Kommentar Registrierung funktioniert wieder!

Servie erforderlich; Bild Thorben Wengert / pixelio.de

EIKE Redaktion
Die Registrierung für Kommentare samt Bestätigungs-Mail Versand war durch Aufspielen eine Updates gestört. Sie funktioniert jetzt wieder.


Die Feiertage sind nicht nur Tage der Besinnung und des Feierns, sondern auch Zeit für notwendige Wartung, Fehlerbehebung etc. Nach Umstellung auf WordPress haben sich einige kleiner und gößere Mängel gezeigt, die jetzt Schritt für Schritt behoben werden. Zudem wurden eine Reihe von Wünschen an uns herangetragen und Empfehlungen für eine bessere Funktion gegeben, die wir jetzt Stück für Stück angehen und je nach Möglichkeit und Aufwand umsetzen wollen.

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

9 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1
Rainer Hoffmann

Ich bin gespannt, wann die Nummerierten (!) Kommenetareinträge bei EIKE realisiert werden. Im Theme vom "Klimamanifest" funktionieren die Nummerierungen in den Kommentaren bereits. Aber in jedem verwendeten Theme muss diese Sache unterschiedlich eingerichtet werden, damit es funktioniert. Wahrlich nicht ganz einfach. Der Wurm liegt im Detail. Und die Möglichkeit .jpg-Dateien (bzw. Bilder/Fotos) mit einem abgrenzenden Rahmen zu versehen, sollte auch noch kurzfristig als PlugIn eingerichtet werden. PlugIn-Infos liegen bereits vor.

2

Dann wollen wir mal schauen, wie das jetzt funktioniert.

3

Eine Mail als Bestätigung des geposteten Kommentars habe ich nicht erhalten.

4

Überprüfen wir, Danke.

5

Die "unterstreichen" Funktion wird zwar angezeigt, funktioniert aber wie bereits Anfangs dokumentiert nicht.

6

Ich habe ein Problem mit der Kommentarfunktion. Ich schreibe in Word und kopiere den Text in den EIKE Editor. Dann tauchen immer irgendwelche Formatierungsdaten vor dem Text auf, die ich nie geschrieben habe. Der Admin hat mich schon darauf hin gewiesen, aber ich weiß nicht wie das zustande kommt.

7
Klaus Jankowsky

IN Word schreiben sie ganz automatisch formatierten Text, der dann entsprechend auch bei EIKE eingefügt wird. Ich habe daher zwei Vorschläge:

 

1. Nehmen sie einen nicht formatierenden Editor. Unter Windows ist dazu der Klassiker das Notepad.

2. Schreiben sie weiter in Word, fügen sie den Text dann aber in Notepad ein. Kopieren sie erneut und fügen sie ihn dann in EIKE ein.

 

Schnell und einfach ist natürlich Lösungsvorschlag 1.

8

Wir überprüfen das. Der Hauptgrund ist, dass im Kommentarbereiche Formatierungen des Textes per Mausklick eingeführt werden können. Damit ist html erlaubt, und wenn dann per copy & paste Texte, die html codes enthalten, eingegeben werden, sind die sichtbar. Mal sehen, was wir da machen können.
mfG

9

Oh je, jetzt hat EIKE Ökozensur eingeführt. Ihr verlangt das Lösen einer Rechenaufgabe beim Anmelden ( 0 + 1 =...). Damit dürften dann die meisten Klima- und Energiewendeaktivisten überfordert sein. Eine "Null-Emissionsgesellschaft" scheitert ja schon am kleinen 1x1, die können also keine Rechenaufgaben lösen....