„Hybride Kriegführung im Internet“: Ist Rußland am Klima-Schulschwänzen schuld?

Quelle: Standbild Youtube (https://www.youtube.com/watch?v=77ldCeytas0&feature=youtu.be)

von A.R. Göhring
Auf der Münchner Sicherheitskonferenz hat Bundeskanzlerin Merkel am 16. Februar auf Fragen zum Zustand der Europäischen Union geantwortet. Dabei sprach sie die Vermutung aus, daß Rußland im Internet „hybride Kriegführung“ gegen Europa anwende. Als Beispiel nannte sie die freitägliche Schulschwänzer-Welle in Deutschland.

Zitat (siehe hier- Youtube: Min 41:00):

„Europa hat Gegner. Und, die hybride Kriegsführung seitens Rußlands ist täglich zu spüren in jedem der europäischen Länder. Angegriffen werden immer die ökonomisch schwächsten, als erstes. Und das, was wir da sehen, sind große, große Herausforderungen und wenn wir nicht verstehen, daß das im Grunde gegen uns alle geht sondern immer denken, der eine hat grade ein Problem, und der andre hat ein Problem, dann werden wir eines Tages sehen, daß wir alle Probleme haben.

Und diese hybride Kriegsführung im Internet ist schwer zu erkennen. Weil sie plötzlich Bewegungen haben, von denen Sie gedacht haben, daß sie nie auftreten, die immer ansetzen an einem Manko. In Deutschland protestieren die Kinder jetzt für Klimaschutz, das ist ein wirklich wichtiges Anliegen. Aber daß plötzlich alle deutschen Kinder nach Jahren ohne jede, sozusagen, äußeren Einfluß auf die Idee kommen, daß man diesen Prozeß machen muß, das kann man sich auch nicht vorstellen.
Also, Kampagnen können übers Internet heutzutage viel leichter gemacht werden. Und so haben wir andere Kampagnen, ich will da jetzt nicht weiter ins Detail gehen, und wir haben auch andere Gruppen, ich will da durchaus Steve Bannon nennen, nicht, daß man sagt, sie redet drumrum, die nicht das europäische Modell im Sinn haben, und dagegen müssen wir uns gemeinsam wehren. Und das können wir noch nicht ausreichend genug.“

Interessante Einschätzung der Kanzlerin. Daß Rußland und andere Länder aus den Datennetzen einige Informationen gewinnen und andere hineinspeisen, ist bekannt. Aber die Behauptung, daß die Angst vor dem Klimakollaps, die hierzulande gerade durch Merkels Politik seit 2011 mit ihrer umstrittenen Energiewende gefördert wird, von „feindlichen“ Staaten hervorgerufen werde, ist nicht haltbar.

Es scheint, als komme den Spitzenpolitikern der Kontakt mit der medialen und gesellschaftlichen Realität abhanden. Ist es nicht so, dass die Lehrer in den Schulen, vor allem den Gymnasien, und fast alle Journalisten seit über 15 Jahren den klimatischen Weltuntergang ankündigen? Ist es nicht so, dass man mit „Klimaschutz“ oder „Klimaforschung“ viel Geld verdienen und Posten ergattern kann? Ist es da verwunderlich, daß das „leuchtende“ Beispiel einer 16jährigen Schwedin, zumal medial heftig promoviert, in wenigen Wochen sprichwörtlich Schule machen kann?

Selbst wenn ein ausländisches Regime von der Panik vor dem Weltuntergang in den westlichen Staaten profitieren würde, wäre es gar nicht nötig, die Panik zu befeuern. Das können die Eliten des Westens selber am besten – in den 70ern die Eiszeit, in den 80ern das Waldsterben, danach Ozonloch, Heißzeit und Tod durch Diesel – böswillige Geheimdienste können sich entspannt zurücklehnen und früh Feierabend machen.

 

image_pdfimage_print

10 Kommentare

  1. Hmm ,nach Merkel ist also die kleine Kröta ein Werkzeug des  bösen Putin.Insofern sollte  man ihr auf  keinen Fall folgen.Verstehe nicht wieso sich die „westliche Elite“ um das  Kind schart,das auch noch einen behinderten Eindruck macht.

    Gegen den EinflußPutins müßte Frau Merkel Sofortmaßnahmen ergreifen und die Schulstreiks -die sowie so gegen Vorschriften verstoßen –   umgehend verbieten,bei entsprechenden Maßnahmen gegen Schüler,Lehrer und Schulleitungen.

    Nicht so recht paßt ,daß Merkel gerade den Kohleausstieg beschlossen hat,denn das war ein Schachzug zu Gunsten Putins,in jeder Hinsicht.

  2. Greta Thunberg, mit ihrer Forderung nach der sofortigen Dekarbonisierung unserer Industriegesellschaft, erinnert mich an Nongqawuse, ein Xhosa Mädchen in Südafrika. 1856 hatte sie eine Erscheinung am Gxarha River. Geister erzählten ihr, wenn ihr Volk alle Rinder töten würde und die gesamte Ernte dazu vernichten, würden alle toten Xhosa aus den Gräbern auferstehen und den Weißen Mann vertreiben. Es endete tragisch. Die Xhosa folgten ihr und Zehntausende verhungerten. Und der Weiße Mann herrschte noch über hundert Jahre. Und die Moral. Folge keinen kleinen schulschwänzenden Mädchen, wenn sie zur Rettung der Welt vorschlagen, die wirtschaftliche Basis der Gesellschaft zu zerstören.

  3.  
    Die Organisatoren solcher Streiks sind aktive, mit Spenden über Bande finanzierte NGO`s https://www.bundjugend.de/kampagne/schulstreik-save-the-climate/

    Welche täuschende Rolle z. B. der BUND als Lobbyverein dabei spielt ist sichtbar, bzw. hat kaum mit dem Schutz der Natur und Landschaftszerstörung durch Windmühlen zu tun, siehe https://www.bund.net/ueber-uns/transparenz/finanzen/ausgaben/

    Merkels Kohlekommission und das inszenierte fanatische Geschrei von Kindern sind professionell organisierter gärender Wahnsinn.

  4. Die Dame Merkel wird von vielen als fähig, wenn auch mit Fehlern behaftet, angesehen.

    Diese Meinung besteht weit verbreitet generell in Bezug zum „Führungspersonal“ der Bananenrepublik Deutschland. Viele Duckmäuser versuchen damit auf Linie zu bleiben und den Anschein von eigenem Unmut zu simulieren. Unter Honnecker war das übrigens schon mal genau so.

    Eine solche Einschätzung teile ich nicht. Ich bin zunehmend auch nicht mehr der Auffassung, dass diese Leute Ihre Entscheidungen lediglich ausschließlich & skrupellos zum eigenen Vorteil treffen, dass das eben in der Politik unabwendbar sei und dass es uns ja dennoch nicht schlecht gehe.

    Nein das kann es nicht sein. Es ist offenbar ein unter scheinbarer Bildung verborgene, aber eher endloser Mangel an echter Intelligenz, strategischem Denken und Verantwortungsbewusstsein, lediglich kombiniert mit einer empathielosen Ellenbogenmentalität.

    Genau diese Einschätzung treffen auch meine Freunde, von denen der eine mal mehr oder weniger „Grips“ zu haben scheint. Und sie liegen in der Tat richtig.

    Uns wird folglich nur noch helfen, dass es einen Systemwechsel gibt, in dem solche armseligen Figuren wie „das Merkel“ nichts mehr zu melden haben und nicht mehr von unseren skrupellosen Eliten in neuer Verpackung widererschaffen werden können. Je länger wir darauf warten, desto größer wird der zu beseitigende Scherbenhaufen sein. Das hat auch nichts mit einem Bruch des Grundgesetzes zu tun, vielmehr müssen sich Mehrheiten finden, die das Grundgesetz in eine Verfassung überführen, die letztlich ein System Merkel (= echte Scheindemokratie, vom Ideal weiter entfernt als viele Entwicklungsländer) nicht mehr möglich machen. Schaffen wir das nicht, könnte uns die Geschichte als Staat und Staatsvolk letztlich sogar hinwegfegen.

    • Seh ich auch so. Die Merkel kann nur Partei-Machtkampf und ist deswegen ins Kanzleramt gespült worden. Die ersten 5 Jahre hat sie nur taktisch reagiert, weil sie keinen Plan hat. Im 6. Jahr entwickelte sie Ehrgeiz und eine „Strategie“, die natürlich nur populistische Reaktion auf Fukuschima war.
      Die wollte 2011 mal eben der Republik ihren Stempel aufdrücken. Geplant war das nicht. Spontane medienopportunistische Bauchentscheidung, wie 2015. Davon wird dann aber nicht abgerückt, sondern noch ausgebaut.
      Wird man kein großer Kanzler, wird man wenigstens eine Katastrophe wie Herostratos oder Bethmann Hollweg oder der böhmische Gefreite.

  5. Auch MEINE Meinung:
    Es scheint, als komme den Spitzenpolitikern der Kontakt mit der medialen und gesellschaftlichen Realität abhanden. Ist es nicht so, dass die Lehrer in den Schulen, vor allem den Gymnasien, und fast alle Journalisten seit über 15 Jahren den klimatischen Weltuntergang ankündigen? Ist es nicht so, dass man mit „Klimaschutz“ oder „Klimaforschung“ viel Geld verdienen und Posten ergattern kann? Ist es da verwunderlich, daß das „leuchtende“ Beispiel einer 16jährigen Schwedin, zumal medial heftig promoviert, in wenigen Wochen sprichwörtlich Schule machen kann?
    Selbst wenn ein ausländisches Regime von der Panik vor dem Weltuntergang in den westlichen Staaten profitieren würde, wäre es gar nicht nötig, die Panik zu befeuern. Das können die Eliten des Westens selber am besten – in den 70ern die Eiszeit, in den 80ern das Waldsterben, danach Ozonloch, Heißzeit und Tod durch Diesel – böswillige Geheimdienste können sich entspannt zurücklehnen und früh Feierabend machen.
     

    Es gilt der Spruch:

    Sprach der König zum Priester: „Halt Du sie dumm ich mach sie arm“

     

  6. Der böse Putin hat die Merkel-Jugend auf die Strasse geschickt.

    An dieser Äußerung ist gut erkennbar für wie blöde die Klimaführerin ihr Volk hält.

  7. Wenn die Kanzlerin tatsächlich Rußland für die Klimademos der Kinder verantwortlich macht, zeigt das nur ihren Realitätsverlust! Wie kann es sein, daß so jemand einen Staat wie Deutschland „allmächtig“ also faktisch widerspruchslos regiert?

  8. Dr. A. Merkel ist in Hamburg geborene „Beobachterin“ Robert Havemanns im Auftrag der SED.
    Sie hat versucht im Auftrag „Ihrer Dienstherren“ ihre Kollegen in Berlin zu beschnüffelnm.
    In ihrem Elternhaus im Nordosten der sog. „DDR“ gingen die SED-Bonzen ein und aus.
    Ich traue der Frau nicht einen tausendstel Millimeter über den Weg.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.