Zusammen­fassende Version einer Studie mit dem Titel [übersetzt] „Missach­tung von Nyquist: Eine weitere Quelle signifi­kanter Fehler bei Thermo­meter-Temperatur­messungen“

17. Januar 2019 Chris Frey 1

William Ward
Die 169 Jahre lange Reihe mit Temperaturaufzeichnungen mittels Thermometern basiert auf 2 Messungen, die täglich an allen Messpunkten durchgeführt werden, nämlich die Höchsttemperatur (Tmax) und die Tiefsttemperatur (Tmin). Aus diesen beiden Messungen bildet man einen Mittelwert, welcher die tägliche mittlere Temperatur ergeben soll, also Tmean = Tmax + Tmin/2. Mit den Messwerten der Höchst- und Tiefsttemperatur werden auch monatliche und jährliche Mitteltemperaturen berechnet. Damit werden dann Erwärmungs- und Abkühlungstrends bestimmt. Dieses „historische Verfahren“ täglich gemessener Höchst- und Tiefstwerte für Berechnungen von Mittelwerten und Trends wird heute noch angewendet.*

mehr

Überraschung: Wintereinbruch mitten im Winter

16. Januar 2019 Admin 16

von Michael Limburg
Fast täglich bekomme ich Mails von Lesern zu den verschiedensten Themen. Fast alle sind sehr positiv, nur ganz wenige sind negativ, und dann meist anonym und mit direkten persönlichen Verunglimpfungen geschmückt. Von den vielen positiven haben manche haben direkte Verständnisfragen, die meine Kollegen und ich versuchen nach bestem Wissen zu beantworten, andere teilen mir eigene Erlebnisse aus ihrem Umfeld mit. So auch der folgende. Name und Ort des Lesers sind mir bekannt.

mehr

Die Klima-Studie, über welche die Medien 2018 am meisten berich­teten, war in Wirklich­keit ein Ruf nach globalem Sozia­lismus

15. Januar 2019 Chris Frey 6

Michael Bastasch
Die populärste Klimastudie des Jahres 2018 forderte „kollektive menschliche Maßnahmen“, um zu verhindern, dass die globale Erwärmung die Erde in ein „Hothouse“ verwandelt.
Die so genannte „Hothouse Earth“-Studie, im August veröffentlicht in den Proceedings of the National Academy of Sciences löste eine Flut alarmierender Medienberichte aus, dass der Planet sich „gefährlich nahe“ einer „unaufhaltsamen“ Erwärmung befand.

mehr

Eine weitere Klima-Propaganda-Story, welche das Normale als anomal propagiert

15. Januar 2019 Chris Frey 3

Dr. Tim Ball
Nahezu jeden Tag gibt es in den Medien Beiträge über Wetter- oder Klimaereignisse, welche den Eindruck hervorrufen, dass sie noch nie da gewesen sind und außerhalb der normalen Vorgänge liegen. Nichts davon stimmt. Das Ziel ist es, das Ereignis als Sensation darzustellen, selbst wenn das bedeutet, dass man einen bedeutungslosen Zeitraum anführt. Ein einfacher Trick besteht darin, willkürlich einen Zeitraum zu wählen, für den die Behauptung stimmt. Diese Praxis der Rosinenpickerei von Zeiträumen ist nicht auf die Medien beschränkt. Es war ein klares Zeichen der Korruption der Klimatologie, welche auf die Spitze getrieben wurde durch einen infamen Kommentar von Roseanne D’Arrigo auf einer Veranstaltung der National Academy of Science (NAS) im Jahre 2006, wo sie sagte: „Wenn man einen Rosinenkuchen backen will, muss man Rosinen picken“.

mehr

RALF STEGNER COUNTRY NEWS – Die Luftsauger von Kiel

15. Januar 2019 Admin 12

VON HOLGER DOUGLAS

Weil die Kommunalpolitiker unter Kiels OB Ulf Kämpfer (SPD) nichts mehr fürchten als ihre Genossen von der DUH, kamen sie auf die Idee, eine mobile Absaugunganlage an den Theodor Heuss Ring zu stellen. Die soll die Stickoxide aus der Luft absaugen und saubere Werte melden. Staubsauger ein – Fahrverbot weg.

mehr

Der Sonntagsfahrer: Geliebte Katastrophen

14. Januar 2019 H.j. Lüdecke 11

Von Dirk Maxeiner
Vorgestern sprach meine Mutter aus der Eifel auf meinen Anrufbeantworter und bat um dringenden Rückruf. Ich dachte schon, es sei etwas passiert. Dabei hatte sie nur die Tagesschau und den anschließenden Brennpunkt angeschaut. Schneechaos in Bayern! Ich schaue keine Aktuelle Kamera von ARD oder ZDF mehr an, deshalb war ich nicht vorgewarnt. Ich wusste also nicht, dass ich mich mitten in einer Notstandssituation befand. Darauf machte mich erst meine Mutter aufmerksam. Ihre erste Frage: „Hast Du genügend Vorräte im Haus?“

mehr

Eine geringe Fehler­bandbreite

14. Januar 2019 Chris Frey 4

Willis Eschenbach
Einführung des Übersetzers: Zumindest in der deutschen Medienlandschaft (mit einer rühmlichen Ausnahme, nämlich dem „Münchner Merkur“) ist die vermeintliche Erwärmung der Meere groß gehypt worden. Dipl.-Met. Klaus-Eckart Puls hat dazu schon in seinem Beitrag hier Stellung genommen. Er steht damit in guter Übereinstimmung mit allen Realisten weltweit, wie die folgende Übersetzung eines Beitrags von Willis Eschenbach zeigt. – Chris Frey, Übersetzer

mehr

Die Glaubwür­digkeits-Lücke zwischen prophe­zeiter und tatsäch­licher globaler Erwärmung

14. Januar 2019 Chris Frey 10

Lord Christopher Monckton of Brenchley
Der länger anhaltende El Niño der Jahre 2016-2017, dem kein La Niña folgte, hat den Großen Stillstand der globalen Erwärmung von 18 Jahren und 9 Monaten überlagert, welche uns viel Entertainment bot, solange er dauerte. Allerdings zeigt diese jährliche Übersicht über die globale Temperaturänderung, dass die Glaubwürdigkeits-Lücke zwischen prophezeiter und beobachteter globaler Erwärmung sehr breit bleibt, sogar noch nach einigen zunehmend verzweifelten Versuchen von mehr oder weniger vorbestimmten Aufwärts-Überarbeitungen der jüngeren Temperaturwerte und der Abwärts-Korrektur von Temperaturdaten zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Diese Pseudo-Korrekturen sind in den meisten Datensätzen vorgenommen worden und lassen die Rate der globalen Erwärmung viel höher erscheinen als sie in Wirklichkeit ist. Der Stillstand übt nämlich weiterhin seinen Einfluss aus, indem er die langfristige Rate der globalen Erwärmung niedrig hält.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 5