Was Sie schon immer über die Energiewende wissen wollten! Teil 2

Was Sie schon immer über die Energiewende wissen wollten Teil 2

Teil 2 des Aufklärungsvideos über die Energiewende. Einfach, kurz, deutlich und vor allem wahr“ Eine EIKE Produktion mit vielen unbezahlten freiwilligen und kompetenten Helfern.

Die Fortsetzung des aufklärenden Gespräches über die Energiewende. (Teil 2)

Teil 2 des Videos über die Energiewende, deren maßlose Kosten und verheerenden Folgen

Unsere Videos bieten Ihnen die Informationen, die in ARD und ZDF niemals gebracht wurden und wohl auch nicht gebracht werden dürfen ( nicht ohne Grund hört man inzwischen schon solche Bezeichnungen wie ARD = Amtlicher-Regierungsdemagogie-Dienst oder ZDF = Zensiertes-Deutsches-Fernsehen ). Wollen Sie daher weiter in grüner Dauerberieselung verharren oder sich besser doch einmal unabhängig informieren? Noch haben Sie in unserem Lande eine Wahl, nach dem September nicht mehr.
Heute sieht man nur noch junge Leute in der Straßenbahn, die während der ganzen Fahrt, ohne die Welt um sich herum wahrzunehmen, auf ihr Smartphone starren, tippen, ziehen, spielen und chatten. Erst beim aussteigen merken sie dann erstaunt, dass es draußen zu regnen anfing. Wir hoffen, dass es trotz dieser Mode-Erscheinung immer noch ausreichend viele Zeitgenossen gibt, die sich ernsthaft zu informieren wünschen und dafür auch bereit sind, ein wenig Konzentration und Zeit mitzubringen. Sollte dies nicht mehr gelten, können wir auch nicht mehr weiterhelfen. Smartphone-Süchtige dürfen sie dann aber nicht wundern, wenn sie plötzlich in einer Ökodiktatur anstatt in einem normalem Landregen aufwachen. Es gibt aber auch eine „gute Nachricht“: Smartphones sind wertvolle Hilfsmittel wenn man sie sinnvoll nutzt – so kann man zum Beispiel EIKE mit ihnen lesen und sich auch die hier vorgestellten Videos ansehen.

image_pdfimage_print

Ein Kommentar

  1. Einen Zusatz zum Punkt CO2 Einsparung.
    Laut dem „RENEWABLES 2017 GLOBAL STATUS REPORT“ https://tinyurl.com/y8fdt6bd
    Renewable power capacity (total, not including hydro) = 921 GW

    Trotzdem war der Astieg das CO2 in 2015 der höchste gemessene Wert auf Mauna Loa dicht gefolgt bei 2016.
    https://www.esrl.noaa.gov/gmd/webdata/ccgg/trends/co2_data_mlo_anngr.png

    Damit zeigt sich wohl das alle Bemühungen das CO2 zu reduzieren nichts gebracht hat.
    Zwar sollen die Emissionen in den letzten 3 Jahren stabil geblieben sein aber dies sieht man nicht in der Messung.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.