Reloaded: Kaleidoskop der Klimafakten Teil 2 von 3

Demmig_2019-Europawahl_Baerbock - wird immer weniger glaubhaft

Andreas Demmig
Als mir die Widersprüche bei den alt (ehrwürdigen?) Vereinen der Ingenieure VDI und der Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft DVWG zu deutlich wurden, stellte ich für die Vorstände eine Information zusammen, um das Thema im Verein offen zu diskutieren (Ingenieure müssen schon von Berufs wegen die genauen Ursachen kennen!) Wurde natürlich nichts draus
Hier Teil 2 meiner damaligen Zusammenstellung (2013, Anfang 2014), die ich nachfolgend leicht aktualisiert habe.

Ich habe nicht die Absicht den Leser von etwas zu überzeugen, was er mit tiefem Glauben ablehnt. Jeder Mensch ändert sich nur aus sich selbst heraus! Meine Zusammenstellung kann nicht erschöpfend sein.  Einige neue Leser mögen die früheren Links noch nicht kennen.

 

Beginn Teil 2 von 3

Konsens in der Klimaforschung

  • „Als ich überlegte, wie viel verschiedene Ansichten über die gleiche Sache es geben kann, deren jede einzelne ihren Verteidiger unter den Gelehrten findet, und wie doch nur eine einzige davon wahr sein kann, da stand für mich fest: Alles was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch“
  • Konsens ist ein Ausdruck aus der Politik, wissenschaftliche Wahrheit wird nicht per Handzeichen bestimmt.
  • Modelle, die so stark voneinander abweichen, können nicht als Grundlage für kostspielige Entscheidungen hergenommen werden – (ja leider doch durch Politiker)

2018: Der ‚97%-Klimakonsens‘ beginnt zu zerfallen – mit 485 neuen Studien allein 2017, welche ihn in Frage stellen

Diese Grafik ist vom IPCC und zeigt die Szenarien nach Computersimulationen über steigende Temperatur, hinzu gefügt die Messpunkte der Realität.

Aktueller ist nachfolgende Grafik, die Herr Prof. Krüger in seinem offenen Brief verwendete

 Die Veränderung der beobachteten globalen Temperatur im Verhältnis zum Mittelwert für den Zeitraum 1991-2000 im Vergleich zu den alarmierenden Prognosen des IPCC, teilweise mit einem statistisch-empirischen Modell, das auf der Grundlage natürlicher Temperaturschwankungen erstellt wurde und teilweise mit einer geschwächten Sonnenaktivität. Quelle: J.-E. Solheim 2017.

 

Ist Ihnen bekannt, dass es Climate Gate überhaupt gibt?

Verschwörung, Absprachen die Erwärmungsdaten zu übertreiben, möglicherweise illegale Zerstörung peinlicher Informationen, organisierter Widerstand gegen die Offenlegung, Manipulation von Daten, eigene Zulassung von Fehlern in ihren öffentlichen Forderungen und vieles mehr

Inzwischen hinter einer Bezahlsperre: http://blogs.telegraph.co.uk/news/jamesdelingpole/100017393/climategate-the-final-nail-in-the-coffin-of-anthropogenic-global-warming/

Aber hier jetzt auch als Buch: https://de.calameo.com/books/000111790031e7e04c1de

 

http://community.zeit.de/user/schneefan/beitrag/2009/11/21/cruklimawissenschaftler-gehackt-ipccschwindel-weltweit-entlarvt

 

Anspruch: IPCC – ausschließlich Experten schreiben reviewed Beiträge für die Berichte?

Übersetzt bei Eike erhältlich, Titel des Originals:

The Delinquent Teenager Who Was Mistaken for the World’s Top Climate Expert

Die Autorin:

Das IPCC sollte eigentlich eine objektive wissenschaftliche Institution sein, aber Pachauri schreibt Vorworte für Greenpeace-Publikationen, und er hat die Auszeichnung ‚green crusader’ [etwa: grüner Kreuzfahrer] angenommen.

Er ist ein aggressiver Polit-Anwalt, obwohl seine Organisation politisch neutral sein sollte. Im Jahre 1996 hat ein indisches Gericht geurteilt, dass er „wesentliche materielle Fakten zurück gehalten“ und auf „falsche eidesstattliche Erklärungen“ geschworen habe. Im Gegensatz zu schon lange erhobenen Behauptungen hat er nur einen PhD, nicht zwei.

http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/ein-neues-buch-ueber-das-ipcc-und-pachauri-von-donna-laframboise/

 

Wer einmal lügt, der kann’s nicht lassen

Haben Sie das in deutschen Medien mitbekommen?

 Dieser Server ist nicht mehr aktiv: http://de.ibtimes.com/articles/24264/20110616/klimal-ge-erneuter-schwindel-beim-ipcc.htm

Dafür habe ich das gefunden: https://www.epochtimes.de/umwelt/der-co2-schwindel-teil-i-a104126.html#

Und das https://www.eike-klima-energie.eu/2011/06/17/weltklimarat-ipcc-laesst-sich-vom-medienkonzern-greenpeace-als-sprechpuppe-missbrauchen-energiebericht-von-greenpeace-verfasst/

 

Ende Teil 2 von 3

Andreas Demmig, ursprünglich von Anfang 2014, wieder angefasst im April 2019

image_pdfimage_print

7 Kommentare

  1. Ich habe eben auf FB einen Vortrag von Prof.Heiko Paeth und von Fr.Weissgerber, CSU MdB,Beauftragte für Klimaschutz von CDUCSU, gesehen. Auch Prof Paeth nennt in senem Alarmistischen Vortrag keine Absoluttemperaturen. Und Fr.Weissgerber lügt die Leute an. U.a. ist unser Ausstoss von Klimaschädlichen CO2 schuld am immer niedriger werdenden Wasserstand des Tschasees. Ebenso wird der Meeresspiegel in den nächsten Jahren um mind. 50cm ansteigen,wenn wir nicht schnell Gegensteuern. Wer möchte, hier der Link zu ihrem FB Profil mit dem Vortrag am 29.4.19 : https://www.facebook.com/weisgerber.anja/videos/10214553295128540/?epa=SEARCH_BOX

  2. Egal welcher Industriezeig, im Moment machen ALLE Werbung mit „CO2 Reduktion“, „Nachhaltigkeit“, „Energiewende“ und „E-Mobilität“. Das kann nur daneben gehen, dass der (Klima)Kaiser nackt ist, scheint niemand zu bemerken – bis das Kartenhaus umfällt, und dann wird es ungemütlich im Land der grünen Schlümpfe…..

  3. Meiner Meinung nach , gibt es keinen anthropogenen Klimawandel ,sondern einen von der Politik ins Leben gerufen wurde , den so genannten politogenen Klimawandel . Um die Interessen der Regierungen durchzusetzen und natürlich auch anderen Interessengruppen .

  4. Da ich mich ja seit Jahren mit dem Thema Klimawandel und alles was dazugehört befasst habe und die ganzen Lügen und Manipulation in diesen Zeitraum gelesen und auch recherchiert habe , kann ich nicht nachvollziehen wie eine Regierung, wie unsere, auf die Idee kommt auch noch eine CO2 Steuer einzuführen! Dass wäre ja Betrug am eigenen Volk. Dagegen müsste man sofort Gerichtlich vorgehen, sollte diese Steuer eingeführt werden. Und unser Qualitätsmedien verbreiten jeden Abend Gebetsmühlen artig den gleichen Mist 😡

  5. Was mich immer wieder beschäftigt, zu welcher CO2-Gruppe zählen die Klimaaktivisten den Mensch mit seinen Grundbedürfnissen für Atmen und Essen?

    Zu der natürlich guten, die seit Jahrtausenden im Einklang mit dem globalen Kohlenstoffkreislauf (Landmassen, Ozeane und der Atmosphäre) stehen soll; oder zu der anthropogenen schlechten, die seit dem Ende des vorindustriellen Zeitalters so um die 1850 die Erde aufheizen und vernichten soll. 1850 wird ja von den Klimaaktivisten ohnehin als Idealfall betrachtet, hier fühlt sich die Erde ja sehr wohl bei 15 Grad Celsius und hat vergleichbar mit dem Menschen bei 37 Grad Celsius kein Fieber.

    Bei einer Bevölkerungsentwicklung von ca. 1,2 Milliarden in 1850 bis auf derzeit ca. 7,7 Milliarden heute in 2019 und einem geschätzten Grundumsatz für Grundbedürfnisse von 2 to CO2 pro Kopf und Jahr beträgt der durch den jährlich steigenden Bevölkerungszuwachs von 1850 bis 2019 zusätzlich emittierte CO2-Ausstoss ca. 620 Milliarden to, wovon alleine ca. 13 Milliarden to in 2019 anfallen, der für die kommenden Jahre mit einer prognostizierten Bevölkerung von 12 Milliarden stark steigend ist.
    – Ist dieses CO2 nun anthropogen? Müssen wir dann langfristig zurück auf eine Bevölkerungszahl von 1850?
    – Oder ist dieses CO2 natürlich? Aber wenn es natürlich ist, warum kann der globale Kohlenstoffkreislauf diese Zusatzmengen
    problemlos verarbeiten und die zusätzlich anthropogenen aus Verbrennung von fossilen Brennstoffen nicht.

    Was macht also die anthropogenen CO2 Moleküle so schlecht?

    • Dazu müßten sich die Klimatiker erst mal etwas konkreter zum „Beginn der Industrialisierung“ und der zu diesem Zeitpunkt vorherschenden „Globaltemperatur“ äußern. Dies werden sie aber tunlichst vermeiden, weil sie damit die „Flexsibilität“ ihrer Szenarien verlieren würden.
      Wenn man den Beginn der Industrialisierung auf etwa 1860 legt, und die entsprechenden Temperaturen für diesen Zeitraum als Maßstab heranzieht, wäre die „Idealtemperatur“ nicht 15°C sondern etwa bei 13,7 bis 13,9°C.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.