„Arbeitsplätze sichern durch Windkraftausbau“

Dr. Christian Blex AfD im NRW Landtag, Bild Landtag NRW-AfD

Dr. Christian Blex von der AfD lehnt Antrag der SPD in NRW zur Unterstützung der Windkraft ab.

Wieder einmal ließ es sich der energiepolitische Sprecher der AfD Fraktion im NRW Landtag Dr. Christian Blex nicht nehmen, eine weiteres Wolkenkuckucksheim der Grünen alle Parteien genüsslich in seine Bestand zu zerlegen.

Dieses besteht wie alle anderen – ausschließlich – aus heißer Luft.

Ob es vordergründig um Arbeitsplätze in der Windkraftindustrie geht, oder um die div. riesigen Schäden die der Windkraftausbau an Umwelt, Natur, aber auch Infrastruktur und Lebensqualität erzeugt.

Video Am 13.07.2017 sprach Dr. Christian Blex zu einem Antrag der SPD.
„Arbeitsplätze sichern durch Windkraftausbau
Antrag der Fraktion der SPD Drucksache 17/83  Beratungsverfahren Block I direkte Abstimmung“
Erbarmungslos – mit dem Mut zur Wahrheit – werden sie von Blex exemplarisch aufgezählt und mit den vermeintlich grünen Idealen einer intakten Umwelt verglichen.

„Vier Betonfundamente der heute geplanten Riesen-Windkraftmonster wiegen eben soviel wie alle Panzer unserer Bundeswehr “

rechnet Blex genüsslich vor.

Da bekommt der links-grün bewegte Friedensschlachtruf: „Schwerter zu Flugscharen“ eine ganz neue Aktualität: „Panzer zu Windkraftmonstern!“ Ob man derartiges im Wahlkampf hören oder sehen oder lesen wird?

Eine weitere Sternstunde im NRW Landtag, die auf viele weitere hoffen lässt.

image_pdfimage_print

5 Kommentare

  1. Sehr schön! Weiter so!
    Dieser Christian Blex scheint „Blut geleckt“ zu haben…der kommt immer besser in Fahrt….und das schöne daran…er hat die Physik und das 1×1 des Kaufmann und den Natur-Landschaftsschutz auf seiner Seite. Fakten (Vernunft und Verstand) der AfD gegen den Rest = Altparteien-Kartell.

  2. Man kann doch noch hoffen. Endlich mal ein Politiker, welcher durch unwiederlegbare Fakten überzeugt. Man hört auch kaum Geraune der „Grünen“ im Hintergrund. Wahrscheinlich sind diese durch die genannten Zahlen extrem überfordert!!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.