Die ökonomischen Auswirkungen von Treibhausgas-Emissionen

31. Mai 2016 Ken Gregory 24

Ken Gregory
Einführung des Übersetzers: Zwar wurde auf diesem Blog schon öfter darauf hingewiesen, dass CO2 etwas ist, deren Bestandteil in der Atmosphäre wir erhöhen müssten. Hier hat aber der Autor mal nachgerechnet, was eine CO2-Erhöhung in „Heller und Pfennig“ bringen würde. Seine Schlussfolgerung ist absolut bemerkenswert! – Chris Frey.

mehr

Lenz 2016 in Deutschland- zeitweise deutlich unterkühlt – wo bleibt die „Klimaerwärmung“?

Stefan Kämpfe, Josef Kowatsch
Nach dem sehr milden Winter hatte der gerade zu Ende gegangene Frühling 2016 erhebliche Startschwierigkeiten. Immer wieder gab es heftige Kälterückfälle, besonders im März, im letzten Aprildrittel und ausgerechnet zu Pfingsten. Nun ist das nicht ungewöhnlich, doch war dieser Frühling auch insgesamt mit einem Deutschland- Mittel von zirka 8,4 °C nicht mal ganz so temperiert, wie das aktuelle Klima- Mittel („CLINO“) von 1981 bis 2010. Könnte die viel propagierte Erwärmung etwa schon beendet sein? Auch wenn es keine einfache Antwort darauf gibt- wir sind dieser Frage nachgegangen.

mehr

Die Klimapfadfinder: Wie man in Bayern dem Klima helfen will

30. Mai 2016 Helmut Kuntz 4

Helmut Kuntz
Die Bayerische Umweltministerin steht der Ministerin vom Bund in Klimahysterie in nichts nach. Auch das Wissen darüber dürfte sich auf vergleichbarem Niveau befinden, sofern überhaupt Interesse daran besteht. Als Alternative haben beide eher ein Gespür was unsere Kanzlerin von ihnen erwartet[7], was für ein Ministeramt im vermerkelten Deutschland und immer noch nicht weit genug davon entfernten Bayern vollkommen ausreicht, bzw. wohl Bedingung ist. Weil Bayern angeblich stark vom Klimawandel betroffen sei und vor allem getroffen werden könnte, muss deshalb auch dort jeder Strohhalm zur Rettung genutzt werden. Eine Maßnahme dazu ist die Bayerische Klima-Allianz.

mehr
Energiewende ist nur eines: Teuer; Bild Andreas Hermsdorf /pixelio.de

Bemerkungen zur Energiewende

30. Mai 2016 24

von Wilfried Limbach
Vorbemerkung: Die Energiewende in Deutschland hat das Ende der Stromerzeugung durch Nutzung der Kernenergie bei gleichzeitiger Minderung des Kohlendioxids zum Ziel. Die Idee war, dass möglichst viele Länder Deutschland beim raschen Umstieg auf Ökostrom folgen mögen – um das Weltklima zu retten. Doch keiner folgt dem so gemeinten Vorbild Deutschlands. Die Deutschen leisten sich als einziges Land auf der Erde den Luxus, zwei komplette Systeme zur Energieerzeugung nebeneinander zu stellen. Das Ergebnis: Für Strom, der an der Börse 3 Milliarden Euro wert ist, müssen die Verbraucher 24 Milliarden Euro EEG- Umlage bezahlen, ein gewaltiger Entzug an volkswirtschaftlicher Kaufkraft. Die Energiewende ist ein Fass ohne Boden.

mehr

Klimamodelle funktionieren nicht

29. Mai 2016 Larry Hamlin 7

Larry Hamlin
Im Februar 2016 hat der Klimawissenschaftler Dr. John Christy bei einer Anhörung vor dem Kongress in einem Vortrag demonstriert, dass Klimamodelle den Einfluss des atmosphärischen CO2-Niveaus auf die globalen Temperaturen erheblich übertreiben und überschätzen. Dr. Christy belegte, dass „die Modelle die tropische Atmosphäre um einen Faktor von etwa 3 über-erwärmt haben“ (siehe Bild rechts).

mehr

Dänemarks neue Regierung kommt zur Vernunft – und sagt die Energiewende ab

29. Mai 2016 Helmut Kuntz 19

Helmut Kuntz
Es gibt Nachrichten die würde man sich aus unserem vermerkelten Land wünschen. Der dänischen Regierung ist das EEG-Sozialismusexperiment ihrer Vorgängerregierung leid geworden und sie stellt die Weichen neu. Dazu wagt Dänemark noch eine zusätzliche Ungenheuerlichkeit und will einen Teil der Energie ausgerechnet durch Kohleverstromung generieren, die in Deutschland in der Reihenfolge der Energieteufelei gleich hinter die Atomkraft gestellt ist (siehe die von Teilen der Politik begrüßte Aktivisten-Randale im Braunkohlerevier über Pfingsten).

mehr

Thoriumlagerstätten – weltweit und in Deutschland Zusammenfassende Einführung

28. Mai 2016 29

Thorium, ein für viele Menschen unbekanntes, auf jeden Fall unbedeutendes Element spielt jedoch in naher Zukunft bei der Energiegewinnung durch Ausnutzung der Kernspaltung eine sehr große – gar nicht zu überschätzende Rolle. Unser Autor Dirk Weißenborn hat daher die wichtigsten Fakten über Thorium, sein Geschichte, sein Vorkommen und Abbau und seine Verwendung zusammen getragen.

mehr

Auf einen Klima-Apero in Liechtenstein

27. Mai 2016 167

Von Michael Limburg
mit Update: Audiomitschnitt und Folien
Kennen Sie die LIFE-Klimastiftung in Liechtenstein? Vermutlich eher nicht, und wenn, dann wohl nur, wenn Sie in Liechtenstein ansässig sind oder dort Freunde haben, die als Banker oder als Anlageberater arbeiten. Bis vor einem knappen Jahr kannte ich sie auch nicht. Das hat sich nun geändert, denn ich durfte seither bereits an zwei von ihr veranstalteten Konferenzen teilnehmen. Als Zuhörer natürlich, nicht als Referent

mehr

Solarstrom ist weder kostenlos noch unendlich verfügbar Solarzellen: „Schwarze Löcher“ für Energie, Ressourcen und Geld

27. Mai 2016 54

von Fred F. Mueller
Deutschlands Bevölkerung ist einer aktuellen Meinungsumfrage zufolge zu rund 90 % vom Sinn und Nutzen der „Klimarettung“ nebst der dazugehörigen „Energiewende“ überzeugt. Die massive, von Politik, Medien, Wirtschaft und Ausbildungseinrichtungen ständig wiederholte Indoktrinierung hat im Sinne der Verantwortlichen reichlich Früchte getragen. Über ihre Stromrechnungen pumpen die Verbraucher Jahr für Jahr zweistellige Milliardenbeträge in die Taschen der Profiteure dieses „Gröbaz“.(Größter Betrug aller Zeiten). Die Gesamtkosten inklusive der bereits für die kommenden Jahre fest vereinbarten Zahlungsverpflichtungen haben inzwischen die Grenze von 500 Mrd. € längst überschritten. Doch was bekommt der Bürger dafür tatsächlich zurück? Um dies zu klären, unterziehen die beiden Schweizer Energiespezialisten Ferruccio Ferroni und Robert J. Hopkirk die in Deutschland und der Schweiz vielgepriesene Fotovoltaik einem gründlichen Faktencheck [FEHO].

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 6