Vor sechs Jahren gesagt! Immer noch richtig! Leider! „Lüge ist vielleicht nicht das richtige Wort“

6. August 2016 A. Kreuzmann 56

Videozusammenschnitt von Diskussionbeiträgen der (bisher) einzigen Talkshow (PHOENIX Runde) vom 9.12.10 mit einem leibhaftigem Klimaskeptiker zur Klimakonferenz von Cancun.
Titel:„Kein prima Klima – Ist die Welt noch zu retten?“- Mit EIKE Vize Michael Limburg als Vorführskeptiker gegen drei Alarmisten und einem erfreulich neutralen Moderator: „Lüge ist vielleicht nicht das richtige Wort“

mehr

Wenn statt billigem Strom der teure Servicespezialist kommt und man beim Kontingent-Überschreiten an seinen Nachbarn Strafgebühr bezahlt – nennt sich das Energie-autark

6. August 2016 Helmut Kuntz 21

Helmut Kuntz
Diese Überschrift fiel dem Autor beim Lesen der vielen, unglaublich positiven Artikel und Prospekte ein. Das kann natürlich vollkommen falsch sein. Denn Energie wird immer teurer (gemacht) und hochspezialisierter, technischer Service wird dank Schulung und vieler Akademiker bestimmt immer billiger. Man ist auch zu leicht genervt, weil neuere Geräte mit Betriebssystemen dazu auserkoren sind, nicht mehr kaputt zu gehen, sondern alleine schon aus Treiber-Nachwuchsmangel nicht mehr zu funktionieren. Diese Erlebnisse in einem ganzen Haus an allen Ecken und Enden eingebaut und mit Zugangsschutz (den nur ein zertifizierter Spezialist lösen darf) gesichert zu wissen, ist der älteren Generation nach wie vor etwas suspekt.

mehr

Der Monat Juli wurde wärmer, in Deutschland aber nur wegen des Wärmeinseleffektes (WI), einer höheren Sonnenscheindauer und geänderter Wetterlagenhäufigkeiten

Stefan Kämpfe, Josef Kowatsch
Bisher gingen wir stets davon aus, der Juli sei ein Monat, der sich auch in der Gegenwart noch weiter erwärmt, im Gegensatz zu anderen Monaten, vor allem zum Monat Mai und Juni. Das ist aus den DWD-Diagrammen für den Monat Juli zunächst auch ersichtlich. Diesen Juli 2016 gibt der Deutsche Wetterdienst mit 18,6 C an. Das Diagramm über die letzten 35 Jahre, also seit 1982 sieht so aus.

mehr

Der massive – gesetzlich forcierte – Windkraftausbau kostet Wählerstimmen. Deshalb sind Politiker auf einmal „entsetzt“, wie schlimm Landschaften mit Windrädern verspargelt werden

5. August 2016 Helmut Kuntz 6

von Helmut Kuntz
DIE WELT brachte jüngst einen langen Bericht „Sturm auf die Windräder[1]“. Eigentlich ist dieser ein lose gestricktes Sammelsurium des aktuellen EEG-Zustandes und allseits bekannter Für- und Wider-Argumentationen zur Windkraft.
Neu ist jedoch, dass darin verstärkt Bürgermeister und Lokalpolitiker zu Wort kommen, welche sich massiv darüber beklagen, dass der in den Gesetzen vorgeschriebene Vorrangausbau mit Windkraft ihre Gemeinden verschandelt. Sie beklagen sich sogar, dass lokale Versorger (in deren Vorständen in aller Regel mehrere Lokalpolitiker sitzen) mit „der Windindustrie“ gegen ihre kommunalen Interessen Kasse machen würden.

mehr

Wissenschaft oder Propaganda?*

5. August 2016 David R. Legates 5

David R. Legates
Studenten lernen heutzutage Energie- und Klimawandel-Propaganda, aber keine Klimawissenschaft.
Seit fast dreißig Jahren habe ich an drei verschiedenen Universitäten Klimawissenschaft gelehrt. Dabei habe ich beobachtet, dass den Studenten zunehmend Klimawandel-Propaganda eingeimpft wird als ein Ersatz dafür, klimawissenschaftlich gebildet zu sein. Dies macht sie zu leichten Zielen für den Klima-Alarmismus, der Amerika heute durchzieht.

mehr

Solarworld steigert Umsatz — Umsatzeinbruch in der Solarbranche: Rückgang von 2011 bis 2014 um 74,2 %

4. August 2016 Helmut Kuntz 14

Helmut Kuntz
Solarworld, der (ehemalige) Vorzeigebetrieb des EEG steckt wie man weiß weiterhin in extremen Schwierigkeiten. Fällt der Prozess in den USA zu ihren Ungunsten aus, ist die Firma pleite. Da kommt es gelegen, wenn wenigstens der Umsatz mehr als den Erwartungen gemäß höher wird, um aus einem massiven Problem der Branche wenigstens in der Überschrift eine positive Meldung zu machen.

mehr

„Clexit“ kriecht immer näher

3. August 2016 Viv Forbes 8

Viv Forbes
Die „Clexit“-Kampagne (Climate Exit) mit Ursprung in Australien ist inspiriert von der Brexit-Entscheidung der britischen Bevölkerung, sich aus der zunehmend diktatorisch werdenden EU-Bürokratie zurückzuziehen. Clexit breitet sich weltweit aus (bereits in 16 Ländern).

mehr

Der ,Renewable Fuel Standard RFS‘ in den USA: „Einladung zum Betrug“

3. August 2016 Marita Noon 1

Marita Noon
Amerikas Jagd nach Erneuerbaren hat den Weg für Korruption und Betrug gebahnt. Die Forscherin Christine Lakatos und ich selbst haben die umfassendste Zusammenstellung von Korruption und Vetternwirtschaft im Bereich grüne Energie durchgeführt. Unsere jahrelange Zusammenarbeit hat enthüllt, dass all jene mit Sonderzugang und Einfluss in großem Stil Kasse gemacht haben mit den verschiedenen Programmen zu grüner Energie. Sie haben profitiert von den Verordnungen, Regeln und Vorschriften, die mit diesem gewaltigen System einhergehen. Dutzende Projekte, einschließlich Biotreibstoffe, in die die Steuerzahler unfreiwillig investiert hatten, sind gescheitert – was Arbeiter ohne Beschäftigung, Gebäude ohne Bewohner, Steuerzahler ohne Rückläufe und Kumpane ohne Scham hinterlassen hat (wobei Letztere sogar noch üppige Profite eingestrichen haben). Den meisten Menschen ist Solyndra ein Begriff, der erste Bankrott, und mancher dürfte auch Abengoa kennen, den bislang größten Bankrott. Aber es gibt auch noch viele weitere.

mehr

Klima: Fakten versus Hypothesen

2. August 2016 Andy May 123

Andy May
Manchmal werden Klimaskeptiker gefragt, ob sie an Evolution oder Gravitation glauben. Sie wollen unseren Skeptizismus ins Lächerliche ziehen, indem sie den vom Menschen verursachten Klimawandel mit Evolution oder Schwerkraft gleichsetzen. Evolution und Schwerkraft sind Fakten, der vom Menschen verursachte Klimawandel ist eine Hypothese. Setzt man „Klimawandel“ mit Schwerkraft oder Evolution gleich, ist dies gültig, denn alle drei sind Fakten.

mehr

Was ist falsch an Windkraft? Alles ist falsch bei Windkraft!

1. August 2016 45

Stop These Things
Sehr zum Entsetzen der Windindustrie, seiner Parasiten und Großmäuler – und zum Entsetzen der Clowns, die so tun als ob sie uns regieren, – langsam, aber sicher, kommen die Fakten ans Licht: diese Dinger funktionieren nicht; auf keiner Ebene.

mehr

Noch einmal: Precipitable Water*

1. August 2016 Willis Eschenbach 5

Willis Eschenbach
[*Übersetzt etwa: „Ausfällbares Niederschlagswasser“. Für Laien wird es bei Wikipedia hier gut erklärt. Ich bleibe im Folgenden beim Original, weil es wohl ein Fachbegriff ist. A. d. Übers.]
In meinem vorigen Beitrag habe ich die mathematische Beziehung untersucht zwischen der Menge des gesamten ,precipitable water vapor (TPW)‘ in der Atmosphäre einerseits und dem Klarer-Himmel-Treibhauseffekt andererseits.Ich zeige hier noch einmal die Hauptabbildung aus jenem Beitrag mit dieser Beziehung:

mehr

Das unsinkbare „Versinkende-Atolle“-Narrativ

1. August 2016 Willis Eschenbach 4

Willis Eschenbach
Schon zuvor habe ich über die Studie von Arthur Webb und Paul Kench geschrieben, und zwar hinsichtlich der Tatsache, dass Korallen-Atolle nicht vom steigenden Meeresspiegel verschluckt werden. Ihre Schlussfolgerung in jener Studie lautete, dass aktuelle Messungen der zur Debatte stehenden Inseln direkt den Behauptungen widersprechen, denen zufolge sie versinken würden. Die Messungen zeigten, dass die Inseln entweder an Größe zunahmen oder deren Größe zumindest gleich blieb (Hervorhebung von mir):

mehr
image_pdfimage_print
1 3 4 5