Die „Karlisierung“ der Temperatur der Erde

24. Januar 2016 Rud Istvan 2

Rud Istvan
WUWT-Leser wird die die „Pause“ zerschlagende Studie von Karl et al. erinnerlich sein, welche Bob Tisdale so umfassend kritisiert hatte. Bedenklich hierbei ist der vom NOAA-Administrator begangene Versuch der Missachtung des Kongresses durch das Zurückhalten von damit zusammenhängenden E-Mails, obwohl der republikanische Kongressabgeordnete Lamar Smith und sein Congressional Oversight Committee diese angefordert hatten.

mehr

Zurück in die Steinzeit! Die Weimarer Klimaschutzerklärung der Bündnis-Grünen vom 8.1.2016 – Mit Naturgesetzen unvereinbar

23. Januar 2016 134

von Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke und Dipl.-Ing. Michael Limburg
Jetzt mit Video des Auftritts von H.J. Schellnhuber auf der Klausurtagung

Auf ihrer Fraktionsklausur am Freitag dem 8. Januar in Weimar haben die Bündnisgrünen eine „Klimaschutzerklärung“ verabschiedet. Damit haben sie einen Schildbürgerstreich gelandet, denn diese widerspricht nicht nur dem Stand der Wissenschaft, sondern auch den Naturgesetzen – von den Regeln der Ökonomie und Ökologie ganz zu schweigen. Dem Stargast der Klausurtagung, PIK Chef Prof. Hans Joachim Schellnhuber, wird es vermutlich ganz recht gewesen sein, reichen ihm doch bereits wenige Zehntelcelsiusgrade mehr zur „Selbstverbrennung“. Statt Gelächter zu ernten, berichten viele Online-Medien ernsthaft über die „Klimaschutzerklärung“ der Grünen, was uns alle zuverlässig über den intellektuellen Zustand unserer „Eliten“ aufklärt. Nachfolgend wird die „Klimaschutzerklärung“ einer näheren Überprüfung unterzogen. „Kommentar/Richtigstellung“ sind jeweils zugehörig eingefügt.

mehr

Globale Erwärmung: Eine große Herausforderung für Wissenschaft und Gesellschaft wurde von Friends of Science (FOS) effektiv angegriffen

22. Januar 2016 Dr. Tim Ball 2

Dr. Tim Ball
Es gibt eine große Gruppe Wissenschaftler, die ihren Standpunkt zum Klimawandel selten kundtun. Es sind Wissenschaftler, die zumeist im privaten Sektor arbeiten und deren Möglichkeit, sich zu äußern, aus zwei Gründen geringer sind als die regierungsamtlicher Wissenschaftler. Ein Grund ist die Beobachtung von Upton Sinclair: „Es ist schwierig, einem Mann etwas verständlich zu machen, wenn sein Gehalt davon abhängt, dass er es nicht versteht“.

mehr

Energiewende: Plan- und orientierungslos im Nebel

22. Januar 2016 10

Realitätsverweigerung auf Kosten kommender Generationen
von Fred Fr. Mueller
Die deutsche „Energiewende“ war von Anfang an eine Totgeburt, doch die dahinter steckenden Ideologen haben es geschickt verstanden, sich in aufeinanderfolgenden Regierungen gegen jede Kritik durchzusetzen. Endgültig zur Katastrophe mauserte sie sich, seit in relativ kurzen Abständen erst die vollständige Abkehr von der Kernkraft beschlossen und jetzt zusätzlich die Dekarbonisierung der Gesellschaft auf die Tagesordnung gesetzt wurden. Die schon von Anfang an ohne Masterplan betriebene Energiepolitik mündet durch diese Prioritätenänderungen endgültig im Chaos. Im dicksten Nebel wird „auf Sicht“ gefahren und gehofft, man könne die Probleme dann einfach „aussitzen“ . Motto: Die Raute wird’s schon richten….

mehr

Nach der Katholischen Kirche: Jetzt befindet sich auch die Evangelische Kirche im Klimawahn

21. Januar 2016 Bernhard Blach 20

Bernhard Blach*
Johannes Tetzel war im 15. Jahrhundert als Dominikanermönch ein sehr erfolgreicher Ablasshändler, der im Auftrag des Bischofs Albrecht von Brandenburg den Gläubigen Ablassbriefe vom Papst verkaufte. Mit dem Kauf eines solchen Briefes wurden den Gläubigen die Sünden erlassen und sie brauchten diese auch nicht mehr beichten. Getreu dem Tetzel´schen Werbespruch „wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt“ konnten die klammen Kirchenkassen alsbald wieder gefüllt werden.

mehr

Steht die Elektrizitätswirtschaft vor der Verstaatlichung ? Ist die Energieversorgung gefährdet ?

21. Januar 2016 Bernhard Blach 14

Bernhard Blach*
Auf den ersten Blick haben diese beiden Fragestellungen scheinbar nichts miteinander zu tun. Aber auf den zweiten Blick wird ein Schuh daraus. Schauen wir uns daher die wirtschaftliche Situation der vier großen Stromversorger einmal näher an, dann wird schnell klar, dass bald etwas passieren muss. Durch die vom Gesetzgeber erzwungene bevorrechtigte Einspeisung von regenerativen Energieträgern gemäß EEG werden hoch moderne Gas- und Steinkohlekraftwerke immer unwirtschaftlicher.

mehr

Bundesrichter in den USA fällt ein für Aktivisten der globalen Erwärmung verheerendes Urteil

21. Januar 2016 Michael Bastasch 9

Michael Bastasch
Ein Bundesrichter in Washington hat den Umweltaktivisten vorgeschrieben, dass sie nicht „Notwehr“ [necessity defense] geltend machen können, um bzgl. der Gefahr der globalen Erwärmung ihre kriminellen Aktivitäten zu rechtfertigen – ein gewaltiger Schlag ins Gesicht der Hoffnungen der Alarmisten, dass sie die globale Erwärmung als Abwehrschild gegen das Gesetz nutzen können.

mehr

Dieselgate – was sagen uns die Zahlen?

21. Januar 2016 A. Kreuzmann 34

von Dr. Lutz Niemann
Der Dieselskandal erschüttert unser Land – was wird aus VW? VW hatte betrogen, aber warum? Was wird aus der wichtigsten Industrie in Deutschland? Viele Fragen, aber keine Antwort. Doch …hier finden Sie sie.

mehr

Greenpeace Gründer Patrick Moore: Die einzige Konstante beim Klima ist der Wandel

20. Januar 2016 1

In einem vielbeachteten Video (produziert und in Netz gestellt von Prager University hier) bringt es der Mitbegründer von Greeenpeace Patrick Moore auf den Punkt. Die einzige Konstante ist der Wandel, im Leben wie beim Klima. Nichts am derzeitigen Klimawandel ist unnatürlich. Alles läuft in sattsam bekannten historisch eher mäßigen Bahnen ab. Kurz und bündig. Sehen Sie selbst.

mehr

Wir trauern um Bob Carter! Wissenschaftler, Klimaforscher, Pionier, Freund! Ruhe in Frieden

20. Januar 2016 0

EIKE Redaktion
soeben erreicht uns die Nachricht, dass vor wenigen Tagen unser Fachbeiratsmitglied, der international anerkannte Geologe und Klimaforscher Prof. Dr. Robert (Bob) Carter im Alter von 74 Jahren an den Folgen eines Herzleidens im Kreise seiner Familie verstorben ist. Wir trauern um einen herausragenden Wissenschaftler, einen immer fleißigen, verständnisvollen und hilfsbereiten Kollegen und von Anbeginn an Unterstützer und Freund von EIKE. Sein Tod ist auch ein großer Verlust für die Klimawissenschaft. Möge er in Frieden ruhen. Wir werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren.

mehr

Lewandowsky Psychologische Wissenschafts-Ente hat die Medien erreicht

20. Januar 2016 Paul Matthews 0

Paul Matthews
In der Blogosphäre, wurde der Schwindelbericht durch Lewandowsky, Oberauer und Gignac „NASA faked the moon landing—therefore, (climate) science is a hoax“[NASA fälschte die Mondlandung, daher ist (Klima) Wissenschaft eine Falschmeldung] bald nachdem er herauskam, veröffentlicht – siehe Blog-Beiträge von Jo Nova oder Steve McIntyre oder Brandon Shollenberger oder José Duarte und viele andere. Duarte‘s Kommentare sind bedeutsam, da er ein Forscher auf dem Gebiet und viel veröffentlicht. Unter Bezugnahme auf die Ausarbeitung bezeichnete diese als Betrug und forderte den Einzug derselben.

mehr

Die USA wird zur Energie-Supermacht

19. Januar 2016 Marita Noon 9

Marita Noon
Umweltaktivisten lieben eine richtige Krise. Das Verbreiten von Furcht ist ein erprobtes Verfahren, die Finanzierung technischer Fortschritte finanziert zu bekommen, wobei der vom Menschen verursachte Klimawandel gerade am aktuellsten ist. Aber im Jahre 2005 war die „herauf dämmernde Krise“ dem Sierra Club Kansas zufolge das Ende von billigem Öl. Der Beitrag schließt mit den Worten: „Das Ende billigen Öls, gefolgt vom Ende billigen Erdgases, droht starke Ökonomien zu verkrüppeln und schwache Ökonomien zu zerschlagen“. Der Autor schließt: „Die Welt verbrennt Öl schneller als neue Ölvorräte entdeckt werden“.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4 5