Ersetzen der wissen­schaftlichen Methodik durch Dogma – Teil 1: Angriffe auf Förderer von Museen

28. Februar 2018 Chris Frey 0

H. Sterling Burnett, Heartland Institute
Die so genannte Konsens-Klimawissenschaft erreicht fast jeden Tag neue Tiefpunkte, wobei viele Forscher sich wie dogmatische, religiöse Zeloten verhalten. Mit der gleichen Geisteshaltung, mit welcher im Mittelalter Häretiker verbrannt wurden, unterdrücken diese Herrschaften heute wissenschaftliche Entdeckungen, anstatt dass sie sich dem unabhängigen Streben nach Wissen widmen.

mehr
Homepage des Blogs "Die Kalte Sonne" (Ausschnitt)

CO2-Klima­sensitivität im Sinkflug: Neues aus der Fachlite­ratur

28. Februar 2018 Chris Frey 12

Vom Blog „Die Kalte Sonne“
Die CO2-Klimasensitivität ist das Maß für die Erwärmungswirkung des CO2. Eine Vielzahl von neueren Studien zeigt, dass der ursprünglich vom IPCC angenommene “beste Schätzwert” von 3,0°C Erwärmung pro CO2-Verdopplung deutlich zu hoch liegt. Im Jahr 2013 kam ein Paper von Otto et al. 2013 heraus, das 2,0°C vorschlug, ein Paukenschlag. Wir berichten regelmäßig an dieser Stelle über Neues zu diesem Thema. Heute wieder eine neue Sammlung von neuen publizierten Ergebnissen, unterschieden in die langfristige Klimasensitivität (equilibrium climate sensitivity – ECS) und die kurzfristigere, die sich noch nicht richtig vollständig aufgebuat hat (Transient Climate Response, TCR). Die üblicherweise zitierten Werte entsprechen der ECS.

mehr
Der Ørsted-Windpark bei Anholt wurde im Jahre 2013 fertig gestellt. Aber schon jetzt sind die Rotorblätter so stark beschädigt, dass sie an Land gebracht und repariert werden mussten. Bild: Andrea Damm  / pixelio.de

Offshore-Wind-Fiasko: Nach kurzer Betriebs­zeit steht Erneuer­baren-Industrie vor Milliarden Dollar Reparatur­kosten

26. Februar 2018 Chris Frey 11

Jillands-Posten
Ørsted muss bis zu 2000 Rotorblätter von 600 Offshore-Windturbinen reparieren lassen, weil die Ränder der Blätter nach nur wenigen Jahren auf See durchkorrodiert sind. Insgesamt betreibt das Unternehmen 646 Windturbinen des Herstellers Siemens Gamesa, die alle mehr oder weniger betroffen sind, wie das Unternehmen bestätigte.

mehr
Klima: Manipulation, Betrug und Schummelei allerorten – immer nur in eine Richtung! Bild: Rosel Eckstein  / pixelio.de

NOAA erneut ertappt: Datenmani­pulation, diesmal mit der Elimi­nierung einer Rekord-Kältewelle

25. Februar 2018 Chris Frey 14

Anthony Watts
Via James Delingpole bei Breitbart:
Die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) ist wieder einmal dabei ertappt worden, die „globale Erwärmung“ zu übertreiben, indem man Temperatur-Rohdaten entsprechend manipuliert hat.

mehr
Joerg Trampert / pixelio.de, Grube Camphausen

Eine neue Gruppe kämpft gegen die Umweltideologen, damit Arbeitsplätze auf dem Land erhalten bleiben

25. Februar 2018 Andreas Demmig 0

MICHAEL BASTASCH
Es sind die Halbzeitwahlen am 6.November 2018 in Sichtweite (Wahl der 435 Kongressabgeordneten) und ein neuer gemeinnütziger Verein ist auf den Plan getreten. Sie wollen einer oft ignorierten Gruppe eine Stimme geben, das sind die Bewohner in ländlichen Gemeinschaften, die von der Energiewirtschaft abhängig sind.

mehr
Wie lange bleiben die Anwohner dieses Dorfes im Schwarzwald wohl noch gesund? Bild: H.D.Volz  / pixelio.de

Report verknüpft Windtur­binen mit Gesundheits­problemen der Menschen

24. Februar 2018 Chris Frey 6

Bonner R. Cohen
[Vorbemerkung: In diesem Betrag wird eine Untersuchung aus den USA behandelt. Man kann aber wohl getrost davon ausgehen, dass die Studie 1:1 auf Deutschland und Europa übertragbar ist. – Chris Frey, Übersetzer].
Ein neuer Bericht von GateHouse Media untersucht die gesundheitlichen Probleme, von denen Anwohner und Landbesitzer von Oregon bis nach Massachusetts berichten. Er kommt zu dem Ergebnis, dass Windturbinen die Ursache sind.

mehr
Pixelio, von RoselEckstein

Klimazyklen, EIKE und der AUSTRALIAN

24. Februar 2018 H.j. Lüdecke 13

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Zwei Phänomene beunruhigen die heutige Klimawissenschaft ganz besonders: Der nunmehr schon 20 Jahre andauernde globale Temperaturstillstand und das Versagen der Klimamodelle. Daher wird die Hypothese von natürlichen Ursachen der jüngsten Erwärmung zunehmend populärer. Der AUSTRALIAN, die größte Tageszeitung Australiens (hier), berichtet über diese Beunruhigung und zitiert dabei auch eine begutachtete Klimazyklen-Studie von EIKE-Autoren.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 6