Stoppt die Anti-Klimawissenschaft-Totalitaristen!

Wie lange wollen wir noch zulassen, dass die Politik gegen uns arbeitet? Bild: Stephan Bratek/geralt / pixelio.de

Paul Driessen
Sie wollen Amerika umkrempeln und transformieren, fordern aber „Keine Diskussion!“ der zugrunde liegenden „Wissenschaft“.
Demokraten, Klima-Campaigner und Interessen der Erneuerbaren-Industrie sind in heller Empörung hinsichtlich der Nachricht von Präsident Trumps Plan, ein präsidiales Komitee bzgl. Klimawissenschaft [Presidential Committee on Climate Science PCCS] ins Leben zu rufen. Aber er sollte das sofort tun!

Das PCCS würde endlich, endlich den „gefährlichen, vom Menschen verursachten Klimawandel“ hinterfragen und bewerten, ebenso wie die entsprechenden Berichte von [US-]Bundesbehörden und den Untersuchungen, welche von diesen Behörden finanziert werden. Das Komitee soll unter der Leitung von Dr. Will Happer stehen, einem hoch angesehenen Wissenschaftler und bekannten Skeptiker – nicht hinsichtlich des Klimawandels, sondern hinsichtlich des vom Menschen verursachten Klima-Chaos‘. Andere prominente Experten würden zu ihm stoßen, welche seine Zweifel teilen – und davon gibt es viele.

Ausgeschlossen!, brüllen die Klima-Alarmisten. Wie könnt ihr es wagen, unsere Katastrophen-Behauptungen in Zweifel zu ziehen? Oder die settled Wissenschaft?

Nein! Wie können gerade SIE es wagen, jene Behauptungen zur Rechtfertigung Ihrer Agenda heranzuziehen – sowie Ihre fortgesetzten Bemühungen, uns niederzuknüppeln und zum Schweigen zu bringen – ohne dass Sie zulassen, dass jemand ihre vermeintlichen Beweise untersucht werden geschweige denn darüber diskutiert wird?

Seit Jahren haben Sie laut und unaufhörlich beschworen, dass die USA und die Welt den Verbrauch fossiler Treibstoffe beenden müssen, widrigenfalls wir alle „dem Untergang geweiht“ sind. Und jetzt fordern Sie, dass die USA ihre Energieerzeugung vollständig einstellen sowie die Bereiche Transportwesen, produzierendes Gewerbe, Neubau von Wohnungen und Bürogebäuden sowie die gesamte Wirtschaft zum Stillstand bringen sollen. Sie wollen, dass die [US-]Bundesregierung unsere Leben kontrolliert und begrenzt – sowie die Umverteilung unseres Wohlstands.

Seit Jahren habt ihr Demokraten, Umweltaktivisten, Staats-Bürokraten, von Förderung der Regierung abhängigen Wissenschaftler, Nachrichtenagenturen und sozialen Medien konspiriert, um Skeptiker des vom Menschen verursachten Klima-Chaos‘ zu zensieren und ruhig zu stellen sowie jede Debatte abzuwürgen. Ihr alle habt gewaltige finanzielle, Ruf- und Machtinteressen, die hierbei auf dem Spiel stehen würden.

Euer Klima-industrieller Komplex ist ein globaler Moloch im Wert von 2 Billionen Dollar pro Jahr. Euer Green New Deal würde diese Nation mit 93 Billionen Dollar bis zum Jahr 2030 zu stehen kommen – was jede Familie der USA jährlich mit 65.000 Dollar Energiekosten belasten würde.

Und nach wie vor besteht ihr darauf, dass die Wissenschaft settled ist, dass es keinen Raum für Diskussionen gibt, dass wir sofort agieren müssen, um „den Planeten zu retten“ vor Klima- und Extremwetter-Katastrophen. Jetzt wollt ihr eure Scheingerichts-Verfahren unter Dach und Fach bringen – wobei unserer Seite keine Gelegenheit gegeben wird, unsere Beweise zu präsentieren, fossile Treibstoffe und Kohlendioxid zu verteidigen, eure vermeintlichen Beweise unter die Lupe zu nehmen oder eure Experten einem Kreuzverhör auszusetzen.

Falls eure Beweise so solide und unanfechtbar sind, dann solltet ihr überglücklich sein, diese auf den Tisch zu legen, sie genau überprüfen zu lassen und unsere Experten zu befragen, so wie wir eure Experten befragen – extensiv und gnadenlos.

Schließlich steht die Zukunft unseres Planeten auf dem Spiel – das behauptet ihr jedenfalls. Hinsichtlich der Zukunft unseres Landes [= der USA] ist das mit Sicherheit der Fall.

Eure radikale Agenda und Maßnahmen sind unamerikanisch, totalitär, anti-wissenschaftlich und stehen im Gegensatz zu unseren grundlegendsten Prinzipien einer offenen, robusten Debatte – hinsichtlich eines der entscheidendsten Themen in der US-Geschichte.

Eine breite Mehrheit der Amerikaner glaubt, dass sich unser Planet erwärmt hat und weiter erwärmt. Niemand leugnet das. Und das ist ein Glück, denn sonst wären wir immer noch in der Kleinen Eiszeit gefangen. Aber darum geht es nicht. Es geht um Folgendes: Wird irgendeine zukünftige Erwärmung katastrophal werden? Und sind die Menschen und fossile Treibstoffe daran schuld?

Ihr behauptet, die Antwort lautet Ja. Aber noch einmal – welche Belege habt ihr dafür? Falls ihr wirklich tatsächliche Beweise habt – legt sie hier auf den Tisch! Zeigt uns genau den Zeitpunkt, an welchem die natürlichen Kräfte, die den ununterbrochenen Klimawandel von Anbeginn der Zeit gesteuert hatten, ihre Einwirkung auf das Klima eingestellt haben – und wo die menschlichen Faktoren ins Spiel kommen. Quantifiziert diese! Verschont uns mit Computermodellen, die einfach nur eure Hypothesen spiegeln, die in sie eingegangen sind. Präsentiert solide Beweise aus der Realen Welt – falls ihr welche habt!

Wenn ihr schon dabei seid, dann müsst ihr auch beweisen, dass die Abwicklung des amerikanischen Energie- und Wirtschaftssystems Klima und Wetter auch nur um einen Deut verändern würde. Dies vor dem Hintergrund (wenn wir für den Moment mal annehmen, dass menschliche Kohlendioxid-Emissionen jetzt Klima und Wetter treiben), dass China, Indien und andere Länder Tausende neuer Kohle- und Gaskraftwerke errichten sowie Millionen Autos und Lastwagen herstellen.

Im Vergleich zu deren Emissionen sind die Unseren längst marginalisiert. Und man wird dort noch über Jahrzehnte den Verbrauch fossiler Treibstoffe nicht aufgeben, falls überhaupt irgendwann einmal.

Beweist, dass euer GND-Energiesystem Amerika tatsächlich mit Energie versorgen kann – ohne Arbeitsplätze zu vernichten, den Lebensstandard zu erniedrigen oder Produktion, Gesundheit, Wohlstand und Umwelt zu zerstören. Wie ich immer wieder betont habe (hier, hier und hier) ist das nicht möglich. Eure Alternativen funktionieren nicht und sind nicht bezahlbar, nicht grün, nicht erneuerbar, unethisch, ökologisch oder nachhaltig.

Hier sind lediglich ein paar der klimawissenschaftlichen Fakten aus der Realen Welt, welche die Alarmisten unterdrücken und über welche sie nicht diskutieren wollen:

Die Temperatur ist während der letzten Jahre um Zehntel oder Hundertstel Grad gestiegen – geringer als die Fehlerbandbreite. Außerdem sind die meisten der „höchsten Temperaturen jemals“ in Städten aufgetreten, wo lokale, vom Menschen erzeugte Wärme die Daten verzerrt. An vielen Stellen kommt es auch zu Rekordkälte und -schneemengen.

Die mittlere Prophezeiung von 102 Klimamodellen liegt jetzt ein ganzes Grad Fahrenheit höher als das, was Satelliten messen. Das Klimamodell von Michael Mann könnte auch aus Telefonnummern und anderen Zufallszahlen einen Hockeyschläger nach dem anderen erzeugen. Sollen wir diesen Modellen hinsichtlich einer entscheidenden Energiepolitik vertrauen?

Zu schweren Tornados (Stärke F3 bis F5) war es im Mittel im Zeitraum 1950 bis 1985 etwa 56 mal pro Jahr gekommen. Aber im Zeitraum 1986 bis 2018 waren im Mittel nur etwa 34 dieser Gebilde pro Jahr aufgetreten – und zum ersten Mal jemals im Jahre 2018 überhaupt keiner. Der Tornado vom 3. März dieses Jahres in Alabama war tragisch, und das 2 Meilen breite Monster von Oklahoma-City im Jahre 2013 wütete 40 Minuten lang. Aber der Drei-Staaten-Tornado des Jahres 1925 war eine Meile breit, wanderte rekordhafte ca. 350 km weit, dauerte rekordhafte 3½ Stunden und forderte rekordhafte 695 Todesopfer.

Hurrikane werden häufiger und stärker? Im Zeitraum 1920 bis 1940 traten zehn Hurrikane der Kategorien 3 bis 5 auf das US-Festland über, von 1960 bis 1980 waren es elf, von 1980 bis 2000 zehn und von 2001 bis 2018 neun. Es gibt keinen Trend! Außerdem waren die Hurrikane Harvey und Irma im Jahre 2017 die ersten Hurrikane der Stärke 3 bis 5 seit rekordhaften 12 Jahren! Die bisherige Rekordmarke stand bei neun Jahren während der Zeit des Bürgerkrieges.

Eine wärmere Arktis? Die Washington Post berichtete, dass sich „der arktische Ozean erwärmt (hier), Eisberge immer kleiner werden und an einigen Stellen den Seehunden das Wasser zu warm ist“. Aber dieser Bericht war im Jahre 1922 erschienen!

Die Eisbärpopulation ist derzeit die höchste jemals: zwischen 24.500 und 28.500 oder sogar noch mehr!

Ozeane können nicht „noch saurer“ werden, weil sie nicht sauer sind und niemals waren. Die Ozeane der Erde sind leicht alkalisch. Diese geringe Alkalinität hat während der letzten paar Jahrzehnte etwas abgenommen (von 8,2 auf 8,1 auf der pH-Skala). Aber sie werden nicht sauer … und das wird auch in absehbarer Zukunft nicht der Fall sein.

Kohlendioxid ist kein Verschmutzer! Es ist ein Wunder-Molekül, ohne welches das Leben auf der Erde aufhören würde zu existieren. Tatsächlich ist es so, je mehr CO2 in der Luft ist, desto schneller und besser fallen Ernten aus, wachsen Wälder und Graspflanzen – und desto besser können sie Dürren, Krankheiten und Schäden durch Insekten und Viren widerstehen.

Tatsächlich wäre ein etwas wärmerer Planet mit mehr atmosphärischem CO2 enorm vorteilhaft, für Pflanzen, Tiere und Menschen. Ein kälterer Planet mit weniger CO2 würde die landwirtschaftlich zu bewirtschaftende Fläche erheblich reduzieren. Die Wachstum-Saison wäre kürzer und das Leben für alle wäre immer schwieriger.

Millionen Amerikaner sind genervt von Republikanern wie dem Kongress-Abgeordneten John Shimkus aus Illinois, der jüngst darüber jammerte, dass „es den Kampf nicht mehr wert ist“, den Klima-Alarmismus zu bekämpfen – und unsere Nation und die Zukunft unserer Kinder zu schützen. Gewählte Funktionäre wie er brauchen Rückgrat-Implantate, müssen Klimafakten erlernen – oder zurücktreten und ihren Sitz jemandem überlassen, der für uns kämpft. Und darum brauchen wir das PCCS!

Darum hoffen wir, dass der von uns gewählte Präsident Trump den Staatsapparat auf Vordermann bringt … dass aufgezeigt wird, warum Behauptungen über ein vom Menschen verursachtes Klima-Chaos Pseudo-Wissenschaft sind … dass Amerika wieder führend in der Welt wird und dass er seine Zähigkeit und Führerschaft demonstriert, dessen wir in dieser Frage so dringend bedürfen.

Wir müssen Mr. Trump sagen: Bitte wenden Sie sich gegen diese Klima-Totalitaristen, welche unsere Wirtschaft zerschlagen wollen im Namen der Rettung des Planeten vor Klima-Katastrophen, die ausschließlich nur in Computermodellen, in Hollywood-Filmen und in der Selbstbedienungs-Mentalität des Klima-industriellen Komplexes existieren. Alarmisten haben das Klima-Narrativ bis hier kontrolliert. Jetzt müssen wir es anderen Experten ermöglichen, sich zu äußern – laut und klar.

Paul Driessen is senior policy advisor for the Committee For A Constructive Tomorrow (CFACT) and author of articles and books on energy, environmental and human rights issues.

Link: https://www.iceagenow.info/stop-the-anti-climate-science-totalitarians/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

6 Kommentare

  1. Auch zum Thema passend…..

    …..habe mir gerade vorhin ca. 10 Minuten die Arena Sendung des Schweizer Fernsehens „SF-DRS“ angesehen die immer Freitags um ca 22.30 auf SF-1 läuft.
    Es ist ja ein Polittalk der in der Schweiz einst einen guten Ruf genossen hat…. ist lange her.

    Es ging um die Klimastreiks die gerade überall stattfinden, vor allem In Deutschland und neuerdings auch der Schweiz.

    Und es ist bemerkenswert wie die Jungen dort mitdiskutieren, aber im negativen Sinne.
    Es sind Gläubige die nicht nach Fakten fragen, die das Thema gar nicht Wissenschaftlich aufgearbeitet haben wollen, denn sie glauben…..
    Was die darüber lesen ist für sie eine Tatsache.

    Jugendlichen mit 16 das Wahlrecht zu geben wäre ein fataler Fehler.
    Wie sich in der Arena zeigt sind sie Indoktriniert und werden Instrumentalisiert …..von den IPCC Pseudowissenschaftlern und den Soziparteien der Schweiz.
    Argumente ……meist Fehlanzeige, ja denen fehlt die Erfahrung und der Horizont… klar.

    Sieht man ihnen zu wie sie in der Arena diskutieren, so erkennt man das diese Jugendlichen es gar nicht fassen können, dass man Gegenargumente vorbringt, denn es ist eine unumstössliche Tatsache an die man glauben muss ….. nämlich das unser Klima ursächlich von uns verändert wird und es nur darum wärmer wird.

    Ich hätte die am liebsten gefragt ob ich ihr Handy gleich einziehen darf und sie ihren Urlaub in einem fernen Land dafür stornieren und die Snowboardferien gleich mit, sie das Auto der Eltern auch hergeben werden.

    Diese Jungen sind eine Schande, denn sie können in gut linker Tradition überhaupt nicht mit Gegen-Argumenten umgehen, ja man sieht ihnen förmlich an das sie beinahe zerplatzen ob der „Unverschämtheiten“.
    Sie werden laut und aggressiv gegenüber sehr viel ältere Diskutanten die gute Gedanken vorbringen und können fast nicht an sich halten.

    Ich hatte meinen ersten Flug mit 29 und dann erst wieder mit vielleicht 35 den nächsten.
    Muss ich mir nun das Fliegen verbieten lassen…. wenn ich sehe das das Deutsche Klimademo-Masskotchen mit ihren 22 schon in Singapur, Marokko Namibia usw. war, ja die mit 22 schon mehr geflogen ist wie ich.

    Unsere Gesellschaft ist vor lauter Wohlstand krank.

  2. Klar sind die Demokraten (Grüne-Sozialisten) empört, dass man dieses „Klima Glaubensbekenntnis“ jetzt offen diskutieren will…das man Pro und Contra der Dekarbonisierung gegenüberstellt und es dem Wähler dann überlässt für welche Partei er seine Stimme bei der nächsten Wahl vergeben wird….mit Trump können die Demokraten nichts mehr unter dem Teppich halten…alles wird von Trump an das Licht der Öffentlichkeit gezogen…und deswegen gehen die Demokraten so in die Luft…in Deutschland das gleiche Spiel….zwischen den Grün-Sozialisten unter ihrer Merkel Unionsführung und der AfD….die AfD sorgt auch hier, dass nichts mehr unter dem Teppich bleibt und alles ans Licht der Öffentlichkeit kommt….davor haben die Altparteien am meisten Angst….und das ist auch gut so und wichtig für eine Demokratie! Kein Gemauschel…keine geheimen Absprachen und Vetternwirtschaft…alles muss in einer Demokratie offengelegt werden. Danke!

  3. Streng genommen hatten die Hurrikane Harvey und Irma kaum noch Hurrikan-Stärke als sie die Küste trafen. Was da wirklich ablief: NOAA änderte die Meßmethode. Früher hat man auf die erdnahe Messungen verlassen. Seit 2-3 Jahren modelliert man die erdnahe Windstärke von Flugzeugmessungen (Dropsonden). Und kommen aberwitzige Windstärken heraus, die meisten 2 Kategorien zu hoch sind. Wenn man aber die Meßstationen beobachtet, dann findet sich keine Station wo Harvey oder Irma auf dem US-Festland über 120km/h lagen.

  4. Es wäre nur noch hinzuzufügen, einen „natürlichen Treibhauseffekt “ gibt es nicht, somit auch keinen „menschgemachten“ – alles mittelalterlicher Voodoo Glauben!

    • Sie verstehen das nicht. Sobald Sie die Leiter in der Wissenschaft weiter hochsteigen, dann verstehen Sie das.

      Im Mittelalter gäbe es solch einen Betrug niemals. Nicht mit dem Wetter. Und sicher nicht dort, wo Sie ihn verorten wollen.

      Das Mittelalter ist sehr viel komplizierter, hatte auch seine Vorteile und dient keineswegs als Mülleimer für abgehobene Personen.

      Der Aufruf die Anti-Klimawissenschaft-Totalitaristen zu stoppen ist sicher gut gemeint. Es ist aber niemand da, der das tun kann. Im Mittelalter wusste man sehr genau warum. Der moderne Mensch ist nicht der klügste.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.