Programmhinweis – Die Story im Ersten: Der Klimareport

Screenshot Voranzeige ARD Feature Der Klimawandel, hier Klimaschützerin Frau Steingässer. Bild ARD

Montag, 06.11.17 ; 22:45 – 23:30 Uhr ; 45 Min; Das Erste
Mit von der Partie – jedenfalls wenn nicht zuvor noch rausgeschnitten- Dr. Phillip Lengsfeld CDU MdB der 18. Wahlperiode und Michael Limburg Vizepräsident EIKE

Am 6.11.17 um 23:25 Uhr sendet Das Erste  innerhalb der Serie „Die Story“ ein Feature mit dem Titel „Klimareport“. Darin werden auch zwei Klimarealisten zu Worte kommen, nämlich Dr. Phillip Lengsfeld CDU MdB der vergangenen 18. Wahlperiode und Michael Limburg Vizepräsident EIKE. Details dazu hier

Da zu erwarten ist, dass beide als Leute dargestellt werden, die – evtl. aus Lobbygründen- Unsinn reden, werden wir im Anschluss eine Kritik unter Berücksichtigung der interessanten Vorgeschichte veröffentlichen.

image_pdfimage_print

24 Kommentare

  1. Der Herr Latif sagte ja, es gäbe keine Korrelation zwischen der Temperatur und CO“ in den letzten 40

    Jahren, aber sehr wohl in langem Zeitraum, stimmt! Nur ist das doch die, dass das CO2 der Temperatur folgt!

  2. Da sind aber sehr viele kritische stimme unter den kommentaren.
    Wundert mich, daß hier nicht die ARD-zensoren zugeschlagen haben.
    Es bleibt zu hoffen, daß laaaaangsaaaaam ein wenig realismus in dieser unsäglichen ersatzreligion aufkeimt.

    A. Franke

  3. Guido Scholzen hat völlig recht.

    Es ist einfach nur nervig sich so einen Quatsch anzuhören. Dass die Kinder mit Mütze

    schlafen oder mit dickem Pulli im Winter im Haus herum laufen müssen grenzt beinahe

    an Kindesmisshandlung. Was sind das eigentlich für Eltern? Eine Schande ist das;

    einfach empörend.

  4. Hallo Herr Limburg,

    ich bin der „Empfehlung“, diesen Film anzuschauen gefolgt und habe dann mit zunehmendem Erstaunen festgestellt, daß es eine Empfehlung nur für bekennende Masochisten sein konnte. Da die „Empfehlung“ von EIKE kam, wundere ich mich, ob EIKE seinerseits zum Sadisten geworden ist?

    Im Ernst: die Empfehlung suggerierte doch, daß Sie (abseits der Einleitung) wenigstens ein paar mal Ihre Meinung qualifiziert hätten beisteuern können – als Gegenpol zum allseits bekannten Gelaber. Fehlanzeige.

    Und nicht nur das: Sie und EIKE wurden auch noch in ungebührlicher Weise abqualifiziert, ohne daß Otto Normalverbraucher das auch nur wirklich als falsch bemerken konnte.

    *So* wird das nichts.

    Ich möchte mal einen qualifizierten Vorschlag machen, um dessen real mögliche Umsetzung ich aber nicht ausreichend informiert bin. Dennoch.

    Schnappen Sie sich als AfD-Mitglied bei nächster Gelegenheit Hrn. Dr. Meuthen, erklären Sie ihm nochmal, daß in dem Themenfeld noch ein paar zusätzliche Prozente zu holen sind, geben Sie ihm Material an die Hand – und lassen Sie ihn (ggfs. gemeinsam mit Ihnen) Ihre Sichtweise vortragen.

    Der Mann hat Ihnen gegenüber im öffentlichen Diskurs einige Vorteile:

    + Meuthen ist ein rhetorisches Genie – auch im direkten Dialog.

    + *Wenn* der redet, dann kann man ihn nicht mehr einfach wegschneiden, ansonsten findet man zuviele Schlagzeilen der „Opferrolle“ der AfD bereits tagsdarauf.

    + Stimmt er zu und *macht* die Aussagen so, dann ist die AfD als Partei weitgehende darauf festgelegt.

    + Meuthen hat Chancen in Live-Streams zu gelangen, die man nicht beliebig zensieren kann.

    Wenn Sie da auch nur den Hauch einer Chance sehen – nutzen Sie sie zum Vorteil von uns allen, aber auch für EIKE und letztlich für die AfD.

    Schöne Grüße von einem (leider nur) kommunalen Kämpfer für die Sache aus dem Braunkohlegebiet „Hambacher Forst“

    Robert Pecks

     

  5. habe gerade den von der mediathek runtergeladenen Film gesehen.
    Na ja, nichts Neues, hätte die ganzen Jahre nicht Eike lesen sollen, dann könnte man ja glauben was der Film aussagt und wäre jetzt verängstigt ja bald so verzweifelt wie Frau Steingässer (die armen Kinder, laufen in der Wohnung mit Wollmütze rum weil die Wärme fehlt).
    Die paar Alibisätze die Herr Limburg und Herr Lengsfeld sagen durften reichten längs nicht aus eine andere Ansicht zu gewinnen, wenn man nicht schon vorher skeptisch war.
    Herr Latif knallte wieder die üblichen abgegriffenen Argumente rein. Nur sein Titel kann ihm Zuhörer verschaffen.
    Ein Abschmelzen des Eises im Norden würde des Seeweg über die Nordostpassage frei geben. Ein Vorteil. Knackig dann die Gegenantwort. Dass ein Schmelzen des Eises den Meeresspiegel ansteigen lassen würde. Also, Rückschluss, wenn das Arktiseis schmilzt steigt der Meeresspiegel !!! Allein so ein Statement zeigt den Inhaltswert der Sendung : Nicht sehr anspruchsvoll, wie übrigens auch die anderen jeweils kurz angeführten Beispiele zu den „Schäden“ durch den Klimawandel (bisher denk ich haben wir eine Klimaänderung). Es wird auch nicht genau gesagt warum der Mann aus Bangladesh seine Heimat verlassen musste. Man sollte durch die Bilder auf das Wasser es erraten.
    Frau Prof. Kemfert denk ich braucht man nicht zu kommentieren . Nichts Neues von der Dame. Und ganz überzeugend sollten dann noch die Umfragewerte ankommen, die so ziemlich immer 2/3 der Bevölkerung auf Seiten des mensch gemachten Klimawandels sahen. Es wird einfach gesagt : „Umfragen haben ergeben … “ Und wenn der Großteil der Befragten den Menschen als Schuldigen sieht, weil die Erwärmung in den letzten 40 Jahren so schnell ging wie in den vorangegangenen 2000 Jahren nicht (woher wissen die das ??)
    dann muss das ja stimmen : der Bürger hat mehrheitlich Recht.

  6. Nachdem ich diesen Report geschaut habe, war mein Interesse vor allem auf die Klima-Familie „Jens und Jana Steingässer“. Und googelte mal ’ne Weile.
    Zu Hause wollen die so alternativ leben wie möglich, aber wenn die in die weite Welt reisen mit 4 Kinder, (bis jetzt 7 ausgiebige Reisen) und dabei mit Flugzeugreisen ein Haufen CO2 produzieren, dann ist das egal. Einfach lächerlich. Sozialismus, auch grüner Sozialismus ist halt eben was für Reiche.

    DIE FAMILIE STEINGÄSSER ? VORZEIGE-PHARISÄER DER ÖKO-KIRCHE.

    Und es wird immer wärmer und immer wärmer…
    Der Rest dieses Schwül-Märchen-Reports sind wie üblich Spinnereien, Schönredereien und Lügen.

      • Was nützen denn noch Beschwerdebriefe? Man sollte die GEZ-Zentrale (egal wie die sich nun nennen) mit nem Hackerangriff lahmlegen; Die Staatsmedien verstoßen permanent gegen die eigene Gesetzgebung. Papier ist bekanntlich geduldig, sogar dann ,wenn es sich um eine Verfassung namens Grundgesetz handelt:
        Zum nachlesen:

        Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Artikel 5

        (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

        (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

        (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

  7. Habe mir die „Doku“ bereits angesehen.
    Sie ist bereits online verfügbar (s. Anhang).

    Eine unsäglich einseitige Doku.
    Ich frage mich, warum man überhaupt Herrn Limburg vom EIKE interviewt hat.
    Es wird lediglich ein winzig kleiner Ausschnitt von ihm gezeigt; er und das EIKE werden als „Leugner“ tituliert, und Leute wie Edenhofer, Latif, Kemfert kommen immer wieder, und jedes Mal länger, zu Wort. (Mal abgesehen davon, dass es schon bemerkenswert ist, dass man nur einen einzigen  klimaskeptischen Experten in der Sendung hatte und weit mehr Leute von der „anderen“ Seite.)
    Bin am Überlegen, ob ich eine Beschwerde an die ARD richte.

  8. Sorry, aber nach dem anhaltenden Missbrauch des Begriffs Klima und dem unablässigen Verkünden des baldigen, damit zusammenhängenden Weltunterganges zum Zweck der Verblödung der Zuschauer ist mir das Anschauen/Anhören entsprechender Staatsmedien-Sendungen aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich:
    Mein Arzt hat mir jede Aufregung verboten! Ich lese stattdessen lieber eine Rezension hier.

    Die Ergüsse des bevorstehenden „Welt-Klima“ – Konzils werde ich mir als ‚Ungläubiger‘ aus den gleichen Gründen ebenfalls ersparen, der Brechreiz ist einfach zu groß…

    • Ich werde es genau so machen: Keine solcher Sendungen werde ich mir anschauen, auf all die bekannten Phrasen kann ich verzichten. Und ich erspare mir auch den Gang zur Toilette wegen der Erlösung von der Übelkeit. In unserer Tageszeitung waren zwei Seiten mit Vorbereitungspropaganda für COP 23 gefüllt, komplett von dpa übernommen. Auch das habe ich nicht gelesen, mir reichten die Überschriften. Herrn Limburg wünsche ich viel Erfolg.

       

  9. Lieber Herr Limburg,

    in der Programmvorschau für diese Sendung wurde  Ihr Konterfei gezeigt. Das spricht doch immerhin dafür, daß Sie zu sehen sein werden.

  10. Beim Zuhören des heutigen Sonntags-Evangeliums nach Matthäus, habe ich nur an die öko-Pharisäer gedacht. Diese Scheinheiligen predigen Klimaschutz durch Verzicht auf Kohlenwasserstoff-Verbrennung, aber leben auch nicht vorbildhafter als jene, die sie kritisieren. Viel mehr noch verlangen diese von den kleinen Sündern (die die Masse der „Sünder“ ausmachen), dass diese zuerst aufhören sollten zu klimasündigen, bevor sie selber aufhören.
    Hier Ausschnitte des heutigen Evangeliums zum Nachlesen. Für mich war das schon im übertragenen Sinn Klimareport genug:

    ====================
    In jener Zeit wandte sich Jesus an das Volk und an seine Jünger und sagte: Die Schriftgelehrten und die Pharisäer haben sich auf den Stuhl des Mose gesetzt.
    ….richtet euch nicht nach dem, was sie tun; denn sie reden nur, tun selbst aber nicht, was sie sagen. Sie schnüren schwere Lasten zusammen und legen sie den Menschen auf die Schultern, wollen selber aber keinen Finger rühren, um die Lasten zu tragen.Alles, was sie tun, tun sie nur, damit die Menschen es sehen: Sie machen ihre Gebetsriemen breit und die Quasten an ihren Gewändern lang,bei jedem Festmahl möchten sie den Ehrenplatz und in der Synagoge die vordersten Sitze haben,und auf den Straßen und Plätzen lassen sie sich gern grüßen und von den Leuten Rabbi – Meister – nennen.
    …..
    Denn wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt, und wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden.
    =======================

    Dem letzten Satz nach zu urteilen, werden die öko-Pharisäer (im alten testament nannte man solche Menschen „Gesetzesübertreter“) einst tief fallen. Aber da auch die Kirchen in Europa grüngesinnt sind, werden die Kirchengelehrten keinen Finger rühren.

    AMEN.

  11. Anm.: Sie heißt Jana Steingässer (nicht Steinhäuser),
    und im Satz „Darin werden auch zwei Klimarealisten zu Worte, nämlich (…)“, fehlt das Wort ‚kommen‘.
    („Darin werden auch zwei Klimarealisten zu Worte [kommen], nämlich (…)“)

    LG

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.