Donald Trump: „Globale Erwärmung ist ein massiver Schwindel“.

Jacky Murphy |@NeonNettle
Donald Trump hat verkündet, dass die globale Erwärmung eine Ente ist. Er sagt, dass der Klimaschwindel von der Elite dazu benutzt wird, Geld zu scheffeln und der US-Wirtschaft weiteren Schaden zuzufügen. Außerdem sagte er, dass das Thema sehr weit unten auf der Liste wichtiger Themen in der Welt rangiert.


YNW berichtet: Obama glaubt, dass es sich hierbei um das Problem Nummer 1 in der heutigen Welt handelt. Ich dagegen denke, dass es auf der Liste der Probleme sehr weit unten steht“, sagte Trump in einer Fernsehsendung und deutete eine grundlegende Umgestaltung der US-Politik an.

Trump fuhr fort: „Wissen Sie, in den zwanziger Jahren [des vorigen Jahrhunderts] redeten die Leute von einer globalen Abkühlung, sie dachten, es wird kälter auf der Erde. Ich glaube, dass es Wetter gibt, und ich glaube, dass es Änderungen gibt, und ich glaube, dass es aufwärts und dann wieder abwärts und dann wieder aufwärts geht, wieder und immer wieder im Verlauf von Jahren und Jahrhunderten“.

Das Wetter war so lange so kalt, dass die Globale-Erwärmung-SCHWINDLER gezwungen waren, aus ,globaler Erwärmung‘ den Begriff ,Klimawandel‘ zu machen, um die Dollars weiter fließen zu lassen!

— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) 29. Januar 2014

Trump lässt sein Geld dorthin fließen, wo sein Mund ist. Einem Mitglied seines Transitions-Teams zufolge sucht der neue Präsident bereits nach Wegen, sich so schnell wie möglich aus einem kostspieligen globalen Klimaabkommen zurückzuziehen, wie es jüngst in Marokko ratifiziert worden ist.

Seit Trumps Wahlsieg haben Regierungen von China bis zu kleinen Inselstaaten ihre Unterstützung nochmals bestätigt. [Hätte ich als Regierungschef eines kleinen Inselstaates auch – angesichts der Aussichten auf so viel Geldzufluss! Anm. d. Übers.]. Aber Trump glaubt, dass die globalen Regeln und Vorschriften die amerikanische Wirtschaft weiterhin schädigen, und er möchte da heraus kommen. „Es war unbesonnen, das Pariser Abkommen vor der [US-]Wahl in Kraft zu setzen“, sagte das Mitglied Reuters unter der Bedingung, anonym zu bleiben.

30.000 Wissenschaftler stimmen Trump zu

Die atemberaubende Zahl von 30.000 Wissenschaftlern sind hervorgetreten und haben ihre Übereinstimmung mit Trump bekundet, der zufolge der Klimawandel ein Betrug der globalen Elite ist, um Geld zu scheffeln.

Einer dieser Experten ist der Begründer des Weather Channel John Coleman. Er warnt, dass Befürworter des vom Menschen verursachten Klimawandels wie etwa Al Gore damit ungeheuren Reichtum eingeheimst haben.

Falls jemand immer noch geneigt ist zu glauben, was Al Gore zum Thema globale Erwärmung zu sagen hat, sollte die Tatsache im Auge haben, dass seit seinem Kreuzzug bzgl. Klimawandel er in seinem Privatjet rund um die Welt geflogen ist, er seinen Reichtum vermehrt hat von 2 Millionen Dollar im Jahre 2001 auf etwa 100 Millionen Dollar im Jahre 2016 – hauptsächlich durch Investitionen in falsche „Grüntech“-Unternehmen und mittels der effektiven Veruntreuung zahlreicher Zuwendungen und Anleihen.

„Eine Umfrage von zwei deutschen Wissenschaftlern im Jahre 2008, Dennis Bray und Hans von Storch, ergab, dass eine bedeutende Zahl von Wissenschaftlern skeptisch hinsichtlich der Fähigkeit der bestehenden Klimamodelle ist, die globalen Temperaturen, Niederschläge, Änderungen des Meeresspiegels oder Extremwetterereignisse auch nur über ein Jahrzehnt korrekt vorhersagen zu können; sie waren immer skeptischer, je weiter der Zeitrahmen ausgedehnt wurde“.

Andere Mainstream-Quellen neben der National Review waren ebenfalls mutig genug, sich gegen die Propaganda der globalen Erwärmung auszusprechen – sogar im Wall Street Journal war ein Op-Ed im Jahre 2015 erschienen, in dem die AGW-Pseudowissenschaft in Frage gestellt worden ist, die von den Befürwortern der globalen Erwärmung so stark vorangetrieben wurde.

Und natürlich gibt es über 31.000 amerikanische Wissenschaftler (bis heute), die Trump zustimmen und eine Petition unterzeichnet haben, in der das Klimawandel-Narrativ in Frage gestellt wird – 9029 von ihnen haben PhD’s in ihren jeweiligen Fachgebieten.

Viele jener Wissenschaftler, die die Petition unterzeichnet haben, waren wahrscheinlich ermutigt, sich für die Wahrheit auszusprechen, nachdem der in den Ruhestand getretene Atmosphärenwissenschaftler der NASA John L. Casey enthüllt hatte, dass solare Zyklen größtenteils für Erwärmungsperioden auf der Erde verantwortlich waren – und nicht menschliche Aktivitäten.

Viele weitere werden wahrscheinlich diese Petition unterzeichnen und sich gegen die Mainstream-Propaganda wenden, nachdem Trump jetzt eine grundlegende Änderung der US-Politik in Aussicht gestellt hat.

Link: http://www.neonnettle.com/features/606-donald-trump-announces-global-warming-is-a-massive-hoax

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.