Wer Wind erntet . . . (2)

26. April 2019 Admin 0

von Frank Hennig
Wer Wind sät, werde Sturm ernten, sagt der Volksmund. Aber auch wer Wind erntet und in Elektrizität verwandelt, kann für Sturm sorgen. Bei Anwohnern, echten Natur- und Umweltschützern, betrogenen Investoren und schamlos abkassierten Stromkunden.

mehr

Seit wann scheitern die deutschen Massenmedien an ihren zentralen Aufgaben?

26. April 2019 Axel Robert Göhring 3

von Axel Robert Göhring und Michael Limburg

Die „Vierte Gewalt“ der gewaltenteilenden Demokratie, die Massenmedien, hat nicht das Interesse einer bestimmten Partei oder eines bestimmten gesellschaftlichen Milieus zu vertreten, sondern den Wahlbürger zu informieren. Daß jedes Organ seine spezielle Ausrichtung hat, rechts, links, christlich, kapitalistisch; ist kein Problem, solange viele verschiedene Sichten vertreten werden. Die deutschsprachigen Massenmedien sind aber heute mehr oder minder klima/öko-sozialistisch eingestellt. Seit wann eigentlich?

mehr

FORCE MAJEURE: Die Rolle der Sonne am Klimawandel

25. April 2019 Chris Frey 10

Henrik Svensmark
Executive summary

Während der letzten 20 Jahre gab es hinsichtlich unseres Verständnisses des solaren Einflusses auf das Klima große Fortschritte. Im Besonderen haben viele wissenschaftliche Studien gezeigt, dass Änderungen der Sonnenaktivität das Klima über den gesamten Zeitraum des Holozäns beeinflusst haben (grob etwa die letzten 10.000 Jahre). Ein gutes Beispiel ist die sehr bekannte Tatsache hoher Sonnenaktivität während der Mittelalterlichen Warmzeit MWP um das Jahr 1000, gefolgt von Zeiten mit geringer Sonnenaktivität während der nachfolgenden Kaltzeit, die heute unter der Bezeichnung Kleine Eiszeit LIA bekannt ist (etwa 1300 bis 1850). Es war eine wichtige wissenschaftliche Aufgabe, den solaren Einfluss auf das Klima zu quantifizieren, und es hat sich gezeigt, dass die Energie, die über den 11-jährigen Zyklus in das System Erde eindringt, von einer Größenordnung von 1,0 bis 1,5 W/m² ist. Dies ist fast eine Größenordnung mehr als man allein von der Sonneneinstrahlung erwarten kann, und es zeigt, dass die Einwirkung der Sonne durch irgendwelche Prozesse in der Atmosphäre verstärkt wird.

mehr

Die edle Korruption der Klimawissenschaft

25. April 2019 Chris Frey 9

Larry Kummer
Einführung: Dies ist eine Story der Klimawissenschaft, nachgezeichnet vom enthusiastischen Anfang als kleiner Bereich – Warnung vor einer globalen Bedrohung – bis zur fulminanten und zunehmend verzweifelten Gegenwart. Es ist eine lange Geschichte mit einem einsamen Höhepunkt zum Ende.

mehr

Broders Spiegel: Ostern mit Greta Thunberg

24. April 2019 Axel Robert Göhring 3

Eine kleine Osterbotschaft? Oder ein paar Worte zu Pessach? Es wäre an der Zeit, aber der Blick aus isländischer Einsamkeit bleibt in diesen religiös aufgeladenen Tagen wieder einmal an Greta hängen. Greta ist ja inzwischen immer stärker als erfolgreiche Neuinszenierung der Heiligen Jungfrau Maria erkennbar. Welch ein Auftritt, wenn sie dem Papst eine Audienz gewährt. Die deutschen Medien hatten das noch nicht richtig verstanden, als sie meldeten, dass Greta zur Audienz beim Papst gewesen wäre. Die Rollen sind inzwischen anders verteilt: Es ist Greta, die die Audienzen gewährt.

mehr

Kiribati versinkt wieder, das ist professionell recherchiert

24. April 2019 Chris Frey 5

Helmut Kuntz
Einmal in die Öffentlich-Rechtlichen Mediatheken gelangte Propagandavideos geistern ab dann so ähnlich wie der „fliegende Holländer“ durch Zeit und Wiederholungen. Ein solches ist zum Beispiel die sogenannte Reportage „Kiribati – Ein Südseeparadies versinkt im Meer“. Anbei die Begründung eines „Öffentlich-Rechtlichen“, warum das so schon richtig ist.

mehr

Wer Wind erntet . . . (1)

24. April 2019 Admin 12

von Frank Hennig
Wer Wind sät, werde Sturm ernten, sagt der Volksmund. Aber auch wer Wind erntet und in Elektrizität verwandelt, kann für Sturm sorgen. Bei Anwohnern, echten Natur- und Umweltschützern, betrogenen Investoren und schamlos abkassierten Stromkunden.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 8