Günter Ederer: Die Grünen zwischen Recht und Scheinmoral 12. IKEK München am 24.11.18

Der Fernseh-Journalist Günter Ederer bei seinem Vortrag in München, Bild EIKE

Video des Vortrags von Günter Ederer

12. Internationale EIKE-Klima- und Energiekonferenz (IKEK-12). Am 23. und 24. November 2018 in Aschheim/München.

Ederer ist der am häufigsten ausgezeichnete deutsche Wirtschaftsjournalist, der für den SWF in Baden-Baden, Bilanz-TV, das ZDF und die Achse des Guten arbeitete und arbeitet. In seinem Vortrag befasste er sich mit der Partei der Grünen, die in Deutschland eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung von Weltrettungsideologien innehaben.

image_pdfimage_print

9 Kommentare

  1. Aus dem wahren Leben. Wie Abgaswerte die Bürger belasten:

    Eine Familie aus unserem Ort hat zu DDR Zeiten ein Haus gebaut. Der Mann hatte einen Unfall u. ist praktisch Frührentner. Die Frau hält die Familie über Wasser ohne Staatsgelder. Jetzt wurde die Heizung überprüft u. zur Sperrung vorgesehen. Es ist eine Schwerkraftheizung für Festbrennstoffe. Es ist kein Geld da, diese Heizung umzubauen. Ein Darlehn gibts von keiner Bank. Jetzt läuft es den Weg über die Ämter. Eine Familie wird zum Sozialfall.

    Zweiter Fall:

    Ein Kollege von mir hat ein Mietshaus mit mehreren Mietparteien übernommen. Fällt in den Bereich bezahlbarer Wohnungen, die er auch erhalten will. Jede Wohnung hat eine Gastherme, die regelmäßig gewartet werden u. alle Abgaswerte sind i.O. Jetzt war eine Begehung vom Amt u. man hat festgestellt, dass die Thermen ein österreichisches Typenschild haben. Ohne dt. Typenschild werden die Thermen gesperrt u. müssen getauscht werden. Man beachte die Jahreszeit! Im Haus wohnen Familien mit Kindern! Eine Anfrage beim Hersteller stieß bis dato auf taube Ohren. Die Heizungsproduzenten und Install.firmen stecken mit unter der Decke u. wittern das Geschäft.

    • Und wenn bis dahin nichts oder sogar das Gegenteil passieren sollte, kommt die Katastrophe GANZ SICHER 40 Jahre später und dann noch viel viel schlimmer!

      • Es ist wie bei den Zeugen Jehovas, die seit über 100 Jahren den Tag Armageddon predigen. Jeder Zeuge muss sich so benehmen, als wenn es morgen wäre, aber die meisten wissen, dass es nie zu Lebzeiten geschehen wird.

      • Nein Herr Steppan, das glaube ich nicht!

        Wenn die Klimaapologeten an der Wahrheit, d.h. an der Erkennntnis nicht mehr vorbeikommen, daß sich die Atmosphäre seit mehr als 20 Jahren nicht mehr erwärmt  hat, werden sie argumentieren, daß sie doch recht haben, weil die bisherigen Maßnahmen diesen Hiatus ausgelöst hätten!

  2. Ein nachdenkenswerter, sehr guter Vortrag, der in erschreckender Klarheit die schon seit Langem funktionierende Indoktrination und auch Ohnmacht aufzeigt. Ederer umspannt die gesamte Thematik der teils korrumptiv angelegten grünen Politik, dessen teuflischen Kern in meinen Augen Trittin am besten verkörperte.

    • Und hier der entsprechende Film dazu:



      Er ist zwar etwas langatmig, aber durchaus informativ. Auch interessant ist der Vortrag, den Marijn Poels bei den Friends of Science gehalten hat:



      • Das Problem dabei ist: Ein Journalist macht einen Film, ob der uns nun gefällt o. nicht. Man kann da seine Meinung haben, aber BEDROHEN? Weder Film noch Bedrohung finden im ÖR Erwähnung. Das ist ja das, was Hr. Ederer sagt. Wahrscheinlich hätte man den Film vorher Greenpeace zeigen müssen! Wenn aber irgendwo ein Höcke, Gauland o. Sarazin einen Pubs lässt, sind Kameras da. Auch kann man deren Auslassungen gerne kritisch betrachten. Aber dann kommt 5x Höcke und 8x Klimaaktivisten und Frau Baerbock, die der Gewalt wortreich abschwört. Kann Sie ja auch, dafür gibts es frei nach Hr. Ederer die „grünen Aktivisten“. Im ÖR haben viele das Asperger Syndrom in verstärkter Form, die sehen nur noch Weiß (respektive Grün,) alles andere ist Dunkel-Schwarz (Rääächtss)

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.