Die „Karlisierung“ der Temperatur der Erde

Rud Istvan
WUWT-Leser wird die die „Pause“ zerschlagende Studie von Karl et al. erinnerlich sein, welche Bob Tisdale so umfassend kritisiert hatte. Bedenklich hierbei ist der vom NOAA-Administrator begangene Versuch der Missachtung des Kongresses durch das Zurückhalten von damit zusammenhängenden E-Mails, obwohl der republikanische Kongressabgeordnete Lamar Smith und sein Congressional Oversight Committee diese angefordert hatten.


Im Jahre 2013 hat Jim Hansen angekündigt, dass GISS zum Datensatz ERSST3.0 übergehen werde. Dies bedeutet, dass Gavin Schmidt diesen verwendet haben musste für seine PR zum Januar 2014 als des „Wärmsten jemals“. Es empörte ihn, dass unmittelbar danach darauf hingewiesen wurde, dass aus seinem eigenen Bericht hervorgeht, dass die Chance, dass diese Aussage stimmt, nur 32% betrug.

Noch mehr lange Gesichter (und Futter für das Congressional Oversight Committee) gab es, weil NASA GISS die Karlisierten ERSST4.0-Daten für ihre PR vom 20 Januar 2016 verwendet hatten, mit der sie alarmistisch proklamierten, dass 2015 das wärmste Jahr jemals sei, und zwar mit Abstand!!! (Immerhin handelt es sich um ein Jahr mit einem starken El Nino, ähnlich wie 1998).

Zunächst das Jahr 2014 von der aktuellen NASA-Website, archiviert, um es vor dem Verschwinden im Nirwana zu bewahren. Die NASA postete ihre PR mit dieser Graphik vom 16. Januar 2015:

Die GISS-Anomalie des Jahres 2014 beträgt glatt 0,64°C (wird im PR-Text nicht erwähnt).

Man beachte, dass GISS 2014 den Stillstand zeigt, der auch in den Satelliten- und Radiosonden-Beobachtungen hervortritt. Auf der gemeinsamen Pressekonferenz der NASA und der NOAA 2016 wurde diese Graphik gezeigt (vielleicht im Hinblick auf die Anhörung von Senator Cruz im Dezember ,Daten vs. Dogma‘). 2015 ist nicht das wärmste Jahr.

Zweitens, von der gleichen Website stammt die NASA-Version der gemeinsam von NOAA/NASA posaunten PR des wärmsten Jahres jemals (mit Abstand), gepostet am 20. Januar 2016:

Die global gemittelten Temperaturen 2015 brachen den bisherigen Rekord des Jahres 2014 mit 0,13°C. Nur einmal zuvor, nämlich 1998, war der neue Rekord derartig höher als der alte.

Einfach gesagt, es gab über das Jahr 2014 eine Zunahme der GISS-Anomalie von 0,13°C.

Dies sollte bedeuten, dass der alarmierende Rekord 2015 (0,64 + 0,13) 0,77°C betragen sollte.

Aber nicht in der Welt der Befürworter der globalen Erwärmung.

Von der gemeinsamen Pressekonferenz am 20.Januar 2016:

Es ist schlimmer als wir dachten. Die offizielle NASA GISS-Anomalie 2015 beträgt 0,87°C!!!

Anders illustriert hier die Anomalie-Aufzeichnung der NOAA 2014 von ihrer Website (archiviert) im Vergleich zur gleichen Darstellung für das Jahr 2015, also der, die Adm. Tetley an prominenter Stelle in der Daten-vs.-Dogmen-Anhörung vorgestellt hatte, um den Stillstand herunter zu spielen:

Vor der Karlisierung: Stillstand! Nach der Karlisierung: Kein Stillstand!

Dies ist alarmierende globale Erwärmung. Aber sie ist nicht von CO2 verursacht. Es ist offensichtlich nur die Folge davon, dass regierungsamtliche ,Wissenschaftler‘ die ,offiziellen‘ Temperaturaufzeichnungen verändert haben. Ein Sprung von 0,1C in dem, was die GISS-Anomalie 2014 vermeintlich sein soll, gefingert während des Jahres 2015. Er ist nur bemerkbar durch das gewaltige Mediengetöse, das die NOAA und die NASA losgetreten haben und welches sie jetzt nicht wieder rückgängig machen können. Es gibt viele zusätzliche Beispiele.

„O, what a tangled web we weave when first we practice to deceive“

– Marmion, canto 6 stanza 17, by Sir Walter Scott#

Tom Karl und Gavin Schmidt bei der NASA haben ein verworrenes Netz gesponnen.

Vielleicht können Senator Cruz und Repräsentant Smith dieses Netz entwirren.

Link: http://wattsupwiththat.com/2016/01/21/the-karlization-of-earths-temperature/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

2 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Hallo, der Artikel ist für Klima-Neulinge nicht brauchbar, weil er zu viel Hintergrundwissen voraussetzt. Bitte nehmen Sie den Leser mit, in dem Sie die "karlisierung" erklären. Auch "GISS" sollte vielleicht neben vielen anderen Abkürzungen erklärt werden.

Viele Grüße, m. Fiedler

2

Den Begriff "Karlisierung" ist wunderschön. Besser kann man die Manipulationen von T. Karl und Konsorten nicht bezeichnen.
MfG