10. IKEK- CO2-induzierte Erwärmung vs gesteigertem Pflanzenwachstum

28. Februar 2017 Admin 2

von Prof. em. Dr. François Gervais
Lässt sich gesteigertes Pflanzenwachstum dank höherer CO2 Konzentration eher nachweisen als die vermutete die CO2-induzierte Erwärmung? Prof. em. Dr. François Gervais, von der Université François Rabelais, in Tours, Frankreich, LS Physik/Materialwissenschaften geht dieser Frage nach und kommt zu klaren Ergebnissen.

mehr

Der Klima-,Gott aus der Maschine‘ hat sich als falscher Gott herausgestellt

28. Februar 2017 Chris Frey 0

Charles G. Battig, M.D.
Einige sagen, dass „Gott“ in einem Computer residieren könnte … der Deus ex Machina bedeutet wörtlich übersetzt „Gott aus der Maschine“. Unter jenen Individuen finden sich jene, welche das Klima mittels Klima-Computer weissagen, in welchen Allgemeine Zirkulationsmodelle eingebettet sind. Dies hat ein System des Glaubens kreiert … nämlich den Glaube, dass alle in allen Zeitmaßstäben das Klima treibenden Variablen bekannt sind, quantifiziert nach individueller Verteilung und Wechselwirkungen, und dass chaotische Variabilität vorhersagbar ist. Beim derzeitigen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse ist ein solcher Glaube intellektuelle Hybris, die maskiert als wissenschaftliches Unterfangen daherkommt.

mehr

10. IKEK – Bestimmen Sonnenzyklen unser Klima?

27. Februar 2017 Admin 3

von Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Bereits in einem 1801 veröffentlichen Artikel (Royal Society of London) stellte der deutsche Astronom Wilhelm Herschel (1738-1822) die Frage nach einen Zusammenhang zwischen der Anzahl der Sonnenflecken und der Entwicklung der Weizenpreise. Er erkannte eine Verbindung zwischen den Sonnenaktivitäten und dem Klima auf der Erde, was sich letztendlich auf die Ernten und somit auf die Weizenpreise auswirkte.

mehr

Im Gegensatz zum populären Glauben, reduziert die Speicherung von Solarenergie im Haushalt weder Stromkosten noch Emissionen

27. Februar 2017 Andreas Demmig 12

Tereza Pultarova
Da das Laden und Entladen einer Konsumerbatterie selbst Energie verbraucht, fördert die überschüssige Solarenergie die in die Speichereinrichtung anstatt in das Netz geht, einen höheren Gesamtstromverbrauch für den Haushalt sowie höhere Emissionen, da der erhöhte Verbrauch durch fossile Energie abgedeckt werden muss.

mehr

Stromausfall nach Dunkelflaute?

26. Februar 2017 Admin 18

Der vergangene Januar zeigte einmal mehr, dass Wind- und Sonne nicht in der Lage sind ausreichend elektrische Energie zu erzeugen und/oder zum notwendigen Zeitpunkt bereitzustellen. Während 10 Tagen herrschte Dunkelflaute. Der vorhandene konventionelle Kraftwerkspark musste die Versorgung zu 100 % übernehmen. Doch was passiert, wenn er nicht mehr da ist?
Unser Autor Dr. Björn Peters beschreibt ganz nüchtern die selbst geschaffene Situation.

mehr

Öl – Woher kommt es?

26. Februar 2017 Andreas Demmig 18

David Middleton

Ich bin ein Erdölgeologe / Geophysiker mit fast 36 Jahren Erfahrung in der Erdöl- und Gasexploration, hauptsächlich im Golf von Mexiko. Im Lichte des jüngsten Beitrags von Andy May, Öl-geht es uns aus?, dachte ich, ich könnte einen Aufsatz über Bildung von [Erd-] Öl schreiben.

mehr

G20: Merkel legt einen Klima-Hinterhalt für Trump

25. Februar 2017 Chris Frey 8

Rupert Darwall
Trump wird bald Gelegenheit haben, unseren Alliierten in Westeuropa den Irrweg ihrer Emissionen kappenden Politik aufzuzeigen.
Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel bereitet einen Hinterhalt vor, in den sie Präsident Trump während des G20-Gipfels im Juli locken will. Und Trumps Reaktion wird Aufschluss darüber geben, ob seine Präsidentschaft wie die zweite Amtszeit von George W. Bush daherkommt oder die Ausnahmestellung bzgl. Energie von Amerika in den Dienst der Wiederherstellung amerikanischer Größe stellen wird.

mehr

Winter 2016/17 in Deutschland mit Hochdruck und eiskalten Über­raschungen – gute Aussichten für Frühjahr und Sommer?

25. Februar 2017 Chris Frey 9

Stefan Kämpfe
Anders als seine drei sehr milden Vorgänger, verdiente der Winter 2016/17 seinen Namen dank anhaltender Kälte im Januar. In der Endabrechnung fiel er, gemessen am Mittelwert 1981 bis 2010, fast temperaturnormal aus, und auch der Schnee, den es laut Klimaforscher Mojib Latif ja eigentlich nicht mehr geben sollte, lag zur Freude der Urlauber und Wintersportler zeit- und gebietsweise reichlich. Wie ist dieser Winter einzuschätzen, und waren die im Spätherbst 2016 getroffenen Winterprognosen richtig?

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 7