Eingabe an das Energieministerium: Lasst Waschmaschinen schneller waschen

Das Competitive Enterprise Institute (CEI) schickte eine Petition an das US Energie Ministerium (DOE), in der es um eine unbeabsichtigte Konsequenz der immer strenger werdenden Normen für Energie- und Wasserstandards ging: die Zykluszeit von Geschirrspülmaschinen.

„Früher brauchte man nur eine Stunde, um eine volle Ladung Geschirr in der Spülmaschine sauber zu bekommen. Heute beträgt die durchschnittliche Zeit dank der Energieeffizienzstandards des Bundes fast 2,5 Stunden „, sagte der CEI-Justitiar Sam Kazman in einer Erklärung. „Das ist kein Fortschritt; es ist Bürokratie. Und für viele Verbraucher ist es ein unverständlicher Scherz. Wir hoffen, dass das Energieministerium den Kurs ändert. „

Die durchschnittlichen Zykluszeiten der Spülmaschinen betrugen etwa eine Stunde, bevor das DOE mit der Regulierung von Geschirrspülmaschinen begann. Eine lange Zykluszeit ist eine von vier Punkten der Unzufriedenheit der Verbraucher mit Geschirrspülern [bzw. Waschmaschinen].

CEI_Grafik-Zykluszeiten von Geschirrspülern

Im Jahr 1987 verabschiedete der Kongress das National Appliance Environment Conservation Act (NAECA ~ Energieeinsparungsgesetz), das Mindesteffizienzstandards für viele Geräte, einschließlich Geschirrspülmaschinen, festlegt. Nachfolgende Vorschriften verschärften die Standards und verpflichteten das DOE, einen Zeitplan einzuhalten, um die Effizienzstandards zu überprüfen und sie bei Bedarf zu aktualisieren.

Der Kongress hatte nicht die Absicht, bei der Verabschiedung von NAECA und anderen Vorschriften, Geräteeigenschaften für eine immer höhere Energieeinsparung zu opfern. Außerdem wurde eine Bestimmung verabschiedet, die es verbietet, eine Regulierung zu verabschieden, die Hersteller nur durch technische Änderungen einhalten können, welche die typische Nutzung des Gerätes einschränken.

Das nationale Energieeinsparungsgesetz von 1978 gab [und gibt] dem Energieministerium die Befugnis, eine völlig neue Klasse von Geräten und Normen für eine Produktart zu schaffen. Unter dieser Bestimmung könnte Energieminister Rick Perry eine Klasse von Geschirrspülern schaffen, die in der Lage sind, einen Zyklus in einer Stunde zu vollenden, ohne die bisher angenommenen Regeln zu verwerfen.

Dieser Schwenk würde den Herstellern mehr Flexibilität bei der Gestaltung von Geschirrspülmaschinen geben. Wenn schnellere Spülmaschinen auf den Markt kommen, können die Verbraucher eine Auswahl unter Geräten treffen, die aufgrund staatlicher Vorschriften derzeit nicht mehr existierten, argumentierte CEI.

„Die Dauer  des Waschzyklus von Geschirrspülmaschine ist ein wichtiger Faktor für eine große Anzahl von Verbrauchern“, heißt es in der CEI-Petition. „Hersteller haben eindeutig die Fähigkeit, diese Verbraucher zu befriedigen, und das Energieministerium hat dem Gesetz nach die Möglichkeit, um sie zu berücksichtigen.“

Erschienen auf The Daily Caller am 22.03.2018

Übersetzt durch Andreas Demmig

Energy Department Petitioned To Stop Making Dishwashers Even Crappier