefährlich werden kann, aber auf keinen Fall bei den Niveaus, welche von der Regierung festgelegt oder von Umweltgruppen als gefährlich eingestuft sind…“
    Großartig, endlich ein Land, in welchem es keinerlei Bedarf mehr gibt, den Umweltschutz zu verbessern oder Forschung auf diesem Gebiet zu betreiben.
    Propaganda auf dem gleichen Niveau wie die der „Klimaschützer“!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.