US-Demokraten ermutigen Kinder, die Schule zu schwänzen und beim „Klima-Streik“ mitzumachen

Branco, AmericanEnergyAlliance.org 01/13/15 Keine Fossile Energie: keine Schuhe, keine Kleidung

Michael Bastasch
Demokratische Politiker fordern Tausende von Kindern dazu auf, die Schule zu schwänzen und von Politikern zu verlangen, etwas gegen die globale Erwärmung zu unternehmen, einschließlich der Verabschiedung des Green New Deal.

screenshot der Webseite Junge Klima Streikende, Haven Coleman, 12 Jahre alt, Mitbegründerin und Co-Leiterin der Klimastreiks und 7th Grade Schülerin [das siebte Schuljahr nach dem Kindergarten], Klimaaktivistin aus Denver.

Original auf Twitter

Angeführt von der inspirierenden @GretaThunberg und @ClimateReality-Leader @havenruthie in den USA kämpfen die Schüler, da ihre Welt davon abhängt.“, sagte der ehemalige Vizepräsident Al Gore in obigem Tweet, der Haven Coleman anpries, eine 12-jährige, die als Mitbegründer und Co-Regisseur des US-Klimastreiks gelistet ist .

„Ich stehe zu allen Schülern, die hier in Atlanta und überall auf der Welt streiken“, twitterte Gore am Freitag, als Tausende von Schülern die Schule aus Protest gegen den Klimawandel schwänzten.

Die Streiks der Studenten wurden von der 16-jährigen Greta Thunberg inspiriert, die im August mit dem Schule schwänzen begann, um vor dem schwedischen Parlament zu protestieren. Thunberg sagte den Vereinten Nationen im Dezember, dass „die Zivilisation von Erwachsenen geopfert wird“, die die Zukunft ihrer Kinder „geklaut“ haben, indem sie nicht sofort fossile Brennstoffe aufgaben.

Seitdem haben Zehntausende Schüler die Schule geschwänzt, um von Politikern zu verlangen, sich unverzüglich mit der globalen Erwärmung zu befassen. Streikende in USA fordern, dass der Kongress die Resolution der New York Democratic Abgeordeten Alexandria Ocasio-Cortez verabschieden.

Unterstützt von gut finanzierten Umweltgruppen protestieren jugendliche Streikende „für den Green New Deal, für einen fairen und gerechten Übergang zu einer 100% erneuerbaren Wirtschaft und für die Beendigung der Schaffung zusätzlicher Infrastruktur für fossile Brennstoffe“, so die Youth Climate Strike Website .

Die Kinder sagen: „Die Untätigkeit [der Regierung] hat uns nur elf Jahre hinterlassen, um die Entwicklung der schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu ändern.“

Diese Frist basiert auf dem irreführenden Medienrummel um einen im Oktober veröffentlichten UN-Bericht. (RELATED: Just 12 Years Left? Let’s Break Down The Alarmist Talking Point Fueling Kids’ Climate Change Strikes) (Zum Thema: Nur noch 12 Jahre? Brechen wir den alarmistischen Gesichtspunkt auf, der Kinder zum Streik gegen Klimawandel anheizt)

Ocasio-Cortez, Aktivisten und Politiker haben behauptet, der Menschheit bleiben weniger als 12 Jahre Zeit, um Emissionen zu reduzieren und eine katastrophale globale Erwärmung zu verhindern – eine Botschaft, die sie verstärkten, als die Studenten am Freitag auf die Straße gingen.

Original auf Twitter

Der kalifornische Abgeordnete Ro Khanna sagte, die Gesetzgeber sollten den Teenagern und Kindern beim Streiken zuhören. Khanna, ein Befürworter der Green New Deal-Resolution, forderte den Kongress auf, sich unverzüglich mit der globalen Erwärmung zu befassen.

„Ich bin so begeistert, zu sehen, wie junge Menschen in diesem Land Maßnahmen gegen den Klimawandel ergreifen“, twitterte Khanna am Donnerstagabend. „Unsere Aufgabe als Gesetzgeber ist es, ihnen zuzuhören.“

„Wenn wir nicht handeln, müssen sie[die Kinder] mit den Folgen der Klimakatastrophe fertig werden„, twitterte der Demokrat.

Die ehemalige Außenministerin Hillary Clinton pries auch Coleman und die anderen Führer der „You Climate Strike“ -Bewegung in den USA, zu der auch Isra Hirsi, die 16-jährige Tochter von Ilhan Omar Minnesota, eine Aktivistin und Politikerin der Demokratischen Partei gehört.

Original auf Twitter

Drei erstaunliche junge Frauen – Isra Hirsi, 16 Jahre; Haven Coleman, 12 Jahre; und Alexandria Villaseño, 13 Jahre, haben für morgen im ganzen Land Jugendstreiks organisiert. Ihre Forderung: eine lebenswerte Zukunft für ihre Generation.

Schließen Sie sich einem Streik an und verbreiten Sie weiter: https://www.youthclimatestrikeus.org/strikes

Omar, eine Demokratin, will am Freitag in Washington, DC, mit den Klimastreikenden marschieren. Omar ist auch ein Unterstützerin von Green New Deal.

Original auf Twitter

 

Ich befürworte diese Forderung unserer ehemaligen Ministerin, und mache morgen bei dem Marsch mit! Ich hoffe, unser Land und unser Kongress wird auch ihre Forderung beantworten.

Demokratische Führungskräfte und moderate Parteimitglieder versuchen sich jedoch, sich vom Green New Deal zu distanzieren, der eine massive Ausweitung der staatlichen Kontrolle über die Wirtschaft fordert.

Die Republikaner wünschen sich dagegen, dass die Entschließung öffentlich debattiert und sind zuversichtlich, dass eine öffentliche Debatte darüber bei den Wahlen von 2020 gegen die Demokraten eingesetzt werden kann. Einige Republikaner bezeichneten den Green New Deal als einen „Rucksack“ sozialistischer politischer Forderungen.

Gefunden auf The Daily Caller News Foundation vom 15.03.2019

Übersetzt durch Andreas Demmig

https://dailycaller.com/2019/03/15/democrats-encourage-kids-to-ditch-school-and-join-the-climate-strike/

image_pdfimage_print

4 Kommentare

  1. Wenn die Kids am Freitag zur Schule gingen, hätten sie in einem ordentlichen Physikunterricht die Chance zu erkennen, dass die Erderwärmung – wenn sie denn tatsächlich stattfindet – kein Grund zum Fürchten ist.
    Wogegen werden sie dann auf die Straße gehen? Gegen die Schwindel erregende Erdrotation? Oder gegen die Belastung der Menschheit durch die Schwerkraft?

    • Reduzierung der Schwerkraft ist ein tolles Motto.
      Da gibt es bestimmt viele Befürworter, die ihre Personenwaage schonen wollen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.