Klimaskeptiker reicht im Rahmen des RICO Klage ein gegen fast alle NGOs mit Klimabezug sowie einige Individuen

Anthony Watts
Einführung des Übersetzers: Auf diesem Blog haben mehrere Kommentatoren bei verschiedenen Gelegenheiten immer wieder angefragt, ob man nicht hierzulande Klage gegen das Establishment einreichen könnte, wo doch die mutwillige Schädigung unseres gesamten Landes offensichtlich ist. Aber für eine solche Klage sind Unmengen Geldes erforderlich, die den finanziellen Rahmen des Europäischen Instituts für Klima und Energie mehr als sprengen würden. Die dicken Schecks von Big Oil & Co. sind nämlich immer noch nicht eingegangen…
In den USA sieht das jedoch jetzt anders aus, wie der folgende Beitrag zeigt:


Geschworenenprozess gefordert mit einer Klage vor dem United States District Court in Lubbock, Texas [District Court = Amts-,/Landgericht]:

Auf der Frontseite liest man [siehe Bild rechts]:

LEONID GOLDSTEIN, Kläger,
gegen

CLIMATE ACTION NETWORK, CERES INC., ROCKEFELLER BROTHERS FUND INC., GENERATION INVESTMENT MANAGEMENT LLP, FORD FOUNDATION, THE PEW CHARITABLE TRUSTS, GREENPEACE INTERNATIONAL CORP., ENVIRONMENTAL GRANTMAKERS ASSOCIATION CORP., THE CONSULTATIVE GROUP ON BIOLOGICAL DIVERSITY CORP., THE SIERRA CLUB FOUNDATION CORP., WORLD WIDE FUND FOR NATURE TRUST, US CLIMATE ACTION NETWORK CORP., GLOBAL CALL FOR CLIMATE ACTION CORP., GENERATION INVESTMENT MANAGEMENT US LLP, ALLIANCE FOR CLIMATE PROTECTION CORP., FENTON COMMUNICATIONS CORP., WORLD WILDLIFE FUND INC., GREENPEACE INC., GREENPEACE FUND INC., FRIENDS OF THE EARTH INTERNATIONAL CORP., FRIENDS OF THE EARTH US CORP., FRIENDS OF THE EARTH (ACTION) INC., ENVIRONMENTAL DEFENSE FUND INC., ENVIRONMENTAL DEFENSE ACTION FUND CORP., NATURAL RESOURCES DEFENSE COUNCIL INC., NRDC ACTION FUND CORP., SIERRA CLUB CORP., EARTHJUSTICE CORP., THE UNION OF CONCERNED SCIENTISTS INC., THE PEW MEMORIAL TRUST, J. HOWARD PEW FREEDOM TRUST, MABEL PEW MYRIN TRUST, J.N. PEW JR. CHARITABLE TRUST, THE JOHN D. AND CATHERINE T. MACARTHUR FOUNDATION, THE WILLIAM & FLORA HEWLETT FOUNDATION, THE DAVID AND LUCILE PACKARD FOUNDATION, TIDES FOUNDATION CORPORATION, TIDES CENTER CORPORATION, CLIMATEWORKS FOUNDATION, THE ENERGY FOUNDATION und JOHN AND JANE DOES 1-99
Beklagte

Leonid Goldstein schreibt:

Ich habe eine Zivilklage im Rahmen des RICO eingereicht gegen das Unternehmen Klima-Alarmismus – Climate Action Network, Generation Investment Management, Ceres, Greenpeace, Sierra Club, Rockefeller Brothers Fund usw. – insgesamt 40 Körperschaften. Beigefügt sind hier die Titelseite und der ganze Text der Klage.

Das mutmaßlich kriminelle Unternehmen existiert seit dem Jahr 1988. Die Vorwürfe lauten:

Vergeltungsmaßnahmen gegen Zeugen

Versuch der Bestechung von Zeugen

Einschüchterung von Zeugen

Bestechung von Funktionären

Diebstahl/Veruntreuung von Pensionen und/oder Wohlfahrtsprogrammen einschließlich Social Security, sowie fortgesetzte Versuche, bis zu 36 Billionen Dollar zu veruntreuen – siehe www.ceres.org.

Auszüge aus der Klageschrift:

1. Dies ist eine Zivilklage gegen Climate Action Network und andere Körperschaften, die schon lange in kriminelle Machenschaften verstrickt sind, darunter eine falsche Behauptung, dass die anthropogene Freisetzung (oder Emission) von Kohlendioxid zu einer gefährlichen „globalen Erwärmung“ oder einem gefährlichen „Klimawandel“ führen soll sowie Verfolgung der Dissidenten oder Forderung nach regierungsamtlichen Maßnahmen auf der Grundlage dieser falschen Behauptung einschließlich Geldflüsse. In Wirklichkeit sorgt die anthropogene Freisetzung von Kohlendioxid weltweit für eine signifikante Zunahme der landwirtschaftlichen Produktivität. Die Erwärmung, theoretisch verursacht durch eine Zunahme der Kohlendioxid-Konzentration ist unbedeutend und nahezu unmessbar. Es wird erwartet, dass sie global viele Vorteile mit sich bringt.

2. Beginnend Anfang des Jahres 1988 und danach bis auf den heutigen Tag agierten die Beklagten und andere Mitglieder des Unternehmens gemeinschaftlich, um ihr kriminelles Schema voranzubringen (das „Unternehmen Klima-Alarmismus“). Jeder Beklagte hat an Operationen und dem Management des Unternehmens teilgenommen und zahlreiche [ungesetzliche] Akte begangen, um das Unternehmen zu erhalten und auszuweiten.

7. Der Kläger klagt wegen von den Beklagten verursachter Verletzungen von ihm selbst und zusätzlich auf der Grundlage [der Verletzung] des Ansehens von Opfern der kriminellen Machenschaften, die als „private Staatsanwälte“ diese kriminellen Machenschaften verfolgt haben (Rotella v. Wood, 528 U.S. 549, 556; 2000).

8. Bis zum Beweis des Gegenteils wurden die Aktionen der Beklagten begangen während der zehn Jahre vom 15. September 2006 bis zum Datum der Einreichung dieser Klage.

13.Der Kläger Leonid Goldstein ist ständiger Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika, ein Bürger von Texas und Staatsbürger von Israel. Der Kläger hält einen Grad Master of Science in Mathematik, hat über 20 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung von Software und ist Eigentümer vieler Patente. Außerdem gibt es von ihm zahlreiche Veröffentlichungen in einem bestimmten Bereich der erneuerbaren Energien. Der Kläger wirkte als Gutachter für einige Journale. Aufgrund seiner Ausbildung, seiner professionellen Erfahrungen und Kenntnisse ist der Kläger qualifiziert, als Experte auszusagen zu bestimmten Bereichen von Physik, Mathematik und Computer-Modellierung mit Bezug zur Klimaforschung und der so genannten „Klimawissenschaft“. Der Kläger hat zusätzlich Kenntnisse und Lebenserfahrungen, die ihn qualifizieren können, Aussagen zu den Korruptions-Aktivitäten der Körperschaften des Klima-Alarmismus‘ zu machen. Der Kläger ist bereit, zu diesen Themen vor dem US-Kongress, dem Gesetzgeber von Texas, dem Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten und dem Obersten Gerichtshof von Texas entgeltfrei auszusagen. Der Kläger hat über 15 Jahre lang in die Sozialversicherung eingezahlt und besitzt Rücklagen für seinen Ruhestand, geschützt durch das Employee Retirement Income Security Act aus dem Jahr 1974. Der Kläger benennt seine Standpunkte zu Themen relevant zu Klimadiskussionen und Klima-Alarmismus auf seiner Non-Profit-Website defyccc.com, auf der es auch eine Suchmaschine gibt (defyccc.com/search, die es jedem erlaubt, der Wahrheit entsprechende Informationen hinsichtlich der Klimadiskussionen zu finden. Der Kläger schreibt auch für andere angesehene Blogs unter dem Pseudonym „Ari Halperin“.

Offenlegung: Mr. Goldstein hat bei WUWT Beiträge unter dem Pseudonym „Ari Halperin“ gepostet. Bislang dachte ich, das sei sein richtiger Name.

Sowie es zu dieser bahnbrechenden Story etwas Neues gibt, wird es Aktualisierungen geben.

Link: https://wattsupwiththat.com/2016/09/12/exclusive-climate-skeptic-files-sweeping-rico-lawsuit-against-most-all-climate-related-ngos-and-some-individuals/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

3 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1
Christian Baumgarten

Endlich mal etwas grundlegend positives.Eine derartige Dummdreistigkeit wie die " Dekarbonisierung" kann es nur in Deutschland unter einer kommunistisch indoktrinierten Pfarrerstochter geben.Ich hoffe und bemühe mich die AfD zur Rettung Deutschland stark genug zu machen.

2

Eigentlich nicht so schwierig u. teuer.

Wie ich hin u. wieder lesen kann, stellen ja viele Gemeinden u. Städte "Klimabeauftragte" ein.
(Sollen wohl die CO2 Moleküle zählen).

Dagegen könnte man ja klagen.
Vielleicht einen Präzedenzfall erreichen!

3

Trump, Präsidentschaftkandidat in USA will die Einschneidungen aufgrund Klimawahn und anti-Kohle-Regulierungen überprüfen (sagt er zumindest).
Hierzulande hat man Angst, dass könnte auf Europa und vor allem auf Deutschland Auswirkungen haben.
Damit wird klar, warum die hiesigen Medien so sehr gegen Donald Trump schießen und über Hillary Clinton nur Gutes berichten.