Brief an UBA und BUMB

Bilder UBA und BUMB

Ein verzweifelter Leser schickten vor kurzem den folgenden Brief an die Chefinnen des Umweltbundesamtes (UBA) und des Bundesumweltministeriums BUMB, jedoch ohne viel Hoffnung auf Resonanz.

von Dr. E. Koelle
Der verzweifelte Kampf gegen ein nicht existierendes Problem
………Don Quichotte lässt grüssen


Die Hypothese von der „menschengemachten gefährlichen Klima-Erwärmung“ entstand in den 80er-Jahren als Folge von gleichzeitigem CO2-Anstieg und Temperaturanstieg und wurde von einigen Klimatologen und den Medien begeistert verbreitet. Endlich wieder eine neue Katastrophe (nachdem aus dem „Waldsterben nichts geworden war).

 Hatte man doch gerade die schönen Schlagzeilen von der „kommenden Eiszeit“ aufgeben müssen, als die globale Abkühlung zwischen 1940 und 1970 zu Ende ging. Dass diese Abkühlung trotz CO2-Anstieg stattfand, wurde ignoriert und unterdrückt, denn das störte natürlich bei der neuen Erwärmungs-Theorie.

Schnell wurde das IPCC (Intergovernmental  Committee  for Climate Change) gegründet, der dann durch pseudowissenschaftliche „Klimamodelle“ den erwarteten Anstieg der Globaltemperatur berechnete.

Das war außerordentlich naiv, denn diese Modelle beruhten auf einer Annahme für die CO2-Sensitivität von 1979 und diese konnte bis heute nicht verifiziert werden. Die Tatsache, dass es dann aber nach 1998 keinen weiteren globalen Temperaturanstieg mehr gab, war natürlich für die Klima-Alarmisten und die Medien sehr enttäuschend und wurde weitgehend unterdrückt. Was nicht sein darf, das nicht sein kann. Das Klima hat „menschengemacht“ zu sein. Basta. Glauben ist wichtiger als die Fakten in unserer „postfaktischen Zeit“. Hinzu kamen der „Kampf gegen den Kapitalismus“ und das alte Motto „der Mensch ist schuldig von Geburt an, egal für was“. Es entwickelte sich eine Art pseudoreligiöser Wahn oder idiologische Obsession zur Rettung unseres Planeten und der „Zukunft unserer Kinder“. 

Der fundamentale Fehler, den das IPCC und einige Klimaforscher machten, war die Ignoranz der natürlichen Klimazyklen, wie sie seit Jahrtausenden und Jahrmillionen regelmäßig stattfanden – auch schon (unglaublich !!) vor Existenz der Menschheit.

Man könnte das durchaus als Bestätigung der von Albert Einstein damals definierten “ unendlichen menschlichen Dummheit” betrachten. Natürlich kann man nicht erwarten, dass bei allen Menschen etwas von der Klima-Historie der Erde bekannt ist, aber dessen Ignoranz der natürlichen Fakten durch viele (auch deutsche) Klimaforscher und das IPCC ist schon sehr seltsam.

Die ideologisch und politisch hochgespielte „Erwärmungphase“ der letzten zwei Jahrzehnte ist nichts anderes als das erneute Maximum des tausendjährigen natürlichen Klimazyklus‘ , wie er seit 9000 Jahren (nach dem Ende der letzten Eiszeit) regelmäßig alle 1000 Jahre aufgetreten ist. Nur gab es früher noch keine katastrophensüchtige Mediengesellschaft.

Das IPCC begründet seine CO2-Hypothese nicht mit Fakten, sondern mit “ confidence”, d.h. Vertrauen oder Glauben. Nur ist dies eher Religion oder Ideologie zuzuordnen als Wissenschaft. Jede Theorie muss in der Wissenschaft durch konkrete Beweise gesichert werden, sonst bleibt es eine Annahme oder Idee.

Ein globaler Temperaturanstieg bewirkt zweifellos einen Anstieg des CO2-Niveaus durch Ausgasung aus den Ozeanen (weil Wasser bei höherer Temperatur weniger CO2 gelöst haben kann). Und das geschah in der Vergangenheit mehrfach bis zu 6000 ppm (heute 400 ppm).  Nur ein umgekehrter Effekt (d.h. Temperaturanstieg durch mehr CO2) konnte auf Basis der Eiskernbohrungen in Grönland und in der Antarktis nicht beobachtet werden.

Im Gegensatz zu der Hypothese über den angeblichen CO2-Einfluss auf das Globalklima zeigt eine Analyse der Klima-Vergangenheit keine  nennenswerten Einfluss von CO2.  Auch gibt es schon seit 1998 keinen “ Klimawandel” oder globalen Temperaturanstieg mehr; stattdessen den “Stillstand oder neudeutsch “hiatus”, auch wenn mit allen Mitteln von den interessierten Kreisen versucht wird, diese Tatsache zu leugnen oder zu vertuschen.

Dr. Dietrich E. Koelle, Okt.2017

  

Kein maßgeblicher Politiker in Deutschland hat die inszenierte Klima-Hysterie erkannt und kritisiert – mit einer Ausnahme: Altkanzler Helmut Schmidt sagte dazu am 4.Juni 2007 : „Klimatischen Wandel hat es auf der Erde gegeben, seit es sie gibt. Und sich darüber aufzuregen und zu meinen, der Mensch könnte diesen Wandel durch gemeinsamen Beschluss aufhalten, das ist reine Hysterie, das ist dummes Zeug.

 

 

Klima-Paranoia

 

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist ein Musterbeispiel dafür, was geschieht, wenn inkompetente Politiker ihre realitätsfremden Träume von einer schönen neuen Energiewelt von wehrlosen Bürgern bezahlen lassen. Aus dem Wahn, das Weltklima am deutschen Wesen genesen zu lassen, werden Milliarden in hierzulande nutzlose Technologien wie die Fotovoltaik gesteckt.

 

Professor Dr.-Ing. Jürgen Althoff, früherer Vorstandsvorsitzender TÜV Saarland),

St-Wendel/Saar

WirtschaftsWoche, Nr. 52, 24. Dezember 2010

 

 

 

BMWU, UBA (mit Chefs)   14.10.

Bethke

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

12 Kommentare

  1. Der Brief war wohl schon ein wenig oberflächlich gehalten mit dem Wissen, dass es umsonst ist…. Anmerkung:  Ich hätte es gut gefunden, wenn herausgestellt würde, dass das Thema von der eisernen Lady Thatcher- in den 80ern glaub ich- bewußt politisch gekapert wurde (im Wissen, Kernthese ist nonsens, das geben ja auch jetzt viele zu, geht um andere Ziele eigentlich…), ja damals zum Start aber , um die streikenden Waliser Kohlekumpel unter Druck zu setzen/ loszuwerden und Rechtfertigung zu haben, auf „CO2-saubere“ Kernenergie umstellen zu können. Sie hatte aber wohl noch weiteres von Beginn an vor damit, offenbar höchst angebundene Leute im Hintergrund (Prince Charles &Co =hard core Bilderberger), die ja offenbar zielgerichtet Weltherrschaftplanstrategien mit Bevölkerungs-Ressourcenkontrolle und Schaffung Weltregierung nach Entmündigung der Völker als Souverän anstreben (läuft ja bisher prächtig). Als sie  D begeistern konnte und eine Europäische Einrichtrung vorgeschlagen wurde, wollte sie aber gleich IPCC, also politische Truppe, UNO- u. damit US- nah…da kam ja auch die entsprechende „Kohle“, nehm ich an und enge Führung des finalen , immer haarsträubenden reports for Policemaker. Nach dem Motto, egal, was die Wissenschaft wirklich sagt, wichtig ist nur, unsere Agenda durchzudrücken. Dieser Mißbrauch von Wissenschaft von Anfang an, der leider Scharen unseriöser Wissenschafter zeugte, die, ursprüglich sicher guten Willens, in dieses globalisiert aufgebauschte Subventionssystem eingesaugt wurden und den Absprung nicht mehr wagen, da Ächtung und Karierreende droht…das hätte mit Fakten und harten Quellen aufgezeigt werden sollen. Macht Arbeit. Ist aber dann trotzdem umsonst, denn nach den grausamen Statements von Madam Hendricks ist bei ihr Hopfen und Malz schon verloren, schätze ich Mal. … ohne sachliche Fakten bekommt sie einersets keinen Druck, andererseits ist sie-wie hier schon befunden-, eben auch nur eine ideologisch so brilliant vorindoktrinierte Marionette, die genau so funktionieren soll wie sie es tut. … 🙁

      • danke admin, hab ich auch  beim Einkopieren gesehen, wußte aber nicht wieso, aber wegen den Problemen Tage davor beim Absenden hab ich einfach mal probiert und abgesendet.   Tage zuvor konnte ich den Kommentar nicht senden  und erstmal nur in word gespeichert…und dann erfreut über funktionsoffensive bei Kommentarfunktion zurückkopiert in Textfeld und probiert, obs geht, sorry, da war dann alles mit bei…

        2. ich hatte schon mal etwas rand-topic gebeten, doch dringend den Herrn Leistenschneider zu bitten, den verlängerten 2. El Nino 2016 zu erläutern, wenn er denn schon die Lösung weiß. Eigentlich wichtiger als Feinstaub (waren aber supergute Beiträge…) Ich konnte nach seinen Methoden nur den kleinen 2015 mit den etwaigen Folgen vorhersagen, aber den großen anschließend in 2016 hielt ich für unmöglich, rechnete erst 2021/22 mit dem nächsten großen. Auch die verschleppte Doppelspitze im schwachen Zyklus ja nicht unbedingt heranzuziehen, aber mehr finde ich nicht im Moment als Grund, hm.

          • vielen Dank ! ich hoffe sehr, er wendet wieder mehr zeit der sonne….und vergessen hatte ich. um Meinung zu dem plasmafeld im raum zu fragen, thematisiert im supermutigen Vortrag von Axel Klitzke zu Veränderungen im Sonnensystem….bitte ansehen! lg

  2. Christiana Figueres, Von 2010 bis 2016 Generalsekretärin des Sekretariats der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (Wikipedia) hat öffentlich bestätigt, dass es nicht um Umweltschutz geht, sondern um die Umverteilung des Weltvermögens. Und die Grünen wurden 1980 gegründet, um Deutschlands Energieautarkie zu zerstören („Atomkraft?Nein Danke“; das Logo findet man schnell per Internetsuche). Der Parteiname ist ein Euphemismus! Grün ist hier nicht die Hoffnung, sondern der Untergang. Dass die Roten auch auf dieses Thema eingeschwenkt sind (wie auch einige andere „Anliegen“ der Grünen), hat wohl seine Gründe in den gemeinsamen Wurzeln im Neomarxismus, zumindest vieler heutiger Parteivertreter. Einschließlich der Parteivorsitzenden der CDU vermutlich. Man muss sich das klarmachen: Ideologen ist nicht mit Argumenten beizukommen. Kritik an der Religion des anthropogenen Klimawandels ist in deren Augen Häresie.

    Am allerschlimmsten ist für mich, dass die Klimakirche, entgegen dem Indoktrinationsverbot, unseren Schülern den Unsinn aus allen Rohren in die Köpfe bläst, aus denen er nicht mehr wegzukriegen sein wird. Uns „Alten“ ist ja diese Art von Indoktrination glücklicherweise erspart geblieben. Wir haben noch die Chance auf eine andere Sicht der Dinge, in der nächsten Generation wird die verschwunden sein.

  3. Solche Briefe wie der hier vorliegende müssen geschrieben werden, sie müssen massenhaft geschrieben werden und sie müssen verbreitet werden.
    Hier geht es nicht darum, diese beiden Krampfhennen zu überzeugen, sondern darum, die völlige Uneinsichtigkeit der derzeitigen Machthaber zu zeigen und öffentlich darzustellen.
    Es wird die Zeit kommen, da werden solche Briefe und Stellungnahmen geschrieben worden sein müssen. Ich überschreite hier vielleicht die Grenzen der Grammatik, aber ich glaube, jeder weiß, was gemeint ist.

  4. Mich würde nicht wundern wenn diese Damen zur Aufrechterhaltung des Wandelwahns an dem Tag wenn auch der letzte Hysterische Gläubige überzeugt ist das die Manipulationsmodelle nicht noch weiter überdreht werden können, dem Befehl hinterherlaufen die Weltmeere mit Tauchsiedern aufzuheizen um noch ein bisschen Co2 Anstieg herauszukitzeln. Naja Spaß beiseite aber ich denke auch nicht das dieser Brief etwas bewirkt außer wir alle schicken einen dorthin . Diese Irre Lüge der Politik hat aber echt das zeug die Welt noch weiter zu destabilisieren und uns wirklich in den Untergang zu treiben spätestens wenn vorm Kanzleramt 3m Schnee liegen und Angie nicht mehr vor der Tür mit einem Elektroauto abgeholt werden kann 🙂

    • Ich bin sicher ,auch wenn wir Alle einen Brief dorthin schicken ,geschieht nichts außer daß die Papierkörbe überquellen.
      Das wäre übrigens eine schöne Aufgabe für Frau von Storch,eine Petition daraus zu machen.Auch diese bewirken leider nichts.
      Und wie die Niedersachsenwahl zeigt,der germany kraut will weiter ausgeplündert werden.Masochist eben.

  5. Ein bisschen rätsel ich, was ein solcher allgemein gehaltener Brief an diese zwei Damen (bewirken) soll. Beide Damen sind zu diesem Thema absolut wissensautistisch und zumindest Frau Hendricks fundamentalistisch klimagläubig. Wären sie es nicht, hätten sie diesen Job sicher nie bekommen und würden ihr Umfeld wohl auch nicht aushalten, denn ihre eigenen Behörden sind in den Führungsebenen durchgängig GRÜN durchsetzt und ihre Berater ausgesuchte hardcore-Klimaalarmisten.
    Der einzige Weg, noch etwas zu retten wäre, dass die AfD endlich anstelle mit eklatanten Führungsproblemen mit Sacharbeit beginnt und zu Themen vernünftige Stellungnahmen abgibt.
    Frau Hendricks indoktriniert derweilen wieder Kinder und Jugendliche über den „Jugenddialog zur 23. Weltklimakonferenz“ und schickt sie als Jugendbotschafter*innen in den „Klimakampf“. Wer sich die Ergebnisse auf teils Kindergartenniveau ansieht, fragt sich, wie weit eine Ministerin im Niveau noch sinken kann, wenn sie unbedingt die abgebrühten Politiker aus aller Welt (die unsere Klimaschutzgelder anzapfen wollen) auf dem Gipfel mit diesem Beleg für Deutschen Klima(wissens)dilettantismus konfrontieren will.

    • „Der einzige Weg, noch etwas zu retten wäre, dass die AfD endlich anstelle mit eklatanten Führungsproblemen mit Sacharbeit beginnt und zu Themen vernünftige Stellungnahmen abgibt.“

      Das wäre schön, da haben Sie Recht

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

*