Greta doch nicht dumm wie Schaf?

Schaf, Pixabay

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
wir leben in postfaktischen Zeiten von Kinderkreuzzügen, Weltrettern vor der „Gefahr“ eines lebenswichtigen Naturgases, Gendertoiletten, einer Bahn mit Abfahrtszeitempfehlungen an Stelle von festen Zeiten, kurz einer Zeit von Bescheuerten und Bekloppten. Eine Göre Greta wird bald von Franziskus heiliggesprochen. Doch halt, nein, die kann ja sogar vernüftig sein.

Die lustige schwedische Göre Greta ist zwar nicht vom Format einer Pipi Langstrumpf, sondern nur eine elterngesteuerte Aktionistin und Vorreiterin von Schülerprotesten für den Klimaschutz. Trotzdem lässt sie völlig überraschend Logisches aus dem Kasten: Zur Problematik, wie man der Klimakrise beikommen könne (wo ist diese Krise eigentlich, ist doch eher zu kalt als zu warm, oder nicht?), nennt sie kühl die „Kernenergie“ (hier). Wow!

Man ist schlicht platt bei so viel unerwarteter Vernunft dieser jungen Dame. Fast alle ihrer jungendlichen Mitläufer und sie selber wissen nämlich nicht, was der Begriff Klima besagt, ob „Klimaschutz“ überhaupt möglich ist, wie die Klimavergangenheit aussah, was CO2 ist, wo und in welcher Konzentration es sich in der Natur befindet….. Aber eines wissen sie ganz genau. Die Kohle muss weg, das Auto muss weg, Fleisch essen ist ganz böse und Kernkraftwerke gehen überhaupt nicht.

Aber eine Empfehlung der teuflischen Technik „Kernenergie“ gegen den „Klimawandel“ jetzt aus dem Munde von Greta? Es verspricht spannend zu werden: Werden sich Gretas Unterstützer, Grüne und diesen nachhechelnde Schleimlinge der CDU/CSU, SPD, FDP und LINKE von ihr enttäuscht abwenden, wird sie gar widerrufen müssen? Oder werden sich Jugendliche plötzlich für die CO2-freie Erzeugung von elektrischer Energie durch Kernenergie begeistern (hey Leute, echt, CO2-frei stimmt)? Wir wissen es nicht und sind gespannt. Wir wollen aber trotzdem unseren lieben Sprösslingen so zwischen 12 und 16 ein paar Gedanken mit auf den Weg geben. Irgendwann könnte es mit dem selber(!) denken ja mal losgehen. Den bisherigen Erfahrungen nach, leider bei den meisten nie.

Also, liebe Jugend: Die böse Autoindustrie, mit deren Steuern auch die Arbeit Eurer berufstätigen Eltern und damit Euer Handy vergütet wird, die gibt es dann nicht mehr. Die nachfolgende, von G.R. Schuster erstellte Tabelle soll Euch einen Vorgeschmack davon geben, was erfolgreiche Demos der CO2-Vermeidung für Euch bringen werden:

 

Und für die Schlaueren unter Euch als Zugabe noch zwei heiße Tips:

1) Nicht jedem glauben, selber denken ist cool. Wer jedem Bekloppten hinterherläuft, sieht sein Leben lang nur Ärsche.

2) Wer wissen will, ob eine Aussage oder Aktion Lüge oder ehrlich ist, sollte sich zuerst die Methoden ihrer Vertreter ansehen (Zitat W. Heisenberg, Nobelpreisträger für Physik). Könnt Ihr ja mal auf die Aktion „Klimaschutz“ anwenden.

Na und nun demonstriert mal schön weiter. Die Cleveren von Euch bleiben im Unterricht und lernen schön weiter, die wollen nämlich mal selber Bill Gates werden anstatt dauernd mit dem Unsinn herumzufummeln, den er verkauft.

 

 

 

 

 

image_pdfimage_print

21 Kommentare

  1. Prof. Rahmstorf benutzt auf seinem Blog zum bekräftigen, oder eher entkräften, der Wissenschaftsunabhängigkeit in Bezug zu Interessengruppen beim EIKE diesen Beitrag: https://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/video-klimawandel-und-sommerhitze-die-gegner-machen-mobil-100.html
    Gibt es dazu schon eine Erklärung, weil hier wird ganz offensichtlich das Bild der unwahren Aussage gezeichnet? Der zeitliche Zusammenhang der einzelnen Sequenzen ist dabei ganz besonders wichtig, aber bleibt dem Konsumenten unbekannt.

    Die Aussage bei Greta hatte ich innerlich schon lange als logisch erwartet, da bei der Forderung nach 0% CO2 Ausstoß in Verbindung mit Windmühlen und Solarenergie immer der Speicher fehlte. Die Grundlast aber getragen werden muss, was die Personen hinter der Greta wiederum wissen müssen. Diese leben nicht im Vakuum, sondern verpacken Ihre Agenda in einem Frame..

  2. Ich kann mir z.Z. keine Partie vorstellen,die deutsche Interessen vertritt.Alles was von da kommt führt in die falsche Richtung.(Parteien-Diktatur)
    Wo soll die Kraft zur Richtungsänderung her Kommen?Welche Rolle spielen die Eltern und Lehrer.Ist es nur Unwissenheit oder bewusstes Handeln?Die Medien sprechen von viele 100000 streikenden Kindern.Oder ist alles nur Feigheit und Faulheit?

  3. Was das angebliche Heisenberg-Zitat im Beitrag oben betrifft, so hat er das zwar gemeint, gesagt hat er jedoch: „Es ist immer sehr schwierig, über den Wert politischer Ziele zu urteilen, wenn deren Erreichung noch in weiter Ferne liegt. Ich glaube daher, dass man eine politische Bewegung nie nach seinen Zielen beurteilen darf, die sie laut verkündet und vielleicht auch wirklich anstrebt, sondern nur nach den Mitteln, die sie zu ihrer Verwirklichung einsetzt.“

    Solche kleinen Schlampigkeiten irritieren mich stets, denn ich frage mich dann, wo war der Autor sonst noch ungenau?

  4. Ich glaube, daß Greta von ihrer scheinheiligen Ökoumgebung mißbraucht wird. Wie berichtet wird, sei sie nach Kattowitz per Schiff und Bahn angereist, also ökologisch korrekt. Dies läßt darauf schließen, daß sie Dinge, die sie selbst propagiert, auch selbst einhält. Das ist sehr ehrenwert und in unserer verlogenen Zeit eher selten. Dazu paßt, daß ihr AKWs als Lösung richtig erscheinen, da diese CO2-frei sind. Die wahren Täter sind die Klima Rattenfänger, die die Mär von der Gefährlichkeit von CO2 per se verbreiten.
    In unserem Staat fehlen seit langem zwei Straftatbestände. Der erste ist der des Amtsmißbrauchs. Letztes Beispiel mag dieses sein: Robert v. Loewenstern berichtet auf AchGut am 21.03. über „KiDs aktuell“, eine 4-seitige, halbjährlich erscheinende Handreichung für Kindergärten bzgl. politischer Korrektheit in Erziehungsfragen. Das Redaktionsteam besteht aus 6 Personen, von denen vier volle Stellen halten sollen. Anhand der Eckdaten errechnet Loewenstern eine „Kreativleistung“ der Redaktion von 2,5 Worten pro Tag.
    Wer ein solches Mißverhältnis von Leistung und Ertrag politisch als Geldgeber zu verantworten hat, gehört bestraft, denn es sind Steuergelder, die hier verballert werden!
    Der zweite geforderte Straftatbestand ist der der Volksverdummung. Wir als Bevölkerung sind uns seit langem bewußt, daß die Volksverhetzung aus gutem Grund unter Strafe steht. Warum sollten Bürger, die ihre Umgebung wissentlich verdummen, leer ausgehen? Die heute praktizierte Verdummung bzgl. NO2, CO2, Energiewende etc. wird diese Volkswirtschaft und damit jeden Bürger schädigen.
    Es ist an der Zeit, daß unsere Klimagroßinquisitoren für ihr Tun zur Rechenschaft gezogen werden!

    • Zitat: „Es ist an der Zeit, daß unsere Klimagroßinquisitoren für ihr Tun zur Rechenschaft gezogen werden!“

      Herr Bujnoch, finden Sie mal in der aktuellen Merkel-Republik ein Gericht/einen Richter, der – vor allem bei Klimaangelegenheiten – wider den politischen Mainstream urteilt. Spätestens in der zweiten Instanz ist dann Schluss. Was will man von der Justiz erwarten, wenn selbst Voßkuhle in einem Interview, angesprochen auf di Fabios Rechtsgutachten zu Merkels Grenzöffnung 2016, nur spöttisch lächelte.

  5. Für mich fleissiger Leser eurer Seite und als Geologe zeugt der Umschwung von Greta nicht von Intelligenz. Auch wenn ich weiß, dass viele Leser hier als Physiker Fans von Atomstrom sind. Abgesehen von den bekannten Risiken bleibt das immer noch nicht gelöste Endlager der radioaktiven Abfälle und, nicht zu vergessen, die mit Abstand unmenschlichste Form des Bergbaus was die radioaktiven Zielelemente angeht. Das muss doch in unserer Zeit nicht mehr sein. Wenn hier im Forum jetzt plötzlich Kernenergie als Heilsbringer aufkommt, verstehe ich die ganze CO2-Diskussion auf dieser Seite nicht mehr. Wir sind uns einig, dass der menschgemachte Klimawandel Humbug ist. Da ist die Kernenergie als CO2-Senker-Argument für mich kontraproduktiv.

    • Hallo Herr Maurer,

      das mit dem Endlager ist ein rein politisches und ausschließlich deutsches Problem. In Russland und China wird aus diesen „Abfällen“ bereits massenhaft saubere und relativ kostengünstige Energie erzeugt. Die restlichen Probleme werden sicher auch noch gelöst.

      MfG In Vertretung von Admin Chris Frey

      • Hallo Herr Frey,
        Es bleibt dabei, Atomstrom als sauber zu betrachten, davon sind wir weit entfernt. Und das Endlagerproblem ist leider kein deutsches Problem, sondern mindestens ein Europäisches. Die Schweizer NAGRA schreibt sich ins Programm dass das Lager 1 Millionen Jahre sicher sein muss. Und was die Russen wenigstens zum Teil mit ihren Atomabfällen machen, halte ich nicht für nachahmenswert. Aber das ist meine Meinung als Geowissenschaftler. Bei der ganzen CO2-Diskussion sollte Kernenergie aussen vor bleiben, sonst spielen Sie Ihren Gegnern in die Karten. Das jetzt plötzlich als Mittel für die Einhaltung des CO2-Ziels zu propagieren ist der falsche Weg.

        • Sie als Dr. rer. nat. wissen sicherlich, dass Radionuklide, die eine Halbwertszeit von einer Million Jahre haben, so schwache Strahler sind, dass sie diese feingemahlen in Ihrem Frühstücksmüsli ohnen Schaden für Leib und Leben verspeisen können.
          Gefährlich sind solche mit einer wesentlich kürzeren Halbwertsszeit.
          Und ich hoffe doch, dass die Menschheit trotz allgemeiner Verblödungstendenz auch in den kommenden Jahren in der Lage ist, dies zu beherrschen, was ja mit relativ einfachen Mitteln (Abschirmung) möglich ist.

          • Nicht ins Frühstücksmüsli, mein Lieber ! Das lassen Sie mal lieber sein – sonst frühstückt keiner mehr mit Ihnen !

        • Das ist kein plötzliches Mittel, sondern der Ursprung für den Klimaschutz. Kernenergie sollte für die Menschen akzeptabel werden um CO2 Emissionen zu vermeiden. Und auch James Hanson vom GISS hat Kernenergie als CO2 Vermeider gefordert.

    • das nicht gelöste Endlagerproblem existiert doch im Grunde nur in Deutschland. Letztes Postulat der Grünen und Greenpeace um die Kernenergie für gefährlich zu erklären.
      Ebenso wie das Waldsterben, dass an den deutschen Grenzen aufhörte.

  6. Die wollen alle youtube-Star oder Influencer werden. Daher haben die auch ihre Infos. Aber sonst gleichen sich die Bilder. Ob HJ, oder FDJ, oder jetzt FFF.

  7. Lieber Herr Lüdecke,

    dass dieses Mädchen geistig unterbemittelt und leicht manipulierbar ist, so denke ich, ist aufgrund der vorhandenen Informationslage unzweifelhaft.

    Noch schlimmer ist die Feststellung der massiven Verdummung unserer Kinder, obwohl sie keine geistige und körperliche Behinderung vorweisen.

    Aus welch ungebildeten bzw. verbildeten Elternhäusern und Schulanstalten sind diese hirngewaschenen Dümmlinge ausgebrochen?
    Wer ist für diesen Bildungs-Super-GAU verantwortlich zu machen?

    Was aber ist der Grund des Schwenks von Greta in Richtung Atomtechnik?
    Warum entspricht dies genau der Propagandalinie der Climate-Geoengineering-Lobby?

    Ich denke, dass auch bei den alten Herrn von EIKE eine gewisse Ignoranz vorhanden ist, unabhängig davon ob die Nukleartechnik an sich notwendig ist und gefahrenfrei für zivile Zwecke betrieben werden kann, wie etwa mit Kugelhaufenreaktoren und der beschleunigten Abreicherung von radioaktiven Isotopen.

    Sie und Ihre Kollegen klären über die Fehler und Lügen bezüglich der Behauptungen über das CO2 auf, was lobenswert ist, aber Sie ignorieren völlig das seit Jahrzehnten laufende Climate Geoengineering Projekt.

    Bedenken Sie bitte, dass die Atomtechnik für das Nukleare Fracking sehr viel häufiger verwendet wird, als für die Stromerzeugung in Kraftwerken oder für Atomsprengköpfe des Militärs.

    Wenn Sie die Publikation von EXXON in Deutschland lesen würden, dann könnten Sie feststellen, dass das Fracking von Erdgas als ein „Brückenenergieträger“ für „Erneuerbare Energien“ dienen könnte. An anderer Stelle wird die Nukleartechnik als „Brückentechnologie“ angepriesen.

    Die Zukunft der Erdgasförderung in Deutschland
    https://cdn.exxonmobil.com/~/media/germany/files/operations/faktenbeileger_122012.pdf

    Also „wächst zusammen, was zusammen gehört“!

    Fracking wird in Deutschland bereits seit über 60 Jahren betrieben, auch nuklear. Die Schäden sind offensichtlich, aber werden nur lokal berichtet. Inzwischen wird weltweit nuklear gefrackt. Um dies klar wahrnehmen zu können, müssen Sie stets die Adjektive „unkonventionell“, „revolutionär“, „riskant“ gegen „nuklear“ oder „atomar“ austauschen. Durch diese Dekodierung wird das Bild klar vor ihrem Geiste.

    Sie als EIKE spielen bei dieser Propagandawelle bewusst oder unbewusst eine fördernde Rolle für das Nukleare Fracking und alle Ebenen des Geoengineering.

    Bedenken Sie bitte, dass Sie Ihre guten Intentionen bezüglich der Atomtechnik zunichte machen, fall Sie sich weiterhin den Interessen der Climate Geoengineering Industrie unterwerfen.

    Inwieweit sind Sie sich dessen bewusst?
    Was fehlt Ihnen, um offen und vollständig darüber berichten und aufklären zu können?

    Hier finden Sie einen Einstieg:

    In #Deutschland wird der #Untergrund seit 1961 „unkonventionell“ mit Atombomben gefrackt!
    Warum die Kohle „unten bleiben“ soll!
    #Nuclear #Fracking #UTG #UGC #gasification #syngas #methane #Methan
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/in-deutschland-wird-der-untergrund-seit.html

    • Lieber Herr Endiku Gilgamesch,

      was Ihren Link zu Nuclear Fracking betrifft, so kann ich nur sagen : „Nicht alles glauben, was geschrieben wird

  8. Die Demonstranten und auch die Politiker haben noch nicht bemerkt, dass es ohne Industrie nicht funktioniert. Die Deindustrialisierung und deren Ersatz durch „Dienstleistungen fordeten die Grünen schon lange. Wo kommt dann das Geld für die Staatsangestellten, Beamte, Politiker und Abgeordnete her? Man nimmt schon jetzt den anderen das Geld über Gebühren und Steuern weg, aber irgendwann ist dann Schluss.

    Was passiert, dann kurz vor dem Ende? Ausreichend Wohnungen gibt es dann auch nicht mehr. Das wird so ablaufen, wie es vor einigen Tagen beim Focus stand. Deshalb ist in der Tabelle das Plumpsklo nicht ganz richtig. Das ist dann zu weit weg, deshalb gibt es nur noch Eimer, die man danach ein Stück wegtragen muss, um sie auszuschütten:
    „Kein fließend Wasser, Eimer als Toilette – Weil Wohnungen zu teuer sind: Jobcenter schickt arme Rentner auf Campingplatz“
    https://tinyurl.com/y3xegof9

    In der Tabelle muss man auch noch etwas ergänzen
    Wohnungslicht
    Istzustand: Lampen mit Strom aus Kohlekraftwerken
    Sollzustand: Kerzen (natürlich ohne Erdöl sondern mit Wachs aus den Köpfen von Pottwalen)

    Strom haben wir dann auch nicht mehr, höchstens „erneuerbare Energie“ z.B. aus Wasserkraftwerken. Dann läuft es so ab wie vor einigen Tagen in Venezuela. Ist der Strom lange weg, schiebt es die Politik dann auch wieder „Hackerangriffen“ zu. Die wirklichen Ursachen werden mit solchen Begriffen vertuscht.

    • Mag sein, dass dies nicht gesagt wird, aber die ganze Klimahysterie muss man aufgrund der faktischen Gegebenheiten als eine großangelegte Massnahme der psychologischen Kriegsführung gegen die europäsiche, vor allem deutsche Industriegesellschaft ansehen.

      Die Europäische Union muss leider als eine Agenten-Organisation der feindlichen Macht angesehen werden, denn die EU-Komission versucht mit allen Mitteln, die Interessen der „Einzigen Weltmacht“ vor allem gegenüber Deutschland durchzusetzen. Sei es die Energiepolitik, sei es die Qualität der Industrieprodukte, sei es das Verbot der Glühbirne, die Begrenzung der Staubsauergerstärke, der Geschmack von Obst und Gemüse, was uns aufgetischt wird, in allen Bereichen torpediert die EU unsere Industrie und unsere Gesundheit.

      Wir befinden uns als Industriestandort im gnadenlosen Wettbewerb mit anderen Industriezentren. Allerdings sind die USA seit Jahrzehnten auf dem absteigenden Ast und versuchen mit allen Mitteln, ihren industriellen Untergang aufzuhalten, obgleich sie inzwischen weit abgeschlagen sind.

      Erschwerend kommt noch hinzu, dass die USA geographisch durch tausende Kilometer und tiefe Ozeane von den großen Konsum- und Rohstoffstandorten abgeschnitten sind. Jede Interaktion kostet Unmengen von Energie. Die USA können ihre aktuelle Stärke nur durch Kontrolle der Energieressourcen von Lateinamerika, Afrika und des Mittleren Ostens aufrechterhalten. Der schnelle Aufstieg von Deutschland, Japan, Korea und insbesondere von China hat die Lage der USA noch dramatisch verschlechtert.

      Die militärische Stärke der USA ist nur hiflreich, wenn auf den Hauptkontinenten Krieg herrscht.

      Ich bitte, sich die „Insel-Festland-Theorie“ und die Parallele mit dem Untergang von Karthago anzulesen. Um überleben zu können, müssen die USA Deutschland ein drittes mal, aber vernichtend schlagen. Gut dass Deutschland keine wirliche Militärmacht ist. 🙂

      Karthago Syndrom! GERMANIAM ESSE DELENDAM! Wasser & Kohlenstoff-Imperium!
      http://geoarchitektur.blogspot.com/p/das-karthago-syndrom-kohlenstoff-wasser.html

  9. So weit ganz gut. Nur, ob Bill Gates Unsinn verkauft, kann man auch anders sehen. man wird nicht „zufällig“ Milliardär, sofern man es nicht geerbt hat.
    Zur Erinnerung: Bill Gates hatte erkannt, dass Bedarf an kleinen Computern besteht. IBM sah das nicht so und wollte zudem ihren Großcomputern auch keine Konkurrenz machen. Nur deshalb gelang ihm sein grandioser (Knebel-)Vertrag mit IBM zur Zulieferung des Betriebssystems DOS. Dass Microsoft zumindest für den Desktop über so lange Zeit alle Konkurrenz abschütteln konnte, ist ein anderes Blatt. Es geisterte ja einst der Spruch umher: Bill Gates hat auf der Welt nur einen wirklichen Freund: sich selbst.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.