Die Klima-Transformation oder wie man schmerzlos Gehirne entfernt

Quelle: eigenes Werk aus Standbildern YT, https://www.youtube.com/watch?v=-TrUEJR8gLw und https://www.youtube.com/watch?v=ekGa5rAHMNU

von Karsten Leibner
Verdammt! Ich muss mich beeilen! Gleich wird der Strom abgeschaltet. Muss noch meine CO2-Budget Nachzahlung überweisen. Sonst kommt er auch nicht wieder! Haben diesen Monat wieder zu viel verbraucht. Wie eigentlich fast immer. Die Fahrgenehmigung für unser Auto muss ich auch noch schnell verlängern, sonst kann meine Frau nicht zur Arbeit fahren. Wenigstens hat sie noch Arbeit! Muß genau angeben, wann sie damit fährt. Sonst wird es dem AES zugefügt, dem Allgemeinen Energie Speicher. Autos, die nicht fahren, hängen am Stromnetz und werden als Speicher genutzt.

Heute ist Samstag und da wird immer von 15 bis 18.00 Uhr der Strom abgeschaltet, wenn kein Wind weht und meistens auch einfach so. „The answer my friend is blowin in the wind“. Gott sei Dank, die Waschmaschine ist schon fertig. Gestern war guter Wind und viel Sonne, da durften wir laut „Demand-Management-Gesetz“ endlich mal waschen.

Haben schon viele Minuspunkte gesammelt, hoffentlich wird unsere Urlaubsfahrt noch genehmigt. Der Kontrolleur von der unteren Energie-Kontrollbehörde war da. Die Liste der Verfehlungen und Auflagen war lang. Den Koi-Teich sollte ich abschaffen. Meine Heizung entspricht nicht den Vorschriften, hat kein Typenschild einer autorisierten Produktion. Unser Hund und die Katze werden jetzt als bedenklich eingestuft. Sie werden ab sofort gegen unser CO2-Budget gerechnet. Und die Dämmung unseres Hauses… Ja, da wird eine Auflage kommen und bei Nichteinhaltung wird unsere jährliche Rückzahlung von der CO2-Steuer mager ausfallen. Und dann wurden wir noch angezinkt, unsere Beleuchtung hat die maximale Einschaltdauer von zwei Stunden pro Abend überschritten. Hatte noch gelesen und die Zeitschaltuhr „manipuliert“.  Wieder einen Minuspunkt!

Mist! Die „Fleischfreigabe“ habe ich auch noch nicht gemacht. Unsere Kinder und Enkel wollen uns besuchen und da soll es mal einen Braten geben. Haben alle Fleischmarken der letzten drei Monate gesammelt und kein Fleisch gegessen, aber ohne Freigabe sind die nichts wert. Pillen haben sie uns gegeben, damit wir die Vitamine erhalten, die sonst von Fleisch und Milch kamen. Sofern die Kinder ihre Fahrgenehmigung rechtzeitig erhalten, da sie über die 50 km entfernt wohnen. Na hoffen wir mal, dass die BÜV, die Behörde für Überregionalen Verkehr, diesmal schneller ist.

Hoffentlich hat noch keiner unseren alten Laptop und unsere Verbindung zum illegalen Internet entdeckt. Es ist unsere einzige Möglichkeit, um uns mit unseren Mitstreitern zu organisieren. Man darf nur noch das staatlich frei gegebene Netz benutzen, alles andere wird als illegale Informationsbeschaffung streng geahndet. Jetzt planen wir eine Demonstration gegen die Energie Rationierung.

Zugegeben das sind düstere Zukunftsfantasien. Aber wie düster wird uns die Zukunft von entsprechenden Medien, Regierungsvertretern, Klima-Wissenschaftlern und anderen Weltenrettern gemalt. „Selbstverbrennung“, Kipp-Punkte, Klimakollaps, Stürme, Überschwemmungen, Dürren und das nackte Chaos drohen uns. Da sind doch ein paar kleine Einschränkungen hinnehmbar, ja geradezu lächerlich!

Neulich hatte jemand zu einem Vortrag über die Energiewende geschrieben, der Vortragende wäre zu wenig reflektiert und male das Ganze zu negativ. Schließlich gebe es doch „intelligente Speicher“, „Flexibilitätsoptionen und Demand-Management“.  Es klang so, als würde er das glauben. Und er steht damit nicht alleine! Entgegnungen und Hinweise auf kaum vorhandene Speicher werden nicht akzeptiert. Das Andere bedeutet Abschaltung und Energie Verknappung, wird aber schlichtweg ignoriert.

Man fragt sich ernsthaft, wie es sein kann, dass intelligente Menschen innerhalb kürzester Zeit komplett auf solchen Kram hereinfallen. Ist das Pfeifen im dunklen Wald? „Es wird schon nicht so schlimm werden!“

Heute stand auf Facebook vom Bundesumweltministerium:

„Ziel: Bis 2050 wird Deutschland unterm Strich keine klimaschädlichen Treibhausgase mehr ausstoßen.“

Darunter stehen viele kritische Stimmen. Aber auch: „Warum erst 2050, wir und viele Menschen auf dem Planeten würden 2030 begrüßen!“

Die Frage, ob es die klimaschädliche (was für ein Attribut) Wirkung überhaupt gibt, scheint obsolet. It is settled!

Ich denke mir: Mann Leute! Ist es so schwer, zu begreifen, dass CO2 nur ein Vorwand für große gesellschaftliche Veränderungen ist? Offenbar: ja! Die täglichen Kleindosen einer katastrophalen Zukunft wirken. Bin mir ziemlich sicher, wenn ab morgen in den Medien von einer schnellen Abkühlung geredet wird und das ständig wiederholt wird, glaubt es in zwei Monaten auch jeder. Führende Wissenschaftler… sind sich einig… es kommt im Fernseher also ist es wahr. Der war ja schließlich teuer und hat jetzt OLED!

Viele schalten einfach weiter. Wird schon gut gehen, ging es doch immer. Die schwatzen eh nur!

Ja kann sein, aber es befremdet schon, dass die vielen kleinen täglichen Unwahrheiten und daneben hingeschwurbelten Äußerungen unwidersprochen bleiben. Das war nicht immer so!

Da sagte eine Spitzenpolitikerin, zumindest hält sie sich dafür, in einer Talkshow:

„Bereits jetzt schon haben wir mit den Auswirkungen des Klimawandels zu kämpfen. Die Dürre im Jahr 2018 hat uns 60 Mrd. € gekostet!“

Kein Widerspruch. Dass Wetterextreme zu allen Zeiten stattgefunden und Geld gekostet haben, sagt sie nicht. Das es keinesfalls mehr geworden sind, auch nicht.

Einer ihrer Mitstreiter in einer anderen Sendung:

„Wir müssen ja den Strom exportieren, weil die Kohlekraftwerke das Netz verstopfen!“

Er meinte, daß herkömmliche Kraftwerke liefen, obwohl Wind geweht hat und die Windkraftanlagen kräftig am Kreiseln waren. Ob er weiß, wie das geht mit der Planung der Einspeisung und das es nicht so einfach ist, alle Kraftwerke dann auf „Null“ zu bringen? Und, dass wir sie brauchen, wenn kein Wind weht, da man sonst eben keine Wäsche waschen kann? Seiner Meinung nach hilft hier nur: Kohlekraftwerke abschalten. Eine kleine, gemeine Unwahrheit.

„Die Rückversicherungen verzeichnen eine Steigerung der Ausgaben für Klimaschäden“

Die das sagt, kommt auch aus Thüringen. Was sie nicht sagt, daß Naturkatastrophen allgemein gemeint sind. Die Mehrausgaben lassen sich vor allem dadurch begründen: mehr Menschen leben auf engerem Raum, unsere Werte pro Schadensfall sind gestiegen, wir bebauen Gebiete, die unsere Vorfahren eher gemieden haben. Das alles geben die Versicherungen sogar zu. Aber sie wollen ja auch neue, höher dotierte Verträge abschließen und Schreckensszenarien helfen dabei. Wieder nicht „sauber“ argumentiert.

Eine Frau Göpel vom Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen – WBGU, na Sie wissen schon, erklärt uns wort- und gestenreich das tolle CO2-Steuer-Rückzahlungsmodell des Herrn Edenhofer vom PIK und die Wichtigkeit auch für den Umweltschutz. Eben jener Hr. Edenhofer der uns folgendes erklärte:

„Klimaschutz hat mit Umweltschutz kaum mehr etwas zu tun, sagt der Ökonom Ottmar Edenhofer. Der nächste Weltklimagipfel … sei eigentlich ein Wirtschaftsgipfel, bei dem es um die Verteilung der Ressourcen gehe.“

Mit Ressourcen meint er unser Geld.

Wann erklärt uns das Haus- und Hofinstitut wie ich klimaschonend einen Klodeckel schließe?

Regierung – WBGU – PIK – IPCC und dazwischen jede Menge NGOs und Interessenverbände. Die Kuchenverteiler. Von wegen die Welt retten vor dem Klimakollaps! Ist das wirklich so schwer zu durchschauen? Oder sehe ich bunte Schmetterlinge?

Vor ein paar Tagen ging es bei einer Facebook-Gruppe Fridays For Future Deutschland um den auseinander brechenden Eisschild Grönlands. Da war ich der mit der „Nazi-Eike-Kacke“. Man hat sich auch darüber beklagt, dass so viele skeptische Beiträge den „Gruppenfrieden“ stören. Sie möchten nicht mehr über den Klimawandel diskutieren, das Ganze (also die Schuldigen) stünden fest. Überhaupt wollten wir LEUGNER uns nur nicht ändern und einfach so weiter machen, mit dem Fleisch essen, dem Plastik und so. Die Enkel sollen in einer sauberen Welt aufwachsen!

Meine Argumente verhallen. Meine Enkel wurden in eine deutliche cleanere Welt hineingeboren, als sie es war, als ich geboren wurde. Eisbohrungen auf Grönland weisen deutlich wärmere Zeiten in der Vergangenheit nach, das Eis war trotzdem nicht weg, sonst wäre es jetzt schlecht mit dem Bohren. Nein, jetzt würde es viermal schneller schmelzen. Wer nichts tut, schadet dem Klima. Punkt.

Habe auch gefragt, ob es ihnen denn um Veränderungen geht oder um den Wohlfühlfaktor in einer Gruppe. Was ja auch OK wäre. Bisher kam keine Antwort. Mit einem Nazi spricht man nicht.

Apropos Fleisch essen. Ich kann verstehen, wenn man gegen industrielle Tierhaltung ist und auch, dass man kein Tier töten will. Tierhaltung selbst im größeren Stil kann man auch anders machen. Aber es wird ja auf die Klimaschädlichkeit abgehoben. Weil Wälder dafür gerodet werden.

Da würde es ja schon mal helfen, deutsches Fleisch zu essen. Hier fällt dafür kein Baum. Aber das Soja? Ja, in den Mischfuttermitteln ist Sojaschrot enthalten, also das Abfallprodukt bei der Sojaverarbeitung. Es geht aber auch ohne. Für eine Tonne „Energiemais“ wird genauso viel Energie verbraucht wie für eine Tonne Futtermais. Es ist der gleiche Mais, der eine wird staatlich gefördert verfaulen, um BIO-Gas zu erzeugen. Der andere wird verfüttert und zu einem Lebensmittel: Fleisch. Das ist dann klimaschädlich. Zudem baut der ENERGIE-Bauer keine oder weniger Lebensmittel an. Keine regionale Vermarktung mehr möglich, im Gegenteil: Wir karren dann Lebensmittel in diese Gegenden.

Übrigens: Über den Reisfeldern Asiens misst man Methan, mehr als über pupsenden und rülpsenden Rinderherden! Wollen wir jetzt den Reisanbau verbieten?

„Keine Kulturpflanze sondert so viel Methan ab wie Reis“, erklärt Reiner Wassmann vom Internationalen Reisforschungsinstitut auf den Philippinen. „Wenn asiatische Länder die Produktion von Treibhausgasen reduzieren wollen, müssen sie auf die Reisproduktion schauen“, so Wassmann in der WELT.

Vielleicht lassen sich die Asiaten ja auf Knäckebrot umstellen! Gibt es auch ein Internationales Knäckebrotforschungsinstitut?

Der Reisanbau ist nach Schätzungen des Weltklimarats (IPCC) einer der Hauptgründe für steigende Emissionen von Methan. Also vegan ist dann auch ein „Klimakiller“? Dann hilft nur noch: Magensonde. Hat was beim Essengehen. Anstöpseln im Restaurant. „Zweimal Einheitsbrei bitte!“ Die Geschmacksaromen gibt es dann per Tropfen auf die Zunge!

Und jetzt erzählt mir meine Frau, dass jemand ein VEGANES Hochzeitkleid wollte! Was ist das bitte schön? Ohne Seide! Sach ma Leute, geht’s noch?!

„Es kann ja schließlich nicht so weiter gehen!“

Der Meinung bin ich auch.

 

 

image_pdfimage_print

23 Kommentare

  1. Zitat :
    Übrigens: Über den Reisfeldern Asiens misst man Methan, mehr als über pupsenden und rülpsenden Rinderherden! Wollen wir jetzt den Reisanbau verbieten?
    Und schon wieder wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben .
    Und höre mir uff mit Politik.Bzw Politikern. Die wollen nur am Trog sitzen. Die Bürger sind doch nur Melkvieh . Selbst Adenauer war USA gesteuert. Wehner, Brandt, Schmidt, FJS hatten noch eine eigene Meinung, danach kam nur noch pfffffff . Geld regiert die Welt, schon immer . Alle antiken Hochkulturen sind untergegangen… die Römer habens auch nicht geschafft, von den Griechen gibt es noch vernünftige Aussagen. Sokrates + Co . Obwohl mir Dionysos da noch am besten gefällt ´lach´. Wir sind dabei uns dank EU, Soros + viele mächtige Leute im Hintergrund, uns selber abzuschaffen. Wovor warnte damals Nostradamus damals schon ? Vor der gelben Gefahr. Und die NWO wird allmählich sichtbar. Bin froh, das ich das nicht mehr erleben muss. Aber bis dahin werde ich mich wohl noch öfter aufregen müssen 😉 Gott, warum hast Du mir Hirn gegeben ?

    • Ich wollte hier keine Säue treiben, sondern provozieren u. zum Nachdenken anregen, was uns da alles erzählt wird. Mit dem Nachdenken ist das nämlich so eine Sache geworden. Unterhalten Sie sich mal mit Fahrlehrern oder Berufsausbildern. Oder gerade die Proteste gegen die Matheprüfung beim Abitur. Die Kids fallen reihenweise durch! Selbst bei der Prüfung zum Angelschein. Ich möchte nicht alle über einen Kamm scheren. Glauben Sie mir, wenn ich die Formel für die Photosynthese irgendwo aufschreibe: Böhmische Dörfer, dümmliches Grinsen, nicht nur bei Kids! Dann kann man denen alles erzählen. Wissenschaftler (leider die Falschen) werden zu Göttern. 97% sagen ja… Fragen Sie mal nach % Rechnung! Dann laufen Sie davon! Die Kids können sich nicht vorstellen, dass wir alten Säcke mit normaler Schulbildung u. vlt. ein wenig mehr u. dem Ehrgeiz sich durch diese Klimathematik zu wühlen, da mitreden können. Und deshalb die Frage nach der Gehirnmanipulation.

      • Das naturwissenschaftliche Allgemeinwissen, das logische Denken zu Ermittlung von Ursache und Wirkung ist bei der übergroßen Mehrheit der U 40 sehr schwach ausgeprägt und bei der Jugend einfach nur erbärmlich. Man wird nicht zum selbständigen Denken erzogen, sondern zum willenlosen, denkbefreiten Verbraucher und Stimmvieh dressiert, das brav die von den Medien propagierte Trends folgen muss, letztendlich um die Reichen noch reicher zu machen und die Machtverhältnisse zu zementieren.

        Das ist mein Eindruck.

        Es kann nicht ewig gut gehen.

        Nicht ganz zum Thema, aber mit Berührungspunkte: Der Beitrag des tschechischen Politikers Jiri Kobza „Russland bedroht die EU mit seinem gesunden Menschenverstand“, u.A. im Contra Magazin zu lesen.

  2. „Ziel: Bis 2050 wird Deutschland unterm Strich keine klimaschädlichen Treibhausgase mehr ausstoßen.“
    Stimmt. 2050 gibt es kein Deutschland mehr, jedenfalls nicht mehr so, wie wir es kennen. „Genosse Soros ich melde, Deutschland ist abgewickelt. Ich habe nur vollendet, was die Treuhand als Vorreiter im Osten geschafft hat. Hat genauso gut funktioniert wie der Sozialismus, nur schneller und effizienter. Habe noch zwei Jahre und dann ist Europa auch reif.“ So oder WIE?

  3. Gestern Abend bei der Rede Runde zur Europawahl hat eine Dame über die Kosten des NICHT-Klimaschutzes referiert, die der Klimawandel bereits jetzt schon verursacht u. dabei von einer Rentnerin fabuliert, die im Sommer in ihrer nicht gedämmten Wohnung einen Hitzekollaps erleidet u. dann wahrscheinl. medizinisch versorgt werden muss. Ich finde das eine Frechheit. Wieder kein Widerspruch. Gerade diesen Menschen wollen Linke u. Grüne u. wahrscheinl. die meisten anderen Parteien doch heftig in die Tasche greifen. Sollen wir wirklich daran glauben, dass eine CO2 Steuer die „kleinen Leute“ nicht belastet? Dann wären wir noch dümmer als oben beschrieben! Nahezu jeder Artikel würde teurer! Abgesehen davon, dass der Rentnerin nach erfolgter Dämmung eine Mieterhöhung ins Haus steht u. vlt. auch Schimmel. Warum fahren eigentl. tausende Rentner jedes Jahr in warme Gefilde? Ist dort der Hitzetod schöner? Die Chance in Dtl. zu erfrieren ist, glaube ich, um ein vielfaches höher. Auch hier wird wieder jede Ratio über Bord geworfen. Will man das glauben? Die Resonanz auf Meuthens Äußerungen dazu, sprachen Bände!

  4. Sicher weiß Frau Merkel was sie tut! So schwer kann es für ein Physiker (Dr.) nicht sein.Es ist Ihre Aufgabe ( die sie zur Kanzlerin gemacht haben) erst Deutschland und somit auch die EU zu vernichten.Wer ist der Nutznießer!?Der tiefe Staat setzt solche Leute ein.Alle Demokratischen Spielregeln sich außer Kraft.Parlamente durch Fraktionszwang ausgeschaltet. Repräsentative Demokratie ist Monarchie.In der EU ist es noch einfacher am Parlament vorbei zu regieren,da nur die Komission die Macht hat und
    Vorschläge machen darf und Gesetze absegnet .Sie kontrollieren sich selbst.Also
    alles Absicht!!

  5. So langsam kommt man auch hier auf dem EIKE-Blog dahinter, dass die Klimahysterie kein isoliertes Phänomen ist, sondern dem neomarxistischen Plan der Umgestaltung dieses Planeten folgt bzw. eines ihrer Hauptwerkzeuge geworden ist. Apologeten der Klimakirche aller Länder sagen schon lange ganz ungeniert, in Schriften und Videos festgehalten, dass es nicht um Umweltschutz geht, sondern um Umverteilung des Vermögens. Weltweit, halt solange noch was da ist.
    So, und warum geht da nicht schon lange der Protest der Geschröpften auf breiter Front los? Ganz einfach: Seit dem 68er „Marsch durch die Institutionen“ haben die Linken sich die Meinungshoheit erschlichen, und unsere Schullehrer sorgen nahezu zu 100 % dafür, dass das für immer und ewig in den Schülerköpfen eingemeißelt ist. Das wird dann quasi epigenetisch weitervererbt werden. Wenn das die aktuelle Ausprägung des Evolutionsprinzips zu immer besser angepassten Arten sein soll, muss der Darwin aber umgeschrieben werden!

    • Wie jetzt, so langsam? Mir ist schon klar, daß die Säue, die durchs mediale Dorf getrieben werden, einzig auf Interessen zurückzuführen sind. Kühnerts Vorschläge für den VEB BMW zum Beispiel dienen nur dazu, Beruflosen wie KK den zentralen Zugriff auf die Früchter der Wirtschaft zu ermöglichen.
      Aber als Klima-NGO sind wir überparteilich und konzentrieren uns auf den Klimawahn.

  6. „Aber wer so etwas nicht weiß, sollte nicht solch einen haarsträubenden Blödsinn von sich geben und von verstopften Netzen sprechen, die gibt es nicht und die wird es auch nie geben.“

    Es gibt halt genug Blödis, die es glauben…

  7. Schule Anno 2022 im Fach Klimasensibilität.
    Lehrer: „Woher kommt der Strom?“
    Schüler: „Aus dem Schweinestall.“
    Lehrer: „Äh? Wer sagt das?“
    Schüler: „Mein Vater. Als gestern das Licht ausging, hat er geschimpft:
    Nun haben die Schweine wieder den Strom abgestellt!“

  8. Soweit ich weiß, sind Eingriffe in das Gehiren schmerzlos und werden teilweise bei vollem Bewussten durchgeführt.

  9. „Schließlich gebe es doch „intelligente Speicher“, „Flexibilitätsoptionen und Demand-Management““
    Was sagt uns das?
    Die Dummheit der Bundesbürger ist grenzenlos und die deutsche Sprache beherrschen die meisten auch nicht mehr, was ein weiterer Beweis für deren Intelligenz bei Null ist. Zu meiner Zeit erhielten Schüler dafür eine 6. Und die nicht nur in Mathematik sondern auch in Deutsch und ab in die Hilfsschule.

    Aber das ist gewollt und wird selbstverständlich von mutmaßlichen ex-„DDR“-Kommunisten à la Merkel & Co, die die Menschen total beherrschen wollen, genutzt.
    In der „DDR“ gab es natürlich Stromsperren für die Privathaushalte, wenn mal wieder zuviel von den Privatleuten verbraucht wurde. Das wird uns natürlich in der Merkel’schen BRD, die ja die BRD zu einer „DDR“-3.0 endgültig umbauen will, passieren. Alles natürlich um das sog. „Klima“ zu schützen, was prinzipiell niemand schützen kann. Was geschützt werden kann und muß ist die gesamte noch bestehende Pflanzen- und Tierwelt an Land und in den Meeren. Aber dieses Ziel hat diese in HH geborene Ossi-Tussi nicht. Die wilkl Deutschland und Europa kommunistisch von Putin & Co beherrschen lassen.

    Ich kann immewr noch nicht begreifenb wie Kohl diese Kommunistin aufbauen konnte.

    • Herr Heinzow,

      Stromsperren für Privathaushalte in der DDR: Quark, erinnere mich nicht, bei Kerzenschein gesessen zu haben.
      Und wenn Sie sich noch so sehr an der *Ossi-Tussi* abarbeiten: Diese komischen Verkehrs, Energie und Agrarwenden sind originär aus dem Verständnis der West- 68- er Generation erwachsen.

    • Ja dann müssten sie einmal den damals noch seriösen Spiegel lesen wie Kohl an die Macht gehoben wurde. Alleine die Euro-Einführung die vom Russe angebotenen Annektierten Ländereien (Polen) nicht angenommen und bewusst keine neue Verfassung für Deutschland und damit einen Friedensvertrag eingefordert. Kohl selber hatte seine Finger überall drin und wie bekannt seine Worte: „Ich habe mein Ehrenwort gegeben“, damit hätte Kohl schon gesiebte Luft atmen müssen.
      Schröder hat dann alles getan um die Arbeiterschicht alle bis dahin errungenen Leistungen dis auf ein Minimum zu kürzen mit der Agenda 2010.
      Davon hat Merkel bis zum heutigen Tag gelebt, sie selber hat nichts Positives für Deutschland erreicht,sondern ihre erste große Amtshandlung die MwSt. Erhöhung von 16 auf 19% und natürlich die anderen Steuererhöhungen und Abgabenbelastungen. Das Negative weiter kennen wir alle, Eurorettung, Bankenrettung, Griechenland-Rettung, Rettungsschirme, LKW-Maut, Energiewende, Migration und nun stehen wir noch vor der CO2 Steuer.
      Der Soli nicht abgeschafft (kein Geld dafür) und die kalte Progression auch nie angepasst / abgeschafft.
      Das ganze könnte man noch weiter treiben über die EU, was Merkel hätte verhindern können z.B. Die Sekundärmarkt-Käufe der EZB sowie die Null-Zins-Politik der EZB, die Target2 Salden.
      Ja man kann sagen Merkel hat von Kohl gut gelernt.

  10. „Ziel: Bis 2050 wird Deutschland unterm Strich keine klimaschädlichen Treibhausgase mehr ausstoßen.“ Bitte?

    Dann müssten alle in Deutschland lebenden Menschen das Atmen einstellen.

  11. Das geschilderte Szenario muss unserer Frau Merkel doch aus DDR-Zeiten fast bekannt vorkommen. Es scheint so, als ob sie wirklich dahin will. Leider steht jetzt schon fest, dass sie in einer nicht mehr steigerungsfähigen Naivität in der Funktion einer Bundeskanzlerin mit allen geleisteten Eiden Deutschland zugrunde richtet, auch wenn die spürbaren (geschilderten) Auswirkungen noch etwas auf sich warten lassen.

    Leute, die meinen, man könne das Netz mit Strom verstopfen, täten gut daran, einmal medizinisch nachzuprüfen, wie weit bei ihnen die Gehirnarterien bereits verstopft sind. Ich werfe keinem vor, der elektrotechnisch nicht bewandert ist, dass er nicht weiß, was Quelle und Senke ist und dass nur die Senke (Verbraucher) in einem Netz mit konstanter Spannung (sinusförmige Wechselspannung, konstant wegen der statischen Generator-Charakteristik) den Strom im Netz bestimmt, nichts aber auch wirklich nichts anderes. Aber wer so etwas nicht weiß, sollte nicht solch einen haarsträubenden Blödsinn von sich geben und von verstopften Netzen sprechen, die gibt es nicht und die wird es auch nie geben.

    • … mit DDR -Zeiten hat die eingangs beschriebene Dystopie null zu tun.

      Da wär die “Wende“ 25 Jahre eher gekommen.

    • “ dass sie in einer nicht mehr steigerungsfähigen Naivität in der Funktion einer Bundeskanzlerin …“
      Falsch. Was diese Frau macht ist gezielt und entspringt ohne jeden Zweifel ihrem math.-nat.-techn. Wissen, welches sie in der „DDR“ als Bundesbürgerin – sie wurde ja in HH 1954 geboren – erlangt hat. Sie durfte ja jederzeit die „DDR“ verlassen.

      „Leute, die meinen, man könne das Netz mit Strom verstopfen, täten gut daran, einmal medizinisch nachzuprüfen, wie weit bei ihnen die Gehirnarterien bereits verstopft sind.“

      Solch ein Problem haben die nicht.
      Die haben nicht genug Intelligenz geerbt. Wobei die notwendige Intelligenzbefähigung auch noch geschlechtsspezifisch ist. Kann man daran erkennen, daß es nur 1/15tel an Pilotinnen in Verkehrsfliegern gibt und bei Physikern das Verhältnis noch schlechter.
      In meiner Math.-nat.-gym.-Klasse gab es zum Abi nur eine Mitschülerin. Und in der Segelfliegerei kenne ich nur maximal 10 Fliegerinnen. Letztes Jahr hat es wieder mal eine geschafft die Segelfluglizenz zu erlangen.
      Physik und Technik sind nun einmal nix für Frauen. Irgendwie zu kompliziert, obwohl das eigentlich recht einfach ist so ein Ding durch die Lüfte zu steuern.

      • Frau Merkel durfte vermutlich vor 1990 die DDR nicht Richtung Westen verlassen. Der Begriff „Bundesbürgerin“ ist nicht sehr sinnvoll, da es keine BRD-Staatsangehörigkeit gibt. Merkel wurde als deutsche Staatsangehörige geboren und ging als solche in die DDR. Die Einwohner der DDR waren das zu der Zeit auch. Die DDR-Staatsangehörigkeit wurde erst 1967 eingeführt, und die erhielt Merkel genau so wie alle bisher deutschen Staatsangehörigen mit ständigem Wohnsitz auf dem Gebiet der DDR.

      • Merkels Dissertation wurde von Vroniplag als „sauber“ eingestuft. Heißt aber nicht, daß sie selber geschrieben hat – ihr Mann, der Prof. Sauer, hat ihre Diss „durchgesehen“.
        In der DDR wurden in den an sich sehr guten Naturwissenschaften einige Kader der FDJ mitgeschleift….

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.