Al Gores Konstruktion des so breit akzeptierten Klima-Betrugs

Betrug! Sind wir alle nur Schachfiguren, die geopfert werden? Bild: Jürgen Reitböck / pixelio.de

Dr. Jay Lehr, Tom Harris
In der Ausgabe von NEWSWEEK vom 28. April 1975 wurden in einem Beitrag Lösungen für das Problem Klimawandel präsentiert, darunter ein Verbot von Verbrennungsmotoren. Zu jener Zeit hatte man Angst vor einer globalen Abkühlung, nicht Erwärmung.

Das Cover von TIME Magazine wartete mit der Schlagzeile auf [übersetzt] „wie man die kommende Eiszeit überlebt“. Im Beitrag wurden dann ,Fakten‘ genannt wie etwa Prophezeiungen von Wissenschaftlern, denen zufolge die Temperatur auf der Erde um 11°C sinken sollte aufgrund der vom Menschen verursachten globalen Abkühlung. Dr. Murray Mitchell von der NOAA warnte: „Der Rückgang der Temperatur zwischen 1945 und 1968 hat uns bereits ein Sechstel weit in Richtung der nächsten Eiszeit-Temperaturen gebracht“.

Globale Abkühlung erregte in der breiten Öffentlichkeit immer mehr Aufmerksamkeit, aber anstatt wie von den Klimawandel-Jüngern prophezeit zu sinken begann die mittlere Temperatur der Erde zu steigen. Es musste dringend etwas getan werden, um die Klimawandel-Agenda vor einer Katastrophe zu bewahren. Hier kam Al Gore ins Spiel.

Al Gore Sr., ein einflussreicher Senator aus Tennessee, sorgte dafür, dass sein Sohn in das Repräsentantenhaus gewählt wurde, dessen Mitglied er von 1977 bis 1985 war, bevor er zum Senat aufstieg, wo er von 1985 bis 1993 residierte. Das Thema, das ihn derart voranbrachte, war seine Überzeugung, dass die Erde zugrunde gehen werde, wenn wir nicht fossile Treibstoffe eliminieren. Unter Clinton avancierte er zum Vizepräsidenten und war damit in der Lage, politische Maßnahmen sowie die Finanzierung durchzusetzen um sicherzustellen, dass die Klimawandel-Agenda oberste Priorität für die US-Regierung haben sollte. Ein Eckpfeiler der Gore’schen Strategie war es sicherzustellen, dass alle hochrangigen Funktionäre in jedweder Regierungsagentur mit irgendwelchen Überschneidungen mit der Geldpolitik mit Bezug zum Klimawandel auf seiner Linie lagen. Unter diesen Agenturen war das Energie-Ministerium, die EPA, die National Science Foundation, das Bildungsministerium, die NOAA und die NASA. Die Nation [= die USA] wurde in der Folge schwer geschädigt.

Wie groß seine Macht war, zeigte sich beispielhaft, nachdem Dr. William Happer, Direktor der Energieforschung im Energie-Ministerium bei einer Anhörung vor dem Kongress im Jahre 1993 sagte, dass die wissenschaftlichen Daten einfach nicht die Hypothese einer vom Menschen verursachten globalen Erwärmung stützen. Gore sorgte dafür, dass Happer sofort gefeuert wurde. Glücklicherweise hat ihn Präsident Trump ins Weiße Haus zurückgeholt als leitenden Wissenschaftler für den Nationalen Sicherheitsrat.

Al Gore machte seine starke Präsenz, seine Filmpreise, den so genannten Nobelpreis sehr wirkungsvoll zu seinem persönlichen Schicksal. Als seine Vize-Präsidentschaft im Jahre 2001 endete, betrug sein Vermögen insgesamt 2 Millionen Dollar. Bis zum Jahre 2013 überstieg es 300 Millionen Dollar, wie in dem Buch aus dem Jahre 2015 „Government Zero“ berechnet worden war. Gores Film ,Eine Unbequeme Wahrheit‘ zeigte eine Reihe von Graphiken, welche die apokalyptischen Konsequenzen belegen sollten, die im Zuge einer vom Menschen verursachten globalen Erwärmung prophezeit worden waren, falls die Menschheit fortfährt, fossile Treibstoffe zu verbrennen. Bilder zeigten das Schmelzen von Gletschern, sterbende Eisbären, untergehende küstennahe Städte, ausgelöschte Städte durch Hurrikane und Tornados sowie Ernteausfälle infolge Dürre.

Nach dem Betrachten dieses überzeugenden Stücks Klimawandel-Propaganda ist es kein Wunder, dass eine ganze Generation in Furcht verfiel, was die Zukunft bringen könnte. Den Amerikanern wurde unablässig eingetrichtert, dass sie sich schuldig fühlen sollen, wenn sie Auto fahren oder mittels irgendeiner Energiequelle ihre Wohnung heizen oder ihren Geschäften nachgehen. Erneuerbare Energiequellen wie Wind und Solar waren die einzige Hoffnung für die Rettung des Planeten.

Alles auf dieser Klimawandel-Agenda ist entweder gelogen oder eine grobe Verzerrung der Wahrheit. Den von Medien und der Regierung finanzierten Klimawissenschaftlern war jedes ihnen zur Verfügung stehende Mittel recht, um das zu erschaffen, was zum MYTHOS DER GLOBALEN ERWÄRMUNG geworden ist – und genau das ist der Titel eines neuen, exzellenten Buches von Dr. Bruce Bunker. Es ist wirklich an der Zeit, diese Absurdität zu stoppen und über diese künstliche Wahnidee nachzudenken – und zu erkennen, dass eine winzige zusätzliche Menge von lebensspendendem Kohlendioxid keine Bedrohung für die Menschheit ist, wohl aber die Propagandisten dieses gigantischen Betrugs.

Link: https://www.cfact.org/2019/05/14/the-building-of-al-gores-widely-accepted-climate-fraud/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.