Neues aus Absurdistan – WWF Aktivistin Regine Günther wird Berliner Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz.

WWF "Klimaexpertin" Regine Günther, Bild Wikipedia

von Michael Limburg
Wie mehrere Zeitungen, darunter die Süddeutsche Zeitung am 23.11.16 meldeten, …wird die WWF Klima-Expertin Regine Günther Berliner Senatorin.(hier)


Wie schnell man – wenn man auf der richtigen Seite steht- zur Klimaexpertin (alle Hervorhebungen vom Autor) wird, erläutert die SZ so:

Die Klima-Expertin Regine Günther vom WWF Deutschland soll neue Berliner Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz werden. …Die 53-Jährige leitet seit einigen Jahren das Referat für Klima und Energie bei der Umweltstiftung WWF Deutschland. Sie zählt zu den renommiertesten Experten zu Fragen des Klimawandels in Deutschland. Zuletzt war sie Mitglied der Regierungskommission, die nach Lösungen zur Finanzierung des Atomausstiegs suchte.

Die wirrtschaftlich etwas schwächelnde Berliner Zeitung ist da schon etwas präziser, wenn sie schreibt

..Ansonsten wird sich für die ausgewiesene Expertin für nationale und internationale Klimaschutzpolitik eine Menge ändern, vor allem die Perspektive auf das Thema, die der Wechsel von der Umweltaktivistin zur Exekutive zwangsläufig mit sich bringt. Bislang gehörte es zu den Standardaufgaben der studierten Politikwissenschaftlerin, die Klimapolitik der Bundesregierung zu geißeln. „So viel Unvermögen macht sprachlos“, resummiert Günther, die sich in der globalen Klimaschutzgemeinde bestens auskennt. Deren Jargon, in dem es um „differenzierte Sektorenziele“, „konkrete Minderungspfade“ für Kohlendioxid und Zielkorridore für den Kohleausstieg geht, kommen ihr holperfrei über die Lippen. 

Auch bei  Wikipedia mutiert Frau Günther zur Klimaexpertin. Dort findet man…

Regine Günther (* 1962)[1] ist eine deutsche Klimaexpertin. Am 23. November 2016 wurde bekannt, dass die parteilose Günther Senatorin für UmweltVerkehr und Klimaschutz im künftigen Berliner Senat werden wird.[2] Zuvor leitete sie 16 Jahre lang des Klima- und Energiereferat des WWF Deutschland. Derzeit ist sie Generaldirektorin Politik und Klima der Organisation.[3][4]

Um wenig später unter "Leben" den Werdegang von Frau Günther darzustellen. Denn dort finden wir bei Wikipedia

Günther studierte Geschichte in Heidelberg, Madrid und Berlin sowie von 1986 bis 1990 Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin.[5] Von 1995 bis 1998 war sie bei der Berliner Energieagentur beschäftigt, seit 1999 ist sie für den WWF Deutschland tätig.[3] Eines ihrer zentralen Themen ist die Umsetzung der Energiewende.[6] Günther gilt als ausgewiesene Expertin für nationale und internationale Klimaschutzpolitik.[7]

Günther stammt aus Kaiserslautern und lebt seit 1986 in Berlin. Sie ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter.[8]

Danach versteht versteht die "Klimaexpertin" Regine Günther nach früher mal üblicher Definition des Begriffs Expertin vom Klima in etwa soviel, wie der Igel vom Fensterputzen. Nämlich nichts.

Wovon sie einiges verstehen wird, sind Propaganda und Strippenziehen. Mit der Propaganda hat sie die Kollegen der Medien überzeugt, dass es sich bei ihr nur um eine Klimaexpertin handeln kann. Das Strippenziehen brachte ihr dazu den Senatorenposten ein.

Der Normale würde sagen in richtigen Genderdeutsch: "Da wurde die Geiß zur Gärtnerin gemacht". Willi Brandt formulierte es netter; wenn auch in etwas anderem Zusammenhang: 

"So wächst zusammen was zusammen gehört"

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

19 Kommentare

  1. Günther kam zum WWF, als ich ich schon einige Jahre gegangen war. Und ich wusste warum. Wir sind dann logischerweise auf Diskussionsveranstaltungen (fast buchstäblich) zusammengestoßen. In den letzten 10 Jahren allerdings nicht mehr, denn ich werde ja aus naheliegenden Gründen zu solchen Veranstaltungen nicht mehr eingeladen. Günther offenbarte mir gegenüber ihre völlige Ignoranz über naturwissenschaftliche Zusamnenhänge und ist insofern für ihren neuen Posten bestens qualifiziert.

  2. @S.Bernd #15
    Jeder, der mit dem Wahlergebnis nicht einverstanden ist, der muss auf EIGENE KOSTEN eine Nachzählung durchführen lassen.
    Und die 5 Millionen Dollar sind erst einmal der Einstieg. Keiner weis nämlich, auf wieviel Dollar sich diese Nachzählung überhaupt belaufen wird. Das ist erst einmal das Startkapital. Die Kosten Kalkulation steht noch komplett aus. Wir haben es hier mit Schätzwerten zu tun. Und es wird zum Schluss ein großer Kostenberg sein. Das Ergebnis der Nachzählung hat die Deadline 13. Dezember. Und einige Bezirke in den Bundesstaat haben schon mitgeteilt, dass es ohne Mehrarbeit und Sonderschichten = Zuschläge = Mehrkosten nicht machbar wäre, den Termin einzuhalten.
    Und zu bedenken ist…wir sind in der Vorweihnachtszeit.
    Die wenn die 5 Millionen Dollar den Armen oder Sozialverbänden im Land gespendet hätten, hätten Sie mehr Freude und Nächstenliebe gebracht/gezeigt.
    Aber so ist sie halt, die „Umverteilungsmafia von Unten nach Oben“…und die Grünen-Kommunisten sind die größten Umverteiler von Unten nach Oben. Man kann auch sagen…die Kommunisten Mafia ist die größte Kapitalmafia. Diesmal nicht im braunen und roten Gewand sondern im „modernen“ Grün daherkommend.

  3. Kurz etwas zu http://tinyurl.com/gwk9s9l #7, Siegfried Zülsdorf.
    Die Panikmacher haben Hochkonjunktur. Bald wird die Erde eisfrei sein, was sie allerdings die meiste Zeit ihres Bestehens auch war. Segeltörns um den Nordpol werden dann normal sein.
    Die Realität sieht allerdings etwas anders aus. Die Erwärmungsphase, wie sie nach Kaltphasen unvermeidbar ist, scheint auszuklingen. Am Südpol schon länger, jetzt aber auch am Nordpol, in der Arktis.
    http://tinyurl.com/gluq3fo

  4. Ich habe ein kleines Problem. Wenn ich WWF lese komme ich immer auf „Welt Währungs Fond“. Vor 10 Jahren hatte ich mal gelesen, dass die Umweltschützer bei den Geldeinnahmen im Vergleich zur Industrie weltweit auf der 7. Position stehen und das auch noch steuerfrei. Irgendein anderer Verein wurde jetzt wieder per Gerichtsbeschluss als gemeinnützig festgelegt, wodurch Steuern wegfallen. Die verkaufen trotzdem sogenannte „Fairtrade-Produkte“. Gewerbesteuer … fällt weg.

  5. Das ist nicht das erste mal, dass Nobodys in der Politik was zu sagen haben.
    Die jetzige Verteidigungsministerin von der Leyen war auch mal für Familie und dann Soziales zuständig, und wurde parteipolitisch bedingt zur Chefin der Bundeswehr, obwohl man der vielleicht auch mal beibringen musste, was denn der Unterschied zwischen Kaliber 5.56 und 7.62 ist (hoffentlich weiß sie es jetzt)

    Aus Partei bedingter Politik (in einer Demokratie eigentlich normal weil gewählt) ist inzwischen IDEOLOGISCH bedingte Politik geworden, und das ist für mich ein riesengroßer Unterschied -> das Ziel ist gesellschaftliche Gleichschaltung. Im „Schwarzbuch des Kommunismus“ habe ich mal einen guten Satz gelesen: Wo sozialistische Ideologien regieren, dort herrscht ein permanenter Kampf gegen den Willen des Volkes.

  6. Herr Hofmann
    Mir ist bekannt, daß (erst einmal) in einem Bundesstaat nachgezählt wird.Aber in den Nachrichten wurde erwähnt, daß man es in zwei weiteren beabsichtige.
    Mir ist erst wohler, wenn ich weiß, daß, wenn die 3 Staaten Frau Clinton zuschlüge es dennoch nicht für eine Mehrheit für die Demokraten reicht.
    Aber wer weiß, was den Nicht verlieren Könnenden alles noch einfällt bis zum Endsieg. Und Heute ,oder war es Gestern, hörte ich, daß Frau Clinton 2 Millionen mehr Stimmen bekommen haben soll als Herr Trump, aber in den USA zähle die Anzahl der Wahlmänner.
    Für die Nachzählung wurden 5 Millionen Dollar gespendet. Von wem? Von fanatisierten Anhängern aka Klima- Weltretter der Unterlegenen, von „Künstlern“ die ihre Auswanderungsankündigung nicht wahr machen müssen, wenn Hillary ins oval Office einzieht ?
    Und meine Wunsch ist, daß Herr Trump bei seiner Absicht hinsichtlich „Klima“ bleibt.

  7. @S.Bernd #11

    1. Wird nur in einen Bundesstaat von einer Grünen eine Neuauszählung verlangt.
    2. Hat Clinton bereits Trump zum Wahlsieg gratuliert und ihre Niederlage damit akzeptiert.
    3. Wird das Nachzählen eher zu Lasten von Clinton als für Trump ausgehen.

    Meine Vermutung…die Grüne will evtl. für sich noch ein besseres Ergebnis in diesen einen Bundesstaat herausholen. Und Sie hat halt mit den „Clinton-Demokraten-Fanatikern“ genug naive Spender zusammenbekommen, dass Sie diese Neuauszählung in den einen Bundesstaat finanzell stemmen kann.

  8. Sehr geehrter Herr Hofmann, M.

    In den USA sollen die Stimmen in 3 Bundesstaaten neu ausgewertet werden. Wenn da mal nicht manipuliert wird, rechtfertigt als Weltrettung, was ja zu 100% mit der Klimarettung identisch ist.

  9. Deutschland 2016, Voraussetzungen zur „Karriere“:

    – absolute Obrigkeitshörigkeit
    – absolute ideologische Verblendung/Gehirnwäsche
    – absolut deutschfeindlich
    – absolut korrupt
    – absolut gewissenlos/schmerzfrei
    – absolut unverschämt
    – absolut ahnungslos = „Experte“
    – absolut absolut 😉

    dagegen war Orwell`s Diktatur/Neusprech noch ein Kindergarten;
    HEUTE muss man tatsächlich sämtliche AgitProp der Volkszertreter sowie der Journaille um 180° wenden und es wird ein Schuh draus…DIE DRITTE SOZIALISTISCHE DIKTATUR INNERHALB VON 100 JAHREN AUF DEUTSCHEM BODEN! ERSCHRECKEND!!!

  10. Ach…als Ergänzung noch zu meinen Kommentar.

    Trump hat genau erkannt, was die Grünen Sozialisten mit der Umweltbehörde im Schild führten. Mit Verordnungen und angeblichen Gesundheitsgefährdeten Stoffen (CO2) wollten diese immer mehr Verordnungen und Verbote und Gesetze der Kohle und der gesamten Volkswirtschaft auferlegen. Darum war das erste auch, was Trump macht, die Umweltbehörde zu recht stutzen und Gesetze und utopische Verordnungen wieder einzukassiern = streichen.
    Und genau so muss das die AfD auch machen, wenn Sie das Sagen im Bundestag und am besten auch noch im Bundesrat hat. Danke!

  11. @gkramm
    Sie brauchen doch im Grün-Kommunistischen Merkel Deutschland nur noch Politiker die die Vorgaben der „Eliten“ bzw. NGOs die in Brüssel und Berlin ein und ausgehen, umzusetzen.
    Strahlung, CO2, Nitrat…all dass wurden von den Grünen Sozialisten von der Fachlichen-Sachlichen Ebene über den Transformationsriemen „Emotion“ = Gesundheit, Schutz, Böse usw. auf die politische Ebene gehoben. Und damit ist auch die Grenzwertbestimmung auf die politische bzw. NGO Ebene gehoben worden.
    Somit haben wir in Deutschland und der EU ein ganz großes Problem. Die Politik hat Zugriff auf Grenzwerte Bestimmung bekommen. Und wir wissen ALLE hie bei Eike…wer das Sagen über Grenzwerte hat, der kann den Kurs einer Gesellschaft (über die Gesetzgebung und gehorsame = gekaufte Politiker) diktieren. Ob eine Gesellschaft weiter die wirtschaftliche Mehrwertschöpfung einer freien Gesellschaft oder eine in Mangel und Armut gehaltene Kommunistische und unfreie Grüne Gesinnungsgesellschaft wird. Das liegt jetzt nicht mehr beim Volk selbst sondern bei den sog. „Eliten“ der Grünen-Kommunisten Merkel Diktatur.
    Die können uns sogar das Trinkwasser über ihre Grenzwertpolitik rationieren. Und zwar über das „Böse“ Nitrat.

  12. Sehr geehrter Herr Limburg
    ich bin nicht der Ansicht, daß Politiker eine spezielle fachliche Qualifikation benötigen. So könnte ich mir beispielsweise eine lebenserfahrene, resolute, unternehmerisch denkende Klofrau mit Hauptschulabschluß und frei von „Visionen“ gut als Bundeskanzler vorstellen – besser als manch einen promovierten Physiker. Das Problem bei der oben angeführten Dame liegt anderswo. mfG!

  13. Es gehört einmal von soziologischer Seite untersucht, wie es möglich ist, dass in Deutschland regelmässig Bürgerfeinde Bürgervertreter werden. Das ist doch nicht normal.

  14. Ja, was halt so bei wikipedia steht, WENN es um Personen (oder kontroverse Themen) geht.

    Ich kenne ein Schauspielerehepaar (Prenzlauer Berg, Berlin), die schreiben sich Ihre Einträge gegenseitig. Da muss man schon schmunzeln. Wenn man sich dann bewusst macht, dass sie sich über wikipedia gegenseitig wesentlich freundlicher gegenseitig sehen als im Zusammenleben, ja da muß man noch mehr schmunzeln.

    Sie haben es schon gesagt: Ich bin zwar mit den Figuren aufgewachsen, und kann deswegen nicht schreiben „heute…“ aber doch: Es ist alles möglich!

  15. Günther studierte Geschichte in Heidelberg, Madrid und Berlin sowie von 1986 bis 1990 Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin.[5]
    Das sind beste Voraussetzungen für einen grünen Klimaexpert*tin. Ein Studium das man ohne Beherrschung der Dreisatzrechnung erfolgreich abschließen kann schützt ja vor allem physikalisch begründeten Zweifel am „menschengemachten“ Klimawandel. Wer keine Ahnung von der Materie hat, kann auch nicht „leugnen“ was andere vorbeten. Von daher, die ideale Besetzung für den Posten. Fachlich völlig ahnungslos aber ideologisch gefestigt wie Margot Honecker. Was soll da noch schief gehen, wir schaffen das…..

  16. Lieber Herr Limburg,
    wenn die Geschichtslehrerin Barbara Hendricks Bundesministerin fuer Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit werden kann, dann sollte eine gleichermassen qualifizierte Regine Guenther doch zumindest Senatorin fuer Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Berliner Senats werden koennen.

    Selbst eine voellig unqualifizierte Person wie Frank Boettcher kann heute Wettermoderator beim NDR werden und in den Bundesvorstand der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft aufsteigen.

    Vor vielen Jahren gab es einen Spruch, der folgendermassen lautete:

    „Vor drei Monaten wusste ich nicht wie Inschenör geschrieben wird, jetzt bin ich einen.“

    In Murkels Deutschland ist fachliche Qualifikation nur noch hinderlich.

  17. Was besseres kann doch der Berliner AfD nicht passieren. Die AfD in Berlin kann jetzt volles Rohr gegen den schwachsinnigen und volkswirtschaftlich vernichtenden Mafiamärchen von einer von menschengemachten CO2 Klimaerwärmung fahren.
    Diese WWF Aktivisten wird nämlich alles daran setzen, dass Berlin zur Auto freien Zone wird. Die wird die Berliner so mit CO2 Verboten und Verordnungen zu klatschen, dass denen noch hören und sehen vergehen werden.
    Warum ich das meine…ganz einfach, weil die Zeit der Grün-Kommunisten abläuft an dem diese noch an den Schalthebeln der Macht ihre Politik durchdrücken können. Und das wissen die auch ganz genau. Deswegen werden die jetzt im Eiltempo ihre Gesinnungs- CO2 Verbotsgesetze noch durchdrücken, wo Sie die Möglichkeit dazu haben.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

*