AfD spricht Klartext zum Goldenen Kalb des 21. Jahrhunderts – dem „Klimaschutz

Deutschland tanzt ums goldene Kalb namens Klimaschutz, Bild Fotolia #64746295 Golden Calf © Michael Rosskothen

von EIKE Redaktion
Der AfD Bundestagsabgeordnete Dr. ing. Dirk Spaniel bezeichnet den von der Bundesregierung mit Unterstützung aller Altparteien seit Jahren praktizierten „Klimaschutz“ als Heilige Kuh.

 

Unter der Annahme, dass CO2 tatsächlich einen Einfluss auf das Weltklima hätte, ist der deutsche Einfluss praktisch unbedeutend.

 
Video der Rede des AfD MdB Dr. Dirk Spaniel am 22.2.18 zum Unsinn des „Klimaschutzes“ und der hilflosen Versuche der Kartellparteien, mittels E-Mobilitätsförderung den deutschen CO2 Ausstoß zu senken.

Noch nie in den vergangenen Legislaturperioden des Deutschen Bundestages wurde der staatlich verordnete Unsinn des sog. Klimaschutzes so massiv angegriffen, ja regelrecht vorgeführt, wie in den letzten Wochen. Seit die AfD – jetzt sogar als stärkste Oppositionspartei- in diesen  Bundestag einzog, vergeht praktisch keine Sitzungswoche, in der die AfD nicht eine heilige Kuh der Kartellparteien schlachtet. Oft sogar mehrere.

Das Geheul der Ertappten ist daher riesig, doch nutzlos. Sind die Reden mit ihren unwiderlegbaren Argumenten erst einmal in der Welt, werden sie dank sozialer Medien rasant verbreitet. Wie auch diese Rede des Ingenieurs Dr. Dirk Spaniel. In den wenigen Wochen nach Erscheinen wurde diese Rede bereits bei YouTube – allein auf dem oben gezeigten Kanal – über 185.000 x angeschaut.

In der Rede nahm Spaniel Stellung zum (nicht messbaren) Einfluss des CO2 auf das Weltklima, dem deutschen CO2 mit seinem Mikroanteil im Besonderen und der irrigen Annahme der Altparteien und ihrer Einflüsterer, selbst diesen, in jeder Hinsicht völlig unwirksamen Anteil könne man mittels E-Mobilen verringern.

Wie nicht anders zu erwarten, waren die wenigen verbliebenen Abgeordneten der anderen Fraktionen selbst von diesen einfachsten Argumenten, zu deren Verständnis nicht einmal der Besuch einer Oberschule genügt hätte, völlig überfordert. Sie konnten oder wollten nicht verstehen und zugeben schon erst recht nicht, dass Sie selbstsüchtigen Leuten aufgesessen waren, die sich unter dem Mantel der Wissenschaft Einfluss und Pfründe sichern. Es lohnt sich, die Rede anzuhören. Wir können uns auf weitere dieser Art schon jetzt freuen.

 

image_pdfimage_print

42 Kommentare

  1. Meine Hoffnung: Die CDU nimmt doch gerne den anderen Parteien die Themen weg. Vielleicht werden so auch bald die Alternativen „alternativlos“.

  2. das problem ist nicht nur mangelnde sachkenntnis bei den klimaalarmisten, sondern auch völlige ideologische verblendung – die grünen sind in diesem bereich deutsche meister. für die klimaretter ist das eine ersatzreligion, zu deren dogmen die gefährlichkeit des CO2 gehört. nix zu machen.

  3. Was fällt sofort auf:  1. Die „vermeintlichen Demokraten“ sind (trotz bester Bezahlung!!) einmal mehr nicht im Plenarsaal. 2. Die Redezeit beträgt nur 5 Minuten. 3. Die „grüne Vizepräsidentin“ interveniert vehement, damit von Ihren Märchen in keiner Minute mehr aufgedeckt werden kann.  – Eine Schmierenkomödie, oder?

    Es ist zwar richtig, dass Deutschland zum angeblichen Klimawandel mit dem Irrsinn Energiewende global ohnehin nur eine Nullnummer sein kann, noch besser wäre es nach meinem Verständnis allerdings , wenn die AfD den „Klimastier“ bei den Hörnern packen würde:

    https://de.scribd.com/document/372778420/Klimasensitivita-t-des-CO2-eine- Seifenblase

    https://de.scribd.com/document/373094316/Der-CO2-Klimawandel-und-das- Vorzeichen-Science-is-not-settled

     

     

  4. Das Abzocken der Bürger soll unbedingt weitergehen.

    Aber auch die Moralisierung der Politik durch Grün-Links  verhindert ja Diskussion. Die „Gute“ Seite sieht Gegenmeinungen in den moralisierten Bereichen als moralisch verwerflich, als „Gotteslästerung“, eine Diskussion erübrigt sich damit automatisch. Genauso wird es im Bundestag laufen, die Diskussion wird einfach verweigert oder es werden sämtliche Keulen ausgepackt aber zum Thema wird rein gar nichts kommen. Die FDP steht bedauerlicherweise ebenfalls unter der Klimakatastrophen-Religion, zumindestens nach Lindners Aussagen. Es wäre ja auch ganz schlimm, wenn man der AfD da beispringen würde, man würde nach rechts rücken. Das CO2-Projekt ist klar von linken Kräften weitgehend erschaffen worden und dient zur Verwirklichung ihrer Segnungen. Der Diskurs wird immer mehr eingeengt, das dient zur Zementierung von Meinungen als „richtig“, eine Gesinnungsdiktatur. Wer nur etwas anders denkt, wird sofort der absoluten Gegenmeinung zugeschrieben, es gibt keine Zwischentöne mehr.

  5. Herr Spaniel hat vollkommen recht mit seiner Rede : Der Beitrag Deutschlands ist unbedeutend. Herr Börner muss hier mit den 2% etwas falsch verstanden haben.

    Wenn man nur 5 Minuten Redezeit hat muss man seine Worte sehr genau packen um sie schlüssig, nachvollziehbar und entlarvend vorzubringen. Die Kritik, er hätte hier DIES noch und dort DAS noch sagen sollen, oder andersrum formulieren sollen gilt nicht. Es ist ein Fortschritt dass überhaupt ein Abgeordneter, eine Partei, jetzt diese Volksverdummung beginnt öffentlich im Bundestag vorzutragen. Nur die anderen Realitätsverweigerer, die Medien, zur Verbreitung der Aufklärung zieren sich noch.

    Jeden Tag oder 1 oder 2 Mal die Woche so ein Vortrag, mit Zahlen und Fakten hinterlegt und jedesmal ein anderer Bereich aus der Komplexität des Klimas bringt permanenten Druck auf die Erkenntnisbereitschaft und vielleicht bei dem einen und anderen auch eine neue Erkenntnis, denn ich zweifle nicht, dass viele Abgeordnete einfach glauben was ihnen medial und von den Ministerien eingetrichtert wird. Die glauben wahrscheinlich auch was der DUH sagt, ohne z.B. einen Prof.Dr. Dieter Köhler zu kennen. Bei den Grünen und deren viele Gesinnungsgenossen bei den Roten soll die Erklärungsnot ständig steigen. Die  sind nicht in der Lage belastbare Fakten vorzulegen.

  6. wenn viele leute diese und andere ausführungen sehen,beginnt vieleicht doch langsam ein umdenken,so ich vermute bei den nächsten wahlen um die 25 % für die AFD.das wäre ein segen für unser land.

  7. In der Sache einverstanden. In den Zahlen/Werten hier nicht: Herr Spaniel sagt, Deutschland trage zum weltweiten CO2-Ausstoß mit 2% bei! Wie kommt er denn zu einem solchen Wert? Sogar bei den AGWlern ist klar, daß der anthropogene Beitrag (muss man das einem Dr.ing. noch übersetzen?) 4 bis max. 5% beträgt! Dr Rest ist natürlicher Herkunft …..  Also würde Deutschland  nach dieser ansonsten sehr anerkennenswerten Rede, die die Linke und die Grünen natürlich total erregte, die coolen Typen, die Hälfte oder wenigstens 40% des gesamten anthropogen erzeugten CO2 einbringen! Wir sind Super-Weltmeister, XXL Goldmedaillen …  – beim CO2! Oder? Wenn man die 4% zu 100% setzt, dann, aber erst dann produziert Deutschland 2 bis 3%! Da sollte man sich doch einfach mal mit den Dimensionen befassen. Der deutsche Beitrag ist nicht messbar! Völlig abwegig – und wie von so unendlich vielen Beweisen, Berichten, Beiträgen hier bei EIKE nachgewiesen: CO2 erwaermt nicht, kuehlt eher! Wo, bitte schön, ist denn auch die viel beschworene, prognostizierte Erwärmung? Schauen Sie doch mal nach Nordamerika: der vierte harte Winter. Klar, weil es wärmer wird, wird es kälter. Diese irgendwie gearteten Wissenschaftler und investigativ begabten Journalisten verwechseln einfach NORTH POL, an der Westkueste Alaskas gelegen, mit dem NORTHPOL. Die schaffen es nicht, mal kurz die Temperaturen am Nordpol sich im Internet zeigen zu lassen, sondern schreiben diese bekloppten dpa-Meldungen ohne irgendeinen Zweifel ab. H.J.Friedrichs sagte einmal: Journalist sein heißt, sich mit nichts gemein zu machen, auch nicht mit dem Guten! Von mir: Ob das Gute immer gut bleibt, gut ist … das ist eben die Frage. Unter Obama sind die Waffenexporte der USA munter gestiegen, nicht erst seit Trump. Und: ändert das irgendetwas an dem Ruf des Saeulenheiligen Barack Hussein Obama? Neulich erklärte einer dieser veritablen Journalisten Herrn Macron zur „LICHTGESTALT“. Ernsthaft. Hamse die denn noch alle?

    • Sehr geehrter Herr Börger nicht so keck:  Zum Mit-Rechnen:

      CO2-Emission  weltweil durch Menschen ca. 37.000 Mio t

      BRD in 2017 laut UBA Statistik ca. 800 Mio t

      800 / 37.000 * 100 = 2,16 %      oder ?

    • Ganz einfach, Frau oder Herr Börger:

      Die weltweite anthropogene CO2-Emission beträgt aktuell jährlich 35 Mrd. to.

      Die deutsche anthropogene CO2-Emission beträgt aktuell jährlich 0,8 Mrd. to.

      Rechne man: 0,8/35 = 0,02 entsprechend  2%. Q.e.d. Der Herrn Dr.-Ing. hat korrekt gerechnet. Was auch nicht anders zu erwarten war.

      • Da muss man doch in Relation setzen: ich sage ja auch, Deutschland produziert 2%, evtl. sogar 3%. Aber wovon? Dieser Wert hört sich, wenn man ihn nicht konkret in Relation zum Ganzen setzt, nach viel an – dabei ist er verschwindend klein in Bezug auf die Emission von CO2 in die Atmosphäre!  Darum geht es doch – 2% in den Raum gestellt ohne Bezugswert suggerieren einen absolut höheren Wert, als er tatsächlich ist. Ich bleibe bei Heidegger: Das Irren ist die Sonderform der menschlichen Existenz, in der er nicht bei sich ist und das Nicht-Eigene durcharbeitet. Seit der irrigen Ernennung von Frau Merkel, die als promovierte Physikerin nicht einmal weiß, daß es keine Erneuerbare Energie gibt, ist das Irren Kennzeichen deutscher Politik.

  8. Finde es einfach respektlos, wie Spaniel die Hinweise der Bundestagsvizepräsidentin, bzgl. Ende der Redezeit, ignoriert.

      • @ Dr. Uwe Erfurth – Nein, im Gegenteil. Was Sie hier unterstellen, ist falsch. Die Bundestagsvizepräsidentin war sogar noch großzügig und hat, anstatt ihm den Ton abzustellen (wozu sie berechtigt gewesen wäre), ihn weiterreden lassen und am Ende darauf hingewiesen, dass es seine erste Rede gewesen sei.

      • Frau Roth kritisiert auch ihre eigenen ParteimitgliederInnen bzgl. Redezeit:

        Interessant auch die meist negativen Kommentare. Frau Petry reichen direkt danach nur zwei Minuten:

    • „Finde es einfach respektlos, wie Spaniel die Hinweise der Bundestagsvizepräsidentin, bzgl. Ende der Redezeit, ignoriert.“

       

      Soll man XXXXXXX und XXXXXXX wirklich „respektieren“?

      • @ besso Keks  – Ich weiß nicht, wovon Sie reden.

        Irgendwie sind die Kommentare in letzter sehr unsachlich hier.

    • Da Sie fachlich hier nichts beitragen können, versuchen Sie nun auf diese Weise den Abgeorneten Spaniel zu diskreditieren. Haben Sie das erste Mal eine Bundestagsdebatte gesehen? Wissen Sie noch, was  der bildungsfreie, grüne, spätere  Ex-Außenminister zu Richard Stücklen als BT-Präsident im BT gesagt hat? Da ist doch die Claudia noch gut weggekommen. Wenn der Claudia genehme Abgeornete die Redezeit überziehen, wird sie seltsamerweise nicht so ausfällig…..

  9.  
    Es ist schön, dass in die Lügenhölle „Deutscher Bundestag“ zarte Pflänzchen von Realität und Wahrheit eingebracht werden.
    Allein dieser vorsichtige Beginn bringt dort viele Menschen, aus der verschworenen Lügengemeinschaft, an den Rand des Herzinfarktes.
    Es wird höchste Zeit, den Bundestag auszutauschen um damit zu systematisch guter Arbeit zu kommen, zum Wohle aller Menschen in Deutschland.
    Mit ehrlicher Aufklärung wird es, veranlasst durch den Wähler, hoffentlich ganz schnell, zur Beendigung der heutigen, hochgradig schädlichen Politik kommen.
    Der Wähler muss sich seiner Macht bewusst sein und noch vor der Beendigung der Demokratie, vorangetrieben durch die etablierten Parteien, das Blatt zum Guten wenden.

    NOCH liegt die Macht beim Wähler (hoffe ich).
     

    • „Es ist schön, dass in die Lügenhölle „Deutscher Bundestag“ zarte Pflänzchen von Realität und Wahrheit eingebracht werden.“

      Für Lügner und Volksabzocker ist der Bundestag das Paradies!

  10. Unter der Annahme, dass CO2 tatsächlich einen Einfluss auf das Weltklima hätte, ist der deutsche Einfluss praktisch unbedeutend.“

    Das ist m. E. so ziemlich das schlechteste Argument gegen „Klimaschutz“.
    Aber von der AfD erwarte ich ehrlich gesagt auch nix anderes.

    Es sollte um die Frage gehen, ob „Klimaschutz“ prinzipiell etwas bringt,
    und nicht, ob die Beschlüsse eines Landes etwas bringen – denn angenommen, „Klimaschutz“ macht prinzipiell Sinn, so können sich die Industrieländer der Welt auf ein Klimaschutz-Ziel einigen, und jeder kann dann seinen Teil dazu beitragen.
    Aber sich ein Land wie Deutschland rauspicken und sagen, „das bringt eh nix, weil der deutsche Anteil / der deutsche Einfluss unbedeutend ist“, das ist ein schlechtes Argument, das kaum jemanden überzeugen wird (außer Leute, die politisch nur von hier bis zur Haustür denken).
    Man muss die Leute davon überzeugen, dass und warum „Klimaschutz“ als solcher sinnlos ist.

    • Sie haben wirklich nix verstanden. Der Herr Spaniel hat versucht, auf der „Basis der Alarmistenargumente“ ein paar Zahlen in Relation zu bringen, woraus sich allein schon ein Scheitern von „Klimaschutz“ und sog. „Energiewende“ ergeben muß. Für die Etablierten wäre es an dieser Stelle (BT) geistig viel zu anspruchsvoll gewesen, dieses Lügengebäude „Klimaschutz“ auf tiefgehenderer, wissenschaftlicher Basis zu erläutern, da reichen 5 min Redezeit nicht. Und: Ihre persönliche Weltsicht, Herr Guthmann, scheint auch weit weg zu sein von ganz einfach zu verstehenden natürlichen Realitäten und gesicherten Erkenntnissen, da haben die ror-grünen Ideologen und das bundesdeutsche Bildungs(un)wesen ganze Arbeit geleistet. Versuchen Sie doch mal, den eigenen Kopf zu benutzen. Ich persönlich hoffe noch auf viele Reden dieser Art vor allem im Bundestag.

    • @Christoph Guthmann

      Am besten gehen Sie in die Politik und halten IHRE Rede! Solange dies aber nicht der Fall ist, Hr. Guthmann, sollten Sie über jede Partei froh sein, die sich gegen diesen „Menschengemachten CO2 Klimaerwärmung Irrsinn“ ausspricht! Weder von der Union noch von der SPD und erst recht nicht von den Grünen und Linken werden Sie erwarten können, dass diese sich gegen den Irrsinn-Energiewende-CO2 Verteufelung-CO2 Klimaerwärmung wenden….es gibt im Deutschen Bundestag nur die AfD! Und solange das so ist, wird die AfD das Maß ALLER Dinge sein. Mal schauen, was die FDP daraus macht….weder Fisch noch Fleisch…oder doch eher AfD….oder eher Altparteien?

       

      • @ R. Hofmann: „sollten Sie über jede Partei froh sein, die sich gegen diesen „Menschengemachten CO2 Klimaerwärmung Irrsinn“ ausspricht!“

        Worüber ich froh sein sollte und nicht, lassen mal meine Sorge sein.
        Ihr aggressiver, belehrender Ton missfällt mir hier schon lange.

        Und über die AfD freue ich mich bzgl. Klimadebatte überhaupt nicht – sie richtet m. E. da mehr Schade an als sie der Debatte nutzt.
        1. weil sie größtensteils schwache Argumente vorbringt
        2. weil sie als Negativ-Beispiel in der Klimadebatte herangezogen wird (meine Erfahrung, und kein Einzelfall, sondern eher Regel – wenn ich mit „Klimagläubigen“ diskutiere, wird mir oft mitgeteilt, die AfD würde das auch so sehen wie ich und da das die AfD so sieht, kann es ja nur falsch sein).

        @ U. Tingler – Wenn Sie schon mit „Sie haben wirklich nix verstanden“ meine Meinung diskreditieren, erspare ich mir das Weiterlesen.

        • @Christoph Guthmann

          Sie kommen ja nicht mal soweit, dass Sie im Bundestag sprechen könnten. Und falls Sie dies jemals schaffen dürften, dann wäre ich mal gespannt, wie Sie sich ausdrücken würden…und denken Sie an die 5 Minuten Redezeit. Am besten Sie erwähnen in Ihrer Rede gar nicht erst das Wort „Klima“….man könnte ihre Rede ja schließlich gleich als „Negativ-Beispiel“ an den Kritikerpranger stellen….aber das nur am Rande!

           

          • @ M. Hofmann – Sie reden völlig am Thema vorbei.

            Schade, dass es hier keine Ignorieren-Funktion gibt.
            Mir ist nämlich ehrlich gesagt die Zeit zu kostbar, als sie durch das Lesen Ihrer Kommentare zu verschwenden.

    •  
      Nachdem der Herr Spaniel eine Wirksamkeit des CO2 infrage gestellt hat, ist er auf die Realität der, durch den Bundestag, vorangetriebenen Maßnahmen eingegangen.
      Sein Ausgangspunkt kann nur die vorhandene, falsche Politik sein. Herr Spaniel legt dar, welche Auswirkung die Machenschaften der etablierten Parteien haben, die, trotzdem kein Anlass vorhanden ist, zum Schaden aller vorangetrieben werden.
      Dieses ist nur ein Aspekt und der Anfang der kommenden Argumentation.

      Sie wollen hier darlegen, dass die AfD der Bearbeitung, dieses Themas und aller anderen, nicht mächtig ist.
      Welcher der, offensichtlich von Ihnen bevorzugten, Schmierenaltparteien kann man eine, auf dem Boden der Realität stattfindende, Politik zutrauen?
      Ich sehe da nur eine Alternative.
       

    • Das ist viel zu optimistisch gedacht, denn die Mehrheit kann den wissenschaftlichen Gedankengängen ja gar nicht folgen. Da ist eine einfache Rechnung, dass die BRD ca. 2 % des anthropogenen CO2 emittiert, der sich kaum reduzieren lässt, wenn man die E-Autos einführt, viel leichter verständlich.

    • Die weltweite CO2-Emission, also nicht nur die anthropogene, wird zwischen 600 Mrd. Tonnen jährlich und 1.000 Mrd. Tonnen jährlich geschätzt. Genauere Zahlen hat noch niemand zusammenstellen können.

      Die deutsche anthropogene CO2-Emission liegt aktuell bei 0,8 Mrd. Tonnen im Jahr. Dass dieser winzige Beitrag im Verhältnis zur Gesamtemission im Rauschen untergeht und damit absolut bedeutungslos ist, müsste jedem einleuchten.

      • Genau das meine ich, Herr Küper. Genau das! Ansonsten sagte ich ja, fand ich die Rede gut und die Reaktionen von Grünen und Linken komplett daneben.

  11. Leider berichten die Mainstream-Medien nicht über solche Reden. Die Fakten sind ja schon lang bekannt und jedem zugänglich, wenn er sich dafür interessieren würde. Aber es wird eben auch von den Politikern lieber nachgeplappert .Selbst mal den Taschenrechner zu benutzen und zu prüfen, das hat ja keiner der Politiker gelernt, denn Zeitungen und Glotze sagen ja immer die Wahrheit, deshlab auch die hohen GEZ-Gebühren. Die Kosten der Energiewende sieht man ja nur auf der Stromrechnungen, wenn man sie im Detail liest. Aber das macht ja auch kaum einer, denn sonst wüsste der „Bundes-Depp“, dass jetzt die Netzkosten der Energiewende zu Buche schlagen. Lediglich beim Diesel führt unser größtes Wissenschaftsmagazin „Bild“  unser merkwürdiges Umwelt-Bundesamt vor.

    • Leider berichten die Mainstream-Medien nicht über solche Reden. Das ist mir auch aufgefallen! In der „Süddeutschen Zeitung“, die sich ja sonst so gern als ach so seriös geriert – kein Wort!

      Das allein reicht doch eigentlich schon, um zu erkennen, wes Geistes Kind Politiker und Medien hier sind.

      Ein wenig Bauchgrimmen habe ich aber noch, die Alternative zu wählen. Wenn diese Partei es doch bloß mal lassen könnte, sich selbst immer wieder beine zu stellen.

      Chris Frey

      • Genau so ist es!

        Immer wenn man denkt, aus Energiewende- und Klimagründen ist das die richtige Partei, die es zu wählen gilt, kommt wieder ein Klops, der einen ins Grübeln bringt.

      • @Chris Frey

        Diese Entscheidung, wen Sie in Zukunft ihr Vertrauen schenken wollen…wen Sie wählen wollen…was Sie für Richtig oder Falsch halten….diese Entscheidung kann IHNEN KEINER abnehmen….

        Man sollte nur bedenken, wer uns in den letzten Jahrzehnten regiert hat und uns in diese Lage gebracht hat….wer die heutig Situation durch seine Politik/Regierungsmacht zu VERANTWORTEN hat….und dann sollte man sich überlegen…was man dagegen tun kann um hier eine Veränderung herbei zu führen….dieser Alternativlosen Gesellschaftvernichtenden Politik einer Grün-Sozialistischen Merkel Union Führung eine Alternative gegenüber zu stellen damit man wieder einiger Maßen den Kurs halten kann bzw. der Aufprall gegen die Energiewende, illegale Einwanderung, EURO, Gender/Bildungswand nicht so hart ausfällt….

         

  12. die Volkszertreter der ewiggestrigen Altparteien sind massiv im „Klimaschutz“ investiert, da stören Fakten nur…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.