Globale Erwärmung in der Arktis

31. Dezember 2015 N. N. 33

Der Arktische Ozean erwärmt sich, Eisberge werden immer seltener, und an manchen Stellen finden die Seelöwen das Wasser zu warm. Dies geht aus einem Bericht an das Commerce Department vom Konsulat in Bergen, Norwegen, hervor. – und das war 1922

mehr

EIKE wünscht allen Lesern und Unterstützern einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

31. Dezember 2015 11

Es möge für Sie wie für uns alle ein erfolgreiches Jahr werden, in dem wir gesund, munter und mit frischen, vereinten Kräften fröhlich dazu beitragen, den Klimaspuk und die mit ihm begründete Energiewende ihren verdienten Platz auf dem Müllhaufen der Geschichte zu verschaffen. Wenigstens diesem ein wenig näher zu kommen.

Redaktion und Vorstand

mehr

Ersticken wir wirklich den Ozean mit Plastik? Auf den Spuren der Schaffung eines Öko-Mythos

31. Dezember 2015 Larry Kummer 10

Larry Kummer
Vor einigen Tagen entlarvte Kip Hansens „An Ocean of Plastic” gründlich die Mythen über den „Great Pacific Garbage Patch“ [Große Müllansammlung im Pazifik *]. Aber wer hat diese Geschichte geschaffen?
Wie viele der Gruselgeschichten unserer Zeit, kam es aus der Interaktion der eigentlichen Wissenschaft mit Aktivisten und Anklick-Köder suchende Journalisten. Es ist ein Beispiel dafür, wie echte Probleme durch Mythen maskiert werden, lässt uns gespalten und nicht in der Lage zu reagieren zurück. Um dies ein in sich geschlossenen Beitrag zu machen, wiederholt es etwas der Inhalte, die von Hansen abgedeckt wurden.

mehr

Britische Regierungsvertreter: Für Überschwemmung in England ist der Klimawandel verantwortlich

30. Dezember 2015 Eric Worrall 4

Eric Worrall
Einführung des Übersetzers: Vor ein paar Tagen ist auf dieser Website ein von mir übersetzter Beitrag freigeschaltet worden, der sich mit den wirklichen Hintergründen der Überschwemmungen in England befasst, und zwar hier. Natürlich ließen offizielle Versionen der AGW-Ideologie nicht lange auf sich warten, wie der erste Beitrag von Eric Worrall zeigt. Genauso prompt regte sich aber auch Widerspruch zu dieser offiziellen Version, wie der zweite Beitrag belegt. Darum werden beide Beiträge hier übersetzt. – Chris Frey, Übersetzer

mehr

Die 11 größten Probleme für Wind und Solar

30. Dezember 2015 Andrew Follett 6

Andrew Follett
CFACT hat für diesen Beitrag mit ,The Daily Caller‘ zusammengearbeitet und bedankt sich dafür, den Inhalt von deren Experten-Einsichten und -Analysen auf CFACT bekannt zu machen.
Trotz Präsident Obamas Veto gegen Versuche, seinen ,Clean Power Plan‘ zu Fall zu bringen (hier) und jüngsten Steigerungen der Zwangsausgaben der Steuerzahler ((hier), geht es Wind und Solar richtig schlecht. Um die Kohlenstoff-Reduktionsziele zu erreichen, sind weitere Ausgaben in Höhe von 90 Billionen Dollar unabdingbar.
Es gibt zahlreiche fundamentale Probleme bei Wind und Solar. Wir wollen hier die 11 größten dieser Probleme besprechen.

mehr

Aktuell zu Überschwemmungen in England: Was die Behörden der Bevölkerung nicht sagen

29. Dezember 2015 Philip Walling 14

Philip Walling
Inmitten all der Zerstörung und der gegenseitigen Beschuldigungen hinsichtlich der Überschwemmungen in Cumbria erwähnt kaum jemand einen Faktor, der zwar nicht der einzige Grund ist, der sehr wohl aber zum Ausmaß derselben beigetragen hat. Dieser Faktor ist die nahezu vollständige Einstellung der Ausbaggerungs-Arbeiten in unseren Flüssen, seit man uns aufgefordert hat, die European Water Framework Directive (EWF) in UK im Jahre 2000 in ein Gesetz zu gießen.

mehr

Nach Paris: Was kommt jetzt, was wird es uns kosten, und was kann man dagegen tun?

29. Dezember 2015 Marita Noon 1

von Marita Noon
Die UN-Klimakonferenz endete wie vorhergesagt mit großem Getöse über das „Abkommen“, welches wenig durchsetzbare Inhalte enthält – anders als die Reporter-Emissionen in Gestalt der Reportagen. Die Reduktionsziele sind der New York Times zufolge „im Wesentlichen freiwillig“.
Trotz der enttäuschenden Ergebnisse für den anti-fossilen Mob hat der Sierra Club schadenfroh getwittert: „Fossile Treibstoffe haben jetzt ein Verfallsdatum“.

mehr

Fette Eisbären: Population der Svalbard Eisbären ist in den letzten 11 Jahren um 42% gestiegen.

28. Dezember 2015 Susan J. Crockford 5

Susan J. Crockford (*)
Die Ergebnisse der Barentssee Populationsuntersuchung von diesem Herbst wurden vom Norwegischen Polarinstitut freigegeben und sie sind phänomenal: Trotz einiger Jahre mit schlechten Eisbedingungen, gibt es um Svalbard jetzt mehr Bären (~ 975) als noch im Jahr 2004 (~ 685) (ein Anstieg von 42%) und die Bären waren in gutem Zustand.

mehr

Die neuen Energien im Jahr 2015 und im Jahr 2050 nochmals erklärt für Dummies

28. Dezember 2015 40

von Helmut Kuntz
Teil 1 Einspeise-Rückschau und Vorschau
Dieser Artikel zeigt ergänzend zu den Monatsdarstellungen die Daten der Ökoenergie über einen kompletten Jahresverlauf von Dez. 2014 – Ende Nov. 2015 und als Simulation für das Jahr 2050 (anhand der Regierungs-Planwerte). Im später erscheinenden Teil2 wird dann auf die daraus resultierende Netzproblematik eingegangen. Detaillierte Erklärungen zu den elektrotechnischen Begriffen und Ganglinien sind im Artikel „Wind und Solareinspeisung im November“ hier) nachlesbar.

mehr

Weltklimagipfel in Paris – Glanzleistung oder Armutszeugnis?

27. Dezember 2015 14

von Wolfgang Thüne
Kaum hatte der 21. Weltklimagipfel in Paris begonnen, da titelte schon DIE WELT am 1. Dezember 2015: „Die glorreichen Hunderteinundfünfzig“. Der Untertitel: „So viele Staats- und Regierungschefs wie nie zuvor versuchen auf dem Klimagipfel in Paris, die Welt zu retten. Nach der Blamage wie dem Debakel von Kopenhagen (2009) war der selbst inszenierte Erwartungsdruck groß, musste unbedingt ein Erfolg her. Diese Konferenz sollte „unsere Welt“ verändern. Sie soll die Erde retten! Es sei die letzte, die wirklich allerletzte Chance.

mehr

Presseinformation – Watt bei # AGU15 Die Qualität der Temperaturstation Standortfragen für die Temperaturtrends

26. Dezember 2015 Anthony Watts 2

Anthony Watts
30 Jahre Trends der Temperatur werden niedriger angezeigt, bei Verwendung von gut gelegen, hochwertigen NOAA Wetterstationen, die keine Anpassungen der Daten erfordern.

[Umfangreiche und langjährige Auswertung und Dokumentation der Wetter-Mess-Stationen in den USA zeigen, das (auch dort) die ermittelten Temperaturtrends abhängig von der Auswahl des Standortes und der Messeinrichtungen sind- Für mich besonders lesenswert, die Erläuterungen des Autors am Ende des Beitrags; Zusammenfassung Übersetzer]

mehr

Versickernde Sintflut

25. Dezember 2015 Frank Horns 7

von Frank Horns*
Dank Treibhauseffekt schwelle der Meeresspiegel dramatisch an, heißt es – die Realität sieht anders aus. Auch beim UN-Klimagipfel in Paris zeigt sich: Zum Katastrophenszenario eines vom Menschen verursachten Klimawandels gehört stets der rasante Anstieg des Meeresspiegels. Ganze Länder soll er verschlingen und Millionen Menschen zu Klimaflüchtlingen machen. Nur: Es gibt zahllose Fakten, die eher das Gegenteil einer drohende Sintflut belegen.

mehr

Heiße Luft ablassen

25. Dezember 2015 Donna Laframboise 0

Donna Laframboise
Einführung des Übersetzers: Vor ein paar Tagen habe ich mir in diesem Kommentar ein paar Gedanken als interessierter Laie zu dem Pariser Vertrag gemacht. Hier folgt nun ein Kommentar von der investigativen Journalistin Donna Laframboise, die mit einer überaus akribischen Feinarbeit offen gelegt hat, wer hinter den Namen der Autoren der IPCC-Berichte steckt. Sie ist genauso interessierter Laie wie ich selbst, daher hielt ich es für eine gute Idee, einen weiteren Kommentar aus diesem Blickwinkel zu übersetzen. – Chris Frey, Übersetzer

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 5