Auch das noch: Die Eiszeit ist wegen globaler Erwärmung vertagt

27. Januar 2016 David Middleton 13

David Middleton
Die globale Erwärmung durch Emissionen aus fossilen Brennstoffen wird von Wissenschaftlern für die Intensivierung von Stürmen, die Erhöhung des Meeresspiegels und die Ausdehnung von Dürren verantwortlich gemacht. Jetzt gibt es immer mehr Hinweise auf einen positiven Effekt: Wir könnten die nächste Eiszeit um 100.000 Jahre oder mehr verzögert haben.

mehr

Anwohner neben Windparks in Irland dokumentieren detailliert das unnötige tägliche akustische Elend

26. Januar 2016 Stopthesethings Sst 13

stopthesethings (STT)
Zwar reagiert die Welt inzwischen auf die unsäglichen Kosten der Stützung einer vollkommen sinnlosen Energiequelle, indem Subventionen gekürzt werden und der einzige „Grund“ für „Investitionen“ in den größten umweltlichen und ökonomischen Betrug aller Zeiten entfernt wird. Dennoch bleibt das Leiden tausender Opfer der Windindustrie – von den Wind-Parasiten „Kollateralschaden“ genannt.

mehr

Im Jahr 2050 des EEG: Ein Kronzeuge packt aus

26. Januar 2016 1

von Helmut Kuntz
Manchmal bringt die Süddeutsche Zeitung auch recherchierte Information. So in der Wochenendausgabe vom 23.01.2016. Unter dem Titel „Ein Kronzeuge packt aus“ wurden die Strukturen und der psychologische Druck-Mechanismus beschrieben, welche im VW-Konzern am Ende zur Betrugssoftware für die Dieselmotoren führte.

mehr

Auditierte Energie

25. Januar 2016 Lüdecke 7

Übernommen vom deutschen Arbeitgeberverband, dort publiziert am 18.Jan. 2016

Man meint in lichten Augenblicken, der Wahnsinn könne nicht schlimmer werden und vielleicht ein Ende haben. Doch wer so denkt, hat nicht mit der EU gerechnet und kann sich nicht vorstellen, wieviele idiotische überbezahlte Menschen sinnlos den Tag in Brüsseler Büros vergeuden. Da kann man schon mal, wenn alle Bleistifte gespitzt sind und der Rest des Tages trübe dahinzudämmern droht, auf die eine oder andere dümmliche Idee kommen.

mehr

Die „Karlisierung“ der Temperatur der Erde

24. Januar 2016 Rud Istvan 2

Rud Istvan
WUWT-Leser wird die die „Pause“ zerschlagende Studie von Karl et al. erinnerlich sein, welche Bob Tisdale so umfassend kritisiert hatte. Bedenklich hierbei ist der vom NOAA-Administrator begangene Versuch der Missachtung des Kongresses durch das Zurückhalten von damit zusammenhängenden E-Mails, obwohl der republikanische Kongressabgeordnete Lamar Smith und sein Congressional Oversight Committee diese angefordert hatten.

mehr

Zurück in die Steinzeit! Die Weimarer Klimaschutzerklärung der Bündnis-Grünen vom 8.1.2016 – Mit Naturgesetzen unvereinbar

23. Januar 2016 134

von Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke und Dipl.-Ing. Michael Limburg
Jetzt mit Video des Auftritts von H.J. Schellnhuber auf der Klausurtagung

Auf ihrer Fraktionsklausur am Freitag dem 8. Januar in Weimar haben die Bündnisgrünen eine „Klimaschutzerklärung“ verabschiedet. Damit haben sie einen Schildbürgerstreich gelandet, denn diese widerspricht nicht nur dem Stand der Wissenschaft, sondern auch den Naturgesetzen – von den Regeln der Ökonomie und Ökologie ganz zu schweigen. Dem Stargast der Klausurtagung, PIK Chef Prof. Hans Joachim Schellnhuber, wird es vermutlich ganz recht gewesen sein, reichen ihm doch bereits wenige Zehntelcelsiusgrade mehr zur „Selbstverbrennung“. Statt Gelächter zu ernten, berichten viele Online-Medien ernsthaft über die „Klimaschutzerklärung“ der Grünen, was uns alle zuverlässig über den intellektuellen Zustand unserer „Eliten“ aufklärt. Nachfolgend wird die „Klimaschutzerklärung“ einer näheren Überprüfung unterzogen. „Kommentar/Richtigstellung“ sind jeweils zugehörig eingefügt.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4 7