„Wir sind dümmer geworden“ -Medien setzen Rekordkälte mit globaler Erwärmung gleich

beatgirl / pixelio.de, Erwärmte Niagara Fälle mit Eis

Michael Bastasch
Ein „Polar-Wirbel“ -Ereignis bricht den Rekord bei niedrigen Temperaturen in den Great Plains und im Mittleren Westen und viele Medien machen dafür die globale Erwärmung verantwortlich.

Die New York Times zum Beispiel berichtet auf ihrer Website über die Gefahren von Frostbeulen im Winter, einschließlich eines reißerischen Artikels , der die Rekordhitze in Australien und die Rekordkälte in den USA als zwei Seiten der globalen Erwärmung bezeichnet.

„Ganz allgemein erlebt ein heißer Planet extremes Wetter häufiger und intensiver“, heißt es in dem Artikel der Times, in dem er vor dem „Zeitalter der Wetterextreme“ gewarnt wird.

Auch die Chicago Times, Axios, The Washington Post und andere verbreiten die Theorie, dass die globale Erwärmung den Jet-Stream schwächte, so dass der „Polarwirbel“ nach Süden wandern und Rekordkälte bringen konnte.

(Bill Nyes, [ein bekannter Alarmist] entwarf apokalyptische Szenarien für die ultimativ stattfindende globale Erwärmung: „Die USA müssen ihr Gemüse in Kanada anbauen“)

Viele Experten halten dies nicht für richtig und sagen, es sei ein Hype der Klimamedien. Tatsächlich werden Wetterereignisse, die früher als üblich angesehen wurden, nunmehr der globalen Erwärmung zugeschrieben, die sich über Jahrzehnte abspielt und in Trends gemessen wird, und nicht in kurzfristigen Wetterschwankungen.

Sehen Sie hier das Original auf Twitter

“Klimawandel“ bezog sich einst auf Statistiken, die das gemessene Wetter über Jahrzehnte hinweg zusammengefasst hatten“, bemerkte Roger Pielke Jr, Professor der University of Colorado, auf Twitter.

Heutzutage wird Klimawandel meist als ursächlicher Faktor bei der Zuordnung von Ereignissen über Stunden, Tage oder Wochen verwendet“, sagte Pielke. „Wir sind dümmer geworden.“

 

Literaturausschnitte

Diese zweite Art von Verwirrung liegt sichtbar vor, wenn der Ausdruck „Klimawandel“ selbst als kausaler Faktor verwendet wird. Kommt es beispielsweise zu einem ungewöhnlichen [in einem maximalen Zeitraum von drei Jahren, Meinung des Übersetzers] Ereignis, wird in vielen Medienberichten unweigerlich gefragt: Hat der Klimawandel dieses Ereignis verursacht?

Diese Frage ist von Natur aus unsinnig.

[Der Rest beschreibt am Beispiel eines Baseballspielers, dessen durchschnittliche Performance für sich keinen Grund darstellt, welche Leistung er heute auf dem Platz zeigt]

Unglücklicherweise, drehen sich viele Diskussionen im Kreise und sind gleichermaßen inhaltsleer. Klimawandel an sich verursacht nicht mehr Wetterereignisse. Es kann angenommen werden, dass die Phrase „Klimawandel“ gleichgesetzt wird mit „Kohlenstoff Emissionen“ [und sofort mit „anthropogen“]. In dem Maße, in dem ein solcher Euphemismus in Diskussionen verwendet wird, schafft er Hindernisse für glaubwürdige Diskussionen um Beweise im Zusammenhang mit extremen Wetterereignissen

Winterwetter provoziert oft eine Flut von Artikeln darüber, warum kaltes Wetter die globale Erwärmung nicht widerlegt, aber jetzt bringt die Kälte „Wissenschaftler“, Aktivisten und Experten hervor, die behaupten, dass Erwärmung hinter der Kälte steckt. Sogar Greenpeace-Aktivisten machten mit, hier ist es Mike Hudema:

Sehen Sie hier das Original auf Twitter

Klimawandel bedeutet schwere Hitze, Wirbelstürme, Brände und Luftströmungen und auch extreme Kälte #cold.

Wir spüren bereits die Auswirkungen der #climate Krise. Werden wir etwas dagegen unternehmen? #ActOnClimate #energy #cdnpoli #PolarVortex #Renewables #GreenNewDeal #PanelsNotPipelines

Ergibt das einen Sinn? Natürlich nicht, und viele Wissenschaftler haben darauf hingewiesen.

„Ehrlich gesagt, ist es ein langer, verschwurbelter Weg, um eine solche Verbindung herzustellen“, sagte Kevin Trenberth, Klimaforscher am Nationalen Zentrum für Atmosphärenforschung.

„Über der Arktis ist in einer Polarnacht immer kalte Luft. Die Frage ist, ob sie dort bleibt oder weiterwandert“, sagte Trenberth. „Das alles liegt im Bereich des Wetters. Das ist kein Klima. “

Mehrere Studien haben eine Korrelation und sogar eine Verbindung zwischen der Erwärmung der Arktis und dem Wetter in der mittleren Breite gefordert, einschließlich einer im Jahr 2018 veröffentlichten Studie, in der festgestellt wurde, dass Kälteeinbrüche wahrscheinlicher sind, wenn die Arktis ungewöhnlich warm ist .

Diese Studie litt jedoch unter gravierenden Mängeln, dh. es wurden weder Hypothesen geprüft noch wurde versucht, eine Kausalität zwischen der globalen Erwärmung und den Kälteeinbrüchen festzustellen. Auch die offiziellen Datensätze der Regierungsorganisationdeuten deuten auf weniger Kälteeinbrüche hin, nicht auf mehr.

Gefunden auf The Daily Caller News Foundation vom 30.01.2019

Übersetzt durch Andreas Demmig

https://dailycaller.com/2019/01/30/media-global-warming-polar-vortex/

 

image_pdfimage_print

19 Kommentare

  1. Wurde eigentlich schon jemals zuvor von derartigen Problemen mit dem Polarwirbel berichtet? Mir kommt vor, solche „Erklärungen“ kommen immer im Nachhinein dann, wenn Effekte, die ganz offensichtlich nicht mit der behaupteten ununterbrochen fortschreitenden Erwärmung korrelieren, irgendwie erkläret werden sollen.

    Ich meine, man wird mit Sicherheit in der Wettergeschichte der USA viele Beispiele für ähnliche Wettersituationen finden, also eine plötzliche und neue, angeblich sogar CO2-bedingte Erwärmungsursache dafür, kann ernsthaft doch nirgends identifiziert werden.

    • Ja, es wurde schon berichtet. Englische Meteorologen haben eine Dok. gemacht. Sie haben die heftigen Winter 2008-2013 auf den brit. Inseln versucht zu erklären. Ursache waren auch „Ausbuchtungen“ im Jetstream. Es wurden verschiedene Thesen dargestellt,. Eine u.a. der Klimawandel durch CO2, allerdings wertfrei u. als eine Möglichkeit von mehreren. Ende der Sendung war das Fazit: Wir wissen es nicht u. müssen uns auf das Wetter einstellen. Wurde vor Kurzem wiederholt, ich komme aber nicht mehr auf den Titel der Dok.

  2. Schaut euch mal diesen Versuch an. Ein Beispiel für: Mach mal eine Studie u. beweise, was wir wollen: Katastrophe! Fehler Nr. 1: Die Bäume stehen unter einer „Glocke“, jegliche Konvektion wird abgeschnitten. Fehler Nr. 2: Wenn ich den Bäumen keine Wasser gebe u. diese selbst Wasser ausscheiden, um zu überleben, was bitte sollen sie dann mit CO2? Die Formel lautet: 6 H2O + 6 CO2 = C6H12O6 + 6 O2 Wohl gemerkt: man sagt bei erhöhter Temp. wachsen die Bäume besser! Wie wäre es wohl bei höherer Temp. + mehr CO2? Den Versuch gibt es schon, die wären fast doppelt so hoch. Bei Hitze tun sie natürlich nichts, wie wir auch. Wen will man hier verarschen. Die Dummen… sind wir nicht! 

    https://weather.com/de-DE/wissen/klima/news/2018-02-05-baume-nehmen-bei-hitze-kein-co2-mehr-auf

  3. Die Deutschen lassen sich doch bereitwillig belügen. Über die unendliche Dummheit der allermeisten Medien-Leute braucht man wohl nicht mehr ernsthaft zu diskutieren. Ich dachte immer, jetzt ist endlich das Minimum des intellektuellen Niveaus erreicht, aber, es handelt sich wohl nur um eines der lokalen Minima. „There is a lot of space at the bottom!“

    Abgesehen davon tut Rahmstorf nur das, für was er von der Bundesregierung in seine Position gebracht wurde und für was er bezahlt wird: Panik verbreiten, damit die deutsche Allparteien(-1)regierung gegen des Volk ohne Rücksicht auf dieses ihre Ziele umsetzen kann. Für mich ist Rahmstorf einer der sog. „nützlichen Idioten“, wie auch die sonstigen nützlichen Idioten, die sich der Regierung prostituieren. Ich bin denen nicht wirklich böse, sie tun das, was sie sollen, böse bin ich auf die Medien-Fritzen, die zu dumm sind, um zu differenzieren. Dem deutschen Volk werfe ich lediglich vor, dass es nicht begreift, dass sich die Geschichte in gewisser Weise wiederholt. Das Volk wählt seinen eigenen Untergang und muss dann eben mit den Konsequenzen seiner Entscheidungen leben.

  4. Das erinnert mich an einige Zitate:

    Heinrich Heine: „Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht“

    Napoleon: „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Weil jetzt Schulkinder gegen Kohle und Klima demonstrieren (und auf Unterricht verzichten, erinnert mich das auch an  Bismarck „Die erste Generation baut auf, die zweite verwaltet, die dritte Generation studiert und die vierte verblödet total“.

    Weil Guido Scholzen in seinem Beitrag das ZDF genannt hatte, erinnert mich das an sehr genial ausgebildete Kinder. Da sollten Kinder Abkürzungen in Langwörter wieder umwandeln und ein Kind schrieb bei ZDF: „Zentrum der Finsternis“ Da hat das Kind  doch absolut recht.

    Den Link auf die Seite „Schüler-Antworten, die Lehrer zur Verzweiflung trieben“ lasse ich jetzt mal weg. Die Website hat zwei Wochen funktioniert, aber heute wurde sie offensichtlich angegriffen.

  5. Die Häufigkeit polarer Wirbel nimmt ab, sagen Prof. Spencer und Prof. Christy. http://www.drroyspencer.com/2019/01/if-the-polar-vortex-is-due-to-global-warming-why-are-u-s-cold-waves-decreasing/

    • Ja, warum wird es denn wohl im Laufe der Zeit immer weniger Kälteeinbrüche gegeben haben? 🙂  Es ist so witzig wenn sich Klimaskeptiker selbst ins Knie schießen.

      Ein Kälteeinbruch wird dadurch definiert, dass die Lufttemperaturen unter -20 Grad fallen, nicht allein dadurch, dass es rapide kälter wird. Wenn die nordamerikanische Luft sowie die arktische Luft generell wärmer sind als früher, wird logischerweise auch diese feste Definitionsgrenze seltener erreicht. Ergo widerlegt die Grafik/Aussage nicht die Behauptung, dass der Klimawandel zu mehr Klimaeinbrüchen führt, sondern bestätigt nur, dass es auf der Erde generell wärmer wird. 😉

      • Schräge Behauptungen, sehr geehrter Herr Schrage. Außerdem ist es nicht die Frage, ob es wärmer oder kälter wird, sondern ob menschliches Verhalten die Ursache ist, oder nicht.

        “Klimaskeptiker“ ist ein Kampfbegriff des Ökoterrorismus. Das Klima verändert sich seit Bestehen des Erdballes. Es wird sich nicht durch Merkels Elektroautos, Ausstieg aus der Kernenergie, Windmühlenanpflanzungen und Zwangsbeendigung der Kohleverstromung beeindrucken lassen. Merkels Politik führt lediglich zu Vermögensverlusten und zu mehr Überwachung der Bürger und zu immer mehr Einschränkungen des täglichen Lebens, den Merkmalen des Kommunismus.

  6. Zu diesem Thema hat auch Mojib Latif wieder zugeschlagen, im ZDF, 1.Februar 2019, in der Sendung „Volle Kanne“. Man höre sich Latif’s Klimaquatsch dazu an. Ab Minute 12:45

    Ich empfehle die gesamte Sendung als historisches Ereignis, wie tief Medien sinken können. Die Medien sind auf jeden Fall dümmer geworden.
    Aber mit Dummheit ist es wie mit dem Tod.
    Wenn du tot bist, dann wissen die anderen das, aber du selbst kriegst das nicht mit.
    Wenn du dumm bist, dann wissen die anderen das, aber du….. 🙂

  7. Der Gipfel des Schwachsinns:

    „Die Hauptpunkte sind, dass eine AMOC-Verlangsamung zu einem bestimmten Fingerabdruckmuster bei der Veränderung der Meeresoberflächentemperatur führt – was im Wesentlichen das ist, was schon Dima und Lohmann identifiziert haben. Dieses Muster wird durch hochauflösende Klimamodelle als Reaktion auf steigende Treibhausgase vorhergesagt, und es findet sich genau so in den Beobachtungen. Es gibt keine bekannte alternative Erklärung dafür, was diesen Fingerabdruck verursachen könnte. Dieser Fingerabdruck ist nicht subtil: Er ist so stark, dass der subpolare Atlantik die einzige Region der Welt ist, die sich in den letzten hundert Jahren der globalen Erwärmung widersetzt hat und sich sogar abgekühlt hat. 2015 erreichte sie gar einen Kälterekord, während die Erde als Ganzes rekordheiß war.“ Rahmstorf 2019

  8. Mir war von Anfang an klar, dass die Klimakirche sogar einen 2 Kilometer dicken Eispanzer über dem gesamten Planeten noch auf die Erderwärmung zurückführen würde. Man muss sich diese Leute als vollkommen hemmungslos vorstellen.

    • „Man muss sich diese Leute als vollkommen hemmungslos vorstellen.“

      Schlimmer ist, daß die Bevölkerung vollkommen verblödet ist.

    • Fest steht, dass sich der Nordatlantische Strom seit den 50er Jahren um 15% abgeschwächt hat. Noch wird hitzig über die Ursachen diskutiert, aber natürlich steht der Klimawandel hoch im Kurs die/eine Ursache dafür zu sein. Das Förderband wird durch Temperatur- und Salzgehaltunterschiede am Laufen gehalten, und durch die klimatischen Veränderungen, die sich definitiv in unseren Ozeanen abspielen, stellen sich Störungen ein. Sollten die Störungen zu groß werden, schließt man ein Abreissen des Nordatlantischen Stroms nicht aus, so wie es bereits einmal vor 8400 Jahren passiert ist, als zu große Massen Süßwasser den Strom blockiert haben.

      Worauf ich hinaus will, eine globale Erwärmung könnte durchaus zu einer Eiszeit führen, zumindest für die nordatlantischen Anrainer, wenn sich die Temperaturen zu stark ändern. Systeme sind nicht immer so einfach, wie man sie gern hätte.

      • „Worauf ich hinaus will, eine globale Erwärmung könnte durchaus zu einer Eiszeit führen, zumindest für die nordatlantischen Anrainer, wenn sich die Temperaturen zu stark ändern.“

        Jo, auf jeden Fall!

        Wie z.B. nach den beiden Warmzeiten des Holozän, nach der römischen und nach der mittelalterlichen Wärmzeit.

        Da ist jeweils die nördliche Halbkugel vereist – echt!

        Glauben Sie nicht?

        Haben Sie nicht die Bilder der zugefrorenen Themse gesehen???

        Diese entstanden im Sommer!!!!!!!!!!

        Ja, so schaut’s aus…

  9. Rahmstorf:
    „Die schrumpfende Meereisdecke ist eine Folge der globalen Erwärmung und unserem Treibhausgasausstoß. Die Tatsache, dass der Polarwirbel häufiger und länger instabil wird, ist daher wahrscheinlich auch eine Folge der globalen Erwärmung.“

    „Hier sieht man sogar seit der Jahrtausendwende eine Serie besonders kalter Winter – allerdings nicht bei uns in Deutschland, aber weiter östlich mit Zentrum Sibirien“, sagte Rahmstorf. „Es ist ein Phänomen, das wahrscheinlich durch die globale Erwärmung häufiger auftritt.“

    usw, usf …

    https://orf.at/stories/3109885/

        • „Die Gegenstrahlung des Kochtopfes zur Herdplatte hin, war gerade dabei, diese durch Überhitzen zu zerstören!“

          Es wird noch gefährlicher, wenn Sie den Topf leicht anheben.

          Da stört die Wärmeleitung nicht mehr und die Gegenstrahlung knallt dann ungehindert auf die Platte.

          Noch übler, wenn Sie den Topf ganz weg nehmen. Die Gegenstrahlung aus der Atmosphäre bringt die Platte zum Glühen…

          Das haben sich viele Hausfrauen noch gar nicht überlegt – glauben Sie mir!

Schreibe einen Kommentar zu Stubenvoll H. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.