Die Achillesferse der Energiewende

29. März 2017 Admin 8

von Dr. Willy Marth
Es gibt nicht wenige Zeitgenossen, die im Glauben sind, mit der Aufstellung tausender von Windrädern und Solarkollektoren sei die sogenannte Energiewende im wesentlichen bewerkstelligt. Dies ist ein Irrglaube, denn noch fehlen die verbindenden Stromtrassen, welche die elektrische Energie von den Küsten zu den südlichen Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Hessen transportieren.

mehr

Frühlings­erwachen und „Klima­wandel“: Die Forsythien­blüte verspätet sich seit 30 Jahren

29. März 2017 Chris Frey 0

Josef Kowatsch, Stefan Kämpfe
Die Forsythie ist eine vom Deutschen Wetterdienst benutzte Zeigerpflanze für den Erstfrühlingsbeginn im März. Eigentlich ist die Forsythie nicht besonders geeignet als Erstblütenbetrachtung, der DWD hat sie auch nicht ausgesucht, denn er erhielt mehr zufällig die lange Datenreihe aus Hamburg. Und mit schöner Regelmäßigkeit behauptet die politisch besetzte Führungsriege des Deutschen Wetterdienstes einen früheren Frühlingsbeginn der Forsythienblüte an der Lombardsbrücke inmitten der großen Wärmeinsel Hamburg.

mehr

Strahlenaberglauben schlimmster Art

28. März 2017 Admin 3

von Dr. Hermann Hinsch
Soll man sich mit allem befassen, was an totalem Unsinn über Radioaktivität verbreitet wird? Ja, denn es ist eine der Grundlagen deutscher Politik. So schrieb der Grünen-Politiker Stefan Wenzel (1), heute Niedersächsischer Umweltminister: „Die Ereignisse in Japan übersteigen die schlimmsten Befürchtungen von Atomkraftgegnern.“ (Homepage Stefan Wenzel, 28.07.2011).

mehr

Die Vorschriften betreffs sozialer Kosten von Kohlenstoff

28. März 2017 Chris Frey 1

Paul Driessen und Roger Bezdek
Die gegen fossile Treibstoffe gerichteten Vorschriften zur Berechnung der sozialen Kosten von Kohlenstoff beruhen auf Müll-Modellen, ignorieren die Vorteile von Kohlenstoff und schädigen die Armen.
„Falls es das eine Rezept gegen Armut gibt, steht mit weitem Abstand an erster Stelle Energie“, sagte Bill Gates. Die Vizepräsidentin der Weltbank Rachel Kyte und der Nobelpreisträger Dr. Amarta Sen stimmen zu: „Zugang zu Energie ist absolut fundamental beim Kampf gegen Armut“.

mehr

7 Umwelt-Prophe­zeiungen vom Earth Day 1970, die einfach nur grund­falsch waren

28. März 2017 Chris Frey 7

Andrew Follett
Umweltaktivisten glaubten beim ersten Earth Day im Jahre 1970 daran, dass der Planet untergehen würde, und prophezeiten dies auch. Es sei denn, es würden sofort drastische Maßnahmen ergriffen. Nun hat sich die Menschheit niemals zu diesen Maßnahmen durchringen können, aber Umweltaktivisten erinnern immer noch stolz an den ersten Earth Day und halten viele der Prophezeiungen von damals in hohen Ehren.
The Daily Caller nimmt jetzt also den diesjährigen Earth Day zum Anlass, die Prophezeiungen der Umweltaktivisten aus dem Jahr 1970 unter die Lupe zu nehmen und zu sehen, wie sie sich gemacht haben.

mehr

Nee, bei uns gibt´s keine Klimaleugner

27. März 2017 Chris Frey 5

Helmut Kuntz
Frau Umweltministerin Hendricks ist bekannt für ihre, sage man es äußerst vorsichtig: teils verblüffende Unbedarftheit bei vielen Fragen zu den Themen ihrer ministeriellen Aufgabengebiete. Es wurde und wird auf EIKE oft angesprochen, Beispiele:

mehr

Die erste, ausschließ­lich auf Beobach­tungen beruhende Zustands­beschreibung des Klimas

27. März 2017 Chris Frey 0

Global Warming Policy Foundation
Am 22. März 2017 veröffentlichte die GWPF eine Zustandsbeschreibung des Klimas aus dem Jahr 2016, die erstmals ausschließlich auf Beobachtungen beruht.
Sie wurde zusammengestellt von Dr. Ole Humlum, Professor für physikalische Geographie am University Centre in Svalbard, Norwegen. Die neue Klima-Übersicht steht in scharfem Gegensatz zu dem üblichen Alarmismus anderer Zustandsbeschreibungen, die hauptsächlich auf Computer-Modellierungen und Klima-Prophezeiungen beruhen.

mehr

Energie und Gerechtigkeit

27. März 2017 Admin 1

Die deutsche Sprache eignet sich hervorragend zur Begriffsvernebelung durch Politiker. Der Grund, sie lässt es ganz wunderbar zu, durch Zusammenfügen von Substantiven oder ergänzen derselben mittels wohlklingender Adjektive, ganz neue Begriffe zu schaffen, die über die Bewertung des Trägersubstantivs verstärkt, und auf den neuen Begriff übertragen wird. Jeder weiß sofort oder glaubt zu wissen, was gemeint ist. „Klimaleugner“ ist ein Beispiel dafür. Aber auch „soziale Gerechtigkeit“. Das klingt toll, darüber lässt sich wochen- gar monatelang trefflich schwafeln, und deswegen will sie 100 % Kanzlerkandidat der SPD Martin Schulz sogar zum Leitmotiv seines Wahlkampfes machen. „Klimagerechtigkeit“ gibt es auch schon, doch unser Autor Frank Hennig hat sich hier den Begriff „Energiegerechtigkeit“ vorgenommen. Was ist das?

mehr

Zurück in die Zukunft: Windstrom in Südaustralien setzt auf Dieselpower

26. März 2017 Andreas Demmig 1

Stopthesethings bringt weitere Nachrichten, vom Land mit dem höchsten EE-Anteil

Es wird STT-Leser geben, die alt genug sind, um sich daran zu erinnern, dass Dörfer und regionale Gebiete auf einen Diesel-Generator als ihre einzige Stromversorgung angewiesen waren. Ohne Zweifel besser als nichts, dann wurden lokale Dieselgeneratoren bald durch Kohlekraftwerke und umfangreiche Verteilungsnetze ersetzt; die Zuverlässigkeit wurde erhöht, die Strompreise fielen und der Rest, wie sie sagen, ist Geschichte.

mehr

Südaustralien, die nächsten Schritte nach dem Blackout

25. März 2017 Andreas Demmig 0

Von STT und (übernommen) von The Australian, Nick Cater
Australiens Energiekrise ist selbstverschuldet und weitgehend auf die Angstmacherei durch die globalen Erwärmungsalarmisten zurückzuführen.
Eine fortdauernder Wirrwarr von falschen Prämissen und falschen Versprechungen, hastig und schlecht durchdachte Reaktion auf die „Bedrohung“ durch CO2, hat so gut wie alles zerstört, was die australische Natur reichlich anbietet: billige und zuverlässige Energie. Nick Cater, vom The Australian, hat richtigerweise die Ideologie als die treibende Kraft identifiziert, die ein Land, das bekannt für seine Energieressourcen ist, innerhalb von zehn Jahren zum internationalen Gespött machte.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 6