Verbannung von Büchern zum Klimawandel

Marc Morano, Craig Rucker
„Es war ein Vergnügen sie zu verbrennen.“
Mit diesen krassen Wörtern beginnt Ray Bradbury klassischer Roman „Fahrenheit 451“, der eine Welt porträtiert, wo die Feuerwehr nicht Feuer löscht, sie verbrennen Bücher zu. 451 Grad F ist die Entzündungstemperatur von Papier.
Portlands öffentliche Schule tun ihr Bestes, um Bradbury’s Alptraum zum Leben zu erwecken.


Sie haben abgestimmt, Lehrbücher zu verbieten, die beide Seiten der Klimadiskussion präsentieren oder solche ketzerischen Worte wie "kann, könnte oder könnte sein" verwenden, bei der Beschreibung der Theorie der durch Menschen verursachten globalen Erwärmung.

CFACT Marc Morano war brillant [ebenso die Interviewerin, der Übersetzer] beim Herausfordern der Intoleranz von Portland in einer Fernsehdebatte auf Fox News.

Sie können die Debatte in unserem Nachrichten- und Informationsdienst beobachten.

"Kohlendioxid ist ein Spurengas, das für das Leben auf der Erde wesentlich ist" erklärt Morano seiner Gegnerin " und Sie verteufeln es wie Tabak, als eine Art von Krebs erregendem Gas – das ist absurd. Die Idee, dass diesen Kindern nicht gesagt werden darf, dass es eine alternative Perspektive gibt, dass die 97% Anspruch von "Konsens" ein reiner Mythos und Propaganda ist. Der 97% Anspruch wurde ‚aus dem Nichts erfunden‘, sogar auch nach UN-Wissenschaftlern. Die Konformität muss im Namen der Vielfalt erzwungen werden. Im Namen der Vielfalt, MÜSSEN Sie konformen! Sie lassen abweichende Meinungen nicht zu und das ist sehr traurig für die Kinder.

"Klima-Aktivisten sind immer bestrebt, Informationen zu zensieren und zu unterdrücken. Sie haben keine Angst vor falschen Informationen, sie fürchten die Tatsachen, dass ihre Propaganda entlarvt wird. Wir können ihre Intoleranz nicht tolerieren.

"Merkst du, wie sich die Menschen heutzutage einander weh tun?", fragt Bradbury in Fahrenheit 451. "Ein Buch", schrieb er, "ist im Haus nebenan eine geladene Waffe… Wer weiß, wer das Ziel des belesenen Mannes sein könnte? "…"Bücher sind dazu da, uns daran zu erinnern, welche Esel und Narren wir sind." "Diejenigen, die uns nicht bilden, müssen brennen“.

Weder dem Portland School Board, noch sonst jemand muss erlaubt sein, die Tatsachen aus der Klimadebatte zu reißen . Klima-Aktivisten fürchten gedruckte Fakten, die sie daran erinnern, "was für Esel und Narren" sie sind.

Info durch Email an den Übersetzer am 02.06.2016

Climate Depot

Schauen Sie selbst: Moran auf Fox News in einer erhitzen Debatte über die Verbannung von Schulbüchern, die an der „Globalen Erwärmung“ zweifeln. Link s.u.

Screenshot vom Interview: Morano – Interviewerin – Rosenkranz

[Link zum Video s.u.; Hinweis: Über "Einstellungen" (das Sternchen) können englische Untertitel eingestellt werden, was die Verständlichkeit vereinfacht.]

Warmist Frau Taryn Rosenkranz, Stratege der Demokraten: "Wenn es ins Detail geht, ist es ähnlich wie das Rauchen, das Krebs verursacht. Wir wissen, dass Kohlenstoff-Emissionen den Klimawandel verursachen. Wir müssen sicherstellen, dass unsere Schüler die Fakten über das kennen, was sie tun können, um zu helfen."

Marc Morano: "[Aussagen wie oben im Wesentlichen bereits geschrieben; der Übersetzer].

Die Interviewerin:“ Fossile Brennstoffe sind preiswert und unterstützen gerade die ärmeren Menschen in …“

Raryn Rosenkranz:„…. Wir wissen, dass CO2 den Klimawandel verursacht, und alles was Sie dagegen Vorbringen ist nebensächlich, gegenüber der Zerstörung der Zukunft unserer Kinder…“

[Aussagen teilweise vom Interview, der Übersetzer]

Verwandte Links:

Global Warmisten geben zu, dass sie wirklich Bücher verbrennen

Der Schulrat in Portland verbietet: "Klimawandel leugnende Materialien" – ". Es ist nicht hinnehmbar, dass wir Lehrbücher an unseren Schulen haben, die Zweifel an den menschlichen Ursachen und der Dringlichkeit der Krise verbreiten" Bigelow ist auch der Co-Autor eines Lehrbuchs zur Umweltbildung, Ein Volks Curriculum für die Erde. Die Frage, ob diese Resolution den Bezirk dazu verursacht, neue Lehrbücher zu kaufen, solche wie sein Buch, sagte Bigelow, Überdenken [des Lehrstoffes] an Schulen ist eine gemeinnützige Aufgabe, keine Geldmaschine.

Aktuelle Portland Resolution: "Bürger der Welt" – "Der Klimawandel hat bereits enorme negative Auswirkungen auf die Natur und die Menschen auf der ganzen Welt – die nur noch schlechter werden – einschließlich der Gegenwart und der Zukunft von Portlands Public Schools (PPS) Studenten [~ öffentliche Grundschule]… Es gibt einen überwältigenden Konsens … zur Bildung von Lehrplan der Klimagerechtigkeit – vor allem die Aufforderung an die Menschen aus den Gemeinden der "Frontlinie" zur Teilnahme, die durch den Klimawechsel als erste und am härtesten betroffen sind – Menschen, die hier sind, teilweise als Klimaflüchtlinge … der Umsetzungsplan sollte ein Überprüfung der aktuellen Lehrbücher enthalten, zur Genauigkeit um die Schwere der Klimakrise und den Auswirkungen menschlicher Aktivitäten. PPS wird die Verwendung jeglichen Textmaterials abstellen, das gefunden wird, welches an der Schwere der Klimakrise oder deren Wurzel in den menschlichen Aktivitäten… anzweifelt… Klimakompetenz" zu finden ist.

Wissenschaftlicher Knaller Bill Nye: Er hat die ganze Generation jüngerer Köpfe gefährlich in die Irre geführt

Behauptung: "Klimawandel" verursacht, dass mehr junge Mädchen vergewaltigt werden – "Mädchen müssen weitere Wege laufen, um Wasser zu holen, die Zahl der Vergewaltigungen hat sich mehr als verdoppelt"

Kinder gewinnen den Rechtsfall Klimawandel: Sie verlieren ihre zukünftige Ökonomie.

Warmistische Jugendliche gewinnen "historischen Sieg" in der Klage zur globalen Erwärmung – Vier Teenager Massachusetts, die sagen, [they were sick of watching] dass sie es Leid sind [könnte auch heißen: dass sie krank sind …?? Der Übersetzer], zu sehen, wie sich der Staat aus der globalen Erwärmung raushält, gingen vor Gericht – und bekamen gestern einen historischen Sieg, der nachhaltige Wirkung über Jahrzehnte haben könnte. Der Oberste Justizrat des Gerichts hat Partei ergriffen mit Olivia Gieger und Shamus Miller von der Wellesley High School, und Isabel Kain und James Coakley von Boston Lateinschule – High-School-Kinder, die die Dienststelle für Umweltschutz verklagten. Das Gericht stimmte ihnen zu, dass der Staat seine rechtliche Verpflichtung die Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren, verletzt.

Erschienen auf Climate Depot am 01.06.2016

Übersetzt durch Andreas Demmig

http://www.climatedepot.com/2016/06/01/watch-morano-on-fox-news-in-heated-climate-debate-over-schools-banning-books-doubting-global-warming/

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

12 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

In Wattsupwiththat war zu dem Thema einer guter Witz:
"I heard the world is basically composed of protons. neutrons and electrons but it seems one has forgotten the morons!"

2
Klaus Metzger

Nachtrag zu Portland:

Keep Portland weird!

Also, schau dass Portland verrückt bleibt. Das ist das offizielle Motto der Stadt, kein Scherz. Das ganze erklärt sich aus der geographischen Lage der Stadt zwischen Seattle und San Francisco. Die ganzen öko-Looser, die sich diese beiden hippen und teuren Städte nicht mehr leisten können, hängen jetzt in Portland rum und frönen dort dem Vintage-Hippie-Leben. Da wird gefilzt, gebatikt, viele betreiben urban gardening und mobile Garküchen und beköstigen Touristen, die sich über diesen freiwilligen Menschenzoo bei der “World Naked Bike Ride” erfreuen wollen. Voll im Trend liegt dort die “Small House Movement“. Unter dem Motto “less is more” leben dort immer mehr Leute in selbstgebastelten Minihäusern auf Rädern (der gemeine Mitteleuropäer würde dazu einfach Wohnwagen sagen) aus tiefer Überzeugung, um im Einklang mit der Natur zu leben, natürlich! Mit finanzieller Not hat das selbstverständlich nichts zu tun. Wer die Öko-Zukunft Deutschlands sehen will, kann schon mal in Portland vorbeischauen. Die Öko-Inquisition haben wir ja schon, die “Small House Movement” bekommen wir auch noch.

3
Klaus Metzger

In Deutschland werden in der Grundschule Gummibärchen auf Eiswürfel in einem Wasserglas gesetzt. Dann wird eine 100 Watt Lampe (aus Altbeständen) darauf gerichtet und die versammelte Klasse schaut zu, wie das Eis schmilzt und das Gummibärchen im Wasser liegt. Das nennt sich Umweltunterricht. Das führt dazu, dass aufgeregte Abiturienten, die nach eigenen Aussagen den Schwerpunkt Chemie haben, Frau Petry auf einer Veranstaltung allen ernstes fragten, wie sie die vielen Menschen in China, die wegen der hohen CO2 Emissionen sterben verantworten könne, da die AfD ja gegen Umweltschutz sei. Die Heiterkeit im Publikum (wenigstens das ist ein Hoffnungsschimmer) konnte sie überhaupt nicht verstehen. Zornig sagte das arme Mädchen, sie wisse das!

4
Maik Walters

1981 hat es in Polen ein Geheimdokument an die Öffentlichkeit geschafft;
...
Alle guten Lehrer von Grundschulen, Gymnasien und Universitäten müssen entfernt werden, vor allem diejenigen, die Popularität genießen. Ihre Position muss mit Leuten gefüllt werden, die wir ernennen und die sich durch schwache oder mittelmäßige Kenntnisse auszeichnen. The Unterschiede zwischen den einzelnen Disziplinen müssen analysiert werden, so dass es möglich ist, die Menge dokumentarischen Materials zu reduzieren; Höhere Schulen müssen aufhören, Latein und Griechisch, Philosophie, Logik und Genetik zu lehren. Geschichtsbücher dürfen keine Herrscher benennen, die im besten Interesse des Landes gehandelt haben oder im besten Interesse des Landes handeln wollten. Stattdessen ist in den Geschichtsbüchern die Verderbtheit und Gier aller Könige zu betonen und der negative Effekt, den die Monarchie auf den Kampf der unterdrückten Massen hat. In Schulen, in denen spezialisiertes Wissen vermittelt wird, ist die Spezialisierung weitgehend zu beseitigen.
http://tinyurl.com/jnx9ykr

Alles rein zufällig.Auch ist es reiner Zufall das überall 68er Altkommunisten an deb Hebeln sitzen.

5
Rudolf Kohler

Passt - ich habe in letzter Zeit mehrfach Dirk Maxeiner und Michael Mierschs "Alles grün und gut?" verschenkt. Mit dem Kommentar:
Wenn es Dir gefällt, behalte es, wenn es Dir gefällt und Du denkst, es könnte jemand anderem gefallen, schenke es weiter. Aber wenn Du denkst, das müsste man verbrennen - dann gibs mir bitte vorher wieder zurück..."

6

#1:Hallo Herr Michael Poost! Wirkliche Erziehung ist nur mit Liebe möglich. Das ist das Bollwerk einer intakten Familie, der "modernen" Politik schon lange ein Dorn im Auge.
... Und der Schwachpunkt der menschenfeindlichen Grünen, die wissen mit dem altmodischen Wort nichts anzufangen.

mfG

7
Rainer Steppan

Habe mich verlesen, statt Verbannung Verbrennung. So radikal, wie manche da schon drauf sind, könnte das irgendwann passieren...

8
Frank Endres

#1: Und die Deutschen werden die ersten sein, die das tun .......

9
K. Schoenfeld

Meinem Opa hat man in der Schule erklärt, es gibt nichts schöneres, als für Kaiser, Volk und Vaterland auf dem Felde der Ehre zu sterben. Mit 17 bekam er eine Waffe in die Hand und wurde nach Frankreich geschickt.
Meinem Vater hat man in der Schule was von Herrenrasse und Volk ohne Raum erzählt, mit 16 eine Waffe in die Hand gedrückt und nach Russland geschickt. Meinem Opa wieder nach Frankreich, klingt logisch: da war er ja schon, da kennt er sich ja aus.
Mir hat man in der Schule was von sozialistischer Weltrevolution und dem bösen Klassenfeind erzählt und mit 15 auch eine Waffe in die Hand gedrückt, damit ich lerne auf Kölner oder Hamburger zu schießen. Alle diese 'Paradiese' sind auf dem Müllhaufen der Geschichte gelandet. Aber keine Angst, wir haben schon wieder eine neue Heilslehre gefunden, um die Köpfe von Kindern mit Dreck zu verkleistern. Die Forderung nach des Todesstrafe gab es ja auch schon.

10

Bücherverbrennung - da war doch mal was.....
Seine Jünger und auch der Despoten selbst haben seinerzeit aber nur 12 Jahre durchgehalten, also besteht hier auch noch Grund zur Hoffnung?

11
Juergen Uhlemann

Bedeutet dies auch dass die Biologiebücher im Bezug auf Pflanzenwuchs durch CO2 verbannt werden?

Das erinnert mich an den Versuch mit dem "10:10 Climate Change Film" http://tinyurl.com/jmqwhb4

Wenn man "Climate Change Education" in Google sucht dann sieht man z.B. UNESCO, UNICEF und NOAA

In Irland gibt es Trócaire (Irish Charity Working for a Just World) und die haben sich auch dem Klimawandel angenommen.
"Trócaire programme brings climate change into the classroom"
Auf http://tinyurl.com/jnjtqon sieht man ein Video mit Wahrheiten, Halbwahrheiten und Unsinn.

Die United Nations hat ein Umfrage auf http://vote.myworld2015.org/ und das Ergebnis bis jetzt zeigt das "Maßnahmen gegen den Klimawandel" and letzter stelle steht.
Deutschland hat es auf Platz 6 von 16.
Die Altergruppe 16-30 und 31-45 zeigen Platz 5 und damit ist es deutlich dass diese Altergruppe sehr stark Grün beeinflusst ist. 1972 kam ja das Club of Rome Buch "Die Grenzen des Wachstums" heraus.

Die "very high Human Development Index (HDI)" Staaten haben es auf Platz 10. Diese Staaten verdanken den Fossilen Brennstoffen zu einem grossen Teil ihr gutes Leben.

12
Michael Poost

Dann ist es nicht mehr weit bis Kinder ihre Eltern wegen Leugnung des menschengemachten Klimwandels anzeigen.