Klimapanik allerorten – die 25 jetzt 26 schrägsten Horror-Zitate zum Weltklimagipfel in Paris

Volker Angres vom ZDF in Paris am 30.11.15

Dantes Inferno muss ein Kindergarten sein, gegen die Hölle, die uns nach den Prognosen mancher „Klimawissenschaftler“„ und ihrer willigen Verstärker in Medien und Politk durch den Klimawandel erwarten. Deren Panikmache dient jedoch allein dem Zweck den Verstand der Mitmenschen auszuschalten und durch schiere panische Angst zu ersetzen. Doch mit Wissenschaft hat das schon lange nichts mehr zu tun, sondern allein mit Spökenkiekerei mittels Computer.
Unter dem Vorwand von Wissenschaft soll damit auf die Verhandler in Paris so massiver Druck aufgebaut werden, dass sie in ihrer Angst die notwendigen Schritte zu einer weltumspannenden Ökodiktatur gehen. „Angst essen Seele auf“, dieser Titel eines Fassbinder-Films aus den 70er Jahren kennzeichnet den angewandten Mechanismus zwar poetisch aber sehr genau.


Rainer Hoffmann vom Klimamanifest von Heiligenroth hat für unsere Leser die schrecklichsten, wie auch die dussligsten Worthülsen und das wichtigtuerische Papperlapapp vieler Teilnehmer und Berichterstatter herausgesucht, wie sie in den letzten Wochen in Endlosschleife auf uns niederprasselten. 

 Video der 25 schrägsten Zitate

Besonders hervorgetan haben sich dabei, wie immer, die Öffentlich-Rechtlichen deren als Experten bezeichneten Plappermäuler jede Gelegenheit nutzten, ihre oft völlige Ahnungslosigkeit vielfältigst unter Beweis zu stellen.  

Video mit dem schrägsten Zitat des Ex-Terminators Arnold Schwarzenegger, der in Paris auf eine Herde seines gleichen traf um mit ihnen die Welt zu "retten". Mit Dank an R. Hoffmann für die Findung dieses Glanzstückes angewandter Klimapolitik

Wir bitten unsere Leser eine Rangfolge der größten Paniker zu erstellen, ahnen aber, dass der erste Platz vermutlich dem Alten vom Telegrafenberg in Potsdam zukommt.

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

18 Kommentare

  1. zu #12: Alex Franke sagt:…und das schon von 2010 !!! …

    Leider ist es zeitlich umgekehrt. Es ist nicht schon von 2010 sondern bis etwa 2010. Damals kamen in öffentlichen und privaten Rundfunksendern noch viele realistische Informationen. Ich hatte am 2.12. ein paar andere Links zu Filmen von ARD, Spiegel TV und RTL angegeben:

    http://tinyurl.com/z9vpyzv

    http://tinyurl.com/nse7jbv

    http://tinyurl.com/nd8poeq

    Damit stellt sich die Frage, wer den Journalisten und Moderatoren diese Meinungsmanipulation so extrem vorschreibt. Treffen die sich auf Geheimveranstaltungen? Das ist alles viel extremer als zu DDR-Zeiten. Damals mussten sich die Journalisten an die Politik anpassen und durften nicht veröffentlichen, was sie manchmal wollten. Deshalb sagte man damals „wir müssen zwischen den Zeilen lesen um die Wahrheit zu erfahren“.

    Heute orientiert sich die Politik an Walter Ulbricht. Der sagte: „Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben“

    Es betrifft nicht nur das Klima, bei fast allen Themen im Fernsehen und Zeitungen wird die Bevölkerung manipuliert.

  2. Ich habe das Video nach dem ersten Stück abgebrochen. Felix Ekardt ist Jurist, Philosoph und Soziologe und nun ist er Klimaexperte. Er sagt „…aufgrund vermehrter Migrationsströme und möglicherweise vermehrter militärischer Auseinandersetzungen …“

    Doch wer hat die verursacht. Kennt er den Bürgerkrieg in Uganda? Offensichtlich nicht. Wer hat den Krieg dort verschärft (nicht verursacht), die Bevölkerung vertrieben und ein Kind ermordet? Nehmen wir mal das Unternehmen aus Großbritannien. Das ist ganz ökologisch und nahm deshalb gern Geld aus den CO2-Gebühren an. Das waren die nachhaltigen Ökoexperten und das Klimaabkommen beim Kyoto-Protokoll.

    http://tinyurl.com/qzea4ja

    Da spendet die UNO ganz nachhaltig CO2-Geld, um die Klimaerwärmung zu verhindern. Dazu baut das Unternehmen aus GB in Uganda Wälder an. Geht nicht, weil kein Platz ist? Kein Problem, man muss die Bevölkerung vertreiben. Dazu werden massenhaft Wohnungen abgebrannt und die Bevölkerung wird aus Uganda vertrieben. Kein Problem. Die Politiker nennen sie dann Migranten und reden nicht über die Ursache Kyoto-Protokoll.

    Schlussfolgerung: mehr Spenden verursachen mehr Krieg und mehr Migranten und damit in den Ländern mehr Armut. Landwirtschaft für Nahrungsmittel? Wohnungen für Bevölkerung? Geht alles nicht. Dort müssen mehr nachhaltige Wälder gebaut werden.

    Über Zusammenhänge denken unsere „Experten“ sowieso nicht nach.

    Das Problem mit den Spenden hatte auch eine Politikerin aus einem asiatischen Land vor einigen Jahren erkannt. Die UNO sollte mit dem „Spenden“ aufhören, weil das mehr Probleme und mehr Armut erzeugt. Über die TV-Sendungen aus den 1990er Jahren, wo diese Probleme genannt wurden, wird heute nicht mehr geredet. Dann hätten die NGOs auch Probleme. Deren Chefs werden durch Spenden innerhalb kürzester Zeit zum Millionär. NGO … lohnt sich doch, klingt auch besser als Aktien.

  3. #26 Das hat eher etwas mit den verursachten Emissionen der Lagerfeuer in den Hütten zu tun.

    Es geht hierbei also eher um den Umweltschutz als dem Klimaschutz. Davon abgesehen kann man ein Klima nicht schützen.

  4. #6 Alex

    Was sieht man, blickt man nach Rom? Alte Männern in bunten Kleidern, die seltsame Gesänge abhalten und in jahrhundertealten, prächtigen Gebäuden auftreten, die finanziert wurden durch klingende Taler, abgepresst von Generationen von Leichtgläubigen unter Androhung von Höllenqualen. Aber das Programm, mit dem sie seit 2000 Jahren unterwegs sind schwächelt heute etwas. Der luxuriöse Lenz mit Doppelbadewanne in den Residenzen ist in Gefahr. Was tun? Das Programm modifizieren. Die Schöpfung bewahren, Reichtum umverteilen, das Klima retten, egal, Hauptsache es funktioniert und lässt neue Taler im Kasten klingen. Für die Gläubigen gilt weiter ein abgewandeltes Zitat von Gottfried Benn, dumm sein und einen Glauben haben, das ist das Glück!

  5. – Zum lachen und weinen zugleich –

    Auf n-tv wurde ein Artikel veröffentlicht, der darauf hinweist, dass es nun einen Entwurf gibt, der lediglich für eine Temperaturerhöhung von 1,5°C sorgt. Ihr könnt diesen Satz gern mehrmals lesen, aber es bleibt dabei: Die Rede ist von 1,5 Celsius. Wenige Tage zuvor berichteten Die Grünen hingegen, dass sogar das Ziel von 2°C verfehlt wird. Was ist passiert? Bestimmt ist vor dem festgelegten Termin, an dem der Kampf gegen das Klima stattfinden sollte die Temperatur bereits um 0,6°C gestiegen. Folglich dachte sich jeder: „Hey, dass gilt nicht. Jetzt schummeln wir auch!“

    » http://goo.gl/tBL84v

    Textentwurf nennt 1,5-Grad-Ziel: Klimaschutzabkommen nimmt Formen an
    Jährlich 100.000.000.000 Euro für Entwicklungsländer.

  6. Es ist doch egal, was für einen Unfug die Klimaphobiker von sich geben. Wichtig ist, dass am Ende die Kasse stimmt.
    Gerade schrieb mir jemand, den ich auf den Boden der Realität zurückholen wollte:
    „Ich habe kein Interesse viel Zeit für Nachforschungen auf diesem Gebiet zu investieren.“ Und dazu: „Ich habe kein Problem, mehr Geld höhere Energiekosten zu zahlen, um unserem Planeten beim Überleben beizustehen.“

  7. Bei den Neandertalern gab es je ein Pendant zu den Herren Schellnhuber und Latif.
    Die, trotz eines sich ankündigenden Temperatursturzes,Eiszeit, dazu rieten, man solle sich mit Sonnenschutzcremes eindecken, denn es drohe eine Hitzewelle, weil, zu oft mit den Keulen geschwungen würde, was zu einer Wolkenverschiebung führe und die Schattenwirkung demzufolge ausbleibe.
    Als dann die Temperaturen sanken, erklärten sie ,es sei ein subjektiver Eindruck. Die Phase der Erwärmung würde weiter, bis zur Katastrophe, fortschreiten, wenn man nicht mit dem Keulenschwingen aufhöre!
    Parallelen zu heutigen Ereignissen sind rein zufällig, aber beabsichtigt!

  8. 6/25 > Latif
    Natürlich gibt es Unsicherheit…
    Wir wissen ganz genau, daß es Unsicherheit gibt…..
    GENAU, ausgerechnet DER verein hat ja schon jemals was in richtung
    „sorry, das war leider nix, das war zu ungenau“
    von sich aus zugegeben !

    8/28 Angres:
    Der Vertrag von Paris wird von vorn herein keine konkreten Ziele enthalten
    Keine Weltklimapolizeit….Indirekte Instrumente… von NGO-Leute kommentiert

    13/25 Durch die Arktisschmelze steigt der Meeresspiegel
    Ich brech zusammen….. Die sollten mal die schmelzenden eiswürfel in einem getränkeglaßs beobachten und sich dann gedanken zu der obigen aussage machen

    19/25 Lesch….
    Nun ja.. denke MEHR braucht man zu diesem „beitrag nicht zu sagen… DER mann geht mir bereits seit geraumer zeit gewaltig wo hin !
    Als ob die Meeresküsten von je her schon DAS Anbaugebiet der welt wäre. Schon mla was von salzwasser und anbauproblemen gehört, herr lesch ? Allein die länge der küsten zusammen gerechnet… da bräuchte es sicherlich wal“horden“, daß es im meer eng werden würde.
    Aber das ist ja nicht der hintergrund der aussage.. Hauptsache es wurde irgendwas in zusammenenhang mit den klima gebracht.

    20/25 Schelnhuber
    Ach du schande… wütendes wetter
    4-5 grad..
    und dann 6/8/10grad
    Wenn ich mir vorstelle, daß die Inuit bei einer durchschnittstemp leben, die im gegensatz zu zentralafrika ca. 40grad unterschiedlich ist….. und DENNOCH leben menschen sowohl hier, wie dort !
    Die TÄGLICHEN temp-schwankungen in einer wüste (in der auch menschen leben) sind bereits um ein vielfaches höher, also die vom Prof. Dr. med. dent….. so salbungsvoll herbei gelabert.
    Das nackt und wasser und wind ist wohl seine öieblingsvorstellung….. meine herren, das bild bekomm ich grad nicht mehr ausm kopf !

    24/25 Latif und der Pabst
    Ja hr. latif, wenn man einem alten mann lange genug was „ein speibt“ (wie man hier in bayern sagt), dann glaubt er das irgendwann mal und läßt sich ggf auch zu ziemlich schwachsinnigen aussagen verleiten.
    Daß wir mit unserer welt um einiges pfleglicher umgehen sollten/MÜSSEN, das bestreitet keiner, aber das was IHR dem alten herren in seinem elfenbeinturm da unter geschoben habt…. oooh mei, ich hoffe für euch, daß es eine hölle (für euch) wegen lügerei gibt.

    25/25 Wetter = Klima
    Also das mittel aus 30 jahren wetter ist das Klima… ABER eigentlich paßt uns das nicht, deswegen müssen wir das abschaffen und uns auf
    Indizien,
    Vermutungen
    Möglichkeiten (sowohl das eine, wie das andere)
    können davon ausgehen

  9. Mein persönlicher Favorit ist Nr. 24, in der Mojib Latif schwafelt das die Katholische Kirche jetzt nach 2000 Jahren plötzlich die Wissenschaft erkannt hat 😉

    Es ist wohl eher so, das die Kirche die Gunst der Stunde nutzt um sich Wissenschaft auf die Fahne zu schreiben und gleichzeitig die Gläubigen weiter in Angst und Schrecken zur Bewahrung der Schöpfung zu verbreiten.

    Also nicht nur die Wissenschaft berät die Kanzlerin, sondern auch noch die Kirche. Dann muss ja was dran sein. Aber Moment mal, ist es nicht die Gleiche Wissenschaft (PIK), welche die Kirche und die Kanzlerin berät? Halleluja!

    Woher kommt mir das nur bekannt vor? Ach, ja natürlich wenn hunderte Leitmedien eine DPA Meldung verbreiten, dann muss das ja stimmen. Bei so viel Unabhängigkeit muss das ja stimmen.

    Mal sehen, vielleicht schreibt Schellnhuber noch eine „Enzyklika“ für Scientology, dann können wir sicher sein, the Science is settled.

    Amen.

  10. Das ganze Klimagedöns wiederholt sich in einer Endlosschleife. Den Quatsch hatten wir schon in den 1970er Jahren, nur mit umgekehrten Vorzeichen:

    Der Klimatologe und Professor an der Wisconsin-Universität Raid A. Bryson sagte eine Abkühlung von 4 Grad voraus und meinte, damit kommt die nächste Eiszeit bestimmt (Hamburger Abendblatt 21.3.1970).

    Der angesehene Chefklimatologe des nordamerikanischen Environmental Sciences Services Murray Mitchell sieht die Welt bereits seit 1950 unter dem Einfluss eines „Cold Snap“ (Kälteeinbruchs). Auch er macht mit hoher Wahrscheinlichkeit den Mensch als Verursacher aus (Welt 13.2.1970).

    Namhafte Wissenschaftler in den USA schreiben einen Brandbrief an den Präsidenten der USA. Darin warnen sie vor einer drohenden, vom Menschen verursachten Klimakatastrophe. Wenn sich die Weltmitteltemperatur weiter so entwickelt, wie in den vergangen 20 Jahren, steuert der Planet auf eine neue Eiszeit zu!

    Kurz zuvor hatte Dr. Steve Schneider in einem viel beachteten Aufsatz vorgerechnet, dass sich die Welttemperatur um bis zu 3 Grad verringern könnte. Verursacht werde diese Klimakatastrophe durch die vom Menschen erzeugte Luftverschmutzung.

    Es gab ernstgemeinte Vorschläge von Wissenschaftlern, wie man eine neue Eiszeit hinausschieben könnte. Man wollte Gletscher mit schwarzer Kunststofffolie oder Millionen Tonnen Kohleruß bedecken und zum Schmelzen bringen, um so die Sonnenrefflektion zu vermindern und die Temperatur zu erhöhen.

    Heute werden die Gletscher mit weißen Tüchern abgedeckt, um sie im Sommer vor dem Abschmelzen zu schützen. Das entbehrt nicht einer gewissen Ironie.

    Der Klimatologe George J. Kulka stellte bei der Auswertung von Sattelitendaten eine schnell zunehmende Eis- und Schneebedeckung fest. Außerdem machte er kältere polare Höhenströmungen für die Dürren in Afrika und die Ausweitung der Sahara und anderer Wüsten verantwortlich (Time 24.3.1074).

    Es gibt keinen Zweifel mehr, das Wetter spielt verrückt. Forscher aus 70 Nationen starten die umfassendste meteorologische Operation der Geschichte, um die Ursachen zu erforschen und gründen das Global Atmospheric Research Program GARP. Es steht jetzt fest, es wird seit 30 Jahren kälter. Seit 1940 ist die Durchschnittstemperatur um 1,5 Grad gesunken, sagt das GARP (Wirtschaftswoche 28.4.1974).

    Der Direktor des Instituts für Umweltstudien an der Universität von Wisconsin Reid A. Bryson sieht die ganze Menschheit in Mitleidenschaft gezogen, wenn der derzeitige Trend anhält. Eine Milliarde Menschen würden dann verhungern, sagt er voraus.

    Die Chancen für eine rasche Rückkehr eines günstigen Klimas, wie etwa der Dreißigerjahre, schätzt der US-Forscher James Mc. Quigg bestenfalls auf eins zu 10.000 (Spiegel 12.8.1974).

    Nigel Calder, der Herausgeber der angesehenen britischen „New Scientist“ sah in der „Götterdämmerung“ im Mythos nordischer Völker ein realistisches Szenarium für unsere Zukunft und hielt den Beginn der nächsten Eiszeit für sehr wahrscheinlich (SZ 10.04.1975).

    Der Nobelpreisträger Linus Pauling sagte in einem Artikel der FAZ, die Klimaveränderung könnte in einer globalen Katastrophe münden, in den bisher härtesten Test für die menschliche Zivilisation.

    Dr. Paul Ehrlich prophezeit allen ernstes: „Die Wahrscheinlichkeit, dass wir (die Menschheit) die Jahrhundertwende erleben, liegt vielleicht bei 1 bis 2 %!“

    Doch dann endete die Eiszeitdiskussion völlig überraschend!
    Die Wissenschaftsgemeinde sagt zu so einer Entwicklung auch:
    „Nichts ist trauriger, als eine schöne Theorie, die von hässlichen Fakten entkräftet wird!“

    Anfang der 1980er Jahre bis zum Jahrtausendwechsel kommt es zu einem schnellen Temperaturanstieg (aus der kalten Phase der 60er und 70er Jahre heraus).

    Die gleiche Wissenschaft entdeckt die globale Erwärmung als größte Katastrophe der Neuzeit. Schuld soll wieder der Mensch sein!

  11. Sorry. Wer schaut sich hier noch freiwillig die deutschen Qualitätsmedien an? Wer halbwegs bei Verstand ist hat bereits abgeschaltet. Wer mutig ist verweigert auch die Fernsehzwangssteuer.
    Lernfähigkeit der Medien wird nur über den Weg des Geldmangels möglich sein. Weniger Quote/Auflagen, weniger Werbeeinnahmen. Das wirkt. Dauert nur ein wenig.

  12. Zum Wunsch einer Rangliste:

    Bei Erstellung dieses Videos kam mir auch zu Beginn in den Sinn, ein sog. „Top-Ten-Ranking“ zu erstellen. Aber mir ist dann schnelle klargeworden, dass das die Bedeutung bestimmter Zitate abgewertet hätte. Denn ich finde, dass jedes Zitat in seiner Dubiosität „gleichwertig“ ist und einige Zitäte zusätzlich erst den richtigen „Trash-Faktor“ entfalten, wenn man diese Zitate in Zusammenhang mit anderen der 25 Zitaten (auch Bildern) sieht.

    So kommt z.B. der TRASH-Faktor der CO2-Messung erst so richtig rüber, wenn man die Zitate 04 und 05 zusammenwirken lässt.

    Oder die „selektive Wahrnehmung“ von Sonja Mikich (Zitat 18) wird so richtig deutlich, wenn man die Zitate vorher und nachher ebenfalls wirken lässt…oder zusätzlich auch die schwimmenden Eisbären bei Minute 24:31…

    Lustig ist ja auch, dass ich bei Beginn der Erstellung des Videos spontan nur 8 Zitate „auf der Pfanne“ hatte und ich glaubte, Mühe zu haben, wenigstens 10 Zitate für das Video voll zu kriegen.

    Nun sind es 25 Zitate geworden…

    Ich hätte es eigentlich wissen müssen, dass sich der „Klima-Trash“ bei ARD und ZDF seit mindetens 8 Jahren (seit 2007) eher gesteigert als gemässigt hat.

    Und ich „befürchte“, ich könnte bis zum Konferenzende noch ein weiteres Video mit weiteren 25 „Klima-Trash-Zitaten“ erstellen…

    Aber es gibt auch eine positive Anmerkung:
    Der Bayerische Rundfunk hat sich in einem Kommentar auf YOUTUBE für einen Fehler ENTSCHULDIGT, hier in den Kommentaren nachzulesen:

    Es geht also…es gibt also noch Redaktionen bei den gebührenfinanzierten TV-Sendern, die „lernfähig“ sind…

    Und es bleibt abzuwarten, wie der WDR „Rundfunkrat“ mit der Beschwerde zur Manipulation bei Quarks&Co umgehen wird:

    Eingangsbestätigung des WDR Rundfunkrates liegt mittlerweile vor…

  13. Entschuldig sie Wortwahl, aber der „Herr Professor Hans Joachim Schellnhuber“ hat wirklich keine Ahnung und war garantiert niemals in der Wüste! Dort würde sich garantiert niemand bei 50°C oder mehr nackt in die Sonne stellen und sich mit Wasser übergießen. Genau genommen, sind diese Menschen eher bis oben hin Bekleidet und lassen im schlimmsten Fall nur noch einen kleinen Sichtschlitz frei, damit sie etwas sehen können. Dieser Spalt dient als Ersatz einer Sonnenbrille, was man wahrscheinlich auch als Elite-Soldat lernt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

*