Wir haben nur noch drei Jahre, um den Planeten vor dem Klimawandel zu retten

Bernd Kasper / pixelio.de Die Flut kommt

Anthony Watts

Von der „Abteilung für flexible Endtermine“ und auf dem Weltwirtschaftsforum sagte Prinz Charles im Jahr 2009, dass „wir nur noch 100 Monate haben, um die Welt zu retten“. Inzwischen sah es so aus, als würde dieser Endtermin im Jahr 2015 nicht stattfinden.


Hier der Bericht vom 07. Juli 2017 des alarmistischen World Economic Forum auf Deutsch.

Daher verlängerte er seine Frist in 2015 [vorsichtshalber gleich] um weitere 35 Jahre. Sie könnten daher annehmen, dass diese Leute darüber reden und ihre Geschichten korrigieren.

In einem neuen offenen Brief schrieben sechs prominente Wissenschaftler und Diplomaten, darunter die ehemalige UN-Klimakonzertchefin Christiana Figueres, Hans-Joachim Schellnhuber und Stefan Rahmstorf , dass die Welt nur noch etwa drei Jahre hat, bevor die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels greifen. Veröffentlicht am 28. Juni, fordert der Brief Regierungen, Unternehmen, Wissenschaftler und Bürger auf, die weltweiten Treibhausgasemissionen jetzt anzugehen.

Ein Planet, der durch den Klimawandel verwüstet wird, mag wie eine ferne Zukunft erscheinen. Aber die Erde erlebt diese Effekte bereits heute.

Der mittlere Anstieg des Meeresspiegels kletterte weltweit in den letzten zwei Jahrzehnten um 50%. Die Temperaturen haben in 2017 bereits in einigen Gebieten, von Kalifornien bis Vietnam, ihre höchsten Werte erreicht. Und die letzten drei Jahre waren die heißesten der Aufzeichnungen.

 Wenn die Emissionen bis 2020 dauerhaft gesenkt werden können, kann es wahrscheinlich vermieden werden, dass die globalen Temperaturen eine irreversible Schwelle erreichen, schrieben sie. Die Auswirkungen umfassen eine rasche Entwaldung, Überschwemmungen durch steigenden Meeresspiegel und unvorhersehbare Wetterveränderungen, was die Landwirtschaft zerstört und das Leben an den Küsten beeinflussen könnte, wo die überwiegende Mehrheit der Menschen lebt.

Ihr Plan enthält sechs Ziele bis 2020:

  • Erhöhung des Anteils der erneuerbaren Energie auf 30% des Stromverbrauchs.
  • Pläne für Städte und Staaten, um bis 2050 auf fossilen Brennstoff komplett zu verzichten, mit einer Finanzierung von 300 Milliarden Dollar jährlich. [habe ich richtig gerechnet: 32 x 300 = 9,6 Billionen insgesamt. Womit und vom wem soll das verdient werden?]
  • Sicherstellen, dass 15% aller verkauften Neufahrzeuge elektrisch sind. [bei weltweit rd. 1,3 Mrd. Autos in 2017, wären das dann 195 Mio E-Autos; der Übersetzer]
  • Beenden der Netto-Emissionen aus Entwaldung.
  • Beginnen Sie mit dem Plan zur Halbierung der Emissionen aus der Entwaldung schon vor 2050.
  • Ermutigen Sie den Finanzsektor, mehr “ grüne Anleihen “ für Klimaschutzbemühungen auszugeben.

Die Ziele des Briefes stehen im Widerspruch zu den Prioritäten der Trump-Administration, die signalisiert hat, dass der Klimawandel  nicht auf der Agenda steht . Anfang Juni gab Präsident Trump  bekannt,  dass die USA im Jahr 2019 aus dem Pariser Abkommen zurücktreten werden, das nationale Benchmarks zur Eindämmung der Treibhausgasemissionen festlegt.

Die Autoren fordern Städte und Unternehmen auf, die Emissionen zu bekämpfen und die Pariser Ziele zu erreichen, auch ohne die Hilfe der US-Regierung.

„Wir stehen an der Schwelle, um die Emissionskurve bis 2020 nach unten zu bekommen, wie es die Wissenschaft fordert, zum Schutz der UNO Entwicklungsziele für Nachhaltigkeit [Union für Nebulöse Ortientierungshilfen; Walt Disney Lustiges Taschenbuch, etwa 1989 oder 1990] und insbesondere der Beseitigung der extremen Armut“, sagte Frau Figueres in einer Pressemitteilung.

„Diese monumentale Herausforderung fällt mit einer beispiellosen Offenheit zur Selbst-Hilfe seitens der subnationalen Regierungen in den USA, Regierungen auf allen Ebenen außerhalb der USA und des privaten Sektors im Allgemeinen zusammen. Die Gelegenheit, die uns in den nächsten drei Jahren gegeben wird, ist in der Geschichte einzigartig.“

 

Erschienen auf WUWT am 06.09.2017

Übersetzt durch Andreas Demmig

https://wattsupwiththat.com/2017/09/06/claim-just-three-years-left-to-save-the-planet-from-climate-change/

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

6 Kommentare

  1. Ich hätte nie in meinem Leben gedacht, dass ich einmal die Geburt und brachiale Durchsetzung einer Weltreligion erlebe – erschreckend und doch irgendwie interessant.

    • Sehr geehrter Herr Endres,

      ich möchte Sie einmal persönlich ansprechen. Erstmal Respekt für Ihre Lebensleistung! Leider ohne zu wissen worin sie im besteht. Die Achtung, die Ihnen alle wichtige EIKE-Mitglieder entgegenbringen verraten mir, dass Sie viel geleistet haben. Meine Hochachtung!

      Aus Ihren Beiträgen ist neben Wissen sehr viel Frust über die Entwicklung Deutschlands zu entnehmen. Zurecht! Wenn man viel für das Land geleistet hat noch mehr!

      Andererseits haben Sie vielleicht Unrecht. Es ist nicht Deutschland! Die grausame Verdummung ist nicht auf Deutschland beschränkt und ist eine unausweichliche Folge der Überflussgesellschaft.

      Es beginnt mit der Entfernung von der Natur und der harten Arbeit. Wenn man der Natur nur das Gemüse für eine Schüssel Salat entreissen muss, weiss man dass es sehr viel Arbeit und Tod für Unkraut, Schädlinge u.s.w. bedeutet . Man sieht das Gemüse aber nur als Pfennigartikel in der Aldi-Kiste ist und kann nicht verstehen, das die Chemie Helfer und Tiere Nahrungskonkurenten sind. Und entwickelt Vorstellungen, alle Tiere zu lieben und Chemie als Feind wahrzunehmen. Weil man Feldarbeit und Kakerlaken nicht kennt.

      Es geht weiter mit der Erziehung heute, dass man Probleme nicht lösen sondern meiden soll. Beginnend in der Kita. Vielleicht nicht das perfekte Beispiel, aber wenn ich gegen einen Baum gerannt bin, gab es vom Vater anschliessend wegen Blödheit auf den Hinterkopf. Heute wird die Kita wegen fehlende Polsterung der Bäume verklagt. Es endet damit, dass Berater für Alles Denken und Entscheiden abnehmen.

      Das Ganze wird durch die Internetnutzung verzehnfacht. Das Training und Nutzung vom eigenen Urteilsvermögen wird durch das googeln ersetzt, ohne dass die Jugend merkt, durch Suchergebnisse ferngesteuert zu sein. Meine ständige Kontakte mit der Jugend zwingen mich zu Feststellung, die nächste Generation braucht die Klo-App, um 1. Das Klo zu finden und 2. Den Hinweis zu bekommen zuerst Hosen runter und dann kacken oder umgedreht.

      Wirklich grauenhaft. Das Problem liegt aber nicht am Deutschen, sondern dass der fehlende Problemlösungszwang zu Verummung führt. Die Deutschen sind nur besonders gründlich, bei Qualität, Kriegsführung, Verdummung u.s.w.

      Ich hoffe das erheitert Sie ein wenig.

      Dem Elend kann aber nicht in den USA entfliehen, sondern wenn man in der Russerei Kartoffeln oder in China Reis anbauen geht.

      Da Sie über Weltreligion schrieben: habe heute unter der AfD-Diskussion eine Überlegung dazu geschrieben. Auf den ersten Blick weit hergeholt, ist aber auch nicht in der Mittagspause entstanden, sondern durch jahrelanges Überlegen: Wie kann so ein Unfug die ganze Welt erfassen und derart starke Glaubenskraft entfalten?

      Mit freundlichen Grüßen und ehrlicher Hochachtung

      Peter Georgiev

      • Der nächste Schritt ist das „autonome Fahren“. Ein Auto fahren erfordert die Aneignung von Fähigkeiten, koordination und Wissen um Verhaltensregeln. Danach gibt es nur noch die „Fahr-App“ und wenn die Öko-Kirche die sperrt dann war es das mit der individuellen Mobilität! Die Menschen entmündigen sich selbst.

  2. Jaja .. hier mal etwas Innovatives: der CO2 Senken Rechner. CO2 Senken konsumieren Jahr für 1,8% des anthopogen angereicherten CO2 in der Atmosphäre. Ein Prozentsatz der seit der Aufzeichnung der Keeling curve konstant bleibt, und nicht im geringsten schwächer wird. Fügt man noch hinzu, dass 1 ppm CO2 in der Atmosphäre 7,79Gt entsprechen, dann lässt sich eine Formel bestimmen.
    CO2s = (Xppm – 280) * 0,018 * 7,79

    Frag man sich nun etwa, wie viel CO2 wird fortlaufend emittieren müssten, um in ferner Zukunft mal 700ppm zu erreichen, was so ein mittlere Szenario für die Modellierung darstellt, dann ergibt sich CO2s = (700-280)*0,018*7,79 = 58,9Gt. Wir müssten unsere Emissionen dramatisch steigern, um irgendwann 700ppm erreichen zu können.
    Umgekehrt können wir fragen, welches CO2 Niveau mit 36Gt (wie aktuell) erreicht werden kann. 36=(Xppm-280)*0,018*7,79 ergibt für Xppm 537.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

*