In eigner Sache – zur Erhöhung der Sicherheit neues Captcha eingebaut

Wirkschema des Google Captcha Prüfvorganges

von Michael Limburg
Gestern wurde unsere Website wegen Überlastung vorübergehend gesperrt. Eine drastische Zunahme von identifizierbaren Seitenaufrufen konnten wir nicht feststellen, trotzdem gab es ein Überlastung.

Wir vermuten daher als Quelle DOS Attacken, durchaus auch von unseren Gegnern, die auf Biegen und Brechen, dieses Land mittels Klimaschutz strangulieren wollen und auch vor illegalen Methoden nicht zurückschrecken.

Denn täglich kommen – trotz eingeschalteter Abfangscripts wie Akismet- bei uns 10 – 15 Anmeldungen an, denen man ansehen kann, dass sie von Robotern stammen müssen. Um diese automatisierte Anmeldung zu verhindern, haben wir ein neues Captcha von Google eingebaut. Es fragt bei jedem Anmelden ab, ob der Anmeldende ein Mensch ist.

Google Captcha Hinweis -z.B. rechts unten bei Kontakt

Wollen Sie such registrieren, oder wollen Kontakt aufnehmen, dann – aber nur zufällig gesteuert, nicht jedesmal– wird eine Bildfolge eingeblendet, zu der eine einfache Frage gestellt wird, die Sie durch Auswahl aus den Bildern richtig beantworten müssen. Ist das geschehen, werden Sie registriert oder können Kontakt aufnehmen.

Beispiel für Abfrage, die wohl nur ein Mensch beantworten kann.

Wir bedauern diese zusätzliche Hürde errichten zu müssen, denken aber dass es in Bezug auf die verbesserte Sicherheit dieses für viele unbequemen Blogs zumutbar ist. Die EIKE Redaktion  bedankt sich für Ihr Verständnis.

Michael Limburg

image_pdfimage_print

Ein Kommentar

  1. Wenn es sein muss, müssen wir durch.

    Wir leben ja nicht mehr im Land der Dichter und Denker, sondern im Land der gehirnschwachen Kokser, Schwulenverherrlicher und Zensoren, die das Denken per Gesetze verbieten und das Denunzieren fördern.

    Ich wandere nach Russland aus, da ist es nicht verboten Neger, Zigeuner oder Andere beim Namen zu nennen. In der DDR hab ich mich freier gefühlt als heute.

    Falls Frust im Beitrag zu spüren ist, es wurden heute im Bundestag Gesetze abgenickt….

Schreibe einen Kommentar zu Peter Georgiev Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.