Harald Leschs Klimavideo restlos widerlegt

Prof. Dr. Harald Lesch bei der Talkshow "Kölner Treff" des wdr. Bild wdr screenshot

EIKE Redaktion
Harald Lesch ist ein Tausendsassa. Zu allem und jedem gibt er seine „wissenschaftlich“ fundierte Meinung ab. Besonders gern dann, wenn es um den Klimawandel, genauer gesagt, um den behaupteten menschgemachten Anteil daran, geht. Dann ist er ganz in seinem Element. Die Augen funkeln, die Hände fuchteln, keine Metapher bleibt ungenutzt. Man merkt: der Mann hat eine Mission! Er muss aufklären. Und wenn er dann noch auf der AfD herumprügeln kann, dann umso besser. Leider hat er von vielem keine Ahnung, wie zum Beispiel von der Physik des Klimas und davon wie die dazugehörigen Daten erfasst und verarbeitet werden und welche Schlüsse man daraus ziehen darf und welche nicht . Das geht nun leider auch Professoren so.. Man kann nicht alles wissen. Das hindert ihn aber nicht darauf los zu schwafeln wo immer man ihn lässt.
FMDsTVChannel hat sich das Lesch Video „Das AfD-Programm wissenschaftlich geprüft“ vom Sommer 2016 noch einmal vorgenommen und die Fakten den Behauptungen gegenübergestellt.


In diesem Videobeitrag kann man sehen, wie echte Klimaexperten* die Behauptungen des ausgewiesenen ZDF-Klimaalarmisten Prof. Dr. Harald Lesch widerlegen – im Sommer 2016 machte Lesch für einen der YouTube-Kanäle des ZDF, „Terra X Lesch & Co“, den Videobeitrag, „Das AfD-Programm wissenschaftlich geprüft“, der für Furore sorgte. (Btw – der Titel „Das AfD-Programm pseudowissenschaftlich geprüft“ hätte m. E. besser gepasst.)

Video zur Sendung von Harald Lesch über das Klimaprogramm der AfD
*Prof. Dr. rer. nat. Horst-Joachim Lüdecke, Pressesprecher des Europäischen Instituts für Klima & Energie (EIKE), und Dipl.-Ing. Michael Limburg, Vizepräsident des EIKE, schrieben kurze Zeit später einen Blog-Beitrag, in dem sie die Behauptungen aus besagtem „Terra X Lesch & Co“-Beitrag widerlegen: 

„ZDF-Wissenschaftserklärer Harald Lesch gegen die AfD: Mogeln, tricksen, täuschen.“

Dieser Beitrag ist nun von mir als Videobeitrag hier zu sehen. 

Der Blog-Beitrag ist, inkl. Quellen zu Lüdeckes und Limburgs Ausführungen, hier abrufbar: https://www.eike-klima-energie.eu/201…

Weitere EIKE-Beiträge zu Harald Lesch, siehe: https://www.eike-klima-energie.eu/?s=…

Weitere klimakritische Videos, siehe: https://www.youtube.com/playlist?list…

Tags: Harald Lesch Terra X Lesch & Co Klimawandel Globale Erwärmung Das AfD-Programm wissenschaftlich geprüft Pseudowissenschaft Faktencheck AfD Parteiprogramm Klimaschwindel Kritik Medienkritik entlarvt Klimalüge Energiewende Pariser Klimaabkommen COP21 CO2 Treibhausgase Klimaschutz Klimamodelle Klima-Modelle IPCC IPCC-Bericht Weltklimarat Analyse Europäisches Institut für Klima & Energie EIKE Klimaforschung Aufklärung aufgeklärt Michael Limburg Horst-Joachim Lüdecke Klimaforscher Klimaexperten Klimaskeptiker Klimarealisten

*** Anm.: Ich bin KEIN Anhänger der AfD, unterstütze jedoch die Arbeit des EIKE. Und in Sachen Klimawandel muss ich der AfD Recht geben; unabhängig davon, was ich sonst von dieser Partei halte. ***

 

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

25 Kommentare

  1. Ich bin mir nicht so sicher, ob das wirklich seine Meinung ist. Vor einigen Jahren hatte ich mal gelesen, dass Nachrichtensprecher in Rundfunk und Fernsehen nichs anderes als Schauspieler sind. Wenn man so extrem gut beim öffentlichen Rundfunk und Fernsehen verdient, muss Lesch doch das sagen, was ihm durch die Politik und dann den Intendanten vorgeschrieben ist.

    Man konnte das in den vergangenen 15 Jahren auch bei anderen Sendungen beobachten.  Zum Beispiel war die Sendung Nano bei 3Sat eine wissenschaftliche Sendung. Vor ungefähr 10 Jahren haben die selbst gesagt, dass es keine wissenschaftliche Sendung mehr ist sondern nur noch eine „Wissenssendung“.

    Bei Zeitschriften ist das heute auch eigenartig. Auch da vermute ich eine Ursache. Vor einigen Wochen gab es mal Kritik vom Stern, weil die Regierung die Subventionen der Zeitschriften von 15 auf 5% senken wollte. Wenn die vom Staat subventioniert werden, ist es kein Wunder, was dann drin steht. So war es schon in der DDR. Damals konnten wir wenigstens nicht die Zeilen sondern nur zwischen den Zeilen lesen. Heute ist das viel schärfer als zu DDR-Zeiten.

    • @ Dr. Klaus Sander – Das denke ich nicht. Lesch reist ja auch durch die Lande und hält Vorträge über Klimawandel und hat ein Buch rausgebracht, in dem es maßgeblich um Klimawandel geht. Ich denke, er ist grundsätzlich überzeugt von dem Klima-Irrsinn, den er verbreitet; z. T. schwindelt er  diesbezüglich aber auch.

  2. Ich war vor ca. 15 Jahren absoluter Fan von dem Herrn, da war er noch kein Linksaktivist und erklärte den Kosmos, Galaxien,….

    Jetzt schalte ich spontan weiter, wenn dieser Herr auftaucht, selbst wenn es eine noch nicht kontaminierte oder besser ausgedrückt versaute Sendung von früher ist. Egal über was er redet, mich befällt heftiger Ekel, wenn ich den sehe & höre.

  3. „irgendwann baut der dann auch eine Mauer, damit die Wärme nicht ins Weltall entschwindet.“

    Braucht er nicht.

    Es reicht der Dietze’sche Wintermantel

  4. Das ist alles sehr fein kommentiert, aber an einem Punkt schießt ihr selber agitatorisch über das Ziel hinaus: Eine Hypothese ist keinesfalls eine unbewiesene Behauptung, wie ihr sagt.

    Eine wissenschaftliche Hypothese wird normalerweise mit empirischen Daten unterlegt und beschreibt ein Naturphänomen. Sie hat solange Bestand,bis jemand sie als Teil oder ganzes falsifiziert. So gut wie alle naturwissenschaftlich beschriebenen Phänomene sind Hypothesen. Leider gibt es heute die Unart solche Hypothesen mit epidemiologischen Studien oder Computersimulationen zu untermauern. Die Hypothese, Klimaerwärmung durch CO2, ist mehrfach falsifiziert, nur es interessiert niemanden.

    Die wichtigste Eigenschaft einer Hypothese ist, dass man mit ihr Vorhersagen bezüglich eines Phänomens machen kann. Wenn das prima klappt, wird eine Hypothese zur Theorie. Wie bei der Evolutionstheorie.

    Bewiesen wird in der Naturwissenschaft überhaupt nicht, das gibt es nur in der Mathematik.

    • 1. Bitte hier nur unter vollem Klarnamen posten, siehe Regeln.
      2. Sie verwechseln Hypothese mit Theorie. Eine Theorie ist eine ehemalige Hypothese, deren Annahmen sich in der Realität nachprüfen lassen, und die deshalb in der Lage ist Vorhersagen zu machen, deren Eintreten überprüfbar sind.

  5. Na endlich hat mal jemand das Video auseinander genommen. Jetzt noch die rund 97% (93-99% je nach Meta-Studie und Befragung) aller anderen Klimaforscher und Publikationen widerlegen, die von einem menschlichen Anteil an der Klimaerwärmung ausgehen und ihr habt es geschafft!

    Um die AfD braucht ihr euch aber nicht zu sorgen, denn wenn in den nächsten Jahrzehnten immer mehr Flüchtlinge wegen Hungersnöten oder Platzmangel nach Europa flüchten wollen (natürlich unbeeinflusst von CO2-Emissionen), wird’s mit denen wieder steil nach oben gehen.

    • @Christoph Biedermann – Mal abgesehen davon, dass Lesch kein Klimaforscher ist – wieso versuchen, jeden einzelnen Klimaforscher der angeblichen 97% zu widerlegen, wenn der 97%-Fake längst entlarvt wurde!?

    • …schön, das sich immer jemand findet, der sich nicht mit Fakten befassen muss (will)!

      Und – die Masse hat immer Recht! (Das war schon bei Galiläo so!)

      Die nächste Eiszeit kommt bestimmt, wetten?

      L.J. Finger

      • Und – die Masse hat immer Recht! (Das war schon bei Galiläo so!)

        Zustimmung, die Masse hat nicht immer Recht. Ganz besonders schwierig sind auch Prognosen. Die Mehrheit von heutigen Studien arbeitet aber mit wissenschaftlichen Methoden und auch wenn der Unterschied zwischen Kausalität und Korrelation nicht immer eindeutig ist, finde ich Masse schon ein größeres Argument als zu einer Zeit, da religiöse und politische Einflüsse auf die „Wissenschaft“ größer waren.

        Die nächste Eiszeit kommt bestimmt, wetten?

        Auch das halte ich für wahrscheinlich, gibt es ja aktuell zwei Studien, die die Verlangsamung des Golfstroms gemessen haben. Das war früher mal eins der Szenarien, die Klimaforscher vorausgesagt haben und könnte zu einer Abkühlung in Europa führen – gut für Europa, gut für Deutschland!

        •  
          Es gibt in der Wissenschaft keine Masse, die das CO2‑Märchen unterstützt.
          Es gibt nur Lügner, die immer häufiger und lauter Schreien.

          Eine Abkühlung in Europa/Deutschland ist nicht gut.
          Abkühlungen sind mit Katastrophen verbunden.
           

  6. Das Schlimme ist nicht der Lesch an sich, sondern das so Etwas (man möge mir die herablassende Art einmal verzeihen) sich Professor nennen darf und ständig Deutschland berieseln darf.

    Herrn Limburg wurde dagegen der Doktortitel verweigert und mir ist nicht bekannt, dass er eine eigene Sendung hat.

    Aus naturwissenschaftliche Sicht waren die DDR-Medien ehrlicher und besser, und zwar um ein Vielfaches.

  7. Jeder, der etwas Lebenserfahrung besitzt, weiß doch, dass es total irrelevant ist, was Herr Professor Lesch zur AFD, zu Dieselmotoren, zu Steuerfragen oder zu rechtem Glauben meint. Es ist doch auch vollkommen irrelevant, was mein Zahnarzt, meine Friseuse, mein Hausmeister oder mein Onkel, ein berühmter Professor oder seine Gattin, die unbekannte Hausfrau zu diesem oder jenem meint. Man könnte auch sagen : Schuster! Bleib bei Deinen Leisten!

     

    • @Hartmut Becker – „(…) dass es total irrelevant ist, was Herr Professor Lesch […] meint.“

      Ist es nicht!

      Sie unterschätzen offenbar den Einfluss von Lesch auf die Menschen.

      Leschs AfD-Klimavideo hat über eine Million Aufrufe bei YouTube,
      den Likes und Kommentaren unter dem Video nach zu urteilen, glauben die meisten den Klimaquatsch, den Lesch verbreitet,
      „sein“ ZDF-YouTube-Kanal „Terra X Lesch & Co“ hat rd. 300.000 Abonnenten,
      und sein klimaalarmistisches Buch „Die Menschheit schafft sich ab“ ist ein Beststeller,
      und seine Vorträge sind gut besucht.

      Umso wichtiger, dass EIKE öffentlich argumentativ etwas dagegensetzt!

    • Da der Professor Lesch über das ZDF eine große Bühne für seine Indoktrinierung hat, ist es nicht irrelevant, was er sagt.

    • Sehr geehrter Herr Becker,

      da habe ich leider die gegenteilige Erfahrung gemacht. In diesbezüglichen Gesprächen, in denen ich die Aussagen des Herrn Lesch kritisiere und infrage stelle, stoße ich häufig auf tief überzeugte Gläubigkeit an die Thesen des „Herrn Professor Lesch“. Und das nicht nur bei Otto Normalverbraucher sondern peinlicherweise auch bei akademisch gebildeten Mitbürgern.

      Dr. Heinz Schütte

       

    • Das Problem ist, dass Lesch als Professor eine Autorität hat, so dass viele (gerade mit nicht so viel Lebenserfahrung) ihm glauben. Zugegeben, die Videos sind ja auch gar nicht schlecht gemacht. Da seine Ausführungen wissenschaftlich klingen und einiges, was er sagt, stimmt, ist es für Laien schwierig festzustellen, was falsch ist.

  8. „Das geht nun leider auch Professoren so.“ ROFL

    Der Titel Professor besagt nur, daß der Träger (die Trägerin) eine Hochschullehrberechtigung erworben hat, durch Ruf der Hochschule und Annahme des Rufes.

    Daß da mehr und/oder besseres Wissen und Fähigkeiten gegeben sein müssen, ist bedauerlicherweise nur ein Aberglaube.

    Von Leuten, die die Neustädter Bucht auf dem Schädel und Seetang am Kinn haben, waren mir schon immer suspekt. Ein Außenminister benutzte für diesen Typus Mensch den Begriff „Mann mit Haaren im Gesicht“. Ist wohl ein Synonym für Unfähigkeit, die ja beim heiligen Martin allzu bekannt war und ist.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.