Schlechte Erntejahre kommen ganz offenbar immer häufiger

31. August 2016 2

Helmut Kuntz
Auch den Präsident des Verbandes deutscher Hopfenpflanzer, Johann Pichlmaier, interessieren wirkliche Daten nicht. Wozu auch, dass der Klimawandel nur Nachteile bringt weiß doch jeder.
Es ist (EIKE-Lesern) allgemein bekannt, dass wenn es um die Publizierung von Nachteilen durch den Klimawandel geht, von den Medien wirklich jeder noch so offensichtliche Unsinn berichtet wird und man hat sich daran „gewöhnt“. Trotzdem ist man immer wieder überrascht, wie problemlos es weiterhin funktioniert.

mehr

Kann man bald per App Deutschland „den Saft“ abdrehen

31. August 2016 Helmut Kuntz 13

Helmut Kuntz
Das Fahrrad kann dann unter Umständen das einzige, zuverlässige Fortbewegungsmittel sein, deshalb bitte an das Flickzeug denken
Die von unserer fürsorglichen Regierung gerade verkündete Information, dass bitte jeder Bürger sich auf einen Ernstfall vorbereiten soll und dazu seine 10-Tage Überlebensration zu lagern hätte, hat beruhigender Weise weniger einen terroristischen oder militärischen Hintergrund [1]. Man musste den Bürgerschutz nur endlich an die moderne Energie-Versorgungs-Unzuverlässigkeit anpassen, die es bei der letzten Überarbeitung noch nicht gab.

mehr

Der Nordatlantik: Ground Zero der globalen Abkühlung

30. August 2016 David Archibald 4

David Archibald
Die Warnzeichen gibt es schon seit einiger Zeit – fortwährende Missernten von Weizen in Norwegen zum Beispiel. Der Nordatlantik kühlt ab. Der Abkühlungstrend war bereits zu der Zeit einer Expedition offensichtlich, die das Phänomen vor drei Jahren untersuchen sollte. Seitdem hat sich die Abkühlungsrate immer mehr erhöht, wie aus den Daten hervorgeht, die Prof. Humlum von der University of Oslo zusammengetragen hat.

mehr

Streetscooter: Mit diesem Elektroauto hebt die Post ab. Wenn der Rückschritt Grün ist, heißt er Fortschritt

30. August 2016 Helmut Kuntz 30

Helmut Kuntz
Endlich gibt es eine Innovationsfirma vergleichbar Tesla auch bei uns, versprechen die staatstreuen Medien: Die Post baut das, was kein VW, BMW, Mercedes bisher geschafft hat – ein hoch-innovatives Elektroauto, welches jeder Bürger fahren kann. Eine Redakteurin des Bayerischen Rundfunks konnte sich vor lauter Lob darüber kaum noch zurück halten:

mehr

Unmasse von Beweisen, dass ,Globale Erwärmung‘ ein Made-Up-Konzept ist

30. August 2016 Kenneth Richard 10

von Kenneth Richard
Der Terminus „globale Erwärmung“ ist so stark in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangen, dass kaum noch jemand über deren zweifelhafte Herleitung nachdenkt.
Viele nehmen an, dass „globale Erwärmung“ tatsächlich bedeutet, dass es in allen oder fast allen Gebieten des Globus‘ wärmer geworden ist infolge „gut durchmischter“ Treibhausgase in der Atmosphäre (d. h. die CO2-Konzentration hat tatsächlich etwa 400 ppm erreicht von der Arktis bis zur Antarktis, also auf der ganzen Welt). In Wirklichkeit jedoch ist es nur in einigen Gebieten der Erde wärmer geworden. Große Gebiete der Erde verzeichneten während der letzten Jahrzehnte stabile oder sinkende Temperaturen, teilweise sogar schon seit Mitte des 20. Jahrhunderts, als anthropogene Emissionen die meisten Klimaänderungen verursacht haben soll.

mehr

Sommer 2016 in Deutschland – viel geschmäht, doch besser als sein Ruf?

Stefan Kämpfe, Josef Kowatsch
Der abgelaufene Sommer wurde in den Medien und an den Stammtischen oft als „ganz furchtbar“, ja geradezu als nationales Unglück, bewertet. Erst die örtlichen Juni- Unwetter (natürlich eine Folge des „bösen Klimawandels“, dann der angeblich verregnete Juli und die zeitweilige Frühherbst- Kühle im August passten Badenixen und den Gurus der „katastrophalen Erwärmung“ nicht so recht in den Kram. Wir rehabilitieren diesen Sommer anhand der nüchternen Daten und betreiben ein wenig Ursachenforschung für das langfristige Temperaturverhalten der Sommer in Mittel- und Westeuropa.

mehr

Vor 200 Jahren: Der Vulkan und das „Jahr ohne Sommer“

29. August 2016 3

von Dirk Maxeiner
Wir freuen uns über einen wunderbaren Spätsommer mit vollen Freibädern, auch Bauern und Winzer sehen alles in allem einer guten Ernte entgegen. Der Weizenpreis befindet sich wegen einer globalen Rekordernte auf einem Zehnjahrestief, auch Mais und Sojabauern sehen Höchsterträgen entgegen. Freuen wir uns also über ein Jahr, das den Katastrophen-Kassandras keinen Vorwand bietet, mal wieder das Lied von der unmittelbar bevorstehenden Klimakatastrophe anzustimmen.

mehr

Die Konzeption Zivile Verteidigung – oder „Haltet den Dieb“

28. August 2016 16

von Günter Keil
Die von der Regierung präsentierte „Konzeption Zivile Verteidigung“ ist zwar eine Mogelpackung, sie kommt aber dennoch gerade noch zur rechten Zeit. Eine Mogelpackung ist sie, weil die Begründungen für das Anlegen von Notvorräten und von weiteren Maßnahmen, die an die Endzeit des 3. Reichs mit dem Bombenkrieg erinnern, frei konstruiert und realitätsfern sind.

mehr

Svensmark: Sonnenaktivität hat einen direkten Einfluss auf die Wolkenbedeckung der Erde

28. August 2016 Anthony Watts 9

Anthony Watts
Von der Technical University in Dänemark
Solare Variationen beeinflussen die Vielfalt von Wolken in unserer Atmosphäre. Dies geht aus einer neuen Studie unter Führung von DTU Space hervor. Große Eruptionen auf der Sonnenoberfläche können die Erde vor den sog. Kosmischen Strahlen abschirmen, die offenbar Einfluss auf die Bildung von Wolken haben. Ein Wissenschaftler-Team vom National Space Institute an der Technical University of Denmark (DTU Space) und dem Racah Institute of Physics an der Hebrew University of Jerusalem haben große Sonneneruptionen mit Änderungen der Wolkenbedeckung auf der Erde in Verbindung gebracht. Die Studie basiert auf über 25 Jahre lange Satelliten-Beobachtungen.

mehr

Über die 25 Anforderungen einer Aussenwand (Fassade)

27. August 2016 12

von Paul Bossert
Weil falsche Energie-Gesetze und mangelhafte Forschung seit Jahr-zehnten zu einer Verluderung des Bauens führten und die Architekten und Ingenieure bei diesem Schwindel mitmachten, dachte ich, dass es Zeit sei, wieder einmal darauf hinzuweisen, an was ein Bauplaner denken sollte, wenn er auf dem Plan zwei Striche gezogen hat und glaubt, dass das dann eine Fassadenwand im Grundriss darstellen würde.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 8