Trumps erste Executive-Aktionen versetzen die Umweltbehörde, das Gesundheitsministerium und die Pipeline-Gegner in einen Abwärtsstrudel

Demmig; Posteingang

Newsbytes, über Klima-Nexus:
Die US Umweltbehörde EPA sieht sich dem Einfrieren ihrer Aktivitäten und dem Beschuss durch die eigene Administration ausgesetzt: Der EPA wurde befohlen, alle ihre Zuschüsse und Verträge, einschließlich Programme für die Klimaforschung, Umweltgerechtigkeit und Verschmutzungsprävention einzufrieren, nach durchgesickerten internen Informationen an verschiedenen Stellen am Montagabend [den 23.01.2017].


Es ist unklar, ob das Einfrieren dauerhaft ist. Aber die EPA-Mitarbeiter haben die Anordnung, diese Richtungsänderung nicht außerhalb der Behörde zu diskutieren. Diese Nachrichten vom Einfrieren und die Nachrichtensperre kamen einen Tag, nachdem Axios Details des Übergangs-Team „EPA Aktionsplan“ veröffentlichte. Die EPA wird darin beschuldigt „mit Regulierungspolitik die Wissenschaft zu steuern“ und es wird empfohlen, dass die Umweltbehörde die Finanzierung der Wissenschaft stopt. Axios zitierte auch eine republikanische Lobbyistin, das im nächsten Monat „Dutzende“ von EPA-bezogenen Dekreten kommen werden, um EPAs Interessenkonflikte zu beseitigen.

Quellen sind: (EPA ihre Zuschüsse und Verträge, Grant freeze: Huffington PostProPublicaWashington Post $, The Hill. Agency action plan: AxiosThe Hill. EOs: Axios. Commentary: Vox, Brad Plumer analysisBuzzfeed, Dino Grandoni analysis)

 

Das Gesundheitsministerium fürchtet Trump und zieht Klimagipfel zurück: Das Gesundheitsministerium CDC hat ‚stillschweigend‘ eine bevorstehende Gipfelkonferenz zu öffentlicher Gesundheit und Klimawandel annulliert, berichtete Climatewire am 23.01. Die Konferenz, ursprünglich für nächsten Monat in Atlanta geplant, hatte den Schwerpunkt auf die aktuelle Wissenschaft zwischen Klima und Gesundheit und die „Umsetzung von Wissenschaft in die Praxis“ im Umgang mit dem Thema. Während CDC-Beamten sagten, das Konferenzteilnehmer Optionen für alternative Termine erkunden, meinten ehemalige CDC Mitarbeiter und Experten, dass es wahrscheinlich ist, dass die Behörde die Konferenz ganz streicht, um politische Vergeltung von der Trump-Administration zu vermeiden. (ClimatewireWashington Post $, WSJ $, APCNNBuzzfeedHuffington PostThe HillThe VergeAJC)

 

Trump hat die Gruppe der Pipeline Gegner im Auge: In seiner ersten offiziellen Pressekonferenz als Sekretär des Weißen Hauses stellte Sean Spicer fest, dass die Trump-Regierung sowohl die Dakota Access- als auch die Keystone-Pipelines als Teil des Energieplans „America First“ durchziehen wird. Auf die Frage nach den Plänen zur Auftragsausführung für beide Pipelines stützte sich Spicer auf die Bereitstellung von Spezifikationen, fügte jedoch hinzu, dass die Pipelines „Bereiche sind, in denen wir Arbeitsplätze steigern, das Wirtschaftswachstum erhöhen und die amerikanische Energieversorgung erschließen können.“ Spicer kommentiert einige Tage nachdem der Standing Rock Sioux tribal council [… Stammesrat], wegen der Erwartung von verheerenden Frühjahrsüberschwemmungen eine Resolution verabschiedete, die die Aktivisten bittet, die Cannon Ball Baustelle bis zum 30. Januar räumen. [Nähere Erläuterungen von der Webseite der Standing Rock Sioux: „Viel Arbeit wird erforderlich sein, um vor dem Frühjahrs-Tauwetter aufzuräumen, bevor die Wassermassen das Gebiet überschwemmen werden. Es ist zwingend, dass wir die Lager reinigen und sie in ihrem ursprünglichen Zustand wiederherstellen, bevor diese Überschwemmung eintritt…“ –  der Übersetzer] Im Vorfeld der Amtseinführung in der letzten Woche, wurden Dutzende von Demonstranten verhaftet, während die Bewegung sich umgruppierte und neue Strategien plant, um der neuen Regierung die Stirn zu bieten und die Demonstrationen über North Dakota hinaus zu erweitern. (Trump: The HillGristFusion@rebleber. Council resolution: InsideClimate NewsCBCBismarck Tribune. Protests/what’s next: WSJ $, CNNHigh Country NewsIndependent)

Erschienen auf WUWT am 24.01.2017

Übersetzt durch Andreas Demmig

https://wattsupwiththat.com/2017/01/24/newsbytes-trumps-first-executive-actions-put-epa-cdc-dakota-pipeline-into-a-tailspin/

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

*