Öko-Gehirnwäsche, jetzt auch im FOCUS

31. Juli 2016 12

EIKE-Redaktion
Das „Imperium“, so nennen wir mal den ökoindustriellen Komplex, hat die deutschen Medien fest in der Hand. Wes Brot ich es‘, des‘ Lied ich sing, ist daher zur Überlebens-Devise der schreibenden Zeitungsjournalisten-Zunft geworden. Dies umfasst nicht nur Politisches sondern insbesondere die Sachthemen Klima, Energie und Umwelt. Sie werden für den ideologischen Kampf instrumentalisiert. „Klimaschutz in Deutschland“ ist angesichts der im Weltvergleich 2% deutschen CO2-Emissionen bei aufgewendeten Kosten in Billionenhöhe (Energiewende) ansonsten unverständlich.

mehr

Rüge: Präsident Obamas Flug zur COP21 in Paris kostete 2.840.896,80 Dollar

30. Juli 2016 Eric Worrall 1

Eric Worrall
Niemanden scheint es zu stören, wenn ein „Grüner“ viele, viele Kilometer mit dem Flugzeug zurücklegt.
Judicial Watch zufolge zeigt eine Analyse von Dokumenten der Regierung, auf deren Herausgabe im Rahmen des FOIA [Gesetz zur freien Information] erfolgreich geklagt worden war, dass der Flug von Präsident Obama zur COP21 in Paris 2.840.896,80 Dollar gekostet hat – was die Gesamt-Reisekosten von Präsident Obama bis heute auf sagenhafte 83 Millionen Dollar gehoben hat.

mehr

1. Geoethik Konferenz über Klimawandel – Wissenschaft und Geoethik am 8 & 9.9.16 in London

29. Juli 2016 0

Das Independent Committee in Geoethics (1) führt am 8 & 9.9.16 in London seine erste wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Climate Change – Science und Geoethics“ durch. Teilnehmen können alle, die an der wissenschaftlichen Wahrheit über den Klimawandel interessiert sind. Hervorragende Wissenschaftler aus aller Welt haben bereits ihre Teilnahme zugesagt. Konferenzsprache ist Englisch. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden jedoch sehr erwünscht. Ort: Main Hall der Conway Hall am Red Lion Square (Holborn).Conway Hall liegt im Zentrum von London udn ist per U-Bahn leicht zu erreichen. Diese Information wird für eine Weile oben „kleben“.

mehr

US-Senator Inhofe: AGW Alarmisten gehirnwaschen unsere Kinder

29. Juli 2016 4

CHRIS WHITE
James Inhofe, Senator von Oklahoma, ein Skeptiker der Globalen Erwärmung, sagte am Dienstagnachmittag (26.07.2016), dass die Eltern ihre Kinder „Ent-Gehirnwaschen“ müssen, von der Indoktrination an Schulen mit dem Mantra der von Menschen verursachten globalen Erwärmung.

mehr

Sucht nach „Klimagerechtigkeit“ unterminiert das Naturrecht! Menschenrechte und Völkerrecht die ersten „Globalisierungsopfer?

28. Juli 2016 26

von Wolfgang Thüne
Anlässlich des 21. Weltklimagipfels der Vereinten Nationen in Paris einigten sich am 12. Dezember 2015 die Staaten dieser Erde in einem „Weltklimavertrag“, den Anstieg der „Globaltemperatur“ möglichst auf +1,5°C gegenüber einem konkret nicht benannten „vorindustriellen Wert“ zu begrenzen, um die Welt vor einer „Klimakatastrophe“ zu bewahren. Doch wo liegt nun die kritische Obergrenze, wenn es keine klar definierte Untergrenze gibt?

mehr

Biobauern darben ohne Klimawandel (und extremen Subventionen) Bei der normalen Landwirtschaft hängt es von der Veranstaltung ab

27. Juli 2016 Helmut Kuntz 7

Helmut Kuntz
Wer sich ein bisschen Geschichtswissen behalten hat, weiß, dass die vergangene Kaltzeit für die Landwirtschaft ein stetiges Ertragsproblem darstellte und zu regelmäßigen Hungersnöten und schlimmer Armut der Bauern führte. Die letzte ganz große Hungersnot fiel ziemlich genau mit dem Ende der letzten größeren Kaltzeit und Beginn des Industriezeitalters mit dem angeblich schlimmen CO2-Ausstoß zusammen.

mehr

Freier Energiehandel ist eine Win-Win-Situation

26. Juli 2016 Mark Green 0

Mark Green, Energy Tomorrow
Es mehren sich Hinweise für die Notwendigkeit, die Jahrzehnte alten Restriktionen auf die US-Exporte von Rohöl und Erdgas zu überdenken. Seit Monaten reden wir über die Vorteile des Exports verflüssigten Erdgases (hier). Jetzt wird auch das US-Embargo von Rohölexporten diskutiert.

mehr

Globale Temperaturen sind meistens Schwindel

26. Juli 2016 Tonyheller 2

tonyheller
Die NOAA behauptet, dass die globalen Temperaturen derzeit die wärmsten jemals seien, und zwar auf der Grundlage einer ziemlich spektakulären Müllwissenschaft [junk science]. Tatsächlich hat die NOAA von den meisten Gebieten auf dem Festland gar keine Temperaturdaten zur Verfügung.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 8