Verwirrter Lauterbach: Klimawandel am Vulkanausbruch Schuld?

Prof. Dr. Karl Lauterbach (SPD), Deutschland, Berlin, Bundestag, (67. Sitzung) , Abgeordnete führen Orientierungs­debatte zur Organspende, 28.11.2018 *** Prof Dr Karl Lauterbach SPD Germany Berlin Bundestag 67 session MEPs hold orientation debate on organ donation 28 11 2018

von Jouwatch
Wer werden wahrlich von Fachkräften regiert. Einer davon ist Prof. Dr. Dr.Karl Lauterbach, natürlich Mitglied der SPD, und ein ganz schlauer Fuchs, der sich dem Klimawandel verpflichtet hat und ihn überall wittert – ob es regnet, oder schneit.

Hier seine jüngste Erkenntnis:

Vulkane gibt es bekanntlich länger als die Menschheit. Vielleicht aber wurde die Erde vorher von Aliens beherrscht, die dem Wetter was gehustet haben, vielleicht haben aber auch die Dinosaurier so oft und zu viel gekotzt. Hier noch ein schöner Kommentar von Kollege Roger Letsch:

Nicht im Lotto gewonnen? Gans im Ofen verbrannt, die Weihnachtstanne nadelt, der Riesling korkt, der Fußpilz juckt oder ein Vulkanausbruch mit Tsunami wie in Indonesien? Macht alles der Klimawandel! Fragt Karl Lauterbach, der muss es wissen, der ist in der SPD.
PS: Tipp an den Spiegel: Stellt Lauterbach ein. Dessen Lügengeschichten sind auch für eure „DOC“ nicht zu raffiniert.

Und hier noch eine sehr vernünftige Antwort auf den Lauterbach-Schwachsinn:

Sehr geehrter Herr Lauterbach,
manchmal ist Schweigen wirklich Gold, wie in diesem Fall, der ein überdeutliches Bild Ihrer Ahnungslosigkeit zeichnet, denn ein Klimawandel ist nicht ursächlich für einen Vulkanausbruch, sondern umgekehrt: Der Grund für eine Erruption liegt in einer Tiefe um 100 km unter der Erdoberfläche. Dort herrschen Temperaturen von 1000 bis 1300 °C. Dadurch dehnt sich schmelzendes Gestein aus und es entstehen s.g. Magmakammern. Die so entstehenden Gase erhöhen den Druck innerhalb der flüssigen Masse und das Magma steigt auf. wird der Druck zu stark, bricht ein Vulkan aus. Und genau DAS verändert das Klima. Unter anderem durch die Strahlungsbilanz und der Streuung von Sulfataerosole sowie Ruß- und Aschepartikel, die in die Atmosphäre gelangen. Eine weitere Rolle spielen auch Hitze und Abkühlung, die die Zirkulation beeinflussen. Also einfach mal nachdenken, bevor Sie Ihren Mac aufklappen, um einen solchen Unsinn in die Welt zu setzen. 

Der Beitrag erschien zuerst bei Jouwatch hier

image_pdfimage_print

15 Kommentare

  1. Man schaue sich mal die abstrude Denkweise der Abgeordneten und die des Gesundheitsministers (Spahn) bei der sog. „Organspende“ an. Ob es nun der „Klimawandel“ ist oder jemand wegen einer fehlenden „Organspende“ stirbt, immer ist der Mensch schuld.

    Und selbstverständlich will der Bundesgesundheitsminister die Bürger rechtzeitig komplett ausweiden lassen, wenn sie dem nicht widersprochen haben. Was er jedoch verschweigt: Er gehört nicht zu denen, die seiner Ansicht nach nicht ausgeweidet werden dürfen, weil sie widersprochen haben, denn Homosexuelle kommen als Organspender nicht in Betracht. Und Blut spenden darf der auch nicht.

  2. So so, der Klimawandel verursacht Vulkanausbrüche und Tsunamis.
    Dagegen hilft im Vorfeld wohl nur eine Impfung gegen Erdbeben, oder? 😁😁

  3. Guten Morgen an dieser Stelle noch einmal,

    Wir haben ja eine tolle gemeinnützige Organisation welche die Rechte der Umwelt vertritt. Mal davon abgesehen das bei anderen gemeinnützigen Organisationen Spenden aus ner falschen Richtung sofort die Finanzämter auf den Plan rufen würden aber egal…….

    Ich wäre ja dafür eine gemeinnützige Organisation für Wissensstandarts zu gründen und für Grenzwerte der Unkenntnis, gestaffelt nach Bedrohung für das Bildungsniveau festzuschreiben. Dann könnte man gerichtlich Redeverbote in der Öffentlichkeit erstreiten.

    Ja dann wäre aus links/ grüner Seite ganz die Ruhe und bei den christdemokraten eine gewisse Auslese. Natürlich könnten sich sanktionierte von ihren Beschränkungen mittels medizinisch/ psychologischen Gutachten (Kurz MPU) befreien.

    Mit freundlichen Grüßen!

    Christian Möser

    Zimmerer

  4. Sorry, aber ich finde, es ist ein Verbrechen, einen Vulkanausbruch mit dem Klimawandel in Zusammenhang zu bringen und uns gleichzeitig dafür verantwortlich zu machen.

    Hier hilft nur abwählen und zwar ganz schnell!

    Oder ist sowas nicht als Haßrede oder Volksverhetzung einzustufen?

  5. Einer davon ist Prof. Dr. Dr.Karl Lauterbach, natürlich Mitglied der SPD, und ein ganz schlauer Fuchs, der sich dem Klimawandel verpflichtet hat und ihn überall wittert – ob es regnet, oder schneit.

    Natürlicher wäre es, wenn er als der sich derart äußernde Dummschwätzer den Grünen angehören würde, da hat’s noch mehr so Hohl-Lehren und luftgefüllte Ohrenhalter.

  6. Bei der Promotion hat uns der Dekan eine Rede gehalten.Der einzige  Satz der mir in Erinnerung geblieben ist,war :“ Der wesentliche Zweck des Studiums ist die Erziehung zum eigenständigen Denken „. Aber das ist lange her. Vielleicht sollte sich Vroni plag  mal mit seiner Dissertation und Habilitation beschäftigen.Dürfte allerdings schwierig werden ,es ist eine SPD -nahe Organisation.

  7. Es mag ja sein, dass Prof. Dr. Karl Lauterbach sich zu der Gruppe zählt, die den angeblichen Klimawandel verursacht hat, viele, vielleicht sogar 97 %, zählen sich jedoch nicht dazu. Wer über derart große Kräfte verfügt, dass er das Klima wandeln kann, sollte auch die Kräfte aufbringen können, den Betroffenen des Vulkanausbruchs in Indonesien Hilfe zu leisten – und zwar persönlich.

    Da Prof. Dr. Karl Lauterbach sich in besonderer Pflicht bezüglich eines Naturereignisses wähnt, wäre es doch nur gerecht und lauter, wenn er seinen persönlichen Beitrag, den er aufgrund seiner persönlichen Schuld am sog. Klimawandel trägt und abzutragen gedenkt, für die Allgemeinheit gut verständlich beziffern würde.

    Er nehme sich ein Beispiel an Mutter Teresa und Albert Schweitzer, diese Personen haben ihre Überzeugungen gelebt und nicht andere für etwas („wir“ bei Prof. Dr. Karl Lauterbach) in die Pflicht genommen und schuldig gesprochen.

  8. Da befindet sich Gevatter Lauterbach bei der SPD in guter Gesellschaft, denn da gibt es noch mehr, die so einen Unsinn glauben. Die frühere Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (die Margarineexpertin der SPD) fühlte sich bemüßigt, beim Besuch einer Schule in Berlin-Neukölln Anfang März 2015 sich dahingehend zu äußern, das Tsunamis vom Klimawandel ausgelöst werden. Dafür wurde sie vom katholischen Hilfswerk „Misereor“ mit Lob überhäuft. Demnach ist es besser, mit Ahnunglosigkeit als mit Fakten an die Öffentlichkeit zu treten. Wie kommen solche Leute eigentlich an einen Prof. Dr. ?

  9. Merke: Der [angeblich menschengemachte] Klimawandel ist mittlerweile an ALLEM (!!!) schuld. Also ist er auch am Tsunami in Indonesien schuld.

  10. Also eines muss ich ihm zu gute halten , diesmal waren es nicht die bösen „Rechten“ oder die AfD, ja nicht einmal Trump oder Putin die den Vulkanausbruch zu verantworten haben. Donnerwetter ist ja schon mal ein kleiner Fortschritt. Aber den Klimawandel dafür verantwortlich zu machen ist gelinde gesagt “ meschugge“. Er sollte mal lieber überlegen ob es nicht an der Zeit ist für den Ruhesstand, bevor er derartigen Schwachsinn vcon sich gibt-

  11. Bei der Berufsgruppe der Mediziner ist Alkoholismus leider überdurchschnittlichen vertreten, wobei ich ihm ein bisschen Entspannung wäre der Feiertage durchaus zustehe.

    Vielleicht sollten wir positiv die korrekte Orthographie trotz der moralinen Berauschung zur Kenntnis nehmen.

    Weiter so, mutig auf die 5%Hürde zu.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Jari Heinrich Grünig

     

    • „Weiter so, mutig auf die 5%Hürde zu.“

      Jo!

      Die Geschichte in ihrem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf.

      Oder wie ein Mitforist hier gerne zitiert:

      Wir schaffen das!

  12. Vor ein paar Tagen hat er doch auch was zum Feinstaub losgelassen. Der sei Schuld an Autismus,  ADHS (Zappelphilipp) und IQ- Minderung bei Kindern. Merke:zur Angstmache= Geld umschichten, immer Kinder verwenden, das ist wirksamer. 

    Wir beglücken die ganze Welt mit unserem Geld, jetzt vorgeschlagen fürs Frühwarnsystem. Aber die Arbeiterwitwe, deren Anwalt die SPD früher war, bekommt 690 Euro zum Leben, jeder Migrant mehr!  So kommt die SPD nie wieder hoch.

    BTW  Trotz der  vielen akademischen Titel ist die Reputation dieses Herren in Medizinerkreisen nicht sehr hoch.  In einer Talkshow hat ihm ein Kollege einmal vorgehalten, dass er keinen einzigen Patienten in eigener Verantwortung je behandelt habe. Seine Reaktion: bitte nicht persönlich werden.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.