Eine neue Art und Weise, den ,Stillstand‘ zu betrachten: Warum Karl et al. hinsichtlich des ,Stillstands‘ falsch liegen

24. Februar 2016 Sheldon Walker 4

Sheldon Walker
Viel wurde schon geschrieben über die im vorigen Sommer veröffentlichte Studie von Karl et al., die den ,Stillstand zerschlagen‘ wollte. Dieser Essay zeigt, dass Karl et al. damit aber tatsächlich ein Eigentor geschossen haben.
In diesem Beitrag werden wir:
1) ein interessantes neues Verfahren zur Analyse globaler Erwärmung kennenlernen,
2) das neue Verfahren anwenden, um das Zeitintervall Januar 1950 bis Dezember 1999 zu analysieren, und
3) die Ergebnisse von Punkt 2 heranziehen, um zu zeigen, warum Karl et al. in ihrer Studie über „den Stillstand“ so komplett falsch liegen.

mehr

Wie die Steuerquelle mit CO2 ans Sprudeln kam

23. Februar 2016 Barbara Hamsen* 40

Barbara Hamsen*
„Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“ (Zitat : Johann Wolfgang von Goethe).

mehr

Stadtwerke kämpfen ums Überleben – Schon Dutzende stehen vor der Pleite

23. Februar 2016 24

Von Michael Limburg
Die Energiewende bringt für alle Stadtwerke große Schwierigkeiten und für viele das Aus. Schuld daran ist der Preisverfall auf dem Strommarkt. Hervorgerufen durch die vorrangige Zwangseinspeisung untauglichen Stroms in die Netze, der nur nach Gottes Willen manchmal im Überfluss eingespeist werden muss. Der Verband BDEW unter seiner früheren Chefin Hildegard Müller trägt ein gerüttelt Maß schuld daran.
Mit Update vom 24.2.16 über gigantische Fehlinvestitionen z.N. der Bremer Stadtwerke

mehr

Der CO2-Ausstoss von Otto- und Dieselmotoren

22. Februar 2016 23

Immer wieder wird gefordert, dass die Emission von CO2 mittels Verbrennungsmotore drastisch gesenkt werden müssten. Physikalisch läuft das auf eine ebenso drastische Senkung des Verbrauchs hinaus und nicht auf eine Verbesserung der Verbrennung selber. Erstere ist aber durch die Transportaufgabe und den verlangten Komfort nach unten begrenzt. Letztere ist sogar gegenläufig, denn je besser diese vonstatten geht, desto höher ist der CO2 Anteil an den Verbrennungsprodukten
Unser Autor Prof. Dr. Peter Schoeck erklärt die Zusammenhänge

mehr

US-Wahlkampagne 2016: Niemand schert sich um Klimawandel

21. Februar 2016 Marita Noon 2

Marita Noon
[Vorbemerkung des Übersetzers: In diesem Beitrag geht es wieder nur um die Verhältnisse in den USA. Ich denke aber, dass es für hiesige Verhältnisse recht aufschlussreich ist zu erfahren, wie man dort mit der ganzen Sache umgeht.]
Frustriert darüber, dass sich niemand um Klimawandel zu scheren scheint, hat „der größte politische Einzelspender beim Wahlzyklus 2014“ für 2016 sogar noch mehr Geld in Aussicht gestellt. Tom Steyer gab für die Midtterm-Wahlen* 2014 mindestens 75 Millionen Dollar aus, berichtet Politico. Jetzt beabsichtigt er, „seine Brieftasche sogar noch weiter zu öffnen“.
Aber was genau hat er von seinen Millionen in dieser „entscheidenden Wahl“? Schaut man auf die Historie, nicht viel.

mehr

Folge der Energiewende: 1 Million Menschen ohne Strom.

21. Februar 2016 K.e.puls 4

Barbara Hamsen*
Eine Million Menschen ohne Strom – nun ja, in vielen Gegenden auf dieser Welt gibt es nunmal keine Elektrizität. Der eigentliche Aufreger dieser Nachricht steckte aber im Detail: In Deutschland. In Deutschland war laut Bundesnetzagentur 2013 in insgesamt 345.000 Haushalten nach ausbleibenden Zahlungen der Strom abgestellt.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4 7