Legt Windfirma WPD windiges Geld über Panama an? Offshore Windpark Butendiek Errichter taucht in den Panama Papers auf

Fast jeden Tag erreichen uns Emails von Lesern, welche uns auf die Praktiken der Nutznießer der Energiewende oder der Klimafurcht hinweisen. Jetzt bekamen wir eine Mail die zeigt, dass auch die Windfirma WPD ihr leicht verdientes Geld über Panama schleust. Wir veröffentlichen diese Mail in voller Länge


Liebe Interessierte,

es gibt ja doch aufmerksame Mitbürger. Und die schicken mal so eben Informationen.

Zum Beispiel über WPD. WPD ist die Firma, die vor Sylt den Horizont mit Windkraftwerken versaut hat. Allerdings haben sich die Sylter auch nicht gewehrt. Wir sind ja für die „Klima-“ und damit die „Wetterrettung“, für „die Eisbären“, gegen „das Atom“ und natürlich für unsere „Kinder, Enkel und Urenkel“ sowie für die „Schöpfung“….

Interessant ist aber, daß nun unser aller extreme Subvention des Strompreises, aller sonstiger Verdienst aus den Windkraftwerken im Meer und deren Abschreibungen zu Lasten des Steueraufkommens offenbar „veredelt“ werden im Steuerparadies Panama.

Man kann es auch kurz sagen: Es sieht nach einer großen Schweinerei aus!

Denn: 

Ab heute ist die Datenbank verfügbar der Panama Papers, siehe Artikel hier:

http://www.welt.de/politik/ausland/article155200869/Rohdaten-der-Panama-Papers-jetzt-online-zugaenglich.html

Wenn man da mal „Germany“ und „wind“ eingibt, kommt:

WPD WIND WORLDWIDE GMBH

Ansässig in Bremen.

Laut Wikipedia hat WPD Butendiek realisiert und ist ein ganz Großer in der Branche:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wpd 

Es gibt eine wpd Panama S.A., und die ist „Intermediary“ (laut Lexikon „Zwischenhändler“) der WPD Wind Worldswide GmbH in Bremen.

Siehe diesen Link aus der Panama Papers Datenbank:

https://offshoreleaks.icij.org/nodes/11012952

wpd Panama S.A. wurde am 10.1.2008 gegründet, steht dort.

WPD Wind Worldwide ist Shareholder von wpd Panama S.A.

Hier steht mehr zu dieser Firma:

https://offshoreleaks.icij.org/nodes/10048245 

Dort steht auch zu dieser Firma:

Agent: Mossack Fonseca

„Struck off 15.07.2014“ und „Dissolved“ (aufgelöst)

Hier steht noch mehr zu dieser Firma, und zwar vor allem die Namen von zwei wpd-Mitarbeitern:

https://opencorporates.com/companies/pa/598296

Dort steht, dass der Sekretär ein Herr „Lutz Kindermann“ ist.

Mal eben gegoogelt, und hier das Linkedin-Profil (Screenshot im Anhang):

https://www.linkedin.com/in/lutz-kindermann-2b8bb6

Seines Zeichens

„Developing wind farm projects in Argentina, Chile and Panamá. 
Regional Manager for renewable energy projects at wpd. Responsible for business development in Latin America.
Specialties:Wind farm project development, market development, renewable energy, Argentina, Chile, Panamá, sustainable development”

Direktor und tesorero (= Schatzmeister):

Arvid Hesse

https://www.linkedin.com/in/arvid-hesse-6340719a

Profil im Anhang

Head of Development North America , wpd Europe GmbH

Beide stammen aus Deutschland

WPD Wind Worldswide GmbH (Bremen)

Gegenstand des Unternehmens

Die Planung, die Konzeption, die Finanzierungsstrukturierung und der Vertrieb von Windparks, die Beteiligung an anderen Unternehmen und Gesellschaften, insbesondere solchen, die die Planung, den Bau und die Finanzierung von Windparks und anderen regenerativen Projekten zum Gegenstand haben …

siehe

http://www.firmenwissen.de/az/firmeneintrag/28217/2050830120/WPD_WIND_WORLDWIDE_GMBH.html

Mehr muß man dazu wohl nicht sagen, den Rest kann sich jeder selbst denken…

Es soll freilich Leute geben, die, wenn es um Windkraftwerke und damit Weltrettung geht, nicht so gerne denken!


Herzliche Grüße, Dr. Zielinski

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

2 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

" Allerdings haben sich die Sylter auch nicht gewehrt."
Die haben sich sehr wohl gewehrt, aber gegen die legalen Parteispenden hat keine BI und kein Verein gegen die Windenergieprofiteure eine Chance. Gegen den Aberglauben in der Bevölkerung auch nicht.

2

Wer glaubt, dass diese "Windigen und Sonnigen" Firmen je an das Gemeinwohl und die Umwelt/Natur gedacht haben, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.
Diese sog. Erneuerbare Energiebranche ist nichts weiter als eine auf marktfeindlichen (gesellschaftfeindlichen) basierende Gesetzes (EEG) Mafia. Diese Mafiabranche ist weder an der Natur, an der regionalen Wirtschaftsschöpfung und erst recht nicht an Steuerabgaben und regionalen Aufbau interessiert. Einzig und alleine der eigene Profit zählt dort auf Kosten des NAIVEN und Marktfremden Bürger in Form von Märchenstunden und Sonntagsreden verpackt.
Was die Kohle, Gas und vor allen die Kernkraftwerke zum Gemeinwohl und zur Strompreisstabiliät und Netzstabilität beigetragen haben bzw. noch beitragen haben diese Energiemafia Bosse von der Energiewende Front nie zustande gebracht und wollten dies auch nie zustande bringen. Solidariät und Gemeinwohl ist diesen EE-Abzockern ein Fremdwort im Gegensatz zu den Kohle, Gas und Kernkraftwerksbetreibern die über die Dividenden und Anteile die Gemeinden und Kommunen mit gemeinwohl in Form von Gewinnausschüttungen bedacht haben und das Jahr für Jahr.